Close
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Administrator Avatar von Andreas
    Registriert seit
    30.03.2004
    Ort
    D-777..
    Beiträge
    24.641

    E39 540i Touring 2003 Handschalter M5-Diff

    Hi,

    mit einem lachenden und auch einem weinenden Auge trenne ich mich in näherer Zukunft von meinen geliebten 540er Touring. Seit wir in den Schwarzwald gezogen sind und beide neue Jobs haben, brauchen Deni und ich keine zwei Autos mehr, weil wir beide zur Arbeit laufen. Wir werden nächstes Jahr beide Fahrzeuge durch eins ersetzen; der Marke bleiben wir zwar treu, aber es wird wahrscheinlich 2 Zylinder weniger haben, dafür aber Allrad. Braucht man hier ab und an mal.

    Eckdaten:
    - EZ 06.2003, also einer der allerletzten E39
    - 262.660 km. Daily driver, kommt also noch was dazu; allerdings wenig
    - TÜV bis 08/2020
    - unfallfrei
    - 4. Hand; nachweisbare Historie. Seit 7 Jahren in meinem Besitz
    - Vollausstattung incl. Standheizung ab Werk
    - ehemaliges Pressefahrzeug von BMW
    - Schaltgetriebe
    - M5-Sperrdifferenzial
    - bis auf Diff, LED-Angels und Dension Gateway komplett unverbastelt und original
    - Motor, Getriebe, Diff furztrocken. Weder Ölverlust- oder Verbrauch noch schwitzt irgendwo etwas
    - alle 5 Schlüssel vorhanden (2x Funk, 2x Werkstatt, 1x Dachreling Träger)

    Ausstattungsliste als PDF: klickmich

    Ich habe kein Auto vorher gefahren, das mir so viel Freude bereitet hat. Der V8-Sauger ist ein genialer Motor; in Verbindung mit dem 6-Gang Schaltgetriebe (gleiches Getriebe wie im M5) und dem gesperrten und etwas kürzeren M5-Diff ist das Gesamtpaket ein Auto, das man sehr entspannt mit unter 11 Litern fahren, aber trotz der 1.8 Tonnen sehr agil bewegen kann. Wenn man denn will, geht der wie Hölle; Der Unterschied zum Seriendiff (ungesperrt, länger) ist enorm. Durch den Serienzustand sieht man dem Bimmer die Leistung nicht an (außer, man kennt sich aus und sieht am Endrohr, was das ist) und durch den Wolf-im-Schafspelz-Effekt kann man sich ab und an auch mal ein Spässken erlauben und andere Autos ziemlich schnell im Rückspiegel recht klein werden lassen. Besonders auch mit dem M5-Diff.

    Natürlich habe ich auch alles an Kinderkrankheiten mitgenommen, die der E39 so hat und seit 2011 knapp 9.000€ in Wartung und Reparatur investiert. Hier mal eine Liste, die natürlich nicht vollständig ist, aber mal so grob zeigt, was ich gemacht habe:

    2018
    Instrumentenkombi Pixelfehler M8-Enzo
    LWR-Sensoren v+h
    Türen abgedichtet
    Schiebedachdichtung
    Fahrerairbag (Rückruf)

    2017
    Bremsbeläge vorne

    2016
    Steuerkette, Schienen, Vanos etc.
    Federbälge hinten

    2015
    Lichtmaschine
    Bilstein B4
    Batterie (Varta AGM)

    2014
    Laser DVD-Rechner
    Kupplung + ZMS
    Wasserpumpe
    M5-Diff

    2012
    Dämpfer Heckscheibe, Hydraulik Heckklappe
    Reflektorhalter

    2011Bremssättel vorne
    Heckklappenkabelbaum
    Schlossfalle Heckscheibe

    Da ich den E39 für mich selbst gewartet habe, habe ich natürlich immer mehr gemacht, als notwendig. Wenn z.B. mal ein Fahrwerksteil defekt war (Koppelstange, Querlenker, Tonnenlager, Schwingenlager etc.), wurden immer beide Seiten gemacht. Verbaut habe ich immer Lemförder oder Original BMW, wenn was war.

    2016 hat mich das klassische Steuerkettenproblem auch kalt erwischt. Also einmal alles neu: Hauptkette, Schienen, Spanner, alle relevanten Dichtungen und Simmeringe, Ölabscheider/KGE komplett neu, Brillendichtungen neu, Dichtungen Kühlwassergalerie neu, Vanos überholt. Also auch hier deutlich mehr als eigentlich nötig. Meine damalige Teileliste stelle ich gerne zur Verfügung, damit man sieht, was gemacht wurde.

    Der E39 ist Alltagsfahrzeug und dementsprechend komplett ok. Alles funktioniert so, wie es soll; Einsteigen und losfahren. Er ist bis auf ein paar Rostbläschen hier und da und dem klassischen Heckscheibenrahmenrost rostfrei. Radläufe, Wagenheberaufnahmen, Schweller alle ok und ungeschweisst. Von dieser Seite sind also keine Überraschungen zu erwarten. Ich habe die letzten Wochen mal ausgiebig in den einschlägigen Autobörsen gestöbert und würde meinen E39 vom Gesamtzustand als überdurchschnittlich gut beurteilen, wenn ich mir so ansehe, was so alles angeboten wird.

    Wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten und auch bei den Mängeln bin ich ehrlich, denn ich möchte, dass der Käufer oder Interessent ehrlich informiert ist. Würde ich auch erwarten, ist aber leider oft nicht so.

    • Am Riementrieb vorne macht eine der Umlenkrollen oder die Spannrolle in kaltem Zustand leichte Geräusche. Geht weg, wenn der Motor warm wird.
    • Klimakompressor macht leichte Geräusche. Macht er schon seit 2 Jahren, aber gleichbleibend. Klima funktioniert allerdings makellos.
    • Wenn der Wagen ein paar Tage steht, beginnt er hinten links abzusacken. Pumpt sich allerdings auch sofort hoch, wenn er soll. Undichtigkeit an einem Ventil, an einer Leitung oder am Federbalg, was mich aber wundern würde, weil die Federbälge grad mal 2 Jahre alt sind.
    • Steuerzeiten hab ich seinerzeit mit einem BMW V8-Spezialisten eingestellt, der das aus dem FF kann und auch sein eigenes Werkzeug von BMW mitgebracht hat; die stehen 100%ig. Trotzdem stehen immer mal wieder Vanosfehler im Fehlerspeicher. Wir haben herausgefunden, dass ich beim Überholen der Vanos die Vanos der ersten Bank etwas zu stramm zusammengebaut habe, daher verstellt sie sich nicht ganz so leicht und schnell wie die der 2. Bank, was zum Eintrag in Fehlerspeicher führt. Fahrtechnisch merkt man nix davon. Fehlerhäufigkeit war nach der Steuerkettenreparatur sehr häufig und wurde im Laufe der Zeit weniger. Hab dann auch Beisan kontaktiert mit der Antwort, dass wenn der Wagen gut fährt, man die Vanos nicht noch einmal überholen muss, sondern einfach fährt und die Vanos sich im Laufe der Zeit einarbeitet. Kann ich auch so bestätigen.
    • Seit 2 oder 3 Monaten braucht die hydraulische Heckklappe wieder auf den ersten 1-2cm einen leichten Anschubser, damit sie hochkommt. Dann fährt sie mit voller Kraft bis ganz auf. Beide Dämpfer und Hydraulikzylinder hab ich 2012 erneuert. Ich vermute, dass die Dämpfer der Glasscheibe langsam wieder verschleissen, denn nach besagten 1-2cm geht die Heckklappe mit voller Kraft auf; Hydraulik ist also ok.
    • Am linken Schweller hab ich mir vor ein paar Jahren mal beim Wenden in einer engen Strasse eine lange Macke reingedrückt. Optischer Mangel. Ein paar kleine Steinschläge in der Motorhaube und einer am linken hinteren Radlauf, ein bissken Blasenrost an Heckklappe, am Tank und an 2 Türen. Keine Durchrostungen! Ein paar Macken an Front- und Heckschürze. Delle in der rechten A-Säule durch Sturmschaden. Sitzwange außen Fahrersitz ein wenig durchgesessen; Leder ist aber OK. Kann aufgepolstert werden. Elektrochrom-Spiegelglas Beifahrer blendet nicht mehr ab.

    Ansonsten ist der E39 natürlich ein Gebrauchsfahrzeug und kein Museumsstück und trotz pfleglicher Behandlung nicht mehr neuwertig. Wer ein makelloses und komplett rostfreies Fahrzeug ohne Gebrauchsspuren erwartet, muss 20 Mille in die Hand nehmen, dann findet sich vielleicht mal was. Vielleicht. Bei meinem Bimmer sind eigentlich alle großen Investitionen schon getan und was jetzt noch ist, läßt sich mit verhältnismäßig wenig Aufwand und ein wenig Arbeit gut richten. Die Basis ist top und der Wagen ist keine Wundertüte.

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ich mache auf Wunsch auch gerne noch weitere Detailfotos, wenn es nicht in Beschäftigungstherapie ausartet, um weite Anfahrten für einen Ersteindruck zu vermeiden. Der Wagen kann jederzeit angesehen und probegefahren werden; bedenkt aber bitte, dass ich unter der Woche arbeiten bin und nur ab spätnachmittags kann. Standort ist zwischen 77652 Offenburg und 77716 Haslach im mittleren Schwarzwald; genaue Infos gibts, wenn eine Besichtigung ansteht.

    Bei Einigung wird das Fahrzeug ausschließlich abgemeldet übergeben; um den Transport muss sich der Käufer selber kümmern (Hänger oder Kurzzeitkennzeichen). Bis zu einem Umkreis von rund 200km kann man auch über einen Bringdienst reden; in den Fall würde ich Schein, Brief und Kennzeichen wieder mitnehmen und nach Abmeldung übersenden.

    Aufgrund des recht guten Zustandes, der Seltenheit eines 540er FL-Tourings an sich und dann noch als Schalter, dem verbauten M5-Diff, der bereits getätigten Investition/der Arbeit und des Alters (einen jüngeren E39 kann man nicht kaufen als von 2003) rufe ich mal 8.750€ als Basis auf. Grundträger für die Dachreling gibt’s natürlich dazu, ebenso 4 abgerockte Originalfelgen (Lack blättert ab) mit Winterreifen (ebenfalls runter). Und einen Satz originale Gummimatten für den Innenraum.

    Preisverhandlungen führe ich grundsätzlich nur vor Ort und nicht vorab. "Was letzte Preis" vorab ohne Besichtigung ist 8.750€ und ich tausche auch nicht gegen iPhones, Playstations, Golfs oder Teppiche und nehme auch nix in Zahlung.

    Ohne Bilder ist das alles natürlich wertlos, daher hier eine aussagekräftige Bildergalerie: hier klicken
    Geändert von Andreas (14.11.2018 um 21:32 Uhr) Grund: Tippfehler
    if(ahnung == 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post;}

Ähnliche Themen

  1. Diff vom 1,9-er BJ 2003
    Von Mixel im Forum Technik Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 20:30
  2. was beinhaltet das Touring-Paket beim NB-FL ?
    Von barchettist im Forum Allgemeines
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •