Close
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 50 von 67
  1. #1

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11

    Question MX-5 NA / Welches Fahrwerk, Welche Felgen .... ?

    Hi,

    Ich habe mir jetzt meinen 2ten MX-5 NA (BJ 90) geholt, den ich etwas "verbessern" will.

    D.h. ich würde gerne folgendes machen - und brauche da ein paar Tipps ..

    1) Fahrwerk (Ich hätte gerne ein Gewindefahrwerk) um das Teil tiefer zu legen und auch die Fahreigenschaften zu verbessern.
    2) Felgen / Bereifung - hier hätte ich gerne das die Felgen/Reifen weiter herauskommen - möchte aber insgesamt die Agilität nicht "verschlimmbessern". - Das was ich mir herausgelesen hätte wären da 16" so die Grenze ... .
    3) Auspuff / Luftfilter (passt aber nicht in dieses Forum, daher stelle ich die Frage in dem anderen Bereich).

    Könntet ihr mir hier ein paar Tipps für die richtigen Produkte geben ? Ich habe gelesen das es für das Fahrwerk etwas von KW gibt, aber auch Vmaxx ... ich brauche nichts hochprofessionelles, fahre keine Rennen, sondern es soll nach wie vor daily use sein, aber es soll halt trotzdem sportlicher werden (optisch sowie technisch). Welches Fahrwerk hat hier ein sinnvolles Preis/Leistungsverhältnis ?

    Betreffend Felgen: Die Teile müssen jedenfalls schwarz sein, und ich denke mit der Größe von 16Zoll sollten wir es belassen ? Ich möchte nicht das die Agilität oder das Fahrverhalten wegen zu großen Felgen leidet. Ich habe auch gelesen daß das Gewicht der Felge hier entscheidende Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat. Von der Dimension (Breite) glaube ich das es sinnvoll ist nicht mehr als 185/195 zu gehen ? D.h. hier bitte auch um Tipps was sinnvoll ist und was nicht ... .

    Wenn jemand sonst noch was einfällt was für das Thema Fahrwerk / Felgen, etc. wichtig wäre zu berücksichtigen - bin ich für jeden Input offen !

    Danke !

    LG
    Thomas

  2. #2
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.558
    Ich würde beim NA sogar die Grenze bei 15" sehen.

    Es sei denn, es geht Dir doch nur um die Optik und das Fahrverhalten ist dir egal.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Gerne empfohlene Felgen sind die OZ Superleggera oder Ultraleggera in 15 x 7"

    Da wiegt eine Felge recht genau 5kg, was schwer zu unterbieten ist.
    Empfohlene Reifengröße dazu ist dann 195/50-15.
    Bei mir waren vom Vorbesitzer aus 205er eingetragen, scheint auch zu funktionieren.

    Wenn es unbedingt 16"-Felgen sein müssen, da hast Du einerseits mehr Masse und andererseits sind die Massen auch schlechter verteilt,
    was das Trägheitsmoment angeht.
    Kann man machen, wenn die Optik wichtiger ist. Deine Entscheidung.

    Grüße
    HansHansen

  4. #4
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.558
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Kann man machen, wenn die Optik wichtiger ist. Deine Entscheidung.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  5. #5

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Gerne empfohlene Felgen sind die OZ Superleggera oder Ultraleggera in 15 x 7"

    Da wiegt eine Felge recht genau 5kg, was schwer zu unterbieten ist.
    Empfohlene Reifengröße dazu ist dann 195/50-15.
    Als Ergänzung:
    OZ bewirbt die Ultraleggeras in 7x15 mit dem Gewicht des Vorgängers (=Superleggera) von 5,0 kg. Tatsächlich wiegen
    die Ultraleggeras aber 5,4 bis 5,5 kg, jedenfalls meine Exemplare.

    Die Superleggeras sind seit ca. 2006 durch die Ultraleggeras ersetzt worden und sind somit nur noch gebraucht erhältlich.

    Die Ultraleggeras sind im Vergleich zu den Superleggeras mühsamer zu putzen. Aber das dürfte bei
    der angedachten schwarzen Farbe ja eh unwichtig sein.

    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Wenn es unbedingt 16"-Felgen sein müssen, da hast Du einerseits mehr Masse und andererseits sind die Massen auch schlechter verteilt,
    was das Trägheitsmoment angeht.
    Kann man machen, wenn die Optik wichtiger ist. Deine Entscheidung.
    Aus diesem Grund (keine großen Massen weit weg vom Radzentrum, weil sonst das Rotationsträgheitsmoment steigt und somit
    der Wagen weniger agil beschleunigt und bremst) würde ich auch bei den Reifen nur den gerade erforderlichen
    Geschwindigkeitsindex wählen, also z.B. H statt V. Die Reifen mit dem höheren Geschwindigkeitsindex haben gerne mal
    eine Abrollschicht oder Seitenschicht (= zusätzliches Gewicht mit großem radialen Abstand zum Radzentrum) mehr im
    Vergleich zu ihren namensgleichen "langsameren" Modellen.

    Den Unterschied der extrem leichten 14-Zoll-Serienfelgen Hollow-Spokes mit leichtem 185/60R14, Gesamtgewicht: 10,9kg,
    zu Ultraleggeras in 7x15 mit 195/50R15 V-Reifen, Gesamtgewicht: 13-14kg (hab die konkrete Zahl leider gerade nicht parat),
    merke ich beim Fahren deutlich. Die größeren Räder kosten Agilität. Der Wagen fährt sich etwas träger
    (1,9er NA). "Leider" sieht die Ultraleggera-Kombi deutlich besser aus
    Zudem sind die 195/50R15-Reifen unschlagbar günstig, ganz anders bei 16-Zoll....

  6. #6

    Registriert seit
    05.05.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29
    Probier doch mal die Sport 5-spoke Felgen vom NB in 15x6. Gibt zahlreiche Angebote um die 100€ online und die wiegen 5,9kg (13.1lb.) pro Felge. Ordentlich lackiert macht die sogar optisch was her, im serien Silber sind die aber eher nicht so hübsch.

    Grüße

    8593763575_ba21a861df_o.jpg
    NA 1.6 115PS Bj. 1992 Limited Edition

  7. #7

    Registriert seit
    15.03.2015
    Ort
    06667
    Beiträge
    85
    Hi also zum Fahrwerk kann ich dir sagen, dass ich den Kauf des Vmaxx Xtremes für meinen NBFL bisher nicht bereue. Es ist für den Preis ein sehr gutes Fahrwerk mit Härteverstellung. Allemal besser als das tataugtnix Gewinde..
    Felgen fahre ich aufm NB aktuell 7,5x15 et26. Steht dem Fahrzeug gut und tut der Agilität im Vergleich zu den vorherigen 15zoll original NB Felgen keinen großen Abbruch
    Solltest du Interesse an goldenen NB 15 Zöller oder unplugged 16 Zöller haben melde dich einfach

  8. #8

    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    D-40237
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von HHJung Beitrag anzeigen
    Probier doch mal die Sport 5-spoke Felgen vom NB in 15x6. Gibt zahlreiche Angebote um die 100€ online und die wiegen 5,9kg (13.1lb.) pro Felge. Ordentlich lackiert macht die sogar optisch was her, im serien Silber sind die aber eher nicht so hübsch.

    Grüße

    8593763575_ba21a861df_o.jpg
    Fahr ich auch - guten 195/50/R15er drauf und genießen. Bloß die hände weg von Spurplatten! Reine Optik, tut nix fürs Fahrverhalten. Lieber das Geld in sportliche Fahrwerkswerte (Stichwort "Wernerwerte") investieren.

  9. #9
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.622
    Zitat Zitat von SurferMatt Beitrag anzeigen
    tut nix fürs Fahrverhalten.
    Doch, es macht es schlimmer. Spurrillenempfindlichkeit steigt und Einlenkverhalten wird schlechter.

  10. #10

    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    D-40237
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Doch, es macht es schlimmer. Spurrillenempfindlichkeit steigt und Einlenkverhalten wird schlechter.
    ich dachte mir - wenn ich nix positives zu sagen habe - sach ich mal nix

  11. #11
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.558
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Doch, es macht es schlimmer. Spurrillenempfindlichkeit steigt und Einlenkverhalten wird schlechter.
    +1
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  12. #12

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Danke !
    Ich denke es werden die oz ultras ..
    Welche et brauche ich ? Lochkreis ?
    Hat jemand eine günstige Bezugsquelle für die Teile ? Bzw gleich kompletträder ?

    Danke !!

    LG
    Thomas

  13. #13

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    https://www.lochkreisdaten.de/auto/M...0%20-%202005)/

    Den Zentrierring nicht vergessen, daher brauchst Du den Nabendurchmesser.
    Kann gut sein, dass die Ringe dabei sind, wenn Du die OZ mit dem fürs Auto passenden Gutachten bestellst.

    Übliche Einpresstiefe bei den OZs für'n NA ist 37mm. Auch da wird man sich nach dem Gutachten richten müssen.

  14. #14

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    zu: Einsatz von Spurplatten auf dem MX5 NA
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Doch, es macht es schlimmer. Spurrillenempfindlichkeit steigt und Einlenkverhalten wird schlechter.
    Das sehe ich anders.

    Ja, Dein Einwand ist berechtigt. Aber 25mm Spurplatten pro Rad bei den Serien-NB-Rädern 6x15 beeinflußt das Fahrverhalten erheblich weniger als 16" oder gar 17/18" Taucherschuhe. Lieber leichte Felgen und Spurverbreiterungen als schwere Felgen. Alternativ ist es etwas besser, gleich leichte Felgen mit passender ET zu kaufen -- nur leider gibt es die nicht für den MX5. Wer also optisch auf Abschluß des Rades mit dem Radhaus Wert legt, der verschlechtert das Fahrverhalten mit Spurverbreiterungen nicht extrem. Hinzu kommt, daß schlechte/krumme Fahrwerkseinstellungen, die bei nicht penibel eingestellten MXen ohnehin ab Werk anliegen, das Fahrverhalten IMHO eher mehr beeinflussen als Spurverbreiterungen.

    Das heißt nicht, daß ich Deinen Einwand hinsichtlich Spurrillenempfindlichkeit und Einlenkverhalten nicht nachvollziehen kann -- seit 17 Jahren fahre ich auf allen Felgen ausser den Motec zwischen 20 und 25mm Spurverbreiterungen je Rad, und das bis heute. Meine Abwägung ist hier leider pro Optik und ich empfinde die Nachteile als durchaus akzeptabel, wenn auch klar vorhanden.
    Cheers, Martin

  15. #15
    Avatar von Beluci
    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    36
    Zum Thema Spurplatten und veränderte Einpresstiefe am besten mal Lenkrollradius und im Speziellen positiven Lenkrollradius nachlesen.

  16. #16

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    Zitat Zitat von Beluci Beitrag anzeigen
    Zum Thema Spurplatten und veränderte Einpresstiefe am besten mal Lenkrollradius und im Speziellen positiven Lenkrollradius nachlesen.
    Richtig!
    Cheers, Martin

  17. #17

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Was würde man da finden?

    Positiv: Mehr Gefühl im Lenkrad? Besseres Kurvenverhalten, weil Einfluss auf den Radstand?

    Negativ: Wenn das Auto beim Bremsen schiefzieht, dann muss man auch noch am Lenkrad gegenhalten?

  18. #18

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Was würde man da finden?

    Positiv: Mehr Gefühl im Lenkrad? Besseres Kurvenverhalten, weil Einfluss auf den Radstand?

    Negativ: Wenn das Auto beim Bremsen schiefzieht, dann muss man auch noch am Lenkrad gegenhalten?
    Was würde man wo finden? Beim Lenkrollradius?
    Einfluß auf den Radstand haben SV nicht, aber auf die Spurbreite.
    Ja,bei Spurrillen und besonders beim Bremsen auf Spurrillen muss man am Volant durchaus gegenhalten. In Verbindung mit entsprechenden Fahrwerkswerten und einer ungeübten Lenkhand kann das beim Anbremsen von einer Ampel auch mal kritisch werden - einer von mehreren Gründen, warum ich meinen NB ungern in unkundige Hand gebe. In kundiger Hand, die beim Fahren nicht am Handy fummelt, aber völlig unkritisch.

    Dass das auch stark verschleißerhöhend ist, versteht sich von selbst. Das gilt IMHO aber sehr ähnlich für schwerere Räder und auch für Felgen, die ebenfalls die ET wie eine SV beeinflussen. So what.

    Edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Lenkrollradius Wichtig ist IMHO der letzte Satz vor dem Inhaltsverzeichnis: der LRR wird eben nicht nur durch die ET/SV beeinflußt, sondern genauso auch z.B. durch die Sturzeinstellung...
    Cheers, Martin

  19. #19

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Zitat Zitat von mazze Beitrag anzeigen
    Einfluß auf den Radstand haben SV nicht, aber auf die Spurbreite.
    Okay, die Diskussion ist eher akademischer Natur.
    Trotzdem: Viel LLR und Du kannst Dir vorstellen, dass sich die Räder beim Lenken wie an einem Hebel vor- und zurück bewegen.
    In einer Kurve hast Du dann bei starkem Lenkeinschlag auf der Kurveninnenseite einen kleineren Radstand als außen.
    Hört sich verrückt an, ist aber so.

  20. #20

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Okay, die Diskussion ist eher akademischer Natur.
    Trotzdem: Viel LLR und Du kannst Dir vorstellen, dass sich die Räder beim Lenken wie an einem Hebel vor- und zurück bewegen.
    Ja, verstehe ich alles. Nochmal: IMHO ist es für den LRR völlig egal, ob ich die ET durch SV verändere oder durch andere Felgen. Wenn der TO also nun geplant hätte, von ET43 auf ET15 mit 9kg schweren 17" Felgen zu gehen, dann ist das eher schlimmer für das Fahrverhalten als mit SV 20mm und NB-Felgen bei ET18 zu landen.

    Lauf doch mal über das TidM und Du wirst feststellen, daß den meisten Show&Shine-Fahrern weder der LRR bekannt ist noch die negativen Auswirkungen in Korrelation zu den dicken Felgen gesetzt werden. Ich behaupte sogar, daß viele Leute die Unterschiede zwischen ET43 und ET18 mit Serien"einstellungen" und Serienrädern bei einem NB nicht mal wirklich wahrnehmen -- ausser vielleicht in einem direkten Vergleich.

    Ich weiss nicht mal, ob bei meinem NB die negativen Fahreigenschaften in Bezug auf den LRR eher von den Felgen bzw. SVs herrühren oder eher von den recht extremen Sturzeinstellungen. Das ist mir aber egal: ich mag den NB genau so, wie er ist.
    Cheers, Martin

  21. #21

    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    338
    >>In einer Kurve hast Du dann bei starkem Lenkeinschlag auf der Kurveninnenseite einen kleineren Radstand als außen.
    Hört sich verrückt an, ist aber so.<<

    naja....in der Praxis ist es aber nicht so dramatisch , wie hier von manchen beschrieben wird. Wer macht in einer Kurve ausserdem einen starken Lenkeinschlag???
    Fahre seit mittlerweile 3 Jahren mit SV von 20mm/Seite mit 7,5x15 im Sommer und 6x14 im Winter. Mittlerweile merke ich den Unterschied nicht mehr. Man muss sich natürlich am Anfang auf eine etwas veränderte Geometrie und dem daraus resultierenden leicht verändertem Fahrverhalten gewöhnen.

  22. #22

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von wildtom Beitrag anzeigen
    Danke !
    Ich denke es werden die oz ultras ..
    Welche et brauche ich ? Lochkreis ?
    Hat jemand eine günstige Bezugsquelle für die Teile ? Bzw gleich kompletträder ?
    OZ Ultraleggera 7x15 mit Lochkreis 4x100 und Einpresstiefe ET37
    Andere ETs gibt es nicht mit Gutachten für den NA.

    Die Felgen kommen bei Bestellung für den NA mit passendem Radnabenadapter und Radmuttern pro Felge.
    Der Radnabenadapter ist ein patentierter Metall-Einklipsring und ist austauschbar, um z.B. von Mazda auf
    VW oder Opel zu wechseln.

    Obacht bei der Beschaffung: Die Felgen werden manchmal auch ohne Radnabenadapter verkauft und
    sind dann ca. 15-20 Euro pro Stück billiger.

    Zum Thema Bezugsquelle und Kompletträder:
    Meine Ultraleggeras hatten alle einlackierte Dreckkörner oder andere Fehlstellen.
    Somit ging der erste Satz komplett zurück. Der zweite Satz war dann in Ordnung.
    Insofern wären mir gute Rückgabebedingungen und gute Prüfkonditionen wichtig.
    Wenn Du Kompletträder bestellst, dann kannst Du gleich prüfen, ob der Monteur
    beim Reifenaufziehen die Felgen verkratzt hat. Dafür ist die Rücksendung deutlich mühsamer.
    Wenn Du die Reifen separat bestellst, kannst Du "angealterte" Reifen besser zurückschicken.

    Preislich liegen die OZ Ultraleggera in 7x15 wohl ab 173,- pro Stück:
    https://www.idealo.de/preisvergleich...oz-racing.html

    Billiger wird es evtl., wenn Du eine der Aktionen für Reifen/Kompletträder bei Ebay (10% Rabatt) bzw. Ebay Plus (15% Rabatt)
    abwartest. In der Regel setzen die Händler dann aber die Ebay-Preise während dieser Rabattphase hoch, so dass nur
    3-5% echter Rabatt verbleiben.

    Hier gibt es 100-Tage-Rückgaberecht und kostenlose Rücksendung:
    www.reifensuche.com
    Ich habe dort schon mehrfach Reifen und einmal eine OZ-Ersatzfelge bestellt.
    Die Reifen waren alle frisch und die OZ-Felge einwandfrei.


    Obacht: ich würde diese Felgen nicht mit einem harten Fahrwerk oder Seriendämpfern+Tieferlegungsfedern fahren.
    Die Felgen sind nämlich relativ rissanfällig. Mir ist eine Felge nach 500km (schlechter) Autobahn
    mit Seriendämpfern+Tieferlegungsfedern gerissen. Man sieht den Riss, die Felge ist aber bis heute nicht
    auseinander geflogen.

  23. #23

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Hi,

    Danke mal vorab für den ganzen Input !!

    Mir wurden jetzt auch die OZ Superturismo GT in 7x15 ET 37 empfohlen:

    https://www.felgenoutlet.at/de/alufe...d=1746&inch=15

    Und um ehrlich zu sein gefallen mir diese auch besser als die Superlegera.
    Kennt die jemand ? Sollte doch auch passen oder ? Leider finde ich keine Gewichtsangaben - somit weiß ich nicht ob die schwerer sind oder nicht ...

    Danke !

    LG
    Thomas

  24. #24

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    http://www.1001moteurs.com/jantes/marque-jantes-OZ.html

    Da sind sie zumindest in 15x6,5 zu finden.

    Optik oder Fahrdynamik, der alte Zwiespalt ...

  25. #25
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.564
    Zitat Zitat von wildtom Beitrag anzeigen
    Mir wurden jetzt auch die OZ Superturismo GT in 7x15 ET 37 empfohlen:
    Die Superturismo waren zumindest früher deutlich schwerer als die ULs und waren auch nicht besonders stabil. Es gab hier einige Bericht über krumme Felgen.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  26. #26

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Die Superturismo waren zumindest früher deutlich schwerer als die ULs und waren auch nicht besonders stabil. Es gab hier einige Bericht über krumme Felgen.
    Laut der von HansHansen verlinkten Liste wiegen die Superturismo in 7x15 8,39kg. Das nenn ich mal sackschwer (wenn der Wert stimmt;
    die für die Superleggera 7x15 angegebenen 5,22kg kannte ich bisher nur als 4,9 bis 5,0kg)
    Und wenn ich mich richtig erinnere, dann hatte der (ehemalige?) User und Slalomfahrer Streifenfrosch verzogene Superturismo.

    Der einzige Vorteil der Superturismo aus meiner Sicht: die Dinger dürften aufgrund des hohen Gewichts gebraucht günstig
    zu erwerben sein.

  27. #27
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.622
    Zitat Zitat von SvenNA Beitrag anzeigen
    die Dinger dürften aufgrund des hohen Gewichts gebraucht günstig
    zu erwerben sein.
    Als ob sich da 90% der Felgentuner nen Kopp drum machen würden. Steht OZ drauf, muss gut sein, wird dementsprechende Preise erzielen.

  28. #28
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    16.082
    Zitat Zitat von SvenNA Beitrag anzeigen
    Laut der von HansHansen verlinkten Liste wiegen die Superturismo in 7x15 8,39kg. Das nenn ich mal sackschwer (wenn der Wert stimmt;
    die für die Superleggera 7x15 angegebenen 5,22kg kannte ich bisher nur als 4,9 bis 5,0kg)
    Und wenn ich mich richtig erinnere, dann hatte der (ehemalige?) User und Slalomfahrer Streifenfrosch verzogene Superturismo.
    Verzogen hatten sich meist 16“, ich hatte mit 15“ keine Probleme.
    Jörg

  29. #29

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Also dann werden es wohl die hier:

    4x OZ Ultraleggera Matt Black 15 Zoll 7J ET 37 Lochkreis: 4/100 Traglast: 525kg Nabe: 68
    4x Continental ContiPremiumContact 5 195/50R15 Sommer 82H 71/2/E/A/C1

    Passt das ohne Probleme auf den NA ?

    Danke !!

    LG
    Thomas

  30. #30

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    Zitat Zitat von wildtom Beitrag anzeigen
    Also dann werden es wohl die hier:

    4x OZ Ultraleggera Matt Black 15 Zoll 7J ET 37 Lochkreis: 4/100 Traglast: 525kg Nabe: 68
    4x Continental ContiPremiumContact 5 195/50R15 Sommer 82H 71/2/E/A/C1

    Passt das ohne Probleme auf den NA ?

    Danke !!

    LG
    Thomas
    Sieht gut aus, nur die Reifen ... nun ja. Sind halt rund und schwarz. Wenn Du keinerlei sportlichen Anspruch stellst, ist es eh' egal, was Du montierst. Sonst ... nochmal fragen.
    Cheers, Martin

  31. #31

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Danke !!
    Dann bitte um Vorschlag für den Gummi ... nachdem eh neu angeschafft wird - kann ich ja gleich das richtige nehmen ..😂👍

  32. #32

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    44.869
    Zitat Zitat von wildtom Beitrag anzeigen
    Danke !!
    Dann bitte um Vorschlag für den Gummi ... nachdem eh neu angeschafft wird - kann ich ja gleich das richtige nehmen ..😂👍
    Die mit den aktuellen Gummis vertrauten Kollegen werden Dich sicherlich Vorschläge unterbreiten können, wenn sie wissen, wie Du fährst, wieviel Du fährst und wo Du fährst. Für den BAB-Pendler gelten andere Bedürfnisse wie für den gelegentlichen Alpen-Heizer mit Rennvergangenheit.
    Cheers, Martin

  33. #33

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Hi,

    Ich befürchte ich habe da keinen besonderen Ansprüche ... .

    Die Fahrten werden sich im Jahr wohl auf max 5tkm beschränken, sinnvollerweise nur Schönwetterfahrerei sein. Ein wenig mal Bergstraße - keine Rennen, und normale eher ambitionierte Fahrweise ... .

    Hope this helps !

    Danke !

    LG
    Thomas

  34. #34

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Kommt drauf an, wie ambitioniert. Ich meine, wenn es schon die leichtesten Felgen sein sollen, dann würde ich bei den Reifen keinen Rückschritt machen.

    Solltest Du Dich auf Conti eingeschossen haben, dann nimm wenigstens SportContact.
    Da würde ich halbwegs Grip erwarten. Mit dem Extra, das bei Regen auch noch Haftung geboten ist.

    Die Kollegen, die das letzte Quäntchen Grip sehen wollen, sind dann bereit, Kompromisse einzugehen, was die Haftung bei Nässe angeht.
    Entsprechende Reifen werden hier diskutiert, auch wenn’s um den ND geht:
    http://mx-5.de/forum/showthread.php?...hlight=federal

    Und einen Tipp, den ich mir nicht verkneifen kann: Der MX kann auch mal "mit dem Heck kommen".
    Fahrsicherheitstraining ist keine schlechte Idee, wenn man vorhat, ambitioniert ans Werk zu gehen.

  35. #35

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Hi,

    Nun wie ambitioniert soll man schon mit einem 115 PS Auto fahren . Ich habe ganz gute Fahrkenntnisse und fahre eigentlich normalerweise Autos mit deutlich mehr Leistung, aber der kleine NA macht einfach richtig Spaß.

    Der in dem Thread am meisten erwähnten Reifen ist eigentlich der Goodyear Eagle F1 Asymetric 3 - den gibt es aber glaube ich nicht in meiner Dimension ...

    D.h. ich werde wohl dann auf den Conti Contact wechseln - wobei mir die Marke komplett egal ist - ich bin da gerne für Vorschläge offen - wenn ich was drauf montieren - kann es ja gleich was sinnvolles sein .

    Danke für den Input !

    LG
    Thomas

  36. #36

    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11
    Nachtrag:

    Auch den von Dir vorgeschlagenen Conti Sport Contact gibt es nach meiner Recherche zumindest nicht in 15" ...

    https://www.continental-reifen.de/au...isportcontact5

    LG
    Thomas

  37. #37

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Dann nimmste eben Vredestein Sportrac 5 195/55 R15 85V. Für den Alltagsfahrer.

    Für den "Sportfahrer" sollte der Toyo R1R in Deiner Größe erhältlich sein.
    Habe ich gerade selber auf dem NA, Vergleichsmöglichkeit zu den anderen genannten fehlt mir.
    Bei Regen noch ausreichend, irgendwo habe ich mal gehört, soll im Alter "giftiger" werden.

    Vielleicht meldet sich noch jemand, der da mehr zu beitragen kann.

  38. #38
    Moderator Avatar von haendiemaen
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    D-88719
    Beiträge
    13.101
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Dann nimmste eben Vredestein Sportrac 5 195/55 R15 85V. Für den Alltagsfahrer.
    Aber dann bitte einen 50er Querschnitt und keinen 55er ...

    Alltagstauglich und preiswert wären in 195/50R15 sonst noch die Hankook S1 Evo oder auch die V12 Evo. Den Toyo R1R fahre ich aktuell auch auf dem NA, aber für den gewünschten Einsatzzweck würde ich ihn jetzt nicht unbedingt empfehlen.
    Gründungsmitglied SHG "Fleischmützen" - NA + ND

  39. #39
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.379
    Zitat Zitat von wildtom Beitrag anzeigen
    Hi,

    Nun wie ambitioniert soll man schon mit einem 115 PS Auto fahren . Ich habe ganz gute Fahrkenntnisse und fahre eigentlich normalerweise Autos mit deutlich mehr Leistung, aber der kleine NA macht einfach richtig Spaß.
    Moin, schau mal hier: http://mx-5.de/html/autofriedhof.html PS Überschuss war eigentlich nie der Grund.. Ich würde ja auch mal das Drifttraining beim ADAC Hannover mitmachen, mir fehlen aber noch motivierende Mitstreiter..

    Grüße

  40. #40

    Registriert seit
    05.05.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Moin, schau mal hier: http://mx-5.de/html/autofriedhof.html PS Überschuss war eigentlich nie der Grund.. Ich würde ja auch mal das Drifttraining beim ADAC Hannover mitmachen, mir fehlen aber noch motivierende Mitstreiter..

    Grüße
    Danke für den Link, den Autofriedhof kannte ich noch garnicht. Wenn ich mir die Storys so durchlese zeigt sich das gut 2/3 der Unfälle bei feuchter/nasser Fahrbahn passiert sind. Gut das ich meinen nur bei Sonnenschein bewege
    NA 1.6 115PS Bj. 1992 Limited Edition

  41. #41
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.558
    Vor allem steht da immer wieder:


    „Und plötzlich brach das Heck aus“.


    Das ist also keine Frage der Leistung.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  42. #42

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, mit dem FaSi erarbeitet man sich Reflexe.

    Ich habe davor schon hinterradgetriebene Autos gefahren und ab und zu im Winter einen beabsichtigten Drift hingelegt.
    Das ging schon halbwegs gut, Auto ausbrechen lassen, bisschen Gegenlenken und schauen was passiert.

    Aber das ist kein Vergleich zu einem unerwartet ausbrechenden Heck.
    Und nach meiner persönlichen Erfahrung bekommt man die notwendigen Reflexe am ehesten durch ein Training.

    Leistung hin oder her, auf der Straße kann es immer mal unerwartet glitschig sein.
    Und dann ist es beim MX-5 eben gern der Fall, dass er hinten "kommt".
    Ich würde zwar sagen, dass er schon recht gutmütig ist und leicht zu fangen, aber ohne Reaktion wird’s nicht klappen.

    Grüße
    HansHansen
    Geändert von HansHansen (26.02.2018 um 03:05 Uhr)

  43. #43

    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    D-40237
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    (..)
    Aber das ist kein Vergleich zu einem unerwartet ausbrechenden Heck.
    Und nach meiner persönlichen Erfahrung bekommt man die notwendigen Reflexe am ehesten durch ein Training.
    (..)
    Wenn man nur Frontkratzer kennt ist die Art des Reflexes auch wichtig. Fragt man Ottonormal was er beim Übersteuern macht, wird er garantiert bremsen sagen = schlechte Idee.

    Auskuppeln und Gegenlenken - lernt man dann beim FaSi oder Drifttraining - man siehe auch: http://www.mx-5.de/html/fahrtips.html

  44. #44
    Fahre auf Borbet BS: Vorne 7,5Jx16 ET 35 und hinten 9Jx16 ET 30 auf 215/40/16 - Toyo PX-T1 und kann nichts negatives berichten.mein-mx5-na.jpg
    Treffen, Tipps und Termine http://www.airvent.de/

  45. #45

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Die Regeln der Physik lassen sich aber nicht damit überlisten, dass auf den Felgen Borbet draufsteht.
    Jeder, der das letzte Quäntchen Fahrdynamik sucht, wird hier aus mindestens zwei Gründen jedes Gramm sparen wollen.

    Ist ja nix gegen zu sagen, wenn einem die Optik da wichtiger ist.

    Gewichte (google) 8,0 und 9,3kg.
    Geändert von HansHansen (27.02.2018 um 19:55 Uhr)

  46. #46

    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    .
    Beiträge
    176
    Ich wunder mich etwas über die Reifenempfehlungen...

    Nicht Conti ist schonmal richtig.

    Für das Profil 5TKM Schönwetter würde ich einen klassischen UHP aufziehen.

    Yokohama AD08R (fahre ich selbst) oder den bereits genannten Toyo R1R (fahre ich auf einem anderen Auto als Regenreifen).

    Wenn es doch ein weniger spezieller Reifen sein soll, gibt es in 195/50/15 auch einen Michelin Pilot Sport 3. Und damit erledigen sich jegliche Gedanken über Contis, Vredestein, Toyo T1R, Hankook V12 Evo oder andere maximal mittelklassige Reifen.


    Thema Fahrwerk ist nicht so leicht. Von irgendwelchen TA Techniks oder Vmaxx würde ich klar abraten. Da ist ein frisches Serienfahrwerk besser. Ich selbst fahre Öhlins. Ist nicht billig, aber wenn man das Auto mind. 20 Jahre fahren will, relativiert sich das über die Jahre. Zumal es revidierbar ist. Ein Freund fährt das KW v1. Begeistern kann das nicht, aber es ist wenigstens auch nicht schlecht. Gab es da nicht eine recht harmonische Kombination aus Koni gelb und H&R Federn oder sowas?! Ich glaube sowas würde ich (nach vorheriger Recherche) verbauen, wenn es ein Fahrwerk für 'nen schmalen Taler sein soll.

  47. #47

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von Klopfer Beitrag anzeigen
    Ich selbst fahre Öhlins.
    Im NA?

    Zitat Zitat von Klopfer Beitrag anzeigen
    Gab es da nicht eine recht harmonische Kombination aus Koni gelb und H&R Federn oder sowas?!
    Im NA: Koni gelb, 3 Nuten zur Höhenverstellung, mit Serienfedern aus den früheren Baujahren, bloß keine Tieferlegungsfedern

  48. #48
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.379
    Moin, es gab mal oder gibt ein Koni Kit,"New Style" wimre sind da die Federteller angeschweisst. Bemängelt wurde nun die leichte Keilform. Grüsse
    Geändert von Oggy (01.03.2018 um 09:13 Uhr)

  49. #49
    Avatar von mx88
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    D-5664..
    Beiträge
    742
    Zitat Zitat von Klopfer Beitrag anzeigen
    Ich wunder mich etwas über die Reifenempfehlungen...

    Nicht Conti ist schonmal richtig.
    .
    Momentan habe ich auf dem NB ca. 7 Jahre alte Conti Winterreifen, 14 Zoll, auf orig. Stahlfelge - also was ganz kleines.

    Wurden damals mit den S1 in 15 Zoll angeschafft.

    Die Conti auf Stahl sind Super für das kleine Wägelchen!

    Gruß
    Helmut

  50. #50
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Zitat Zitat von SvenNA Beitrag anzeigen
    Im NA: Koni gelb, 3 Nuten zur Höhenverstellung, mit Serienfedern aus den früheren Baujahren, bloß keine Tieferlegungsfedern
    Paperlapap. Und sorry Sven, so ne Pauschalaussage ohne jegliche Hintergrundinfos taugt doch nicht
    Ich hatte bis kürzlich über sehr viele Jahre diese Koni Gelb mit Eibach Federn. War (ganz) früher doch DIE Kombi hier . Wenn man die Puffer (ja, mein Lieblingsthema) an die Fahrwerk-Reifenkombi anpasst ist das ein traumhaft komfortables Fahrwerk! Wenn nicht kanns je nach Feder- und Pufferbeschaffenheit schon etwas straffer sein, logo. Puffer sollten aber natürlich nur mit entsprechender Ahnung geändert werden!

    Jetzt ist das Technixx drin, aber nur weil ich jetzt die Tieferlegung einfach selbst bestimmen wollte. Und wie wir alle nachlesen können ist am Technixx zwar je im Falle der Einbau blöde, aber wenns mal von der Höhe richtig (!) eingestellt ist fährt es sich ganz hervorragend! Wie lange das dann hält kann ich nicht sagen. Habe aber bisher gelesen es soll wohl auch nach sehr vielen km noch ok sein.

    Bei Reifen finde ICH, dass es optisch enormen Unterschied macht ob 195 oder 205er. Genauso hier die Bodenhaftung. Mit 195er driftet es sich deutlich leichter . Man muß eben wie überall wissen wohin man eher will
    Geändert von Kampfjet (01.03.2018 um 09:28 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. US miata BJ 95 welches fahrwerk
    Von jfk32 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 09:44
  2. welches Fahrwerk nehm ich denn?
    Von Profeus im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 17:00
  3. Neus Fahrwerk welches????
    Von jfk32 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 00:15
  4. Welches ist das komfortabelste/weichste Fahrwerk für NBFL?
    Von Wombat im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 20:17
  5. Welches Fahrwerk / Federn ?
    Von R. Heuer (Gast) im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2002, 14:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •