Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 36 von 36
  1. #1

    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    .
    Beiträge
    44
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Hallo Zusammen,

    ich bin bei meinem kleinen Miata schon echt am verzweifeln. Hab die Suche angestrengt, aber auch nichts wirklich hilfreichendes gefunden.

    Ich habe einen MX-5 NBFL Bj.2001 mit 119.000km und 110PS. Der Motor läuft super, springt gut an, hat etwas Leistungsverlust und die Motorkontrollleuchte leuchtet.

    Habe mein OBD2 Auslesegerät angeschlossen und es steht der Fehler P1499 (AGR Stellmotor 4 defekt) und P1498 (AGR Stellmotor 3 defekt) drinnen. Fehlerspeicher gelöscht und die Fehler sind immernoch drinnen. Also Abgasregelventil mit Dichtung getauscht, kontrolliert, keine Änderung. Zündkabel, Zündkerzen und Zündspulen getauscht, keine Änderung.

    Der Motor läuft gut, scheint aber durch irgend ein Problem in den Motorschutzlauf gezwungen zu werden, dadurch der Leistungsverlust.

    Ich hatte vor ca. 1 Monat Wasser im Beifahrerfußraum, weil der Regenablauf verstopft war und es die Tage so stark geregnet hatte. Hab den Beifahrerfußraum freigelegt und gereinigt. Am Steuergerät konnte ich keinen Wasserkontakt feststellen. Regenablauf gereinigt und alles wieder zusammen gebaut.

    Ist vielleicht das Steuergerät kaputt gegangen, oder wodurch kommen die Fehler P1499 und P1498 zustande? Wie gesagt, AGR, Zündkerzen, -Kabel und -Spulen sind neu.


  2. #2

    Registriert seit
    16.05.2014
    Ort
    .
    Beiträge
    144
    Danke Dank erhalten 3 in 2 Posts  Bedankt 5

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Original Teile??

  3. #3

    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    251
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Seit wann besteht das Problem ?
    Also schon vor dem Wassereinbruch oder danach ?


    Grundsätzlich kann Elektronik auch zerstört worden sein wenn man optisch nix sieht. Wassereinbruch reicht dafür im Zweifel aus.
    Praktisch aber so aus der Erfahrung heraus, gehen Steuergeräte eher selten kaputt.
    Ausserdem, wenn ich mich nicht irre, sagt das MX 5 NBFL Steuergerät von allein wenn es kaputt ist, zumindest hab ich das mal so vernommen, also im Moment reines Hörensagen !

  4. #4

    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    .
    Beiträge
    44
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Ja es sind alles Originalteile in meinem Mazda verbaut.

  5. #5

    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    .
    Beiträge
    44
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Das Problem besteht seid Januar. Der Wagen wurde aber kaum gefahren. Der Wassereinbruch wurde durch mich nur per Zufall gefunden, weil eben die Problematik mit dem gespeicherten Fehler im Motorsteuergerät bestand. Ich wollte einfach nur schauen wie das Motorsteuergerät aussieht und dabei ist mir aufgefallen, dass Wasser unter dem Teppich in der Nähe des Steuergerätes war.

  6. #6

    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    251
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    Wenn das Problem also schon vorher bestand, liegt es nicht an dem Wassereinbruch oder einem möglichen Kontakt.

    Der Punkt der eingeworfen wurde bezüglich der Originalität der verbauten Teile ist nicht unberechtigt. Allerdings habe ich persönlich mit nicht originalen Ersatzteilen im Grunde genausoviel schlechte und gute Erfahrungen wie mit original Teilen...

    Falls alle Stricke reissen, frag mal Mazda was die dazu sagen, beschreib was Du alles gewechselt hast und frag mal nach Tipps was Du noch versuchen kannst.
    Geh am Besten gleich zu der Werkstatt hinein nicht nach vorn zum Tresen die wollen gleich Geld verdienen, naja nicht immer muss ich fairerweise zugeben

  7. #7

    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    .
    Beiträge
    44
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: OBD2 meldet AGR Stellmotor 3 & 4 defekt, obwohl neu

    So ich war beim Mazda Vertragshändler. Ging alles ganz fix. Nach 2 Stunden Fehlersuche war klar, dass das Motorsteuergerät durch den Wassereinbruch schaden erlitten hat. Laut Mazda Stundenlohn 249€ zuzüglich neues Motorsteuergerät 2200€, also insgesamt 2449€ zu zahlen.
    Ich habe dann freundlich gefragt, warum die das alte Motorsteuergerät nicht einfach bei ECU.DE einschicken und reparieren lassen. Kostet ca. 200-300€. Der Meistertechniker hat dann zugestimmt und der Vertragshändler wird sich dann bei mir melden, wenn der Wagen fertig ist. Es wird alles aber immernoch zwischen 450-700€ kosten.

    Also Freunde, kontrolliert Eure Verdeck-Abläufe, sonst sammelt sich das Wasser in der Nähe des Steuergerätes und beschädigt es.

  8. #8
    hollyb
    Guest
    Hallo Triton,

    soeben deinen Beitrag gelesen. Habe keinen nachgewiesenen Wasserschaden, aber selbige Störungsmeldung.

    Wie ist das damals ausgegangen?

    Bitte um Infos.

    Gruß

    Holger

  9. #9
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Hallo hollyB,

    hat etwas gedauert aber ich musste erst mal im WHB nachblättern!

    Das EGR Ventil besitzt einen 6 poligen Stecker, davon sind die beiden mittleren Kabel weiß/rot. Das ist die Stromversorgung vom Hauptrelais. Hier müssen bei "Zündung ein" 12V anliegen!
    Die internen Spulen werden dann direkt vom Steuergerät angesteuert. (über die anderen 4 Kabel)

    Achtung: es gibt 4 Spulen die in dem EGR Ventil angesteuert werden können!
    Jede Spule muss zwischen den Klemmen etwa 22Ohm Widerstand aufweisen.

    Vermutlich sind zwei Spulen zum Öffnen und zwei zum Schließen des Ventils nötig.

    Möglicherweise ist das EGR mechanisch blockiert sodass das Ventil in eine Richtung nicht arbeitet (ansonsten würde vermutlich noch der Fehlercode 1496 und 1497 auftauchen).

    Nach erfolgreicher Reparatur muss der Fehler gelöscht werden.

    Zum Testen könnte man das EGR ausbauen, Spannung auf die beiden Versorgungsklemmen geben und nacheinander die 4 anderen Klemmen mit Masse beaufschlagen. Dann sollte sich darin etwas bewegen. (nur kurz Strom drauf geben, keine Ahnung ob normalerweise da ein PWM drauf gegeben wird)

    Es kann aber auch tatsächlich sein, dass die Transistoren im Steuergerät kaputt sind.
    Wäre das bei mir der Fall würde ich das STG ausbauen und an den betreffenden Klemmen (2E; 2F; 2H; und 2I) die Signale auf der Leiterbahn verfolgen und schauen ob separate Bauteile wie Transistoren zu finden sind. Diese würde ich probeweise austauschen und hoffen dass dies zum Erfolg führt.

  10. #10
    hollyb
    Guest
    Hallo,

    ja sind drei Fehlercodes gegeben: 1499; 1496 und 1497.

    Das BP4 ist mechanisch i.O., aber die Spulen bewegen sich nicht wirklich. Lasse hier dann noch den Wiederstand messen.
    War gebraucht vor ca. sechs Jahre hier zum Einsatz gekommen.

    Als nächstes ist jetzt das BP6 dran. Dann der Stecker wenn ich das BP4 prüfen lasse.
    Das BP6 war mal bei einer Ansaugbrücke mit Drosselklappe komplett dabei.
    Baue das dann aus alsbald ich prüfen lassen kann.

    Melde mich wenn alles gemessen wurde wieder.

    Danke für diese gute Hilfestellung und Anleitung.

    Gruß

    Holger

  11. #11
    hollyb
    Guest
    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    Hallo hollyB,

    hat etwas gedauert aber ich musste erst mal im WHB nachblättern!

    Das EGR Ventil besitzt einen 6 poligen Stecker, davon sind die beiden mittleren Kabel weiß/rot. Das ist die Stromversorgung vom Hauptrelais. Hier müssen bei "Zündung ein" 12V anliegen!
    Die internen Spulen werden dann direkt vom Steuergerät angesteuert. (über die anderen 4 Kabel)

    Achtung: es gibt 4 Spulen die in dem EGR Ventil angesteuert werden können!
    Jede Spule muss zwischen den Klemmen etwa 22Ohm Widerstand aufweisen.

    Vermutlich sind zwei Spulen zum Öffnen und zwei zum Schließen des Ventils nötig.

    Möglicherweise ist das EGR mechanisch blockiert sodass das Ventil in eine Richtung nicht arbeitet (ansonsten würde vermutlich noch der Fehlercode 1496 und 1497 auftauchen).

    Nach erfolgreicher Reparatur muss der Fehler gelöscht werden.

    Zum Testen könnte man das EGR ausbauen, Spannung auf die beiden Versorgungsklemmen geben und nacheinander die 4 anderen Klemmen mit Masse beaufschlagen. Dann sollte sich darin etwas bewegen. (nur kurz Strom drauf geben, keine Ahnung ob normalerweise da ein PWM drauf gegeben wird)

    Es kann aber auch tatsächlich sein, dass die Transistoren im Steuergerät kaputt sind.
    Wäre das bei mir der Fall würde ich das STG ausbauen und an den betreffenden Klemmen (2E; 2F; 2H; und 2I) die Signale auf der Leiterbahn verfolgen und schauen ob separate Bauteile wie Transistoren zu finden sind. Diese würde ich probeweise austauschen und hoffen dass dies zum Erfolg führt.
    Hallo,

    ja konnte endlich was messen...

    Die beiden mittleren Kabel am Auto mit Zündung an zeigen 12V- somit kommt Strom am Stecker an.

    Beide AGR/ EGR die Spulen gemesen:
    1. BP4W an allen vier äußeren Steckeranschlüssen je 21,8 Ohm -somit i.O
    2. BP6F an allen vier äußeren Steckeranschlüssen 10,4 bis 11,2 Ohm - somit n.i.O - da ist übrigens ein Zeichen auf der Spule von Mitsubishi !!!

    Was muss denn an den Steueranschlüssen am Auto ankommen? Dann würde ich diese auch mal messen.

    Einen neuen Stecker mit was an Kabel habe ich auch hier. Könnte auch die Kabel freilegen und dann den neuen Stecker anschließen-

    Bitte Dich hier um weitere Infos. Bis jetzt bin ich super weiter gekommen.

    Gruß

    Holger

  12. #12
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Hallo,

    also ich vermute dass das eine AGR Ventil mit den niedrigen Werten durchaus noch ok ist nur eben für ein anderes Fahrzeug. Aufgrund des kleineren Widerstandes fließt dort dann ein höherer Strom. Würde ich also in deinem Fall nicht verwenden wollen.

    Mitsubishi ist normal! Das ist ein Mega Konzern für alle Arten von Elektronik (findest du beim MX zum Beispiel noch auf einigen Platinenbausteinen, den Kohlen in der Lichtmaschine usw...)

    Ich würde jetzt den Stecker am Steuergerät abmachen und am AGR ebenfalls. Dann die 4 Steuerkabel (hellgrün; weiß/grün; pink und pink/schwarz) zwischen den beiden Steckern durchmessen. Die Klemmennummern hatte ich dir bereits früher im Beitrag aufgeschrieben. Sollten alle 4 einen kleinen Widerstand aufweisen (max. 1-3 Ohm). Ansonsten auf Kabelbruch prüfen!
    Dann Stecker am Steuergerät aufstecken und mal da hinein den Widerstand messen (vom AGR Stecker!). Ich vermute mal das dabei "Open Line oder Open Circuit" angezeigt wird. Im Steuergerät wird je nach Bedarf auf Masse geschaltet.
    Als letztes noch nachschauen ob am Steuergerät die Masse ordentlich ist. (Pins 3A; 3B und 4A) die sind alle schwarz mit einer Farbcodierung und verlaufen im Kabelstrang zum Massepunkt 5 vorne am Saugrohr.

    Tja, wenn das alles ok ist bleibt wie gesagt nur noch ein Fehler auf der Platine....

  13. #13
    hollyb
    Guest
    Hallo,

    den Stecker am Auto habe ich schon mal gemessen:
    2x mittig 12,3 V -somit ok
    drei Steuerpins am Stecker liegen bei 1,2- 1,3 Ohm- am Vierten muss ich nocheinmal nachmessen... irgenwie keinen Kontakt
    Das Kabel am Stecker mal aufgebröselt- hier aber keine Beschädigungen oder arg verdrehte Kabel gefunden.- visuell nichts zu sehen

    Werde somit Freitag das AGR mit den 22 Ohm an den Spulen und mechanischer Funktion wieder einbauen.- sollte somit i.O. sein.

    Alsbald ist dann nur noch der Durchgang vom Steuergerät Stecker dran, dann ggf. das Steuergerät.

    Elektrik ist nicht so meine Sache- komme daher nur langsam voran.

    Vielen Dank.

    Melde mich dann wieder.

    Gruß

    Holger

  14. #14
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Hab aus Spaß gerade eben mal bei meinem gemessen:

    Konditionen:
    Stecker auf ECU bleibt gesteckt
    Stecker auf AGR abgezogen
    Messung an den 4 low side Ausgängen am AGR Stecker:
    1.) Zündung aus!
    Widerstandsmessung am Stecker gegen Massepunkt am Saugrohr.
    Ergebnis: alle 4 Schaltkontakte zeigen 1,8 MOhm, also quasi offen!

    2.) Zündung ein!
    gleiche Widerstandsmessung wie eben:
    Ergebnis: low side (black/pink und white/green) jeweils 2 MOhm, also offen
    hellgrün und pink jeweils 5 Ohm, das bedeutet im Startmoment werden diese Spulen bestromt weil der Schalter im Steuergerät auf Masse zieht.

    bei Motorlauf habe ich bis jetzt keine Messung durchgeführt, aber das sollte dir schon weiterhelfen.

  15. #15
    hollyb
    Guest
    Hallo,

    jetzt wiederholt gemessen und folgende Werte festgestellt:

    Motor aus, Zündung aus:
    = alle 4x Steuerleitungen haben Durchgang/ Kontakt mit 1,3 Ohm.

    Zündung an:
    Die zwei Kontakte in der Mitte zeigen immer gleich 12,3 V.
    Die vier anderen zeigen trotz mehrfachen Durchlauf immer 0 Ohm???
    Ein Kabel zeigt was bei Volt an schwangt aber stark von 13,1- 452 was dies bedeutet weis ich nicht-

    Da ich keine Ahnung von Elektronik habe komme ich jetzt nicht weiter, leider ist auch kein Nachbar mit einem Multimeter vertraut oder hat ein Gerät zum Testen.

    Anders habe ich aktuell Zeit und könnte auch eine Ausfahrt machen...um mir Gewissheit zu verschaffen.
    Würde dann vorher den Fehlerspeicher löschen, was nicht viel bringt aber dann neu anzeigt.

    LG

    Holger

  16. #16
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Hi Holger, also im Moment bin ich mir nicht sicher ob wir unter den gleichen Bedingungen messen!
    Es gibt ja den passenden Spruch: "wer misst misst Mist!"

    Daher gebe ich mal einige Infos des WHB weiter:

    1.) Die Position des AGR Ventils ist bei dem 1,6er Motor in der Nähe der Drosselklappe, beim 1,8er hinten am Saugrohr
    2.) Das Ventil wird in der Dokumentation auch "EGR" Ventil bezeichnet (vermutlich für exhaust gas regulation oder recirculation)
    3.) Manchmal wird das Ventil in der Bauart als Schrittmotor bezeichnet
    4.) Als Steuersignale werden für die Ansteuerung folgende Parameter verwendet: KW Geber; Geschwindigkeitsgeber; Luftmassenmesser; Kühlmitteltemperatur und Drosselklappensensor
    5.) Mit dem Diagnosetester von Mazda (NGS) kann man das Ventil wohl schrittweise einzeln ansteuern (solch ein Tool habe ich allerdings nicht)
    6.) Prüfbedingungen laut WHB:
    alles angeschlossen (Stecker AGR und am Steuergerät): Mit einem Multimeter in die Kontakte der 4 Steuerleitungen reinmessen. Einstellung des Multimeters auf Spannungsmessung (Volt, 0-24V).
    Rote Prüfspitze von hinten in den Stecker einführen sodass die Kontakte berührt werden (du brauchst nur die 4 Steuerleitungen zu messen, die beiden anderen zeigen ja brav die Bordspannung von ca 12V an)
    Schwarze Prüfspitze gegen Masse (idealerweise an den Massepunkt am Saugrohr!)

    ok, jetzt Zündung an, nicht starten:
    am Kontakt 2E (hellgrün) und an 2I (pink) soll die Spannung kleiner als 1 Volt zu messen sein
    am Kontakt 2F (grün/weiß) sowie 2H (schwarz/pink) muss Batteriespannung zu messen sein (also 12V)
    das gleiche gilt auch im Leerlauf!

    Ich denke dies ändert sich erst bei bestimmten Fahrzuständen die du aber nicht beim Messen simulieren kannst.

    Wenn diese Werte nicht stimmen soll man das Ventil tauschen oder den Leitungssatz kontrollieren. Den Kabelbaum solltest du aber bereits getestet haben da ich dir da schon geschrieben habe welche Kontakte du von Stecker zu Stecker durchmessen musst.

    Leider gibt es keinen anderen Grund für den Fehler als eben das Ventil, der Kabelbaum oder das Steuergerät....

  17. #17
    hollyb
    Guest
    Hallo,

    ja das AGR/EGR ist ok wie überprüft.

    Bei Zündung aus: Der Stecker zeigt bei den 4 Steuerpins je 1,3 Ohm- sieht für mich nach Durchgang aus. Ja, am Massepunkt bei der Ansaugbrücke jeweils geerdet -

    Bei Zündung an: 12V sind in der Mitte 2x da, nur bei den 4 Steuerpins ist nicht ein Wert annähernd zu bekommen wie beschrieben.
    Das Ganze habe ich jetzt 4x durchgeführt an den 4X Steuerkontakten vom Stecker der aus Richtung Steuergerät kommt.
    Von hinten komme ich an den Stecker nicht ran. Alles original verschlossen mit den Gummis.

    Die Kabel vom Steuergerät könnte ich noch abziehen und den Durchgang zum Stecker/ AGR wäre jetzt noch möglich zu überprüfen.
    Da aber schon ein Wert gleich an allen 4x Steuerpins (Stecker AGR) ohne Zündung da ist, sollte der Durchgang somit gegeben sein. (Umkehrschluss)

    Bleibt somit nur eins übrig: Sieht für mich aus wie Steuergerät defekt -

    Alles austauschen wäre für mich hier aktuell keine Option- nur als letztes und wenn wirklich gar nichts mehr geht.
    Um das Steuergerät selbst ist alles wie Neu (leicht staubig) und kein Wasserschaden/ Rost oder ähnliches erkennbar im verbauten Zustand.


    Kannst Du mir einen MX5 erfahren Steuergerätespezi empfehlen?- oder hat jemand hier im Form dazu Erfahrungen gemacht?

    Vielen lieben Dank für die Hilfestellung!

    LG Holger


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Nachtrag:
    Kann morgen weiter berichten,
    lasse den Stecker durch einen Mazdaerfahren befreundeten KFZ-Meister messen, mal sehen was er hier mist mit seinem Multimeter.
    Und was das OBD2 jetzt noch so alles meldet...

    Falsches messen schließe ich schon jetzt aus. Ggf. ist mein Multimeter auch nicht das Topgerät...einfaches Gerät unter 20€...
    Bis morgen.

    LG Holger

  18. #18
    hollyb
    Guest
    Hallo,

    so nun nochmal alles überprüft.

    Der Wiederstand bei dem Ventil ist mit 22 Ohm gegeben.

    Der Leitungsdurchfluss ist an allen Kabeln gegeben vom Stecker zum Steuergerät- beide Stecker ab und Durchgang gegeben.

    Stecker am Ventil Strom an, keine Funktion. AGR Ventil im ausgebauten Zustand bewegt sich minimal aber öffnet nicht das Ventil.
    Jetzt will ich bei Mazda vorbei und einen Ventilfunktionstest durchführen lassen- habe ja noch eins was bei mir die selbigen Problematik zeigt.

    Bei den Steuergerätespezis ist dieser Fehler 1499/ 1496 / 1497 schon bekannt und einer hatt dies schon in Repa durchgeführt.

    Also hier dann noch der letzte Test- wenn mein Mazdahändler dies kann- und dann wäre nur noch das Steuergerät als Verursacher übrig.

    Und zum Glück fährt das Auto auch ohne diese Funktion-
    Melde mich dann wieder-

    Vielen lieben Dank für die gute Unterstützung.

    LG Holger

  19. #19
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Abschließend noch eine weitere Prüfoption:

    Schraube den elektrischen Teil des EGR Ventils vom Steuerkolben ab. Dann kommt der Stößel mit Feder zum Vorschein. Der muss sich leicht bis zum Boden drücken lassen und sich ohne Kratzen durch Federkraft zurückstellen.

    siehe Bild:


    Ich habe auch versucht den elektrischen Teil mittels Netzteil zu aktivieren aber ich denke es handelt sich doch um einen Schrittmotor der nur durch passend gepulste Signale sich bewegt. Im Inneren soll sich dann eine Welle drehen die mittels Exzenter den Stößel in eine lineare Bewegung umlenkt. Ich habe durch Antippen der 4 Signalkontakte lediglich jeweils ein minimales Zucken erreicht (keine Bewegung)
    Weil ich die Spulen nicht unnötig erhitzen wollte habe ich keine längeren Versuche gestartet. Dieses AGR war nämlich noch i.O. als ich es ausgebaut habe.

    Übrigens gehört das AGR zu den Abgasrelevanten Bauteilen, bei einer HU wirst du keine Plakette bekommen!

  20. #20
    hollyb
    Guest
    Morgen,

    ja das habe ich schon länger hinter mir mit drei AGR/EGR Ventilen.

    Durch tippen bekommt man den Stößel nicht bei jedem Ventil von Hand raus!

    Hierbei habe ich ja festgestellt das eins meiner drei Ventile ein BP6F ist, welches einen anderen Wiederstand gezeigt hat.
    Aber auch gut 6 Monate in Funktion war-ohne Fehlermeldung.
    Die beiden BP4W sind mechanisch leicht gängig und auch vor dem jeweiligen Testverbau erst mit WD40 eingelegt worden und dann gereinigt worden.
    - alles kein Thema und schon länger durch.- Die haben auch beide vorab ohne Störung länger gelaufen an diesem Motor.
    Gestern war ich zum Leitungsprüfen und auch hier ist die Durchgänigkeit vom Stecker-Ventil zum Stecker ECU gegeben. Wie meine Messungen auch ergeben haben.

    Nach dem Ausschlußverfahren bleibt mir nur noch das Steuergerät... Werde da mal nähren Kontakt aufnehmen.

    Ach übrigens - es gibt Ventile in langer Variante wie das was Du hast (Foto) und wo die Spulen ohne Abstandhalter mit einem kurzen Federweg verbaut sind.
    Im Normalfall ist die Funktion und Rückmeldung bei beiden Typen gegeben. Ein Typ schob den Stößel auch sauber raus, die anderen beiden waren wie bei Dir.

    Dank Deiner Fotos können nun auch Andere an Ihren Fahrzeugen die mechanische Funktion bei diesen EGR/AGR überprüfen. (BP4W -20-300)

    Hat Mazda hier noch weitere Möglichkeiten des Fehlerauslesens? Für mich ist 1499; 1496, 1497 jetzt recht undeutlich- EGR / oder Kabel
    EGR laufen -Kabel i.O. - alles mehrfach überprüft.

    Hat wer hier im Forum Erfahrungen zu diesem Problem bei der Steuergerätereparatur?

    Und zum Glück fährt das Auto weiterhin...

    Vielen Dank

    Holger

  21. #21

    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    Selbe Probleme

    Hi,
    Ich habe das selbe Problem und habe auch schon das agr getestet, ausgebaut und durchgemessen und da ist alles OK.
    Der Motor fährt auch zurück wenn er ausgefahren ist...

    Kann mir jemand sagen wo genau das Steuergerät sitzt das ich da mal schauen kann ?

    Und @ Holger hast du schon neues zur Reparatur von deinem ? Gehts wieder?

    Gruß Steffen

  22. #22
    hollyb
    Guest
    Hallo Steffen,

    ja recht einfach ist die mechanische Überprüfung wie auch Oben zu sehen. Die Spulenmessung habe selbst ich hin bekommen.
    Leider kommst Du ebenfalls nicht so richtig weiter wie ich hier. Schon mal die Kabel überprüft wie Oben beschrieben?
    Ich habe das ganze 4 mal durch. Dann noch zwei KFZ-Meister...jetzt hänge ich aktuell beim Steuergerät...

    Das Steuergerät ist unter dem Handschuhfach im Beifahrerfußraum, Teppich wech, Schutzblech weggeschraubt und schon liegt es offen.
    Bitte hier besonders auf Wasserschäden achten, da bei vielen das Wasser vom Ablauf/Verdeck hier für einen Wasserschaden gesorgt hat...

    So und jetzt sind mal wieder alle gefragt:

    Ist das Denso Steuergerät eines NBFL von 03/2004 voll klonbar???

    Mein aktueller Stand ist "nein" nicht klonbar:
    wegen der Kopplung mit den anderen Komponenten wie Airbagsteuergerät und Wegfahrsperre/ Schlösser.

    Bitte bringt mich auf den aktuellen Stand- ich habe hier einen der behauptet kein Problem: klonbar ???


    Last euren Wissenstand einfach mal frei.

    Vielen lieben Dank für eure Antworten.

    LG

    Holger

  23. #23

    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Hi Holger,

    danke für dein Tipp.

    Das passt alles! habe es getestet. was ein scheiß da ranzukommen ;D weil mein Messgerät so kurze Kabel hat =)

    Aber gut die Messung war erfolgreich, auf der einen Seite gut auf der anderen schlecht.

    Jetzt hab ich mal bei Mazda angerufen und der meinte puh was Sie alles gemacht haben ist ja super aber der kennt das NULL das problem und joa, er meint das AGR Ventil kann dennoch Kaputt sein auch wenn die Ohmwiederstände stimmen.


    Wasser war da unten noch nie und es sieht auch nicht danach aus.

    Also irgendwas muss ja wohl nicht stimmen... ich denke ich teste mal ein anderes Ventil, das habe ich ja noch nicht getestet.


    Bin gespannt was bei dir auskommt, am besten wäre es wenn eine Firma das reparieren könnte, vielleicht ist ja ein scheiß auf der Platine kaputt gegangen...

    Gruß

    Steffen

  24. #24
    hollyb
    Guest
    Hallo Steffen,

    habe bei mir ein fähiges Ventil ohne Fehlermeldungen eingebaut und ebenfalls wieder P1499;P1496 u. P1497 auf der Anzeige nach dem 2. Starten.
    Kosten fürs Ventil neu = US-Preis 240€ + Versand / D-Preis frei Haus bis zu 360€/ Gebraucht und i.O. ab ca. 35€ / China Nachbau ab 42€ plus Versand+Zeit!!!
    Wenn der Fehler gelöscht ist, kann ich einmal Starten und es erscheint kein Fehler!!!

    Egal ob kalter oder warmer Motor, beim 2. Starten ist der Fehler wieder da- und lacht mich auch erneut im Cockpit an-

    Beim Durchmessen der Leitungen bin ich auch nicht wirklich ans Ziel gekommen. Kein negativer Befund.
    ( -es soll auch einige Kabelbrüche gegeben haben bei diesem Modell)
    Das ganze durch einen Mazdameister und ein seit dreisig Jahren aktiven KFZ-Meister nachführen lassen Test3+4.
    Da wir alle seit vielen Jahren schrauben und viele Autos wieder auf die Straße bekommen haben, habe ich mich mal hier ans Forum gewand,
    wiel ich hier viele gute Infos zu meinem MXchen erhalten habe. Die Amerikaner schrauben da halt eine Platte drauf und gut ist-

    Somit binn ich mal das Steuergerät angeganen.
    Der Spezi ist Sach- und Fachverständiger für Versicherungen Hauptthema Manipulationen Tacho/ Steuergeräte (tuning)...usw.
    Dieser hat klar ausgesagt -klonen -habe Ihn mehrfach auf die Besonderheiten hingewiesen, die erste Überprüfung hatte keinen direkten Fehler/Schaden ergeben.
    Daher wird jetzt ein Vergleichstest mit einem 2. Steuergerät durchgeführt- was auch immer da gemessen/Prorammtechnisch überprüft wird.
    Wenn hierzu sich was Neues ergibt melde ich mich wieder- wird aber wohl was dauern...

    Gruß

    Holger

  25. #25

    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Hi Holger,

    Danke für die Info,

    Ich habe nur den P1499 Fehler aber gut. Das mit dem einmal starten ohne Fehler habe ich auch eigentlich müsste es ja bei uns das selbe Problem sein


    Ich habe von einem in Facebook gesagt bekommen bei ihm war das auch und er hat das Steuergerät reparieren lassen... der meinte seine Werkstatt hat das alles organisiert... aber ich möchte denen Ungern soviel Geld in ..... blasen für das einschicken

    Bin gespannt was du sagst, zum Glück haben wir erst vorher tüv gemacht und haben die Sorgen erstmal weg.

  26. #26
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Hallo, wie ich bereits in meinem ersten Post geschrieben habe:

    Steuergerät ausbauen und Öffnen, (auf antistatischer Matte arbeiten und sich erden), dann von den drei Steckern die jeweiligen Pins der 4 Ausgänge suchen (Bezeichnungen hatte ich bereits genannt), die Leiterbahn verfolgen und dann jeweils die dazugehörigen Bauteile identifizieren. Da müssen sicher Transistoren oder Triacs, Kippstufen oder irgendsowas auf jedem der 4 Ausgänge verbaut sein. Eines der Bauteile wird durchgebrannt sein. (leider zeigt sich sowas nur in den seltensten Fällen offensichtlich durch zerstörte Gehäuse, hier kommt man nur mit meßtechnischen Verfahren weiter).
    Der ansteuernde Controller verbirgt sich wohl in einem gemeinsamen Chip. Da besteht keine Chance den zu erneuern.

    Wenn ihr in der Lage seid den Fehler auf der Platine zu identifizieren, dann bitte unbedingt alles dokumentieren und hier in dem Beitrag veröffentlichen. (Leider überschreitet das die Kompetenz "normaler" KFZ Meister, hier sind eher erfahrene Elektroniker gefragt)

    P.S.: sollte jemand hier fähig sein mit PCan explorer o.ä. zu arbeiten, damit das Wegfahrsperrensignal zu knacken usw... der kann sich gerne bei uns bewerben. Wir suchen nämlich fähige Softwareingineure (speziell auch für "Reverse Engineering").... nix illegales falls der Verdacht aufkommt.

    Edit: Mein Kollege ist der Meinung es müssten MOSFETs sein, die allerdings eher recht robust sind. Das AGR Ventil übrigens nie für längere Zeit (>1s) an eine konstante Stromquelle hängen, ansonsten gehen die Spulen durch Überhitzung kaputt. (auch das hatte ich bereits geschrieben..)
    Geändert von perfekterNA (04.06.2020 um 09:36 Uhr)

  27. #27
    hollyb
    Guest
    Hallo Perfekter NA,

    das Steuergerät ist bei einem Elektroniker der viel Erfahrung auf den Gebiet hat.
    Aktuell ist der Plan einen Klon zu erstellen- auch mit den Daten für die Wegfahrsperre- wie auch immer er das macht...

    Werde Deine Infos an Ihn weiterleiten, er hat eindeutige Messunterschiede festgestellt, will aber erst mal Daten sichern.
    Und wenn ein Klon dann i.O. läuft, kann man weiter sehen...bis jetzt sind alle seine Klone gelaufen- ohne Fehler.

    In ein bis zwei Wochen weis ich mehr.

    Der Herr Elektroniker ist selbstständig und Sachverständiger zum Thema Steuergeräte... ist mir von einigen empfohlen worden die viel Ärger mit Tuning hatten
    von u.a. Sofwaretuning auf dem Steuergerät...Wegfahrsperrenärger...ganze Bereiche wollten nicht mehr schalten Licht u. Getriebe usw.

    LG
    Holger

  28. #28
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Wenn das ganze erfolgreich ist würde ich den Kollegen dann mal hier verlinken damit auch andere mit ähnlichen Problemen eine Anlaufstelle haben
    Gerne auch welche Preise er für seinen Service aufruft.

  29. #29
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    2.259
    Danke Dank erhalten 168 in 121 Posts  Bedankt 102
    hollyb suchst du nicht derzeit auch ein Steuergerät?
    Ich habe auf meiner ebay-Merkliste einen MX-5 Schlachter und von ebay gestern eine E-Mail mit seinen neuesten Artikeln erhalten. Da ist auch eine ECU mit allem was dazugehört dabei, ca. 250€: https://www.ebay.de/itm/174298069220...==&refid=store

  30. #30
    hollyb
    Guest
    Hallo Da_user,

    vielen Dank, habe mir soeben eins bestellt mit genau den Kenndaten die ich brauche.
    ECU+Wegfahrsperre mit Schlüssel zusammen 139.- Steuergerät einzeln für 70.-
    ganz annehmbare Preise, Ware sauber und ordendlich- bitte immer vorab um genaue Fotos.
    Ist aus einem NBFL 2004 wie meiner.

    Ups muss die Suchanzeige noch löschen- auch hier noch nicht gemacht.

    Vielen Dank für das Angebot, wenn ich was brauche an Teile melde ich mich bei Dir.

    LG
    Holger

  31. #31
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    2.259
    Danke Dank erhalten 168 in 121 Posts  Bedankt 102
    Vielen Dank für das Angebot, wenn ich was brauche an Teile melde ich mich bei Dir.
    Öhm.. wenn du mich meinst: das war kein Angebot, sondern ein Hinweis, wo es evtl. was geben könnte. Also nicht bei mir melden, ich habe nicht vor meinen NBFL zu Schlachten!

  32. #32
    hollyb
    Guest
    Keine Angst,

    nehme immer mal sehr gerne das eine oder andere gute Bauteil auf Halde für den Fall X.
    Bis jetzt bin ich immer damit gut gefahren.
    Ist auch das erste mal, das der MX5 nicht so will. Hat mich all die Jahre nie im Stich gelassen.
    Auch bei 1400 km am Tag.

    Ist immer gut mal einen Kontakt für Teile zu haben, die Empfehlung habe ich schon verstanden.

    Man kann leider nicht jedem Teilehai trauen, auch schon schlechte Erfahrungen gemacht...

    Viel Spass weiter mit dem NBFL!

    LG

    Holger

  33. #33
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.098
    Danke Dank erhalten 173 in 103 Posts  Bedankt 101
    Wenn da ein neuer Schlüssel mitgeliefert wird, dann kommt da evt einiges an Arbeit auf dich zu....
    Lenkradschloss tauschen, Turschlösser, Kofferraum, Handschuhfach, Mittelkonsole....
    Oder willst du einen anderen Weg gehen? Evt kann man später die alten Schlüssel in der neuen ECU anlernen.
    Beim Tausch würde ich erstmal nur lose einstecken (ECU und Wegfahrsperre) und prüfen ob alles funktioniert.
    Und auf Wunsch kannst du uns mal die alte ECu schicken und wir prüfen welche Bauteile das Problem verursachen. Teil bekommst du natürlich zurück.

  34. #34
    hollyb
    Guest
    Hallo Perfekter NA,

    nein kein Standarttausch ist geplant!

    Das könnte ich ja dann direkt mit den neuen Teilen machen.
    Die neue ECU ist zum klonen! Passende Wegfahrsperre und Schlüssel ist hierzu reserviert und liegt bereit wenn es nicht klappt.

    Hier ist geplant einen Klon zu erstellen mit den Daten von der alte ECU - somit kein Tausch der Wegfahrsperre-

    Damit mann diese Arbeiten eben nicht hat.

    Notfalls kann ich jederzeit wieder die alte ECU einsetzen und fahren- ggf. mit dem bekannten Fehler.
    Dann werde ich Plan C nehmen und notfalls Plan X = alles tauschen und die Arbeit in der Winterruhe durchführen.

    Gruß
    Holger

  35. #35
    hollyb
    Guest
    Hallo Zusammen,

    jetzt kommen wir so langsam voran.

    Mittels eines 2. Steuergerätes ist nun ein Klon mit den Daten der Wegfahrsperre vom "Alten" erstellt worden.
    Warte mal wann die Post liefert und gebe Infos was dann läuft bzw. was nicht.
    Das 1. originale Gerät wurde nicht repariert und ist somit noch im originalen Zustand!

    Die Kosten hielten sich in Grenzen- berichte dann später hierzu.

    Somit wird der Wagen in jedem Fall auch wieder laufen... hatte schon fast Entzug

    LG

    Holger

  36. #36
    hollyb
    Guest
    Hallo Zusammen,

    so jetzt erst mal die Vorletzte:

    Das alte originale Steuergerät (ST1) wurde leider nicht repariert.- Hierbei wäre der Aufwand sehr hoch durch die Analysestunden= Kosten

    Das ST1 hat wie erwartet nach Fehlerlöschung beim 2. Starten die Fehler wieder angezeigt und auch angezeigt= Motorsteuerung Kontrolllampe.
    Alle Fehler gelöscht und dann Batterie wieder ab und das ST1 ausgebaut.

    Das ST2 (KLON) eingebaut - Bremse zum Löschen aller Fehler betätigt ( 30 Sekunden) dann die Batterie wieder angeschlossen.
    Sauberer Start des Motors und keine Fehlermeldungen sowie auch keine Kontrollleuchte angegangen.
    Alle Grundfunktionen kurz getestet und weiterhin keine Fehlermeldung.
    Bei Interesse kann ich den Kontakt via PN weitergeben zum Elektroniker. Durch die Schneckenpost hat es halt etwas länger gedauert...

    Wenn noch möglich werde ich nachher noch eine kleine Runde mal den zum Warmfahren nutzen (20-40km).- ENTZUG-

    Sollten noch was sein melde ich mich hier wieder.

    Kosten: fürs klonen = 180.-; erste Analyse- wird verrechnet bei Auftrag =59,- Analysestunden je nach Aufwand ggf. Material
    Kann mal dann schnell 400,- und Mehr werden! Alles in EURO und ohne Mehrwertsteuer (19%):

    Steuergerät aus sicher Quelle ohne Fehler bei mir nur 70,-€ - einen Satz mit Schlüssel und Wegfahrsperre mit Steuergerät und ggf. Mehr
    liegt so bei 180,- bis 280,-€ ohne Versand und Einbau...

    Die Werkstätten (2x Mazda direkt) in meiner Nähe haben so was noch nicht gemacht und lagen bei Ihren Prognosen von 2200 bis 3600,-€.
    Wobei jedes Auslesen schon ab 25,-€ lag!!!

    Mal noch was Grunsätzliches:
    - vertraut Teilen nur aus bekannten guten Quellen!- da sind die Preise auch nicht immer so hoch!
    - manchmal kann mann durch etwas selbermachen viel Geld sparen- wenn nicht Sicher immer mehre AWs einholen!!!

    Angeblich ist kein Klon erstellbar hatte ich lange Zeit immer wieder zu hören bekommen, in den letzten 35 Jahren ist und war es mir ein Spass
    solche pauschalen Aussagen zu wiederlegen.

    Seit 23 Jahren betreue ich viele OEMs im Bereich Blechformteile Karosse und Sicherheitsteile, habe aber auch viel Erfahrungen im Bereich Oberflächen gemacht,
    nie ein Problem liegen lassen!

    Lösungen gibt es häufig mehrere. Bis auf zwei wirklich böse Totalschäden sind alle meine Autos tauglich auch wieder Verkauft worden-

    Außer diesem NBFL. Der bleit bis nichts mehr geht.
    Jetzt schon 16 Jahre.

    Erstmal vielen Dank auch noch an: perfekter NA

    LG

    Holger


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Letzte Meldung:

    Habe nun dann den Klon eingebaut und zwei kleine Runden je 20 Km gefeahren.
    Zwischendurch drei mal gestoppt und dann nach unterschiedlichen Zeiten neu gestartet:

    Keine Fehlermeldungen mehr zum AGR/EGR Ventil und keine Anzeige mehr vom Zeichen der Motorsteuerung.

    Somit ist die Störung aktuell behoben.

    Fazit: auch an dem Steuergerät sind Fehler möglich und die Daten des Steuergerätes lassen sich auch beim NBFL klonen.

    Leider habe ich nun jetzt keine Reparatur durchführen lassen, dazu sind die Kosten der Analyse einfach höher als 400€.
    Somit sind aber auch jetzt Versuche zur Reparatur möglich.

    Kann mich hier nur für die super Unterstützung aller bedanken.

    Schließe hiermit ab.

    Wir sehen uns dann weiterhin auf der Straße

    Gruß

    Holger

Ähnliche Themen

  1. Ölpumpe bei Motorrevision neu obwohl wie neu!??????
    Von Lordgringo im Forum Technik Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 16:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 13:14
  3. Lescars OBD2 Adapter von Pearl
    Von BerndKark im Forum Technik Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 17:01
  4. OBD2 Diagnose Gerät
    Von caza im Forum Technik Serie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 23:47
  5. NBFL: Stellmotor Heckklappe defekt
    Von Klaus_MX5 im Forum Technik Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 13:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •