Close
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 50 von 53
  1. #1

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15

    Rost an den Schwellern, was erwartet mich?

    Hallo zusammen,

    ich stehe derzeit vor der Entscheidung, ob ich meinen MX-5 NA 90 PS mit EZ 1/98 wieder instand setze und als Sommerauto weiternutze oder an einen Liebhaber verkaufe. Habe den Wagen selbst seit 16 Jahren und immer als Erstwagen genutzt bevor ich mir vor kurzem einen neuen Erstwagen zugelegt habe, da die wenig vorhandene Wintertauglichkeit des MX-5 mir so langsam doch auf die Nerven fiel. Der Wagen hat 151.000 km runter und eigentlich immer draußen gestanden. Schon vor 8 - 10 Jahren habe ich günstig mal die Schweller machen lassen, um durch den TÜV zu kommen, aber wenn man sich das ganze jetzt nochmal anschaut, dann wird wohl mehr fällig.

    Hier mal ein Bild der rechten Seite

    und linken Seite.

    Rechts scheint es erstmal nur die Oberfläche zu sein, links ist komplett durch. Wenn man ihn auf die Bühne nimmt, dann klafft da schon ein großes Loch auf der Innenseite.

    Eine Autowerkstatt, die mir als günstig empfohlen wurde, hat die Instandssetungskosten auf ca. 350 - 400 € für beide Seiten geschätzt. Ich war dann heute noch bei einem Karosserieexperten für Oldtimer, der war nicht so schnell und hat mir einen Kostenvoranschlag für nächste Woche zugesagt. Morgen früh habe ich noch einen Termin, um das ganze bei einem anderen begutachten zu lassen. Ich habe hier jetzt schon einige Themen dazu quergelesen. Demnach wird die Schätzung der 350 - 400€ für beide Seiten wohl deutlich zu niedrig ausfallen bzw. unterschätzt worden sein, was eventuell auf einen wartet, wenn man den Kotflügel abmontiert.

    Hinzu kämen wohl noch ein neuer Auspuff, neue Bremsschläuche (nebst neuer Flüssigkeit) und die Gummibuchsen der Querlenker. Ansonsten die üblichen Verschleissteile: Zündkerzen, Luftfilter und die 4. oder 5. Ventildeckeldichtung.

    Kann jemand eine Hausnummer nennen, die realistisch für eine Instandsetzung wird? Rein wirtschaftlich macht das wohl keinen wirklichen Sinn, aber nach 16 Jahren hängt man doch an dem Wagen und das Fahren ist eh schon in Fleisch und Blut übergegangen.

  2. #2

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Guck Dir mal IL Motorsport die Preise für die Gummibuchsen und zugehörige Schrauben.......heftig. Da kommt teilemäßig schon gut was zusammen. Hinzu kommt dann noch, das dieses ganze Rostgerammel da unten meist insgesamt fertig ist, schon der Ausbau ist ein Spaß. Bei dem Alter sollte man dann auch an die Querlenker gehen, entrosten oder falls schon zu stark verrostet ersetzen (Teile = sauteuer). Ich mach das gerade selbst und hab mal -trotz hoher Eigenleistung locker 2000,00 Euro angesetzt (Schweißen kann ich nicht bzw. so ein Gerät hab ich nicht).

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.767
    Abend,

    bezüglich Gummilager: Wenn einem das Auto es wert ist, kann man sauteuer die originalen Gummis kaufen.
    Alternativen bieten sich an in Form von PU-Buchsen oder dem IL-Gummilager-Nachbau-Satz, der etwas günstiger kommt.

    Auspuff und Bremsschläuche ist für Tuning-Willige oft eine willkommene Gelegenheit, auf einen Sport-Topf und Stahlflex-Bremsschläuche umzurüsten.
    Ist dann so eine Grundsatzfrage, wenn man da nur original akzeptiert, dann ist es eben ein lästiger Kostenfaktor, dass da Investitionen fällig werden.

    Ich will Dir den 90PS-Antrieb ja nicht madig machen, den hatte ich selber auch ein paar Jahre. Aber ich habe den Verdacht, dass diese Modelle weniger hohe Preise erzielen.
    Sollte man zumindest auf dem Schirm haben, wenn man die nötigen Investitionen irgendwie gegenrechnen möchte.

    Aber im Endeffekt ist es Deine persönliche Entscheidung, ob Du das Auto wieder herrichten willst. Wahrscheinlich wäre es wirtschaftlich nicht sinnvoll.
    Aber die Bauchentscheidung, ob DEIN Auto DIR dies wert ist, die musst Du selber treffen.
    Und wenn Du Dich für das Herrichten entscheidest, dann eben ignorieren, wenn jemand anders erzählt, dass wirtschaftlich sinnvoll anders geht.

    Soweit mein Senf.
    Grüße

    PS
    Wegen "Hausnummer": Wenn Du selber nicht Hand anlegen kannst oder willst, sehe ich da auch schnell 2000 EUR drin versickern.

  4. #4

    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    D-44...
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Rechts scheint es erstmal nur die Oberfläche zu sein, links ist komplett durch. Wenn man ihn auf die Bühne nimmt, dann klafft da schon ein großes Loch auf der Innenseite.
    Eine Autowerkstatt, die mir als günstig empfohlen wurde, hat die Instandssetungskosten auf ca. 350 - 400 € für beide Seiten geschätzt.
    Auch die rechte Seite ist nicht nur oberflächlich, sondern gründlichst durch. Wahrscheinlich kann man da schon mit dem Daumen alleine ein Loch reindrücken. Wer für die Reparatur dieser Schäden mit unter 400 Euro (beidseitig!) auskommen will, der ist entweder unseriös oder hat keine Ahnung. Wie sehen denn die hinteren Radläufe und die Unterkanten der vorderen Kotflügel am A-Holm aus? Wenn die Schwellerenden so aussehen, dann sind diese Bereiche meist auch in ähnlichem Zustand...

  5. #5

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Rostmäßig könnten da -wie schon gechrieben- weitere Stellen hinzu kommen.
    Bei mir: rechter Kotflügel , unten voll durch = neu.
    U-Träger unten - Rostschaden
    Radläufe hinten beidseitig
    Schweller vorne (unter dem Kotflügel), mit Entrosten hin zu bekommen
    Abschleppösen, Wischwasserhalter, aller möglicher Kleinkram verrostet und aufzuarbeiten

    Bremse: Bremsleitung hinten Mitte, Bremsleitung vonre li. und re.

    Kurzum- Liebhaberei, aber trotzdem. ich will ihn behalten und selten wird er ja langsam auch.

    Bei den Schwellerreparaturen ist halt blöd, dass die meist nicht richtig gemacht werden. Eigentlich müsste das Blech um den Radlauf rum mit ab, in der Dreckecke da gammelt es weiter.

  6. #6

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Erstmal vielen Dank für Eure Einschätzungen

    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Abend,

    bezüglich Gummilager: Wenn einem das Auto es wert ist, kann man sauteuer die originalen Gummis kaufen.
    Alternativen bieten sich an in Form von PU-Buchsen oder dem IL-Gummilager-Nachbau-Satz, der etwas günstiger kommt.
    Ja, ich bin auch schon fleißig am schauen. Die Preise sind ja auch bei den IL-Sätzen schon nicht ganz ohne. Ich frage mich momentan, ob es Sinn macht auch gleich den Querlenker komplett zu tauschen. Er sieht meines Erachtens noch nicht schlecht aus, ich will dann aber nicht in drei Jahren eventuell schon wieder ran müssen.

    Auspuff und Bremsschläuche ist für Tuning-Willige oft eine willkommene Gelegenheit, auf einen Sport-Topf und Stahlflex-Bremsschläuche umzurüsten.
    Ist dann so eine Grundsatzfrage, wenn man da nur original akzeptiert, dann ist es eben ein lästiger Kostenfaktor, dass da Investitionen fällig werden.
    Als Tuning-Willigen würde ich mich nicht gerade bezeichnen. Ist wie gesagt nur die 90 PS Maschine, daist er gefälliges Cruisen mit offenem Verdeck angesagt. Er war nie wirklich schnell, und wenn wir ehrlich sind, dann ist auch der große mit 130 PS heute nicht mehr schnell. Ich bin nicht so affin, dass es bei diesem Auto nur die Originalteile sein müssten, er lebt auch so ganz gut.

    Ich will Dir den 90PS-Antrieb ja nicht madig machen, den hatte ich selber auch ein paar Jahre. Aber ich habe den Verdacht, dass diese Modelle weniger hohe Preise erzielen.
    Sollte man zumindest auf dem Schirm haben, wenn man die nötigen Investitionen irgendwie gegenrechnen möchte.
    Danke, aber so rechne ich schon gar nicht mehr. Auch mit dem 1,9l Motor und den 130 PS würde sich das sicherlich nicht wieder armortisieren, wenn ich das Geld reinstecke.

    Aber im Endeffekt ist es Deine persönliche Entscheidung, ob Du das Auto wieder herrichten willst. Wahrscheinlich wäre es wirtschaftlich nicht sinnvoll.
    Aber die Bauchentscheidung, ob DEIN Auto DIR dies wert ist, die musst Du selber treffen.
    Und wenn Du Dich für das Herrichten entscheidest, dann eben ignorieren, wenn jemand anders erzählt, dass wirtschaftlich sinnvoll anders geht.

    Soweit mein Senf.
    Grüße

    PS
    Wegen "Hausnummer": Wenn Du selber nicht Hand anlegen kannst oder willst, sehe ich da auch schnell 2000 EUR drin versickern.
    Danke, ich mache für mich auch nochmal die Preisliste auf und werde alles kalkulieren. Die Posten der Karosseriebauer werden sicherlich das größte werden. Das Ersetzen der Verschleißteile im Fahrwerk würde ich mit Kumpel und dessen Bühne wohl hinbekommen, die Arbeiten an der Karosserie traue ich mir wiederum nicht zu.

    Zitat Zitat von prenz Beitrag anzeigen
    Auch die rechte Seite ist nicht nur oberflächlich, sondern gründlichst durch. Wahrscheinlich kann man da schon mit dem Daumen alleine ein Loch reindrücken. Wer für die Reparatur dieser Schäden mit unter 400 Euro (beidseitig!) auskommen will, der ist entweder unseriös oder hat keine Ahnung. Wie sehen denn die hinteren Radläufe und die Unterkanten der vorderen Kotflügel am A-Holm aus? Wenn die Schwellerenden so aussehen, dann sind diese Bereiche meist auch in ähnlichem Zustand...
    Die Unterkanten der vorderen Kotflügel sehen am A-Holm sehen meines Erachtens ganz gut aus. Am hinteren Radlauf auf der rechten Seite kommt der Lack allerdings auch schon hoch.

    Ich frage mich, was ich derzeit für so einen Mazda noch fair im Verkauf veranschlagen könnte, sollte ich mich dafür entscheiden, dass mir das Projekt zu teuer wird.

  7. #7

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Schau mal bei mobile.de oder autoscout. Angebote um die 1000.00 Euro. Ob die das bekommen?

    Such Dir für die Karosseriearbeiten unbedingt jemanden, der den mx-5 wirklich kennt. Es gibt ja einiges an Formteilen, das spart dann schon Kosten.

  8. #8

    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    D-44...
    Beiträge
    189
    Zum Thema Verkauf: Das ist im Moment sowieso eine schlechte Zeit, weil die Saison praktisch zuende ist. Kaum Nachfrage. Ist denn die HU fällig, oder kannst Du bis nächstes Frühjahr warten? Was die aufgerufenen Preise angeht: das ist (zumindest in meinem 100km-Umkreis) nicht mehr in erkennbarer Relation zum Fahrzeugzustand. Ich habe im Sommer mehrere angesehen, und da war einer bei, der im Schwellerbereich kaum besser als Deiner aussah (allerdings mit etwas Spachtel und Farbe "versteckt"), der über 4000 Euro haben wollte, und im Bereich unter 5000 kaum welche, an denen keine absehbaren Karosseriearbeiten fällig sind.

    Wiederaufbau: Auspuff und Bremsleitungen sind überschaubar, die Gummibuchsen beim Material leider recht teuer. Der Radlauf rechts kann die Schwellerreparatur u.U. verteuern, denn wenn der Gammel da so weit ist, dass du am Übergang zum Schweller kein gesundes Blech zum Ansetzen hast, dann muß der mit gemacht werden, und in dem Fall kommt dann auch noch eine Lackierung des Seitenteils dazu. Die genannten 2000 halte ich für machbar, aber nur bei gutem Verlauf und etwas Eigenleistung (wie eben z.B. Querlenker selber aus- und einbauen - viel Spaß, manche Schrauben sind da echt hartnäckig...).

    Was MX5-erfahrene Karosseriebauer und Formteile angeht: Würdest Du dafür bis Bottrop fahren wollen? Wenn ja, dann wäre Reinhold Winzenburg eine gute Empfehlung.

  9. #9
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von prenz Beitrag anzeigen
    Was MX5-erfahrene Karosseriebauer und Formteile angeht: Würdest Du dafür bis Bottrop fahren wollen? Wenn ja, dann wäre Reinhold Winzenburg eine gute Empfehlung.
    Das möchte ich unterstützen - mein Mchen steht dort aktuell auf der Bühne und wartet auf die Flex (hat den Termin etwas nach hinten geschoben weil der Lackierer keine Zeit hat - nach Instandsetzung soll direkt neues Montego-Blue über die gesamte Karosse, spart Kosten weil der Wagen teilzerlegt durchgeschoben werden kann).

    Ich habe seine Arbeit gesehen und er berichtet über neue Kundenprojekte auf seiner Facebook-Seite (versprach, dass sobald es mit Mchen losgeht, auch davon Bilder auf die Seite kommen)

    Übrigens sah ich erstmals den vom TÜV monierten Schweller.... durch das Loch kann ich fast durch greifen... war also höchste Zeit. Ansonsten solide, nur der linke Schweller hinten (so wie er sagte die bei weitem häufigste Stelle) und beide hinteren Radläufe sind Fratze... allerdings macht er jetzt beide Seiten einmal von vorn bis hinten komplett glatt, sauber, korrekt und dauerhaft fertig, das kost' ein paar Euronen... und Neulack in der Farbe wird auch nicht grad billig... aber egal, was tut man nicht für ein seltenes und liebgewordenes Schätzchen...

    Achso - auf jeden Fall zeitnah anfragen, er meinte, er vergibt _eigentlich_ schon Termine für März nächsten Jahres... ist also sehr gut gebucht... (aktuell steht dort noch 'n NB auf der Bühne mit weggegammeltem Längsträger - das is'n Anblick...)

  10. #10

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Was heißt genau "beide Seiten" von vorne bis hinten: Neue Außenschweller?

  11. #11
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Schweller außen, zumindest an der linken Seite vmtl. auch Innenblech, Radläufe hinten dito, und weil der letzte "Hobbybräter", der am Mchen dran war, die vorderen Schwellerenden mit den Kotflügeln "verlötet" hat, müssen die Kotflügelenden vorn auch frisch. Sonst wird das nicht wie's gehört und die nächste Gammelstelle ist vorprogrammiert. Also viel Arbeit, viele Blechteile, viel teuer - aber was tut man nicht alles... (ich glaub ich wiederhole mich da )

    Nur Längsträger ist schlimmer - aber da hat mein Kleiner keine Probleme... (und zum Glück ist das Ölverlustproblem auch "nur" 'ne Leckstelle an einer Ventildeckelschraube gewesen... man muss ja auch mal Schwein haben)

  12. #12

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Bottrop wäre mir persönlich dann doch zu weit. Ein 2. Angebot eines Karosseriebauers war jetzt 600 - 700€ mindestens, kann aber auch etwas mehr werden. Der schien aber schon deutlich mehr Ahnung zu haben und empfahl mir auch für die Buchsen am an den Querlenkern nicht unbedingt auf die ilmotorsport.de Teile zurückzugreifen, da diese überteuert wären, wenn ich nicht gerade in Richtung Motorsport gehen wollen würde. Ich bleibe dran, Donnerstag soll ich noch einen 3. Kostenvoranschlag bekommen.

    Meine HU läuft noch bis nächsten Januar, nur so zur Preisinfo. Ich hätte gedacht, dass ich ihn vielleicht für 2.500 € VB einstelle. Die 1.000 € Anzeigen kenne ich auch, die finde ich vom Zustand aber schon schlechter als meinen MX-5.

  13. #13

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Bottrop wäre mir persönlich dann doch zu weit. Ein 2. Angebot eines Karosseriebauers war jetzt 600 - 700€ mindestens, kann aber auch etwas mehr werden. Der schien aber schon deutlich mehr Ahnung zu haben und empfahl mir auch für die Buchsen am an den Querlenkern nicht unbedingt auf die ilmotorsport.de Teile zurückzugreifen, da diese überteuert wären, wenn ich nicht gerade in Richtung Motorsport gehen wollen würde. Ich bleibe dran, Donnerstag soll ich noch einen 3. Kostenvoranschlag bekommen.

    Meine HU läuft noch bis nächsten Januar, nur so zur Preisinfo. Ich hätte gedacht, dass ich ihn vielleicht für 2.500 € VB einstelle. Die 1.000 € Anzeigen kenne ich auch, die finde ich vom Zustand aber schon schlechter als meinen MX-5.

    Die IL-Teile sind (sofern man nicht aufPUR umsteigen will) bisher die einzige Alternative zu den (noch deutlich teureren) Mazdateilen. Billigangebote habe ich bisher nur für die Vorderachse gefunden. Hat dieser Karosseriebauer denn einen andefen Liefernaten genannt?

  14. #14

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Nicht soweit ich mich erinnere. Ich will ja auch nur die Buchsen an der Vorderachse (Querlenker) tauschen, da die Malade sind.

  15. #15

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Nicht soweit ich mich erinnere. Ich will ja auch nur die Buchsen an der Vorderachse (Querlenker) tauschen, da die Malade sind.
    Die kriegt man aus dem Zubehör tatsächlich sehr billig. Da kannst du vorne so für ca. 70 Euro hin kommen. Ob die taugen??? Vielleicht hat hier jemand Erfahrung?

    Aber: Dein Auto dürfte eine ähnliche Geschichte haben wie mein mx-5 (Alter, immer draußen). Die Hinterachse (wennn man mal genau hinsieht) ist da auch stark mit genommen. Die Achsträger Hohlräume sollte man sich ansehen, die Lageraugen der Querlenker (Rosten auch innen) sollte man im Auge haben. Kurzum, eigentlich ist hinten vermutlich auch fällig.

    Gebrauchte Querlenker hinten (unten) sind rar. Habe jetzt gesehen, holländische Verwerter bieten da einiges.

  16. #16

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Tester Beitrag anzeigen
    Die kriegt man aus dem Zubehör tatsächlich sehr billig. Da kannst du vorne so für ca. 70 Euro hin kommen. Ob die taugen??? Vielleicht hat hier jemand Erfahrung?
    Ich habe bislang nur diese hier gefunden:
    https://www.autoteiledirekt.de/ashika-10165873.html

    Da sind wohl die Buchsen dann schon mit dabei. Für den unteren Part habe ich bspw. diese Buchsen gefunden:
    https://www.pkwteile.de/abs/8160327

    Allerdings bin ich mir über die Qualität von A.B.S. unsicher. Zudem finde ich Bezeichnung der ganzen Buchsen wie hier bspw Lenker Vorderachse, hinter der Ahchse, links, rechts, unten verwirrend.

  17. #17

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Stimmt, die oberen werden da nur mit Lenker angeboten. Der von Dir verlinkte ist aber nicht lieferbar.
    Die Bezeichnung ist schon etwas merkwürdig. Hinten ist es noch schlimmer. Vorn ist aber unten eben der untere Lenker und vorn dann die vordere Buchse.

    https://catalogus.sidem.be/searchbycar.asp, geben sollte die Gummis oben auch einzeln. SIDEM ist in Belgien. Qualität, kein Ahnung?

    Bei manchen Teilen sucht man besser via mx-5 NB (oberer Querlenker vorn passt aber nicht auf den NA).

    Querlenker gibts auch bei Amazon. Ich kauf da nicht so gern, aber ............habe da aber für den NB Lenker von namhaften Zulieferen bekomen, da hat scheinbar jemand sein Lager geräumt, der Preis war ca. 1/10 des sonst üblichen, also fast geschenkt.

    Kurzum: 3 Wege: Mazda orginal, IL oder eben SIDEM, ABS etc.

    Das verrückte daran, die Preisunterschiede in beiden Richtungen extrem.

  18. #18
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    266
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Bottrop wäre mir persönlich dann doch zu weit. Ein 2. Angebot eines Karosseriebauers war jetzt 600 - 700€ mindestens, kann aber auch etwas mehr werden. Der schien aber schon deutlich mehr Ahnung zu haben und empfahl mir auch für die Buchsen am an den Querlenkern nicht unbedingt auf die ilmotorsport.de Teile zurückzugreifen, da diese überteuert wären, wenn ich nicht gerade in Richtung Motorsport gehen wollen würde. Ich bleibe dran, Donnerstag soll ich noch einen 3. Kostenvoranschlag bekommen.

    Meine HU läuft noch bis nächsten Januar, nur so zur Preisinfo. Ich hätte gedacht, dass ich ihn vielleicht für 2.500 € VB einstelle. Die 1.000 € Anzeigen kenne ich auch, die finde ich vom Zustand aber schon schlechter als meinen MX-5.
    Du machst Witze oder?
    Reparatur rechne mal mit mind 1000€ plus Lackierer für beide Seiten
    Da sind im ganzen vier Bleche die dir da weggegammelt sind pro Seite versteht sich.


    Mit den vergammelten schwellern zahlt dir keiner 1000€
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  19. #19
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Dem würd ich beipflichten - nach den eingangs gezeigten Bildern mit den Gammelstellen und dem noch hinzukommenden Reparaturstau müsste es schon ein ganz besonderes Modell sein um einen "Restwert" oberhalb der 1000er Grenze zu rechtfertigen - und da ist ein 90PS NA des letzten Produktionsjahres wohl eher draußen.

    Wenn ich Platz und Zeit hätte wäre das evtl. 'ne Basis für einen Bastel-NA (nach dem Motto "an dem probier ich alles aus was für mein Originalzustand-Modell nicht in Frage kommt") - aber eben auch nicht mehr als das. Was eine korrekte Instandsetzung kostet lerne ich ja grad selber (und immerhin hat meiner noch zwei Saisons durchgehalten bevor der TÜV-Prüfer die plakettenverhindernden Nackenkrämpfe bekam - ich schätze das wird bei diesem hier nix) - und meiner ist ein (zumindest von mir so empfunden) erhaltungswürdiges Sondermodell. (die Gammelstellen sehen beim Mchen auch bei weitem nicht so dramatisch aus - wenn die Schweller so sind, kannst Du vmtl. drauf warten, dass die Radläufe hinten auch "erblühen")

    Versteh mich nicht falsch - man kann den wieder fertig machen und wenn man Klappi-Fan ist, ist das vmtl. sogar eine gute Investition (richtig restauriert hält der mindestens nochmal so lange wie neu wenn nicht länger) - aber dann verkauft man den auch nicht so schnell wieder.

    Kurz - wenn Du Bock hast, das Auto noch min. einige Jahre weiter zu fahren (z.B. bis zur H-Abnahme oder auch länger) - 4-5000 Euro reinstecken und die nächsten 2 HU sollten keine nennenswerten Probleme sein - das ist eigentlich 'ne gute Quote. Und danach beschränken sich die Probleme auch höchstens auf Technik aber nicht auf Blech bzw. was die Korrosion davon übrig ließ

  20. #20

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Bottrop wäre mir persönlich dann doch zu weit. Ein 2. Angebot eines Karosseriebauers war jetzt 600 - 700€ mindestens, kann aber auch etwas mehr werden. Der schien aber schon deutlich mehr Ahnung zu haben und empfahl mir auch für die Buchsen am an den Querlenkern nicht unbedingt auf die ilmotorsport.de Teile zurückzugreifen, da diese überteuert wären, wenn ich nicht gerade in Richtung Motorsport gehen wollen würde. Ich bleibe dran, Donnerstag soll ich noch einen 3. Kostenvoranschlag bekommen.

    Meine HU läuft noch bis nächsten Januar, nur so zur Preisinfo. Ich hätte gedacht, dass ich ihn vielleicht für 2.500 € VB einstelle. Die 1.000 € Anzeigen kenne ich auch, die finde ich vom Zustand aber schon schlechter als meinen MX-5.
    Die 1000.00 Euro sind Angebote, was die dann wirklich bekommen?

    Du musst bedenken, für Otto-Normalverbraucher ohne Schrauberfähigkeiten ist so ein Kauf absolut unwirtschaftlich. Die Mx-e stehen momentan so auf der Kippe, es gibt noch einiges an Sanierungsbedürftigen Wagen, in 5 jahren könnte das rum sein (NA sind schon deutlich seltener als NB´s im Angebot). In 10 Jahren ist er dann vielleicht schon begehrt.


    Nachdem was ich da unten nun so alles gesehen habe, in Verbindung mit den Teilepreisen:

    Wer da voll oder viel auf Werkstattarbeit angewiesen ist, sollte die Finger davon lassen.

  21. #21

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von wurzlburzel Beitrag anzeigen
    Du machst Witze oder?
    Nein, sind keine Witze. Aber wenn man den Markt so gut wie gar nicht kennt, dann ist eine Einschätzung schon schwierig.

    Habe mich aber jetzt im Grunde entschieden den Wagen wieder gängig zu machen. Mir fehlt nur noch das letzte Angebot vom Karosseriebauer.

  22. #22
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.613
    Zitat Zitat von JayvH Beitrag anzeigen
    Nein, sind keine Witze. Aber wenn man den Markt so gut wie gar nicht kennt, dann ist eine Einschätzung schon schwierig.

    Werner kennt den Markt allerdings ziemlich gut


    Und er hat recht: 2.500,- ist viel zu viel für einen durchgegammelten NA.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  23. #23
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Ok - ich zeig dann jetzt mal hier, was "am falschen Ende gespart" beim NA bedeutet.

    So sah das Mchen zum Zeitpunkt der Vorführung beim TÜV aus (jeweils die Schweller-Enden - die Radläufe lasse ich mal außen vor, dass das riskant werden würde weil der TÜV die tagesformabhängig kritisch sieht, war eh klar)









    Es war schon erkennbar, dass es da gegenüber dem Stand, wie ich den Wagen gekauft habe, schon wieder bräunlich durchschimmerte - die schwarze Überpinselung war also genauso oberflächlich wie die Blechflickerei. Was aber wirklich dabei rauskommt, wenn man einen Hinterhofbräter an die Sache ranlässt, zeigen die Ansichten nach "Dosenöffner" (solche mit weichem Herzen bitte wegschauen!)









    In dem Kontext besonders erwähnenswert ist, was den TÜV eigentlich zum Kopfschütteln bewegt hatte - nämlich hinten links unten das Schwellerende:



    Und so sieht das aus, wenn jemand, der es kann, das neu aufbaut:















    Dass derartige Handarbeit kostentechnisch nicht folgenlos bleiben kann, sollte klar sein - dafür gammelt das Blech zukünftig vmtl. überall, aber garantiert nicht mehr dort... (inzwischen dürfte die Ecke übrigens komplett zu sein, das letzte Blech kam direkt nach meinem Besuch in der Werkstatt drauf - das war auch zugleich die Ecke die um Größenordnungen die meiste Arbeit brauchte weil wirklich alles Fratze war)

    Also bitte nicht auf Angebote wie "für 400 Euro mach ich die die Schweller wieder flott" einlassen - das kaschiert nur und führt zu größeren Katastrophen. Die runtergeschnittenen "Reparaturbleche" habe ich gesehen - unbehandeltes grob über den nicht mal notdürftig weggeflexten Rost gebrutzeltes Blech - unfassbar...

    Möge es eine Warnung sein - nach billig geflickt kommt teuer restauriert... (oder wenn man Geld und Geduld nicht aufbringen mag - verschrottet )

  24. #24

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Zweistein Beitrag anzeigen
    Es war schon erkennbar, dass es da gegenüber dem Stand, wie ich den Wagen gekauft habe, schon wieder bräunlich durchschimmerte - die schwarze Überpinselung war also genauso oberflächlich wie die Blechflickerei. Was aber wirklich dabei rauskommt, wenn man einen Hinterhofbräter an die Sache ranlässt, zeigen die Ansichten nach "Dosenöffner" (solche mit weichem Herzen bitte wegschauen!)
    So wie das aussieht hat der Vorbesitzer den Auftrag "sollte nochmal TÜV bekommen" und nicht "nach Herstellervorgabe originalgetreu restaurieren".
    Das muss kein Hinterhofbräter gewesen sein, wenn ein paar Rahmenbedingungen eingehalten wurden, kann das zum Zeitpunkt der Reparatur sogar fachgerecht gewesen sein.
    Wenn du das Auto mit diesen offensichtlichen Flicken kaufst brauchst du nicht hinterher jammern.


    Grüße

    Jörg

  25. #25
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von Schoetti Beitrag anzeigen
    So wie das aussieht hat der Vorbesitzer den Auftrag "sollte nochmal TÜV bekommen" und nicht "nach Herstellervorgabe originalgetreu restaurieren".
    Das muss kein Hinterhofbräter gewesen sein, wenn ein paar Rahmenbedingungen eingehalten wurden, kann das zum Zeitpunkt der Reparatur sogar fachgerecht gewesen sein.
    Wenn du das Auto mit diesen offensichtlichen Flicken kaufst brauchst du nicht hinterher jammern.


    Grüße

    Jörg
    Ich jammer ja nicht - da ich die Radläufe gesehen hatte war mir der Nacharbeitsaufwand eh klar - nur eben nicht, _wie_ dilettantisch das "nochmal-über-den-TÜV-bringen" umgesetzt worden war.

    Wenn man an Lack und Blüten in demselben schon sehen kann, dass da noch Betrag X reinzustecken ist, muss man sich halt auswürfeln, ob's einem das wert ist - ich versuche nur, andere von Fehlern abzuhalten, die ihnen vielleicht später leid tun. Man hätte das Auto auch wieder "kostengünstig" zusammenbraten können, aber dann könnt' man's vermutlich in zwei Jahren endgültig zum Recyclinghof schieben...

  26. #26
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.656
    Zitat Zitat von Zweistein Beitrag anzeigen
    nur eben nicht, _wie_ dilettantisch das "nochmal-über-den-TÜV-bringen" umgesetzt worden war...
    Nicht falsch verstehen. Aber wenn ich die Flicken und die Radläufe gesehen hätte, wäre mir das klar gewesen.
    Ich hab das bei meinem ersten NB ja selber erlebt, nur war es da nicht _so_ offensichtlich.

    Dort lautete der Auftrag damals Schweller langfristig instandsetzen. Ich bekam aber Flicken drauf und gut drüber gespachtelt. Das sah genau 1,5 Jahre lang gut aus, danach war die Katastrophe doppelt so groß wie vorher.

  27. #27
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    So gesehen kann ich also froh sein, dass nicht mit Spachtel und Beilackierung "sauber" kaschiert wurde, was für ein Elend darunter verborgen war...

    Wenn ich nicht vor dem Kauf schon gewusst hätte, dass diese Stellen das Hauptproblem des NA sind, hätte ich im Nachgang vmtl. Grund zum Jammern gehabt - ob meiner eigenen Blauäugigkeit. Immerhin gab es Zeiten, da haben Autos nach 10 Jahren schon schlimmer ausgesehen als dieser mit 24 - es hat sich also zumindest ein bisschen was gebessert. Trotzdem sollte man denken, dass Rostproblematik im 21. Jahrhundert besser vorzubeugen wäre... also doch eine Form von "geplanter Obsoleszenz"?!?

  28. #28

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Da lacht das Herz, wirklich schön geschweißt.
    Ich weiß nicht, ob du über Preise reden willst. Mich würden die Kosten für eine Seite interessieren. Auch per mail.

  29. #29

    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    D-44...
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Zweistein Beitrag anzeigen
    Trotzdem sollte man denken, dass Rostproblematik im 21. Jahrhundert besser vorzubeugen wäre... also doch eine Form von "geplanter Obsoleszenz"?!?
    Man sollte es wirklich denken (und ich sehe es ja auch z.B. an meinem 02er-Octi - die Karosserie und der Unterboden bekommt bei mir absolut null Pflege bei vollem Wintereinsatz, und an dem Hobel ist kein bischen Rost - vergleich das mal mit einem 02er NBFL bei gleichen Bedingungen).

    Leider zieht sich das bei Mazda aber schon seit den späten 80ern so durch, auch bei den anderen Modellen. Ich habe mir gerade erst letztens mal wieder ein paar BKs als potentielle Nachfolger für den Octi angesehen, und die sehen alle schlimm aus - so schlimm, dass ich mich nicht damit trauen würde, bei meinem HU-Prüfer damit anzukommen.

    Nunja, und ich bin ja gerade dabei, einen 98er zu schlachten, da habe ich am Wochenende die Unterseite leergeräumt. Alleine das, was an Rostbrocken nur vom Schlagschrauben runtergebröselt ist, hatte beim Zusammenfegen einen nennenswerten Berg hinterlassen...

    @Tester: Mein Sohn hatte Anfang des Jahres seinen NA auch zur Überarbeitung bei Winzenburg, da habe ich die Preisliste noch grob im Kopf. Mit dem vollen Programm wie bei Mchen (also Kotflügel, Schweller mit allen vier Blechen und Radlauf) dürfte das pro Seite an der Grenze zu vierstellig sein (zzgl. Spachteln und Lackieren, das gibt RW ab).

  30. #30
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von prenz Beitrag anzeigen
    @Tester: Mein Sohn hatte Anfang des Jahres seinen NA auch zur Überarbeitung bei Winzenburg, da habe ich die Preisliste noch grob im Kopf. Mit dem vollen Programm wie bei Mchen (also Kotflügel, Schweller mit allen vier Blechen und Radlauf) dürfte das pro Seite an der Grenze zu vierstellig sein (zzgl. Spachteln und Lackieren, das gibt RW ab).
    Jo - die Ankündigung für den Fall, dass die Radhaus-Innenbleche auch noch komplett hin gewesen wären, war sogar noch 'nen Tacken höher. Aber vierstellig pro Seite ist allein schon wegen der Arbeitsstunden realistisch.

    Spachteln und Lackieren werde ich nicht im Detail aufdröseln können - Mchen bekommt einmal Vollprogramm Montego-blue (zuviele Schrammen, Macken und matte Stellen - lieber einmal richtig als zehnmal nachbessern - ist eh grad einigermaßen Lackiererfreundlich zerlegt...)

    Mein "Taschengeldbudget" wird bis auf weiteres vernichtet sein, aber ich freu mich trotzdem tierisch auf die nächste Roadster-Saison

  31. #31
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Hier ist die Badewanne schematisch zu sehen. schweller-1750707419757354879-8483730815621157098.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (234,3 KB, 2x aufgerufen)
    Geändert von Oggy (15.10.2018 um 21:55 Uhr)

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  32. #32
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Heißt aber dann doch, noch besser als "fluten" wären funktionierende Abläufe (die natürlich freigehalten werdenmüssen) und eine vernünftige Rostschutzbehandlung des Blechs?

    Zumindest werde ich für selbiges wohl bezahlen - hoffe also, dass es auch langfristig hält

  33. #33
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.656
    Zitat Zitat von Zweistein Beitrag anzeigen
    Heißt aber dann doch, noch besser als "fluten" wären funktionierende Abläufe (die natürlich freigehalten werdenmüssen) und eine vernünftige Rostschutzbehandlung des Blechs?

    Zumindest werde ich für selbiges wohl bezahlen - hoffe also, dass es auch langfristig hält
    Ja, statt Fluten eine Kombi aus Ablaufloch und Rostschutz. Danach dürfte auf Jahre Ruhe sein.

  34. #34
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Habe soeben die Fotos für das hintere rechte Schwellerende bekommen (Neuaufbau incl. Ablaufsicken) - sieht gut aus, und jede einzelne Blechlage mit Rostschutz behandelt - wo auch immer das Mchen nochmal gammeln sollte - da jedenfalls nicht mehr. Radläufe und Kotflügelenden vorn sind als nächstes dran und dann hat hoffentlich der Lackierer Zeit und der Winter wird nicht soooo lang

  35. #35

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    278
    Fluten hift schon. Bei meinem (zum 2x durchgerosteten) Schweller konnte man deutlich die Schutzwirkung der Flutung erkennen. Die gefluteten Bereiche waren top. Da war halt ein anderer Fehler gemacht worden. Die Dreckecke war überhauptbn nicht berücksichtigt worden.

  36. #36
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.045
    Solange man "Fluten" nicht so interpretiert wie die Blendgranate, die den Radkasten meines ersten Autos (Granada Kombi ) "hergerichtet" hatte...

    ...durch vollständiges Verfüllen mit PU-Schaum!

  37. #37
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Moin, das wird schon gut werden, wenn beim Konservieren das Wachs aus den Sicken kommt war es richtig. Gruesse

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  38. #38

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.090
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    wenn beim Konservieren das Wachs aus den Sicken kommt war es richtig.
    Wachs oder Fett?

    Wo wir gerade beim Thema sind:
    Hier
    https://www.oldtimer-markt.de/rostschutztest
    gibt es eine Auswertung diverser Rostschutzmittel über 5 Jahre, mit Auswertung nach 1, 3 (oder 2?) und 5 Jahren,
    am Ende des Links einzeln als 3 pdf-Dateien runterladbar.

  39. #39
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Moin, das kenn ich. Hab auch FF und MSF +Wachs schon gesprüht. Bei neuen Wagen würde ich Wachs nehen, nur im Schweller ggf auch FF. Beim geschweissten NA FF NAS und das alle 2 Jahre wiederholen. Bei einer perfekten Reperatur wäre Wachs auch ok, ggf später mit FF auffrischen. Rostige Punktflansche würde ich mit FF vollsaugen lassen. Unterboden mit Unterbodenwachs. MSF nie in die Heckklappe wegen der Saueerei in der Sonne. Grüße

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  40. #40

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.090
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    MSF nie in die Heckklappe wegen der Saueerei in der Sonne. Grüße
    Das kenne ich seit ca. 12 Jahren von 2 NAs nur zu gut...
    Die siffenden Türen, dank derer man sich die Hosenbeine am versifften Schweller einsauen kann, sind aber auch nicht minderschlimm...

  41. #41

    Registriert seit
    24.09.2018
    Ort
    D-24819
    Beiträge
    16
    Ich habe gestern gerade meinen NC Bj. 06 zum "Mike Sandern" gebracht.
    Eigentlich wollte ich mich nur telefonisch nach einem Termin erkundigen, da bei dem Spezialbetrieb eine lange Vorlaufzeit herrscht (regulär wäre Anfang Dezember was frei gewesen) aber dann erfuhr ich, dass gerade ein VW Touran von 2007 von der Bühne genommen werden musste, weil es mit Fett nicht mehr getan wäre.
    Als ich dann ne halbe Stunde später dort ankam konnte ich den äußerlich makellosen Touran noch bewundern, man konnte seitlich von unten die Hand komplett im Holm verschwinden lassen.
    Das hätte ich von VWs der Neuzeit (vollverzinkt) nicht erwartet.
    Wenn der VW-Besitzer immer brav zum Service gewesen ist kann er vielleicht im Rahmen der Durchrostungsgarantie was machen, die beträgt ja 12 Jahre.
    Dagegen ist mein NC neuwertig...

  42. #42
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Moin, lass beim NC die hinteren Radhausschalen ausbauen und dadrunter auch fetten. Der NC Deckel gammelt auch, aber da könntest du mit einer Spraydose das auch selber machen, Wachs oder FF. Beim Truthahn äh Touran, warm umgeformte Bleche sind nicht verzinkt, das ist eine Herausforderung. Wasser im Schweller wegen verstopfter Abläufe gabs auch. Grüße

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  43. #43

    Registriert seit
    24.09.2018
    Ort
    D-24819
    Beiträge
    16
    [QUOTE=Oggy;9858570 Der NC Deckel gammelt auch, aber da könntest du mit einer Spraydose das auch selber machen, Wachs oder FF. [/QUOTE]Welchen Deckel meinst Du?

  44. #44
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Zitat Zitat von holsteiner Beitrag anzeigen
    Welchen Deckel meinst Du?
    Kofferraumdeckel

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  45. #45

    Registriert seit
    24.09.2018
    Ort
    D-24819
    Beiträge
    16
    Habe den Wagen heute abgeholt, die Deckel wurden selbstverständlich auch gemacht.

  46. #46

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Um das Schwellerthema hier mal abzuschliessen. Habe das ganze jetzt vor zwei Wochen für insgesamt für 922 € und ein paar Zerquetschte in Hannover bei https://www.karsten-nehls.de/ machen lassen.

    Die Website gibt nicht viel her, aber ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt muss ich ihn "nur" noch zwischen den Jahren wieder TÜV-fein machen. Aber die Suche nach ein paar fertigen Querlenkern ist echt nicht einfach. Wie hier zuvor beschrieben, habe ich nur obere Querlenker von einem Dritthersteller gefunden und die sind nicht lieferbar.

    Der untere ist nicht mal als Originalteil zu finden.

    Kennt jemand die Originalteilenummern oder kann mir eine Seite nennen, wo ich diese nachschauen kann? Sollte ich ggf. einen eigenen Thread für die Suche der Teile eröffnen?

  47. #47
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    380
    Der untere Teil sollte dies sein :

    R = N066-34-310
    L = N066-34-360
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 122.jpg (169,1 KB, 3x aufgerufen)
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  48. #48

    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    D-30169
    Beiträge
    15
    Prima, vielen Dank.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Mh, zum rechten finde ich in Deutschland momentan nichts. Beim rechten finde ich zwar einen Artikel unter
    https://www.teilehaber.de/itm/lenker...rc1646151.html

    Bei der Prüfung, ob dieser auf meinen Wagen passt, wird mir aber gesagt, dass das leider nicht passen wird. Demnach wäre dieser Querlenker für den NB

  49. #49
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    380
    Für den NB gelten die gleichen OEM Nummern. Von daher müsste es der gleiche sein. Hab selber weder beim NA noch bei einem NB so ein Teil gewechselt. Von daher weiss vllt ein anderes Forenmitglied praxisbezogen mehr . Aber von den Partnumbern sind sie identisch. Weiterhin traue ich den OEM Nummern mehr als manchen "Zulieferfirmen".
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  50. #50
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.415
    Moin, sind nicht die Stabihalter NA NB anderss? Ggf nur hinten? Gruesse

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

Ähnliche Themen

  1. [NA] NA Rost in den Schwellern - wie schlimm ist es?
    Von weissenfels im Forum Technik Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2016, 22:03
  2. suche nach dem nb-fl: rost rost rost rost rost
    Von einsteiglosfahr im Forum Allgemeines
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 15:38
  3. Rost an den Schwellern (NA)
    Von m230855 im Forum Technik Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 23:15
  4. Ich muss zum TÜV-was erwartet mich? *Checkliste*
    Von caferacer im Forum Technik Serie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 11:08
  5. Rost: Was erwartet mich?
    Von Daniel74 im Forum Technik Serie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.05.2003, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •