Close
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    36

    Werkstattrechnung teurer als abgemacht

    Hi,
    Mein Vorbesitzer hat eine Glasscheibe in meinen Na eingebaut.
    Die hängt durch und ist undicht...

    Der Sattler meinte, dass er für 200€ einfach die originale Platikscheibe einsetzen könnte, da das Verdeck an sich noch original ist.

    Jetzt hat er mich angerufen und meinte, dass das Teil mit der Platikscheibe doch nicht passt, und sie Alles einmal komplett umnähen mussten.

    Soll jetzt 50€ mehr kosten, dafür kriege ich eine zweite Heckscheibe dazu, von der sie den Reißverschluss nehmen mussten, außerdem haben sie die ganzen Abläufe gemacht und die rinne wieder fit gemacht.

    Ist das jetzt ein guter Deal für mich ,oder soll ich da Action machen, weil nur 200 abgemacht waren?
    Ich kann es nicht einschätzen.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Wenn Du das schriftlich mit Kostenvoranschlag hast, kannst Du Dir überlegen ob Dir der Stress mit Schlichtungsstelle oder gar Gericht die 50 Euro wert sind.

    Ohne was schriftliches brauchst Du an sowas garnicht erst zu denken, da hast Du sowieso keine Chance. Zahl's und gut ist.
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  3. #3
    Avatar von hauli
    Registriert seit
    12.10.2018
    Ort
    D-181..
    Beiträge
    23
    Das würde ich auch sagen. Da man einen Kostenvoranschlag ohne weiteres mit 10% überschreiten kann, reden wir hier von 30,00€.

  4. #4
    Avatar von MX-5 Classic
    Registriert seit
    22.05.2017
    Ort
    D-24105
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von hauli Beitrag anzeigen
    Das würde ich auch sagen. Da man einen Kostenvoranschlag ohne weiteres mit 10% überschreiten kann, reden wir hier von 30,00€.
    Und wenn er dann noch mehr gemacht hat als vereinbart, wie von dir beschrieben, kann und darf man das auch ruhig bezahlen, vorausgesetzt das die Arbeit insgesamt gut und fachmännisch ausgeführt wurde. Dazu kommt ja noch das er dich scheinbar sogar vorher angerufen hat und dein Einverständnis eingeholt hat.

    Schöne Grüße aus Kiel

    Kai-Uwe

  5. #5

    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    CH-8192
    Beiträge
    10
    Korrekt wäre gewesen wenn sie vorher nachgefragt hätten ob die höheren Kosten ok gehen.
    Ich finde aber das ist immer noch ein guter Deal, auch nett dass sie mitgedacht und die Abläufe gleich in einem Zug mit in Schuss gebracht haben.
    Bei meinem Vorgänger-Roadster (kein Miata, aber gleiche Preisklasse) habe ich für den Ersatz der Plastik-Heckscheibe letztes Jahr mit Einnähen EUR 850,- bezahlt, davon EUR 165,- Arbeitskosten.

    Kleiner Tipp: Reparatur der Heckscheibe übernimmt die Versicherung als regulärer Glasschaden, wenn der Schaden durch äussere Einwirkung aufgetreten ist. Optimalerweise sollte der Schaden dann vorher mit Fotos dokumentiert sein. Bei mir war im Herbststurm ein Ast darauf gefallen. Kommt dann auf den Selbstbehalt an ob es sich in Deinem Fall lohnt. Eine Hochstufung erfolgt bei solch einem Schaden nicht.
    Geändert von CoreForce (01.11.2018 um 21:25 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Pah... wg 50Eur ?

    Aber mir ginge es auch eher ums Prinzip.
    Das scheint heute gängige Praxis zu sein einfach mal noch was mit zu machen...
    Klar, für ne "Hausfrau" wäre das mit den Abläufen ne sinnvolle Sache gewesen. Aber auch hier klärt man das VORHER mit dem Besitzer!
    Bei mir wäre er in eine Diskussion verwickelt worden... Da ich fast alles selber machen will und kann am Auto.

    Ich weiß nicht ob man pauschal Vorsatz unterstellen darf...Aber wenn ein Anruf (meißt ist heute ja jeder per Handy fast immer erreichbar) max 2 min. verursacht, dann wirkt das pauschale abarbeiten unbesprochener Tätigkeiten doch irgendwie als Arbeits-/Geldabsicherung. Und ich hoffe nicht dass der Arbeiter u/o Chef sich als "Gott" sieht und einfach bestimmt was für den Kunden gut ist....

    Vermutlich aber hat er doch deutlich mehr Arbeit investieren müssen und hat gar nicht alles angerechnet. Das ansich wäre natürlich echt fair. Trotzdem... man klärt es einfach immer VORHER! Punkt!

  7. #7

    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    338
    Wegen so einem geringfügigem Streitwert bemüht sich auch kein RA, geschweige denn gibts eine Gerichtsverhandlung.
    Auch darf ein KVA bis zu 20% höher ausfallen.
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  8. #8

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.051
    Zitat Zitat von CoreForce Beitrag anzeigen
    Kleiner Tipp: Reparatur der Heckscheibe übernimmt die Versicherung als regulärer Glasschaden,
    Das stimmt in der Pauschalität nicht. Die Versicherungen haben inzwischen ihre Versicherungsbedingungen an
    die teuren PVC-Heckscheiben-Erneuerer angepasst und bezahlen den Tausch von Plastikheckscheiben nur
    in den Premiumtarifen.

    Mal eine andere Frage an miatia:
    Wo hast Du die Original-Plastikscheibe her? Noch vom Vorbesitzer oder gibt es die noch bei Mazda?

  9. #9

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    36
    Heckscheibe hatten die, aus einem alten MX5...

    Habe die 50€ mehr bezahlt, mein Auto zurück bekommen, Reisverschluss Testweise auf- und zugemacht und zack...
    Reisverschluss klemmt noch wie sau und springt über, wenn man nicht mit heftig viel Gefühl rangeht, aber das ist nicht das Problem...

    ... ich hatte diesen Halter in der Hand, womit man den Reisverschluss auf- und zumacht. Da war kein Stopper am Ende.

    Die sagen es wäre meine Schuld, da ich den Reisverschluss komplett zugezogen habe;
    Ich sagte, dass ich bisher jeden Reisverschluss in meinem Leben "zugemacht habe" und nicht zu 95% zu, weil kein Stopper am Ende ist.

    Ende vom Lied:
    Ich zahle nochmal 30€, die richten das mit dem Reisverschluss und machen so einen Stopper rein, sodass er eine Begrenzung am Ende hat.


    Ist das normal, dass der Reisverschluss so ekelig klemmt?
    Ich hatte eigentlich die Hoffnung, den Reisverschluss ganz chillig in einem Zug auf- und zumachen zu können...
    Das Klemmen sei wohl normal, da der Reisverschluss unter konstanter Zuglast der Scheibe steht, meinte der Sattler.

    Alter...
    Ich glaube ich rühre den Reisverschluss nie wieder an, wenn er erstmal drin ist.
    Die Platikscheibe kann sich ja knicken...

    Das ist sogar der teuerste Sattler in der Umgebung, der mir von der der Vertragswerkstatt empfohlen wurde.
    Der Plan war einmal Geld in die Hand zu nehmen und kein kuddelmuddel zu haben... war wohl nichts...

  10. #10

    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    71
    "Ist das normal, dass der Reisverschluss so ekelig klemmt?
    Ich hatte eigentlich die Hoffnung, den Reisverschluss ganz chillig in einem Zug auf- und zumachen zu können...
    Das Klemmen sei wohl normal, da der Reisverschluss unter konstanter Zuglast der Scheibe steht, meinte der Sattler.

    Ich glaube ich rühre den Reisverschluss nie wieder an, wenn er erstmal drin ist.
    Die Platikscheibe kann sich ja knicken..."


    Um den Reißverschluß nicht zu beschädigen, und die Betätigung leichtgängig zu machen, löst man zuerst die Spannverschlüsse vorne. Ebenso umgekehrt - beim Schliessen des Verdecks klappt man es hoch, zieht den Reißverschluß zu, und verriegelt erst dann die Verschlüsse.

  11. #11
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.379
    Silikonspray, ich hatte die Scheibe nie geknickt und ein Tuch drauf. Gruesse

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  12. #12
    Avatar von pillendreher
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Warstein
    Beiträge
    225
    Hallo,

    meiner Meinung nach nicht die beste Lösung.

    Da klassischerweise ein MX5 (fast) immer offen ist (zumindest bei mir) und nur in Ausnahmefällen (wieder zumindest bei mir) geschlossen wird, ist das permanente Knicken der Plastikscheibe bestimmt nicht ohne Einfluss auf deren Lebensdauer.

    LG, Pillendreher

    Zitat Zitat von miatia Beitrag anzeigen
    Alter...
    Ich glaube ich rühre den Reisverschluss nie wieder an, wenn er erstmal drin ist.
    Die Platikscheibe kann sich ja knicken...
    Roadster: viel frische Luft und Bewegung!

  13. #13

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.743
    Moin,

    zwei Anmerkungen dazu, die ich unbedingt loswerden muss.

    Solange die Scheibe neu ist, mag sie ja geschmeidig sein.
    Bei einer älteren Scheibe ist es der Klassiker, dass sie bei kaltem Wetter statt sich zu falten, gleich einen Riss entwickelt.
    Hinterher ist man dann schlauer: "Hätte ich sie bloß rausgezippt ... "

    Oft ist es so, dass das Verdeck recht stramm sitzt, wenn der Sattler was dran getan hat.
    Kann gut sein, dass sich die Lage entspannt und der Reißverschluss irgendwann leichtgängiger wird.
    Ansonsten hilft - wie schon angemerkt - vordere Verschlüsse sind geöffnet, dann bedient sich der Reißverschluss leichter.

    Grüße
    HansHansen

  14. #14

    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    338
    Um den Reißverschluß nicht zu beschädigen, und die Betätigung leichtgängig zu machen, löst man zuerst die Spannverschlüsse vorne. Ebenso umgekehrt - beim Schliessen des Verdecks klappt man es hoch, zieht den Reißverschluß zu, und verriegelt erst dann die Verschlüsse.[/QUOTE]



    das ist die langlebigste Methode für einen RV am Verdeck.
    Ich habe einen robusten Metallgreifring , der das Schließen bzw. Öffnen erheblich erleichtert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg rv2.jpg (68,5 KB, 165x aufgerufen)
    Geändert von Freesky (03.11.2018 um 14:00 Uhr)
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  15. #15

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    36
    Vielen Dank für die Tipps
    Man muss erstmal wissen, dass die Spannverschlüsse vor dem zippen gelöst werden müssen
    Aber jetzt, wo ich es weiß, macht es Sinn...


    Der Sattler meinte nämlich nur, dass ich den Reisverschluss nie anzufassen habe und es nur eine Spinnerei von Mazda ist, die eh nur klemmt....

    Als ich meinte, dass der Reisverschluss kaputt sei meinte er fast schon vorwurfsvoll "Warum benutzt Du den denn überhaupt; Den sollst du nicht benutzen"

  16. #16
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Wundersame Welt...

    Also dass man den Reißverschluß entspannt zur Betätigung müsste eigentlich dem Allgemeinwissen unterliegen. Aber es soll ja Leute geben die Ihre Koffer auch ohne drauf zu sitzen zu bekommen...

    Was das dauerhafte Falten betrifft...
    Mein Mx Bj 90 hat nun das 2. Stoffverdeck, und auch noch nie eine gebrochene Heckscheibe. Ich "knicke" bzw falte die Scheibe IMMER! (Außer beim Überwintern). Warum das bei mir geht, liegt evtl daran, dass mein MX im Gegensatz zu Laternenparkern recht wenig Sonne sieht. Wenig Sonne hält die Scheibe länger geschmeidig.
    Eine Kunststoffscheibe faltet man aber natürlich auch nicht mehr bei Temperaturen unter zb 10 Grad. Da sollte...ne, muß man dann einfach den Reißverschluß benützen.

    Dieser geht übrigens einigermaßen geschmeidig, wie andere auch (Entspannt natürlich!).
    Ich weiß nicht genau ob der Reißverschlüß zum täglichen öffnen in der Betriebsanleitung erwähnt war... Aber es soll ja auch Leute geben die Ihre Jacken sogar täglich mehrmals mit dem Reißverschluß schließen / öffnen.

  17. #17
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.560
    Zitat Zitat von miatia Beitrag anzeigen
    Der Sattler meinte nämlich nur, dass ich den Reisverschluss nie anzufassen habe und es nur eine Spinnerei von Mazda ist, die eh nur klemmt....

    Als ich meinte, dass der Reisverschluss kaputt sei meinte er fast schon vorwurfsvoll "Warum benutzt Du den denn überhaupt; Den sollst du nicht benutzen"

    Wechsel den Sattler. Das sind ja förmlich Tips, von denen nur er profitiert:

    Weil Du schneller wieder bei ihm mit dem nächsten Schaden vorstellig wirst....
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  18. #18

    Registriert seit
    07.08.2002
    Ort
    Saar-Pfalz-Kreis.
    Beiträge
    4.165
    Genau ! Der Sattler hat keine Ahnung !

    92er NA, zweites Verdeck, im Frühjahr/Sommer immer mit geknickter Heckscheibe unterwegs, ab Herbst über den Winter mit geöffnetem Reisverschluß.

    Null Probleme ! Ist es im Winter mal richtig kalt, 15 Minuten fahren und Heizung an, dann das Verdeck auf weil es geschmeidiger wird.

Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel bald teurer
    Von sam05 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 08:28
  2. Ersatzbatterie anstatt teurer Panasonic für NB
    Von blackcanmiata im Forum Technik Serie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 21:07
  3. Thema Lenkgetriebe - teurer Spaß :-(
    Von Joker Man im Forum Technik Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 01:30
  4. Zylinderkopfdichtung wie teurer? (Überhitzungsprobleme)
    Von Andreas DD (Gast) im Forum Technik Serie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.08.2001, 13:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •