Close
Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151

    HU/AU CO-Wert zu hoch - Kat defekt?

    So Leute, jetzt ist der HU-GAU eingetreten. Mein Schätzchen hat Verdauungsprobleme.
    Spass beiseite, ich bin gerade bei der Abgasprüfung durchgefallen, der CO-Wert ist zu hoch. Der Lambda-Wert war im Rahmen. Das dürfte auf einen kaputten Kat hindeuten. Ich vermute die Lambdasonde sollte in Ordnung sein da der Regelkreis funktioniert.
    Andere Meinungen oder Tipps?

    Eine erste schnelle Suche bei daparto.de lieferte Kats im Bereich von 130 bis über 200 Euro. Gibt es dazu Empfehlungen?
    Vermutlich wird es Schwierigkeiten beim Lösen der Schrauben geben, 20 Jahre Temperaturzyklen und Rost lassen grüßen. Das wird vielleicht eine Aufgabe für die Werkstatt.

    Immerhin hatte ich keine ernsthaften Probleme mit der restlichen Untersuchung, es gab keine Schwierigkeiten dank vorheriger umfangreicher Behandlung meinerseits. Sogar der sonst ölfeuchte Motor fiel nicht auf, ich war ja gestern noch mit Bremsenreiniger und Lappen dran
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  2. #2

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-82538
    Beiträge
    6.076
    Servus,

    bei meinem hat es immer geholfen, den Motor so lange mit höherer Drehzahl (3000 rpm) laufen zu lassen, bis der CO-Wert in den grünen Bereich sank. Einmal dauerte es gefühlte zehn Minuten. Der Kat wird dadurch auf Temperatur gebracht. Dieses Vorgehen steht zum Teil auch in der Anweisung des Testprogramms, wird nur gerne "überlesen".

    Laut Forum hat auch schon neues Öl geholfen.
    Gruß, Chris aka Grisu

  3. #3
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Das ist ja interressant. Der Prüfer hat aber schon ziemlich lange laufen lassen, so lange bis das Prüfprogramm die Messung abbrach. Ob das jetzt 10 Minuten waren kann ich nicht sagen, aber schon ziemlich lange.

    Anderes Öl? Kann ich mir nicht vorstellen, wie sollte das zusammenhängen?
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  4. #4

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    3.457
    wenn du den KAT erneuerst dann macht es echt Sinn auch die Lambdasonde zu tauschen! Ja, sie wird vermutlich noch regeln, aber die Zyklendauer verlängert sich durch die Alterung sehr stark. Es gibt hierzu eine gute Website die das recht anschaulich verdeutlicht. Ich poste sie mal wenn ich sie finde.

    Solltest du einen KAT für ca 200.-€ finden und die passende Lambdasonde wird vermutlich noch weitere 80.-€ kosten, dann kommst du aber verdammt günstig weg....

  5. #5
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Ich habe hier einen für 132€ gefunden:
    https://www.daparto.de/Teilenummerns...baTypeId=15438
    Gibt's dagegen Einwände?

    Lambdasonden scheint's auch für deutlich weniger als 80€ zu geben.

    Weiss jemand ob der Kat hinten ans Rohr geschweisst werden muss oder wird das gesteckt?
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  6. #6

    Registriert seit
    10.06.2002
    Ort
    37520
    Beiträge
    2.857
    Beim NB sind KAT und MSD ein Teil!
    Musst den alten KAT heraus schneiden und den neuen mit nem Verbinder einpassen.

  7. #7
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Hab auch jedes mal Theater wg der Asu... (NA mit original Kat).
    Aber auch wie bei meiner Mom (alter Seat Arosa)... Vor ASU ordentlich auf der AB "freibrennen", und dann bekomm ich an beiden fast problemlos die ersehnte Plakette.
    Wenn doch neuer Kat.. ICH würde paar Eur mehr ausgeben und plug and Play kaufen. Wenn da was nicht dicht ist haste wieder Theater... zudem ist das aufschieben und klemmen nicht immer ein Kinderspiel...
    Wenn hierbei auch noch bissl mehr Sound willst wäre ein "Racing Kat" anzudenken. Kost auch nicht viel mehr ...glaub ich...

  8. #8
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Ich war jetzt nochmal bei der Prüfstelle, nachdem ich die Kiste richtig mit Leistung durchgeglüht habe. Keine Änderung.
    Der CO-Wert ist genauso wie vorher bei gut 0,6% und damit doppelt so hoch wie zulässig.
    Ich bestelle jetzt mal den Kat...
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  9. #9

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    31.898
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Spass beiseite, ich bin gerade bei der Abgasprüfung durchgefallen, der CO-Wert ist zu hoch. Der Lambda-Wert war im Rahmen. Das dürfte auf einen kaputten Kat hindeuten.

    ... wie warm war der Motor bei der Prüfung, bzw. wurde der vor der Prüfung ordentlich (d.h. nicht z.B. nur 10 km im Stadtverkehr) warm gefahren? Ansonsten wäre das das Erste, was ich jetzt mal probieren würde - ab auf die Bahn, einfach mal 20, 30, 40 km am Stück mit 4000rpm aufwärts fahren, und dann möglichst schnell an das Abgas-Messgerät...

    *EDIT*
    Okay, vergiss es, hab gerade Deinen letzten Beitrag gesehen (... ja, ich hätte erst den ganzen Thread lesen sollen... ). Sofern das mit dem "... durchgeglühlt..." bedeutet, dass Du eben diese paar Dutzend Kilometer mit durchgängig etwas mehr Drehzahl auf der Bahn gewesen bist, und das nichts geholfen hat, dann hat sich der Tipp natürlich erledigt...

    Was haben Motor, Kat & LAmbda-Sonde denn so runter?

  10. #10
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Klar, Pedal to the Metal, Drehzahlmesser auf der rechten Seite
    Da ich keine Autobahn in direkter Reichweite habe, musste das auf Bundes- und Landstraße passieren. Hoffentlich stand kein Sheriff mit Laserpistole hinter'm Baum

    Mein Schätzchen hat 190tkm runter, dem Aussehen des Kats nach zu schliessen dürfte der genauso alt sein, vermutlich ebenso die Sonde.

    Ich warte jetzt mal auf den bestellten Kat und dann sehe ich weiter.
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  11. #11
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Überraschenderweise kam der Kat schon heute nachmittag an. Ich also kurzfristig meine Pläne geändert und den Wagen hochgebockt. Die Schrauben gingen erstaunlicherweise ohne Verlängerungshebel auf, das Rohr habe ich flugs abgeflext.
    Dann wurde es langwierig. Zwar ist am neuen Kat eine Muffe angebracht - ich war positiv überrascht, der Hersteller hat mitgedacht - aber das alte Rohr zum Schalldämpfer war gut angerostet und so ging die Muffe nicht drüber. In meinem Fundus hatte ich noch etwas Schmirgelleinen, also los. Nach mehreren Versuchen kam ich zu der Überzeugung, dass die 240er Körnung da nicht weiterhilft.
    Also musste ich schnell noch zum Baumarkt fahren (die Winterkarre steht ja schon bereit) und 80er Schleifpapier holen. Auch damit hatte ich noch rund eine Stunde Spass bis die Muffe endlich richtig drüber ging. Von da an war's einfach, vorne festgeschraubt, Motor angeworfen und Dichtigkeit überprüft.
    Alles in allem war ich 2 Stunden am werkeln, mir tut alles weh, aber hoffentlich passt morgen alles beim Abgastest.
    Wobei das Ergebnis der letzten Prüfung nicht wirklch überraschend ist, der alte Kat ist nicht mehr vorhanden, das Rohr offen, freie Sicht bis zur Nordsee
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  12. #12

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Wobei das Ergebnis der letzten Prüfung nicht wirklch überraschend ist, der alte Kat ist nicht mehr vorhanden, das Rohr offen, freie Sicht bis zur Nordsee
    Verstopfen die Katreste jetzt nicht den Endschalldämpfer, so dass möglicherweise bald die Auslassventile wegen des
    höheren Abgasgegendrucks verbrennen?

  13. #13
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Gerade war Nachprüfung. Erst wurde mir heiß und kalt gleichzeitig, weil schon wieder 0,6% CO angezeigt wurden, aber nachdem der Prüfer mal eine Minute bei erhöhter Drehzahl laufen ließ, kam der Wert schön runter. Die Messung wurde mit 0,004% abgeschlossen.
    Jetzt habe ich also einen neuen HU-Aufkleber "ohne Mängel" und kann beruhigt über den Winter abmelden.

    Mit Resten im Schalldämpfer mache ich mir keine großen Sorgen. Ich gehe davon aus daß der Großteil des Materials kleingerappelt wurde und den Tatort durch das Endrohr verlassen hat
    Davon habe ich auch noch nie gehört. Oder hattest Du schon eimal so ein Schadensbild? Jedenfalls hat die Maschine Leistung, soweit man das an der Endgeschwindigkeit feststellen kann gibt's da keine Engpässe.
    Ich habe übrigens den Schnäppchen-Kat über amazon für nur noch 107€ gekauft. Der tut's offenbar auch, es muss also nicht das Marken-Qualitäts-Superduper-Hochpreisangebot für 500€ sein.


    Falls jemand einen "offenen" Kat braucht, ich hätte da einen rumliegen
    Geändert von 81kW (09.11.2018 um 12:23 Uhr)
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  14. #14

    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    59348 Lüdinghausen, NRW.
    Beiträge
    1.135
    In der Regel bleiben Reste vom Kat zwar im ESD oder MSD liegen, allerdings fliegen die da lose auf dem Kammerboden rum und verstopfen nichts.
    Hört man eigentlich wenn man am ESD rumwackelt, ob da was drin ist, und mit ein wenig Pech und guten Ohren auch wenn der Motor läuft.
    Viele Grüße, Stefan

  15. #15
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.624
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Davon habe ich auch noch nie gehört. Oder hattest Du schon eimal so ein Schadensbild?
    Hier, ich, am Focus.
    Überhitzung bei Bergfahrten. Zum Glück bemerkt.

  16. #16
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Naja, da die Schrauben gut auf gingen und von der Keramik nichts mehr zu sehen ist... Vielleicht störte den Vorbesitzer ja schon so ein Gerappel...

    Jetzt mal rein hypothetisch:
    Falls die Reste je doch im Topf gelandet wääären, und falls ich das Innenleben noch recht in Erinnerung häääääte, dann würde der Topf , so er denn innen Intakt wäääre, tatsächlich verstopfen können.
    Ich glaube es geht in den Topf, dann kommt ein Siebrohr welches ich glaube zu meinen am Ende ZU ist?! Geschätzt vom Volumen her, wenn die Stücke winzig gemahlen wären, wäre er dann nicht völlig dicht, aber ...wohl stark gedämpft.
    .... Dann gehts in der 2. von den 3 Kammern quer durch ein Trenngitter in ein anderes Siebrohr, welches dann nach der 3. Kammer nach draußen geht.
    Schätze aber durch die Schwefelsäure (?) ist das erste Siebrohr schon etwas angefressen und WENN, dann müssten die Kat-Teile in der ersten, oder 2. Kammer liegen. Was aber dann natürlich keine Auswirkungen mehr hat...
    Ich vermute wenn man wackelt und man hört bisschen was rasseln ist es ok, wenn eher kaum, könnten (!) die Stücke noch im Siebrohr stecken...who knows...
    Ich vermute aber ...(siehe erster Satz oben)

  17. #17
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.624
    Zitat Zitat von Kampfjet Beitrag anzeigen
    Ich vermute aber ...(siehe erster Satz oben)
    Risiko ist die Kombination aus Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß.
    Risiko ist hier klein. Aber mir reicht der eine Fall bei mir und ich würde nachsehen.

  18. #18
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    710
    Zitat Zitat von Kampfjet Beitrag anzeigen
    Naja, da die Schrauben gut auf gingen und von der Keramik nichts mehr zu sehen ist... Vielleicht störte den Vorbesitzer ja schon so ein Gerappel...
    Damit meinte ich natürlich dass der Vorbesitzer den Kat schon leergeräumt hat ... *Hypothese*

  19. #19

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    3.457
    Ich denke das ist sogar sehr wahrscheinlich. So ein KAT lockert sich normalerweise erstmal weil die äußere Glasfasermatte sich auflöst. Sobald etwas Spiel vorhanden ist beginnt der Auflösungsprozess (in Verbindung mit dem typischen Scheppern). Manchmal bricht der Monolith segmentweise er kann aber auch nach einer gewissen Zeit eine Kugelform annehmen. Bruchstücke finden sich fast immer im nächsten Dämpferelement wieder. Totale Auflösung habe ich selbst noch nie gesehen. Irgendwo finden sich immer größere Brocken. Daher bin ich eigentlich sicher dass der Vorbesitzer da Hand angelegt hat. Sonst hatte das Gerappel bestimmt schon zwischenzeitlich extrem genervt.

  20. #20
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Ich höre nichts rappeln wenn ich gegen die Dämpfer schlage, also kann da nicht so viel loses Zeug drin sein. Ich nehme mal an dass sich der Kat schon vor längerer Zeit zerlegt hat (oder der Vorbesitzer Hand angelegt hat...), weil nur sehr wenig Material im Kat verblieben ist, da sind nur wenig Reste zu sehen.
    Wenn es da ein Problem mit Verstopfung gegeben hätte, dürfte das schon vorher aufgefallen sein.

    Bei einem meiner früheren Sierras hatte ich mal selber den Kat ausgeräumt, weil er in Auflösung begriffen war und erbärmlich schepperte. Interessanterweise gab das bei der HU kein Problem, die gemessenen Werte waren trotzdem alle im Limit.
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  21. #21
    Moderator Avatar von sampa
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-40789
    Beiträge
    7.930
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Davon habe ich auch noch nie gehört. Oder hattest Du schon eimal so ein Schadensbild?
    Leistungsverlust mit Kühlwasseraustritt an der Welle der Wasserpumpe. Ein großes Stück Kat hatte den Ausgang des Katgehäuses verstopft. Im Stand war deutliches rappeln zu reproduzieren. Nach Entfernen aller Monolithreste war alles wieder gut. Die Wasserpumpe war danach wieder dicht.
    Bis bald Axel


  22. #22
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-54329
    Beiträge
    151
    Also deutliche Symptome. Die habe ich nicht, das bestätigt meine Vermutung dass es keine Verstopfung gibt. Leistung ist, soweit man das an der Endgeschwindigkeit messen kann, voll vorhanden.
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

Ähnliche Themen

  1. (NA 97 90 PS) Co Wert im Leerlauf zu Hoch
    Von Santa im Forum Technik Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 13:56
  2. AU nicht geschafft - CO-Wert zu hoch!
    Von hotrod im Forum Technik Serie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 19:58
  3. [NA] (NA) CO-Wert zu hoch (nun mit Antwort)
    Von Grisu im Forum Technik Serie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 13:26
  4. Scheppern JR KAT => war doch nicht der KAT
    Von Markus_W im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 17:09
  5. Unifit Kat MT 234 oder JR KAT?
    Von Markus_W im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 00:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •