Close
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    18.05.2017
    Ort
    45964 Gl
    Beiträge
    3

    Neu im Forum - Frage Kupplungsnehmer- und geberzylinder

    Guten Abend,
    ich bin neu in diesem Forum. Besitze seit 2008 einen MX5 (NB),
    bisher hielten sich Instandhaltungs- und Reparaturkosten im Rahmen.
    Aber leider kommt mein Mazda jetzt wohl in die Phase der "Krankheiten".
    Bj 2000, also 17 Jahre alt. Heute gab es 2 Jahre freie TÜV-Zeit.
    Im November fiel bei einem Ölwechsel ein defekter Kupplungsnehmerzylinder auf, Mazda-Werkstatt hat es behoben, knapp 300 Euronen.
    Im April wieder feuchte Stelle in der Garage, gleiche Stelle, wieder zur Mazda-Werkstatt: diesmal sei es der Geberzylinder, Kosten 300 Euronen.
    Seit 1 Woche wieder feuchter Fleck in der Garage (frischer Zellstoff hat den Beweis erbracht) - heute trotzdem zum TÜV: der Freundliche vom TÜV hat mal genauer nachgeschaut und meint, es könnte von einem Simmerring tropfen.
    Meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit dieser Reparatur ? Wieder die Fachwerkstatt (eigentlich kein richtiges Vertrauen mehr vorhanden) vielleicht war es von Anfang an der Simmerring ??
    Ich würde mich über den einen oder anderen Tipp sehr freuen.

    Liebe Grüsse

  2. #2
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    4.478
    Das ist jetzt per Ferndiagnose etwas schwierig.


    Den Preis von 300,- für einen defekten Nehmerzylinder incl. Tausch finde ich übrigens etwas unfreundlich...

    Zu den Flecken:

    Grün/Gelb: Kühlflüssigkeit

    Eher klar: Bremsflüssigkeit

    Schwarz: Motorenöl

    Was für Flecken hast Du denn ?


    Ob es "damals" die Kupplungshydraulik war, hätte sich einfach feststellen lassen: In dem kleineren Behälter müsste Flüssigkeit gefehlt haben.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  3. #3

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    3.221
    Zitat Zitat von Summer69 Beitrag anzeigen
    Ich würde mich über den einen oder anderen Tipp sehr freuen.
    Wenn Du verrätst, wo Du Dein MX-5 zu Hause ist, könnte Dir in diesem Forum evtl. besser geholfen werden oder eine gute Werkstatt empfohlen werden.

  4. #4
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    41
    Welcher simmering??

    Also wenn es der nehmerzylinder sein sollte dann würde ich einen komplettentausch vom Zylinder machen keine repaeratursätze verwenden.
    Zusätzlich würde ich den Schlauch gleich mit tauschen und den geberzylinder ordendlich mit bremsflüssigkeit Spülen wobei wenn der dreck mal drinn sitzt.... ist es auch schwer den wieder raus zu bekommen ohne das du ihn komplett zerlegst.
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  5. #5
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    4.478
    @Werner:

    Die Frage ist ja, was da überhaupt tropft ?

    Motoröl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit, Servo-Öl, Getriebeöl, Scheibenwaschwasser, Kondenswasser von einer evtl. vorhandenen Klimaanlage ?

    Steht ein Schweller voll Wasser ?


    Quellen gibt es ja genug.


    Bis hin zu diesem kuriosen Fall eines Bekannten:

    NA, macht frische Ölflecken hinter dem linken Hinterrad: Der Liter Reserveöl neben dem Wagenheber war ausgelaufen....
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  6. #6
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    287
    Zitat Zitat von Chrystalwhite Beitrag anzeigen
    NA, macht frische Ölflecken hinter dem linken Hinterrad: Der Liter Reserveöl neben dem Wagenheber war ausgelaufen....
    Ok, bevor ich nächste Woche meinen Kofferraum absuche - hat der dort 'ne Soll-Ablauföffnung oder muss der durchgerostet sein damit die Sache funktioniert? (SCNR)

    (So oder so schöne Sauerei...)

  7. #7
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    4.478
    Da ist ein Gummistopfen unten drin, bei Dir müsste da das das Kabel für die Seitenmarkierungsleuchten durchgehen.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  8. #8
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    4.478
    Schön ist auch, wenn man sich in einem Forum anmeldet, eine Frage stellt, aber dann die Antworten gar nicht mehr liest.

    Manche User werde ich nie verstehen.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  9. #9
    Avatar von nuhun
    Registriert seit
    15.11.2003
    Ort
    D-52445
    Beiträge
    14.094
    Zitat Zitat von Chrystalwhite Beitrag anzeigen
    Schön ist auch, wenn man sich in einem Forum anmeldet, eine Frage stellt, aber dann die Antworten gar nicht mehr liest.

    Manche User werde ich nie verstehen.
    Na, gib' ihm ein paar Tage Zeit. Nicht immer so strenge sein

    Ausgelaufene Ölreserve an besagter Stelle hatte ich auch schon. Elende Sauerei, bis heute nicht zu 100% beseitigt. Immerhin, da kann erstmal nix mehr rosten

    Notorischer Ex-Schwarzfahrer. Jetzt mit Bienchen.

  10. #10

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    3.221
    Für den Thread-Ersteller:
    Eventuell lohnt sich die ganze Repariererei des NB nicht mehr (auch wenn frisch ge-tüv-t; nicht jeder Prüfer kennt diese Stelle):
    http://mx-5.de/forum/showthread.php?...light=rostnest

  11. #11

    Registriert seit
    19.01.2017
    Ort
    71634
    Beiträge
    85
    Auto Willbold bietet den Wechsel vom Nehmerzylinder für pauschal 79€ an.
    http://www.auto-willbold.de/Werkstattangebote.htm

    Dass sich da manche Markenwerkstätten (egal, welches Fabrikat) immer noch wundern, dass sie keine Autos mehr sehen, die älter als 2 Jahre und aus der Garantie raus sind....

  12. #12
    Avatar von Topdown
    Registriert seit
    13.04.2009
    Ort
    D-49324
    Beiträge
    1.707
    Der unten genannte Preis von 300,-€ ist in meinen Augen echt Abzocke
    Das Teil selbst kostet (außer bei Mazda) nicht die Welt und das Wechseln ist ein Klacks....
    Nice day Maggie

  13. #13

    Registriert seit
    18.05.2017
    Ort
    45964 Gl
    Beiträge
    3

    Sorry für späte Rückmeldung

    Im Moment wechseln sich die Werkstätten in meinem Alltag ab..... hab noch ein Motorrad, eine R 1, die leider auch ein paar Probleme gemacht hat, die hoffentlich jetzt Geschichte sind ...
    Ich wohne in Gladbeck, war bei einem Mazdahändler (mit Werkstatt) in Gelsenkirchen, dort hat scheinbar der Werkstattmeister gewechselt, die machten - im Gegensatz zur ersten "Behandlung" der Seitenschweller (neue Bleche eingeschweisst bds. plus Lackierung vor 4 Jahren) diesmal einen eher unprofessionellen Eindruck, der MX war 5 Tage dort, und es gab noch ein paar andere Ungereimtheiten ...
    es ist klare Flüssigkeit, die immer an der gleichen Stelle (in geringem Maße 5-DM-Stück-großer Fleck links vorne ) austritt - ich habe die Garage mit weissem Zellstoff ausgelegt und kann dann sehen, was "frisch" ist.
    Eigentlich hatte der MX bisher recht wenige Probleme, bis auf Nehmer- und Gebrzylinder und einmal Bleche einschweissen - in 8 Jahren.

    Ich hab auch schon darüber nachgedacht, ihn abzugeben, weil irgendwie "Fass ohne Boden" - wenn man für alles eine Werkstatt braucht - aber eigentlich liebe ich dieses Auto.
    Vielleicht warte ich auch, bis das nächste größere Problem auftaucht ??

  14. #14
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    287
    Wenn Du aus Gladbeck bist, würd ich Dir ja meine Mazda-Werkstatt empfehlen - für MXe eindeutig hochqualifiziert weil der Junior-Chef selbst Fan der ersten Stunde ist und die Dinger von vorn bis hinten kennt. Leider trotz großem Team gern etwas ausgebucht und es kostet halt was es kostet. Aber ich bin seit 20 Jahren zufriedener Kunde dort.

    Unabhängig davon find ich das von Dir beschriebene noch nicht "Fass ohne Boden" - wenn Dir das Auto Spaß macht, sind solche Reparaturen in 8 Jahren noch voll im Rahmen - wenn natürlich bei den Reparaturvorschlägen der Eindruck entsteht, dass die Werkstatt nicht wirklich sicher war, das richtige zu tun und dafür noch fragwürdige Preise ansetzt, ist das ärgerlich.

    Falls Du nicht schon drauf gekommen bist, von welcher Firma ich spreche - PN

    LG
    Jerry

  15. #15

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    3.221
    Zitat Zitat von Summer69 Beitrag anzeigen
    im Gegensatz zur ersten "Behandlung" der Seitenschweller (neue Bleche eingeschweisst bds. plus Lackierung vor 4 Jahren)

    Ich hab auch schon darüber nachgedacht, ihn abzugeben, weil irgendwie "Fass ohne Boden" - wenn man für alles eine Werkstatt braucht - aber eigentlich liebe ich dieses Auto.
    Vielleicht warte ich auch, bis das nächste größere Problem auftaucht ??
    Ich wiederhole mich gerne: Wenn bereits die Seitenschweller rostbedingt geschweißt werden mußten, dann läßt das nichts Gutes für die Längsträger im Motorraum
    erwarten (wenn diese durchgerostet sind, und Du ein Werkstattabhängiger bist, dann handelt es sich bei durchgerosteten Längsträgern
    in aller Regel im einen wirtschaftlichen Totalschaden).
    http://mx-5.de/forum/showthread.php?...light=rostnest

  16. #16

    Registriert seit
    19.01.2017
    Ort
    71634
    Beiträge
    85
    Ich weiß nicht, ob man im Zusammenhang mit älteren MX 5 von wirtschaftlichem Totalschaden reden kann.
    Wirtschaftlich gedacht sollte 3/4 von uns keinen MX 5 haben, weil es reine Spaßautos ohne Sinn und Zweck sind.

    Ich werden in den kommenden Jahren sicherlich das 2-3 fache des Kaufpreises in meinen NA versenken. Sei`s drum, man lebt nur einmal und für irgendwas muss ich ja arbeiten gehen.

    @Summer69:
    Faß ohne Boden sind moderne Autos, sobald sie älter als 2 Jahre und aus der Garantie draußen sind. Ich denke doch mal, dass es bei euch irgendwo eine erfahrene Werkstatt geben wird. Ich fahre auch 110km einfache Strecke zur Werkstatt meines Vertrauens. Ist halt so, wenn man sich eine Liebhaberei unterhält.

    Gruß,
    driver.87

  17. #17

    Registriert seit
    18.05.2017
    Ort
    45964 Gl
    Beiträge
    3
    ich gebe so schnell nicht auf
    nachdem die R1 erst in der Yamahawerkstatt war wegen einer Rückrufaktion von 2006 - und ich habe sie erst im Februar 2017 gekauft!!!) -
    anschließend beim Schrauber meines Vertrauens nach dem Sturz den ich erlitten habe ,
    danach beim Reifenhändler meines Vertrauens (ich weiss, das gehört hier alles nicht hin, sorry),
    steht sie jetzt in meiner Garage und ich kann sie erstmalig Putzen (ein geiles Gdefühl und sehr große Freude).
    WAS soll ich machen ? abwarten ? andere Werkstatt ? abgeben ?
    ich bin weiblich, null Ahnung, aber mit großer Leidenschaft für Fahrzeuge, und ABGEBEN wäre die allerletzte Option.......mist

Ähnliche Themen

  1. [Alle Modelle] spezifisches Forum- bitte nur Umbau- und ErfahrungsBERICHTE hier posten - keine Frage
    Von Grummel im Forum Umbau- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2017, 07:02
  2. [NB⁄NBFL] 1,8 Nb :Frage zu Original Öldruckschalter und Temperaturgeber
    Von Befreiter im Forum Technik Serie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 15:34
  3. Geberzylinder !!
    Von Joker Man im Forum Technik Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 21:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •