Close
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    59

    Pfeifen in den Lautsprechern

    Hallo und guten Morgen, ich habe mir ein neues Radio und eine kleine Endstufe eingebaut. Klingt auch super aber leider habe ich jetzt so ein unangenehmes drehzahlabhängiges Pfeifen ....nicht extrem laut aber wenn ich etwas leiser Musik höre doch störend.
    Bei einem früheren Wagen hatte ich deswegen auch mal mit einem Entstörfilter probiert. Das Pfeifen war weg aber auch der gute Sound ..also keine Option. Habe ein kabel von der Batterie nach vorne gezogen. Das Massekabel ist sehr kurz und direkt vorne im Bereich des Beifahrers an der karosse befestigt. Als Endstufe nutze ich so eine ganz kleine von ESX ..also nix billiges.
    Hat jemand vielleicht einen Tipp was ich probieren könnte??

  2. #2
    Moderator Avatar von Niobe
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    D-687..
    Beiträge
    6.523
    Hi,

    verstärke mal das Massekabel und nimm einen gemeinsamen Massepunkt für Endstufe und Radio.

    Grüße Markus

  3. #3
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.627
    Zitat Zitat von Niobe Beitrag anzeigen
    Hi,

    verstärke mal das Massekabel und nimm einen gemeinsamen Massepunkt für Endstufe und Radio.

    Grüße Markus
    +1

    Das was Markus schreibt. Zusätzlich darauf achten, dass der gemeinsame Massepunkt ein "guter" ist.
    Dazu bieten sich Punkte an wie z.B. angeschweißte Gewindestangen am Fahrzeug. Eventuellen Lack entfernen, Zahnscheiben verwenden.

    Wenn das nicht hilft (meist ist es das aber), NV Signalkabel unter die Lupe nehmen. Gutes Kabel, zwei- oder dreifach Schirm. Ggf. "richtungsgebundene" Verkabelung mit nem Sackschirm realisieren.

  4. #4

    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    59
    Genau so einen Massepunkt habe ich genommen...aber Hinweis mit der gemeinsamen Masse ist gut . Werde ich testen . Bringen auch sehr teure Cinch kabeln etwas ..was meint ihr ? habe jetzt kein allzu billiges dran aber geht bestimmt noch besser

  5. #5
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.564
    Seeehr teure Cinchkabel bringen nur was wenn man auch dran glaubt...
    Was Kwietsch meinte war, dass die Kabel eine gute Isolierung haben sollen. Hier bieten sich Mikrofonkabel an, diese haben einen symmetrischen Aufbau und bieten eine deutlich bessere Abschirmung.
    Wenn man diese dann noch richtungsgebunden zusammen lötet, hast du eine sehr gute Abschirmung, Preis liegt dann bei unter 20€.

    Hier mal alles im Detail erklärt: http://mx-5.de/forum/showthread.php?...hlight=CORDIAL
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  6. #6

    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    59
    Vielen Dank,
    bin Musiker...von daher habe ich natürlich zu hauf Mikrofonkabel ....werde das alles mal in Ruhe durchlesen und berichten wie der Erfolg war)

  7. #7
    Moderator Avatar von barbara
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-546XX
    Beiträge
    17.318
    mal unabhänig davon: die Zündkabel/Kerzen machen sich manchmal auch gerne so bemerkbar.
    Je nach letztem Wechselintervall würde ich mir die auch mal genauer anschauen.

    http://www.mx-5.de/html/zundkabel_un...rprobleme.html

    Defekte Zündkabel können die Ursache für folgende Probleme sein:

    Motor nimmt schlecht Gas an, läuft er hauptsächlich bei starker Belastung (anfahren, berg hoch) "unrund", ruckelt beim frühen hochschalten
    schwankende Leerlauf-Drehzahl
    erhöhter Kraftstoffverbrauch
    schlechte Gasannahme bei niedrigen Drehzahlen im Teillastbereich
    Empfangsstörungen des Radios (eingestreute Zündungsgeräusche)
    mangelnde Leistung
    Zerstörung des Katalysators

    Lg barbara

  8. #8
    Avatar von gforce
    Registriert seit
    03.11.2018
    Ort
    ulm
    Beiträge
    1
    Wenn du die Möglichkeit hast versuchs mal mit Masse von der Batterie oder ner anderen Stufe. Kaputt gehen sollte sie dadurch nicht.
    Hochmuth kommt vor dem Fall

  9. #9
    Avatar von Topdown
    Registriert seit
    13.04.2009
    Ort
    D-49324
    Beiträge
    2.805
    Zitat Zitat von barbara Beitrag anzeigen
    mal unabhänig davon: die Zündkabel/Kerzen machen sich manchmal auch gerne so bemerkbar.
    Das Problem der pfeifenden Lautsprecher hatte ich vor vielen Jahren mal und zwar berührten sich plötzlich 2 Zündkabel ein ganz kleines bisschen....keine Ahnung warum das so war, ist auch egal, denn nachdem ich sie wieder auseinander gelegt hatte, war das Pfeifen weg und kam nie wieder.
    Life is a game - Play it

  10. #10

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    674
    Hast du den Verstärker mit der Karosserie verschraubt?
    Probier mal, den von der Karosserie zu isolieren.


    Grüße

    Jörg

Ähnliche Themen

  1. Bose. Kaum Lautstärke auf den hinteren Lautsprechern
    Von DerKoch im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 00:40
  2. [NB⁄NBFL] (NB) Windschott mit Lautsprechern trotz Bügel?!
    Von Sommer_Wind im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 19:45
  3. Neues Windschott mit Lautsprechern
    Von MRoadster im Forum Allgemeines
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 15:03
  4. Bin auf der Suche nach guten Lautsprechern...
    Von MichaelP im Forum Technik Serie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.04.2003, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •