Close
Ergebnis 1 bis 45 von 45
  1. #1

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261

    Motorraum verfeinern (Sportluftfilter)

    Moin zusammen,

    ich bin zwar noch halb daran mein Frühlingsprojekt abzuschliessen plane aber schon das Herbstprojekt.
    Geplant ist es den Motorraum auf Vordermann zu bringen. Also ordentlich sauber machen vielleicht das ein oder andere Teil noch mal nachlackieren usw.

    Ich steh halt mega darauf wenn man die Motorhaube öffnet und es darunter gut aussieht. Hier geht es nicht um den Sinn dahinter sondern um den persönlichen Geschmack.

    Dabei sind mir vorab schon mal 2 Sachen aufgefallen. Ich würde gerne den großen Wischwasser-Tank durch einen kleineren unauffälligen ersetzen. Hat da zufällig einer Erfahrungen mit?

    Das andere und komplizierte Thema ist der Luftfilter. Ich hätte mega gern einen offenen Sportluftfilter drin. Aus rein optischen Gründen und nicht wegen 0,5PS mehr.
    Gibt es überhaupt noch eine Option einen eingetragen zu bekommen?
    Ich weiss noch bei meinem ersten Auto DAMALS war noch viel möglich, egal ob K&N oder Raid oder so. Was für Möglichkeiten gibt es Heute für den MX5 die auch vom TÜV abgesegnet werden?

    Gruß
    Matze

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275
    Moin,

    mir käme kein Sportluftfilter in den Motorraum, weil ich da eher mit einem Leistungsverlust rechnen würde.
    Wenn's denn unbedingt sein müsste, würde ich wohl versuchen, einen abgeschotteten Bereich zu schaffen,
    der keine Motorabwärme abbekommt. Luftkanal von vorne schaffen für Kaltluft und ausprobieren.

    Wenn's ein geölter Filter ist, wäre ich vorsichtig, dass er nicht zu stark eingeölt wird, zumindest Luftmassenmesser stehen da nicht so drauf.

    Im Download-Bereich von mx-5.de sollte es ein Gutachten geben, vielleicht damit mal beim TÜV anfragen.
    http://mx-5.de/html/downloads.html

    Grüße
    HansHansen

  3. #3

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Moin danke für den Hinweis.
    Hab mir das Gutachten mal angescahut und bin dann auf der Homepage des Herstellers gelandet.

    Angeblich haben die das Teil im Angebot mit Gutachten für den MX5. Wie realistisch ist es denn das eingetragen zu bekommen? Dachte nach diversen Artikeln in Foren dass die Eintragung vom 57i nicht mehr möglich ist.

    Gruß
    Matthäus

  4. #4

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275
    Zitat Zitat von matze_matze Beitrag anzeigen
    Wie realistisch ist es denn das eingetragen zu bekommen? Dachte nach diversen Artikeln in Foren dass die Eintragung vom 57i nicht mehr möglich ist.

    Gruß
    Matthäus
    Unabhängig davon, was man in Foren gesagt bekommt:
    Entscheidend ist das, was der Prüfer sagt, bei dem Du's gerne eingetragen bekommen würdest.
    Falls Du vor Ort bei einem oder mehreren nicht weiterkommst, könntest Du's bei einem ortsansässigen Tuner versuchen, die haben oft einen besseren Draht zum TÜV.
    Und spätestens, wenn Jan von SPS sagen würde, bei ihm geht's auch nicht, dann wird die Lage langsam hoffnungslos.

  5. #5

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Danke für den Hinweis

    Ich finde es nur so nervig dass es immer eine Frage des Prüfers ist. Jeder macht es wie er will, wer jemanden gut kennt ist klar im Vorteil und und und.
    Denke werde wenn es soweit ist mal zum TÜV und zur Dekra fahren und hoffen dass die ihr OK geben.

  6. #6

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Diese Seite ist als Info ganz nützlich:
    https://www.bussgeldkatalog.org/luft...tfilter-tuning

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Saarland.
    Beiträge
    8.212
    Wenn Du einen wirklich sauberen Motorraum haben willst, kannst Du auch diverse Komponenten einfach ersetzen/ tauschen.

    Wischwasserbehälter gegen ABS Version im Radkasten
    Kühlflüssigkeit gegen Alu Oil Catch tank
    Aktivkohlebehälter schlauch verlängern und nach unten verlegen
    Kabel neu ordnen (iss genug Platz
    Ansaugkrümmer gegen JR CAI oder etwas vergleichbar kurzes.

    Bei mir ist links und rechts vom Motor nur noch das blanke Blech,
    ich stelle nachher mal ein aktuelles Bild rein
    Mein Mx5:
    Grün - tief - breit - laut - und auseinandergebaut

    Mein Haus-Blog: http://unser-altbau.blogspot.de

  8. #8

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von RacingGreen Beitrag anzeigen
    Wenn Du einen wirklich sauberen Motorraum haben willst, kannst Du auch diverse Komponenten einfach ersetzen/ tauschen.

    Wischwasserbehälter gegen ABS Version im Radkasten
    Kühlflüssigkeit gegen Alu Oil Catch tank
    Aktivkohlebehälter schlauch verlängern und nach unten verlegen
    Kabel neu ordnen (iss genug Platz
    Ansaugkrümmer gegen JR CAI oder etwas vergleichbar kurzes.

    Bei mir ist links und rechts vom Motor nur noch das blanke Blech,
    ich stelle nachher mal ein aktuelles Bild rein

    Hey,

    an das ein oder andere hatte ich in der Tat gedacht. Das mit dem Wischwasserbehälter im Radkasten müsstest mir mal näher erläutern, das klingt interessant, hatte schon an einen kleineren 1,4L Tank irgendwo gedacht. Aber am meisten interessiert mich das Bild

  9. #9
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.422
    Alternative für den Wischwasserbehälter ist auch der Suzuki Cappuccino Behälter - den kannst du als komplettes Set für teuer Geld kaufen: - zum Beispiel bei Flyin Miata https://www.flyinmiata.com/suzuki-ca...er-bottle.html

    Oder für kleines Geld hier:http://global.rakuten.com/en/store/s...gRUwjq4.dNYqCg

    Dann musst du dir 2 kleine Halterungen basteln und es sieht schick aus...

    (Wenn du die ABS-Behälter Lösung möchtest - habe ich noch hier liegen inkl. neuer Halterung und allem drum und dran.)
    P.S.: Ich weiß, Angebote in die Börse...
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  10. #10

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von Grummel Beitrag anzeigen
    [..]

    (Wenn du die ABS-Behälter Lösung möchtest - habe ich noch hier liegen inkl. neuer Halterung und allem drum und dran.)
    P.S.: Ich weiß, Angebote in die Börse...
    Ich kann mir unter dieser Variante aktuell leider nichts vorstellen, kannst mir hier ein Bild anhängen oder einen Link?

  11. #11
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.422
    Das ist mit Bildern schlecht - der Behälter sitzt bei den NA mit ABS auf der Fahrerseite in der Frontstoßstange an der Ecke und der Füllstutzen kommt in der Fronttraverse (in der die Motorhaubenverriegelung sitzt) aus dem Loch.
    Der Behälter ist damit völlig verschwunden.
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  12. #12
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.422
    Ha - doch ein Bild von meinem NA Aufbau gefunden...

    Rotrex_047.jpg
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  13. #13

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Je geil, genau was ich suche.

  14. #14

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Moin zusammen,

    Sagt Mal gibt es irgendwo eine Anleitung zum.Einbau des Wischwassertanks im Radkasten? Ich habe den hier liegen und Versuche ihn nun einzubauen aber verzweifle wenn ich ehrlich bin.

    Gruß Matze

  15. #15

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275
    Also der Halter für diesen Tank ist ein gut gehendes Ersatzteil, weil er böse zum Durchrosten neigt.
    Das Ding habe ich schon zwei mal austauschen dürfen und es war jedesmal ein fieses Gefummel.

    Genau erinnere ich mich nicht mehr, ich weiß nur noch, dass ich bei diesen Bemühungen gesehen habe, wenn der Tank raus muss, dann wird es fies.
    Weil irgendetwas Aufwändigeres dafür weg muss. Wenn ich raten soll, würde ich sagen, es war die Stoßstange, die da ganz kräftig im Weg ist.

    Hat für mich damals so ausgesehen, dass sich das von selbst ergibt, welches Teil einem dabei böse im Weg ist.
    Oder ist das echt nicht ohne weiteres erkennbar?

  16. #16

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Moin moin,

    hab nun Stoßstange und Kotflügel abgenommen So sieht man zumindest alles, und dann ergibt es sich auch recht gut.
    Jetzt habe ich nur eine Frage.
    Wo um Gottes Willen bekommt man die passende Abdeckung her?
    Ich denke mal beim Freundlichen, aber auch irgendwo anders? Hat jemand zufällig eine Teilenummer oder evtl. die passende Abdeckung noch zu Hause liegen?

    Uber2-009.jpg

    Gruß
    Matze

  17. #17

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275

  18. #18

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Besten Dank genau das habe ich gebraucht

  19. #19
    Avatar von Holger
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    61440
    Beiträge
    3.651

    Luftfilter upgrade

    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Moin,

    mir käme kein Sportluftfilter in den Motorraum, weil ich da eher mit einem Leistungsverlust rechnen würde.
    Wenn's denn unbedingt sein müsste, würde ich wohl versuchen, einen abgeschotteten Bereich zu schaffen,
    der keine Motorabwärme abbekommt. Luftkanal von vorne schaffen für Kaltluft und ausprobieren.

    Wenn's ein geölter Filter ist, wäre ich vorsichtig, dass er nicht zu stark eingeölt wird, zumindest Luftmassenmesser stehen da nicht so drauf.

    Im Download-Bereich von mx-5.de sollte es ein Gutachten geben, vielleicht damit mal beim TÜV anfragen.
    http://mx-5.de/html/downloads.html

    Grüße
    HansHansen
    ich habe mich mal vor Jahren dafür entschieden: https://www.flyinmiata.com/na-randal...take-duct.html.

    gibt's auch als Eigenbau irgendwo im Forum

  20. #20

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275
    Zitat Zitat von Holger Beitrag anzeigen
    gibt's auch als Eigenbau irgendwo im Forum
    Gibt es auf der Hauptseite im Technikteil: http://mx-5.de/html/cold_air_intake_selbst_gebaut.html

    Kann mir schon vorstellen, dass das Leistung bringt, wenn man kältere Luft angesaugt bekommt.
    Aber für mich ist das eben kein Sportluftfilter im eigentlichen Sinn, die halte ich für kontraproduktiv.

  21. #21

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von RacingGreen Beitrag anzeigen
    Wenn Du einen wirklich sauberen Motorraum haben willst, kannst Du auch diverse Komponenten einfach ersetzen/ tauschen.

    Wischwasserbehälter gegen ABS Version im Radkasten
    Kühlflüssigkeit gegen Alu Oil Catch tank
    Aktivkohlebehälter schlauch verlängern und nach unten verlegen
    Kabel neu ordnen (iss genug Platz
    Ansaugkrümmer gegen JR CAI oder etwas vergleichbar kurzes.

    Bei mir ist links und rechts vom Motor nur noch das blanke Blech,
    ich stelle nachher mal ein aktuelles Bild rein
    @RacingGreen: Du schuldest mir noch ein Bild

    Also den Wischwasserbehälter habe ich nun verpflanzt. Nun will ich den Ausgleichsbehälter fürs Kühlwasser verlegen. Der Plan ist einen kleineren Tank vor den Kühler zu setzen so dass ich vorne links neben dem Haubenschloss in Zukunft den Behälter habe.
    Leider verstehe ich das Prinzip dieses Behälters und seine Aufgabe nicht so 100%. Es gibt so viele Varianten. So wie ich es verstanden habe soll der Ausgleichsbhälter doch nur dafür sorgen das wenn sich das Wasser erhitzt dort zusätzlich "ausgelagert" werden kann oder?
    Der originale hat doch nur eine Zuleitung und am Deckel noch eine Kleine Leitung um Über/Unterdruck zu vermeiden, sehe ich das richtig?
    Durch was für einen könnte ich den dann ersetzen und welches Mindestvolumen müsste das Teil haben (Liter)?

    Ich hatte erst an den hier gedacht, war mir aber nicht sicher ob das Volumen zu klein ist und warum er 4 Anschlüsse hat: http://www.ebay.de/itm/Ausgleichsbeh...IAAOSw9GhYhdvL

    Dann dachte ich an diesen, aber der hat nur eine Zuleitung: https://www.ebay.de/itm/800ML-Alu-Ku...gAAOSwijRZlpIe

    Vielleicht kann mir einer mit etwas Wissen und Tipps helfen.

    Gruß
    Matze

  22. #22

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.275
    Also der erstgenannte ist eher ungeeignet. Unter anderem hat er einen Druckverschluss, während der Ausgleichsbehälter beim MX drucklos ist.

    Zum Funktionsprinzip beim MX: Der Kühlerdeckel sollte nach oben hin, also nach außen komplett abdichten.
    Nach unten hin, also gegen den Kühler, da soll er einen Druck von rund einem bar aufbauen. Genauer Druck steht auf dem Deckel.
    Original könnte beim NA 0,9bar sein, manche fahren einen Deckel mit 1,2bar (Gibt's bei IL).
    Wenn der Kühler mehr als den Solldruck erreicht, wird das überschüssige Wasser per Überdruckventil entlassen.
    Ein dichter Kühlerdeckel sorgt dann dafür, dass das Wasser im Ausgleichsbehälter landet.
    Wenn das Wasser abkühlt und ein gewisser Unterdruck im Kühler überschritten wird, öffnet im Kühlerdeckel ein Unterdruckventil und
    es kann Flüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter in den Kühler zurückströmen.

    Der Schlauchanschluss an den Ausgleichsbehälter endet in einem Schnorchel. Der Schnorchel taucht tief in die Flüssigkeit ein.
    Somit ist sichergestellt, dass bei Unterdruck Flüssigkeit in den Kühler zurückgesaugt wird und keine Luft.

    Der Ausgleichsbehälter ist drucklos und nach außen nicht abgedichtet. Falls zu viel Flüssigkeit aus dem Kühler kommt, kann er überlaufen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Ausgleichsbehälter aus dem zweiten Link funktioniert.
    Der Anschluss ist unten; wenn angesaugt wird, kann Flüssigkeit in den Kühler. Was mir nicht gefällt, ist der Dichtring am Deckel.
    Der Behälter muss drucklos sein, hier müsste man eine Belüftung vorsehen.

    Wenn ich das Problem hätte, würde ich mal ermitteln, wieviel Flüssigkeit ungefähr im originalen Behälter steht, wenn der Pegel da zwischen min und max schwappt.
    Anschließend entscheiden, ob mir 800ml genügen. Ich finde es wartungsfreundlicher, wenn ich im Blickfeld einen transparenten Behälter habe.
    Aber wer Schönheit will, der muss leiden.

  23. #23

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Moin, danke für die Infos. auf die Idee mit dem prüfen der Füllmenge im aktuellen Tank bin ich hier garnicht gekommen. Werde ich definitiv nachher Mal prüfen und dann zum zweiten Tank tendieren. Evtl. Würde ich dann noch im oberen Teil einen Anschlussstutzen anbringen damit er anständig entlüften kann.

  24. #24

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Also der erstgenannte ist eher ungeeignet. Unter anderem hat er einen Druckverschluss, während der Ausgleichsbehälter beim MX drucklos ist.

    Zum Funktionsprinzip beim MX: Der Kühlerdeckel sollte nach oben hin, also nach außen komplett abdichten.
    Nach unten hin, also gegen den Kühler, da soll er einen Druck von rund einem bar aufbauen. Genauer Druck steht auf dem Deckel.
    Original könnte beim NA 0,9bar sein, manche fahren einen Deckel mit 1,2bar (Gibt's bei IL).
    Wenn der Kühler mehr als den Solldruck erreicht, wird das überschüssige Wasser per Überdruckventil entlassen.
    Ein dichter Kühlerdeckel sorgt dann dafür, dass das Wasser im Ausgleichsbehälter landet.
    Wenn das Wasser abkühlt und ein gewisser Unterdruck im Kühler überschritten wird, öffnet im Kühlerdeckel ein Unterdruckventil und
    es kann Flüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter in den Kühler zurückströmen.

    Der Schlauchanschluss an den Ausgleichsbehälter endet in einem Schnorchel. Der Schnorchel taucht tief in die Flüssigkeit ein.
    Somit ist sichergestellt, dass bei Unterdruck Flüssigkeit in den Kühler zurückgesaugt wird und keine Luft.

    Der Ausgleichsbehälter ist drucklos und nach außen nicht abgedichtet. Falls zu viel Flüssigkeit aus dem Kühler kommt, kann er überlaufen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Ausgleichsbehälter aus dem zweiten Link funktioniert.
    Der Anschluss ist unten; wenn angesaugt wird, kann Flüssigkeit in den Kühler. Was mir nicht gefällt, ist der Dichtring am Deckel.
    Der Behälter muss drucklos sein, hier müsste man eine Belüftung vorsehen.

    Wenn ich das Problem hätte, würde ich mal ermitteln, wieviel Flüssigkeit ungefähr im originalen Behälter steht, wenn der Pegel da zwischen min und max schwappt.
    Anschließend entscheiden, ob mir 800ml genügen. Ich finde es wartungsfreundlicher, wenn ich im Blickfeld einen transparenten Behälter habe.
    Aber wer Schönheit will, der muss leiden.
    Danke noch mal für die Infos zum Kühlsystem und zum Tipp mit dem Volumen.
    Hab heute mal nachgemessen wieviel sich im originalen Tank befindet wenn er zwischen Min und Max liegt, es sind 400ml. Hab daher den zweiten Tank mit den 800ml Volumen bestellt.
    Werde ihn beim Kollegen noch im Werkzeugbau durch einen Schlauchstutzen im oberen Bereich erweitern damit kein Über/Unterdruck entsteht.

    Vielen Dank noch Mal

  25. #25
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Saarland.
    Beiträge
    8.212
    So dann mal ein paar Bilder:



    Also ich finde den hier von der Form besser:
    1. Sichtröhrchen
    2. Ausgang ist unten
    3. Füllstutzen zum Nachfüllen (kleines Loch für Druckausgleich gebohrt








    Links ist alles verschwunden, kommt bei hellen Farben halt deutlicher zu Tage
    Der Aktivkohlebehälter sitzt nun vorm Kühler, die Ansaugung sitzt nicht mehr im Fahrwerksrahmen,
    sondern direkt durch nen MiniLuftfilter im Maul, direkt überm Filter kann man einen kleinen Teil des
    Behälters erkennen
    Mein Mx5:
    Grün - tief - breit - laut - und auseinandergebaut

    Mein Haus-Blog: http://unser-altbau.blogspot.de

  26. #26

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Gab es dazu mal Feedback vom TÜV?
    Ich kenne unseren hier daher frag ich mal lieber vorab ^^

  27. #27

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Moin moin,

    Also mittlerweile bin ich so weit:
    IMG_20171204_170634.jpg

    Jetzt kämpfe ich mit der Halterung für die Zündkerzen?! Ich möchte die entweder versetzen oder lackieren, im Idealfall beides. Jetzt frage ich mich aber ob die Halterung blank sein muss und geerdet ist? Weiss das zufällig jemand? Mich irritiert es das die Stecker dort so montiert sind, daher die Frage nach der Erdung.
    Das Teil meine ich:
    image025.jpg

    Gruß und Danke schon Mal
    Matze

  28. #28

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Die Halterung dient gleichzeitig als Kühlblech für die Zündendstufe. Ich glaube die ist auch "Antivibration mounted", also in Gummi gelagert!?

  29. #29

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    Die Halterung dient gleichzeitig als Kühlblech für die Zündendstufe. Ich glaube die ist auch "Antivibration mounted", also in Gummi gelagert!?
    Das heisst aber ich könnte es lackieren?
    Hatte diese Lösung hier gesehen, die fand ich sehr interessant, dabei wurde die originale Halterung einfach an die Halterung vom Sicherungskasten montiert.
    Würde gerne das selbe machen nur vorab rot lackieren, und da bin ich mir nicht 100% sicher. ALso wegen dem Lackieren.

    enginebay.jpg

  30. #30
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    861
    Wie schauts den jetzt bei den jeweilligen "Aufsetzpunkten" aus? Sind die Blank oder lackiert?
    Welche Farbe solls den werden?

    Ich würde, aus dem Bauch heraus, eine reine Sichtlackierung machen. Sprich: die Auflagefläche der Endstufe so lassen, wie sie ist.

  31. #31

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von da_user Beitrag anzeigen
    Wie schauts den jetzt bei den jeweilligen "Aufsetzpunkten" aus? Sind die Blank oder lackiert?
    Welche Farbe solls den werden?

    Ich würde, aus dem Bauch heraus, eine reine Sichtlackierung machen. Sprich: die Auflagefläche der Endstufe so lassen, wie sie ist.
    Hab da gestern mal stundenlag drauf gestarrt, ich hab echt keine Ahnug ob das mal blank oder lackiert war, die Oberfläche hat so eine zerstörte Struktur dass ich das kaum sagen kann.
    Werde es aber so machen wie dein Bauchgefühl es sagt. Werde die Auflageflächen blank lassen und den Rest rot lackieren.
    Danke

  32. #32

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Scheint mir doch lackierbar zu sein wenn ich das hier sehe:
    redtape.jpg

  33. #33
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    861
    Naja, Lackierbar ist es auf jeden Fall, aber ob du dir da nicht einen Querschläger reinholst?

    Wie geschrieben, und von dir auch schon bestätigt: Kontaktflächen so lassen wie sie sind oder blank machen - reine Sichtlackierung. Dann sollte(!) dir nix fehlen.

  34. #34

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Ich denke dass durch Lackieren die Wärmeübertragung nur minimal geändert wird. Eventuell etwas Wärmeleitpaste auf die Unterseite des Zündverstärkers. Der auf dem Bild frei rumhängende Kondensator dagegen sollte auf eine elektrisch leitende Stelle verschraubt werden.

  35. #35

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    So am Wochenende dann auch mal die Beifahrerseite gereinigt.
    Diverse Halterungen und Co. ebenfalls in Wagenfarbe lackiert.
    Wenn die Trocken sind geht es los ans wieder montieren, nur noch vorher alle Schrauben und Muttern erneuern (V2A).

    Bin selber gespannt wie es wird.

    IMG_20171210_164507.jpg

  36. #36

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Sobald ich Lüsterklemmen im Motorraum sehe ist es egal wie gut der Rest ist.....



    Sorry, bin halt aus der Ele-Abteilung....

  37. #37
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.065
    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    Lüsterklemmen
    Nicht mal am Lüster mag ich die Dinger sehen. Technik aus dem letzten Jahrhundert.

  38. #38

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Nicht mal am Lüster mag ich die Dinger sehen. Technik aus dem letzten Jahrhundert.
    Keine Sorge ihr 2 ^^ Ist nur zum testen gewesen ob der Motor am Wischwasserbehälter noch funktioniert ^^
    Ich werde es natürlich fachmännisch verzwirbeln und mit Malerkrepp isolieren

    nein wird sauber verlötet und isoliert.
    Aber ich hab drauf gewartet dass der erste die Klemmen anspricht

  39. #39
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    861
    Zitat Zitat von matze_matze Beitrag anzeigen
    Keine Sorge ihr 2 ^^ Ist nur zum testen gewesen ob der Motor am Wischwasserbehälter noch funktioniert ^^
    Ich werde es natürlich fachmännisch verzwirbeln und mit Malerkrepp isolieren

    nein wird sauber verlötet und isoliert.
    Aber ich hab drauf gewartet dass der erste die Klemmen anspricht
    Hmmmmm..

    Alle drei Varianten unschön. (Weich-)Lötverbindungen mögen keine mechanischen Belastungen, und davon gibts im Auto genügend (Vibrationen). Inbesondere wenn man als Leitung schön mitvibrieren kann.
    Eine gecrimpte Verbindung wäre da eigentlich das schönste

  40. #40

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Hatte eh vor mir für den Innenraum eine Crimpzange zu holen, dann ziehe ich den Kauf etwas vor und nutze die schon für den Motorraum.
    Danke für den Hinweis

  41. #41

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    So wieder ein kurzer Zwischenstand.
    Ich habe die Halterungen für den Sicherungskasten nun lackiert außer die Stellen an denen es einen Kontakt zu Steckern oder Bauteilen gibt. Damit kann ich zumindest gewährleisten dass die Anschlüsse geerdet sind, sofern notwendig.
    Das nicht alles lackiert ist fällt ja auch nicht auf wenn es montiert ist.

    Aktueller Stand sieht wie folgt aus:
    img-20171216-140806-7254896900717709246.jpg

    Den Ausgleichsbehälter habe ich auch schon auf der Beifahrerseite eingebaut, jetzt noch die Fahrerseite reinigen und Co. dann wieder alles zusammen schrauben und hoffen dass er anspringt

  42. #42

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Hast du den Behälter für die Kupplungsflüssigkeit geschwärzt oder ist da mal ein Wechsel nötig?

    Was kommt als nächstes dran?

    edit: bleibt der Schlauch zum Kühlerausgleichsbehälter so liegen? Weil sonst die Haube ihn zwischen dem Anschlagpuffer einquetscht....(und evt der Scheinwerfer ebenfalls..)

  43. #43

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    58511
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    Hast du den Behälter für die Kupplungsflüssigkeit geschwärzt oder ist da mal ein Wechsel nötig?

    Was kommt als nächstes dran?

    edit: bleibt der Schlauch zum Kühlerausgleichsbehälter so liegen? Weil sonst die Haube ihn zwischen dem Anschlagpuffer einquetscht....(und evt der Scheinwerfer ebenfalls..)
    Mhhhh mit der Kupplungsflüssigkeit gebe ich dir recht, sieht auf dem Bild nicht so optimal aus, und wenn ich ehrlich bin weiss ich nicht ob es einfach ein unpassendes Foto ist oder sie wirklich so aussieht. Aber zweite Aussage besagt ja schon dass ich da noch nie drauf geachtet habe, denke das werde ich mir mal anschauen.

    Zum Schlauch - Nein nein, der verschwindet, liegt nur noch offen rum weil ich keine passende neue Schlauchschelle für den Schlauch am Behälter hatte.

    Als nächstes stehen zumindest noch folgende Punkte an:
    - Alle Schrauben & Muttern, sofern nicht schon getan, durch V2A ersetzen (Hab bissher am ganzen Fahrzeug immer alles durch V2A ersetzt)
    - Auf dem Bild sieht der Rest recht sauber aus, ist er aber nicht also nochmal intensiv reinigen.
    - Neuer Öldeckel
    - Diagnose Stecker verstecken
    - Leitungen (Fahrerseite) wenn möglich verstecken
    - Haubenschloss ausbauen und auf Vordermann bringen
    - Ich hab noch eine Blende von JassPerformance für den Sicherungskasten, denke die kommt zum Einsatz
    - Eine Domstrebe habe ich auch noch
    - Die neue Leitung und den Schlauch vom versetzen Wischwasserbehälter muss ich auch noch verlegen

    Und dann beten dass er anspringt, und danach geht's wieder an den Innenraum

  44. #44

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    3.649
    Zitat Zitat von matze_matze Beitrag anzeigen
    - Alle Schrauben & Muttern, sofern nicht schon getan, durch V2A ersetzen (Hab bissher am ganzen Fahrzeug immer alles durch V2A ersetzt)
    Bin ich der Einzige, der gerade an Kontakterosion und verändertes Streck-/Fließverhalten (wichtig bei sicherheitsrelevanten
    Verschraubungen) der auf Edelstahl umgestellten Schraubverbindungen denkt?

  45. #45

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, NRW.
    Beiträge
    3.243
    Na er wird schon keine Fahrwerksbefestigungsschrauben oder gar welche von Lenkung bzw Bremse gegen Edelstahlschrauben ersetzt haben!
    Da sind die schlechteren Festigkeitswerte von Edelstahl ein klares No-go!
    Normale Befestigungsschrauben von kleinen Anbauteilen dagegen kann man schon austauschen. Die Zeit wird dann zeigen ob sich dort Korrosion aufgrund unterschiedlicher Wertigkeit. Hier eine ganz nette Tabelle: https://www.spax.com/de/technisches-...ntaktkorrosion

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 22:23
  2. Vernüftiger Sportluftfilter für NBFL 1.9l
    Von Cyberknight im Forum Technik Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 10:05
  3. Sportluftfilter.... war eine Weile ab....
    Von azzaro187 im Forum Technik Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 09:20
  4. Universal Sportluftfilter
    Von hasenprinz im Forum Technik Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.06.2003, 19:45
  5. Sportluftfilter - EINGETRAGEN - NB
    Von green_V36 im Forum Technik Serie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.03.2003, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •