Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.162
    Danke Dank erhalten 87 in 76 Posts  Bedankt 18

    [Na-c] vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausbeulen leicht gemacht!

    Moin,
    eben hab ich die Sommerreifen aufgezogen und auch gesehen was ich schon gehört hatte, auf dem vereisten Torfhausparkplatz habe ich einmal aufgesetzt und gleich eine weiche Delle im den Unterzug gedrückt

    Aber Mazda liefert das Ausbeulwerktzeug gleich mit!

    Man brauch einen Hammr, ein Holzbrettchen und die Wagenheberkurbel!

    Das Griffende durch eines der Löcher neben der Delle fädeln, die Kurbel paralel zum Boden halten und dann mit der Faust auf die Kurbel hauen (Pfeil), die Delle kommt leicht wieder raus, das Blech ist butterweich.

    http://img111.imageshack.us/img111/6449/he5qd.jpg

    Dann die Seitenwände des Holme mit dem Brettchen und Hammerschlägen dadrauf auch wieder eben schlagen.

    Dann Rostschutz innen und außen.

    Die Delle ist wieder völlig verschwunden!

    Aufwand 5 min.

    Andreas

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  2. #2

    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Westerstede, Niedersachsen.
    Beiträge
    255
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!


    Ich glaub, meine bekomme ich so nicht mehr hin

  3. #3
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.162
    Danke Dank erhalten 87 in 76 Posts  Bedankt 18

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    Naja Bordsteinecken sind sicher schwieriger, aber das Blech ist wirklich Butter, das kannst du sogar mit dem Daumen in Form drücken

    Andreas

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  4. #4

    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    .
    Beiträge
    48
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    die frage ist allerdings, wieviel sinn es macht die beulen bzw. eingedrückten stellen wieder rauszuziehen, weil sich die steifigkeit der
    holme da meiner meinung nach nicht wieder herstellen läßt. stichwort: kaltverformung

  5. #5

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Köln, NRW, Deutschland.
    Beiträge
    7.514
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    >die frage ist allerdings, wieviel sinn es macht die beulen
    >bzw. eingedrückten stellen wieder rauszuziehen, weil sich die
    >steifigkeit der
    >holme da meiner meinung nach nicht wieder herstellen läßt.
    >stichwort: kaltverformung

    Na wenns Schön macht


    Mfg
    Lothar
    NA BJ 94 Schnell.....sehr schnell

  6. #6

    Registriert seit
    21.11.2002
    Ort
    41836 Hückelhoven, NRW, D.
    Beiträge
    1.644
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    So dünn und weich wie diese Holme sind, frage ich mich, ob sie überhaupt eine versteifende Funktion haben?
    Ich meine mal gelesen zu haben, daß sie eher als Resonanzdämpfer (mechanisch oder akustisch) dienen?

  7. #7
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.162
    Danke Dank erhalten 87 in 76 Posts  Bedankt 18

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    Du meinst Kaltverfestigung! wenns geragde geworden ist, ist es fester als vorher. Aber eigentlich unwichtig, für Schwingungen zählt eher der E-Modul und der ändert sich nicht. dDafür ist ein eingedellter Holm aber biegeweich.


    Mir gehts ums bescheidene nicht Vertrauen erweckende Aussehen.


    Andreas

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  8. #8

    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    .
    Beiträge
    48
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    nein war schon so gemeint: erst kommt die kaltverformung, dann die verfestigung. wozu eigentlich rostvorsorge? die holme sind doch aus alu?

  9. #9
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.162
    Danke Dank erhalten 87 in 76 Posts  Bedankt 18

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    Dann meinst du was anderes, das ist 1a Stino Karosserieblech.

    Erst hinbiegen, dann zurückbiegen = festeres Material oder?

    so sieht es nun gefixt aus, war so 5-8mm mehr eingebeult
    http://img140.imageshack.us/img140/9560/img71173lm.jpg

    Andreas

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  10. #10

    Registriert seit
    27.07.2002
    Ort
    Gemeinde Bad Essen, Niedersachen, Deutschland.
    Beiträge
    1.696
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: vom Aufsetzen eingedrücket Holme ausleulen leicht gemacht!

    Na zumindest den TÜVler interessierts nicht die Bohne, wie platt diese Holme sind. Ich hab auch schon in div. Werkstätten nachgefragt, weil es mich selbst beunruhigt hat, alle sagten, ich soll mir darüber nicht den Kopf machen und es wäre ne Heidenarbeit die wieder halbwegs grade zu ziehen und die Mühe nicht wert.

    Aber wenn die wirklich so weich sind, dann werd ich mich bei schönem Wetter mal selbst dran versuchen... und wenns nur für nen ruhigeren Schlaf gut it...

Ähnliche Themen

  1. (Anleitung) Eigene Tachoscheiben leicht gemacht
    Von bucsbeifahrer im Forum Optik und Komfort
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 15:45
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 17:20
  3. Slyden leicht gemacht!
    Von Mex im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 11:25
  4. driften leicht gemacht!!
    Von ice2401 im Forum Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 20:28
  5. Driften leicht gemacht
    Von svausman im Forum Technik Serie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.07.2002, 18:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •