Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 50 von 50
  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Es ist vollbracht, nach nun fast exakt 13 Monaten MX-5 Abstinenz,
    die immer wieder durch kurze „Heimaufenthalte“ unterbrochen wurde,
    ist mein MX-5 nun wieder hier bei mir in Stuttgart angekommen… und
    zum ersten Mal auch erfolgreich aufgeladen.

    Wie ja vielleicht der ein oder andere von Euch mitbekommen hat, war
    mein MX ja für einen umfangreichen M45 Umbau bei IL Motorsport. Die
    ganze Prozedur dauerte insgesamt von Februar 2008 bis September 2008.
    Der Erfolg blieb aus, IL musste den M45 wieder ausbauen und zurück-
    nehmen, da man es einfach nicht schaffte, den 146 PS Serienmotor auf
    mehr als 163PS zu bringen. 8 reichlich frustrierende Monate später
    fuhr ich wieder mit einem Motor rum, der nur noch 136 PS hatte (durch
    die verdichtungsreduzierenden Kolben), 12l/100km im Stand schluckte
    und sehr unsauber lief.

    Es folgte eine Zeit voller Telefonate und E-Mails mit vielen der auf-
    geladenen Fraktion (vielen Dank hierfür noch mal!) und es war schnell
    klar, dass ein MP62 der nun notwendige Schritt sein muss.

    Ich entschied mich also für den MP62 und dazu, diesen Umbau bei Falk
    (Alumex) machen zu lassen, da er solche Umbauten schon erfolgreich
    durchgeführt hat. Die Motorarbeiten (GTR Kolben) waren nicht umsonst
    und auch der Ladeluftkühler blieb sinnigerweise noch im MX-5.

    Nach einer längeren und ausführlichen Beratungsphase, was bei meinem
    Auto alles umgebaut und installiert werden soll, gab ich meinen MX-5
    Ende Februar 2009 in Falks Hände. Dass der Umbau etwas länger dauern
    würde, wurde mir von Falk von Anfang an gesagt, dass es dann letzt-
    endlich fast vier Monate dauern würde, war jedoch von beiden Seiten
    aus nicht ganz geplant. Man muss aber dazu sagen, dass Falk dies
    nur neben seiner sonstigen Arbeit macht… war also mehr oder weniger
    klar, dass ich Zeit und Geduld mitbringen musste.

    Nun ist der MX aber wieder bei mir… und das Grinsen in meinem Gesicht
    könnte nicht größer sein!

    Falk empfahl den MP62 mit dem von Performance5 entwickelten Doppeldrossel-
    klappen System. Dazu kamen größere 360cc Benzindüsen, eine Greddy
    e-Manage Ultimate und die Zeitronix Zt-2 Breitbandlamda Einheit.

    Falk bog und schweißte mir ein speziell angefertigtes 70mm Rohr vom
    offenen Luftfilter zum Kompressor, somit konnte auf die Ringschlauch-
    Variante getrost verzichtet werden.
    Obwohl wir gleich auf ein 130mm Pulley gehen wollten, schlug Falk vor, doch
    erstmal bei einem 120mm Pulley zu bleiben, um noch Luft nach oben zu haben.

    Eine etwas längere Angelegenheit war die Suche nach unregelmäßig auf-
    tauchenden Fehlzündungen zwischen 2200 – 2800 U/min, sowie der unrunder
    Motorlauf, die mein Auto seit dem IL Rückbau hatte. Meine Mazda-Werkstatt
    konnte hier nichts herausfinden (hat mich nicht wirklich gewundert), aber auch
    Falks Fehlersuche blieb erstmal erfolglos. Doch kurz vor Beendigung des
    Umbaus wurde er fündig: Schuld waren die eigentlich neuen Zündkabel von
    IL, die aus der Isolierung auf den Motorblock funkten! Diese wurden umgehend
    durch Magnecor Competition 8,5mm Zündkabel getauscht… und siehe
    da: Alles wie es sein soll!

    Der Motor war noch nicht auf dem Prüftstand, zieht aber extrem gut!
    Wird wohl irgendwo um die 200PS liegen, vielleicht auch mehr.
    Genaueres kommt nach der demnächst anstehenden Leistungsmessung. Er
    springt aus kaltem Zustand an wie ein Serienfahrzeug, wenn er warm
    ist, murmelt er einmal mehr und läuft dann aber auch sofort und
    problemlos. Er hat minimale Drehzahlschwankungen im Leerlauf, die
    man aber nicht an der RPM Nadel sehen kann und auch kaum spürbar
    sind (sieht man aber auf den Datenlogs), im Gegensatz zu einigen
    anderen Kompressorfahrern (und auch bei meinem M45-Umbau) geht der
    Motor niemals aus und die Drehzahl sackt auch nie unter 900 U/Min
    ab. Fährt sich also fast wie ein Serienfahrzeug, nur mit deutlich
    mehr Leistung.

    Momentan ist der maximale Ladedruck schon bei 0,65bar und das ganze
    mit dem kleinen Pulley. Je nachdem, wie es mich in Zukunft mal reitet,
    kommt dann vielleicht doch mal ein größerer Pulley rein, aber erstmal
    wäre ein neuer Kühler angesagt, denn bisher ist noch der Serienkühler
    verbaut.

    Falk hat hier wirklich einen erstklassigen Job gemacht, auch wenn ich
    fast glaube, dass er erstmal eine kleine MX-5 Kompressorpause braucht.
    Mein MX war – durch die vorherigen M45-Tuningmaßnahmen und die Eingriffe
    in Motor und Verkabelung – kein einfaches Ding… und hat den lieben
    Falk schon sehr viele Nerven gekostet…

    Ich werde versuchen ein paar Videos und vielleicht noch ein paar mehr
    Fotos zu posten... ist ein wenig zeitabhängig...

    Alles in allem kann ich also nur sagen, dass

    a) ich sehr viel Geld und Zeit investiert habe, um endlich da zu sein, wo ich nun endlich bin

    b) ich mir mehrfach in den vergangenen 13 Monaten gewünscht habe, ich hätte diesen Umbau niemals angefangen

    c) ich nun endlich ein Auto habe, dass sogar besser wurde, als ich es mir erhofft hatte

    d) sich jeder, der einen solchen Umbau vor hat, im Klaren sein sollte, was hier an Geld über den Tisch geht und das
    so was nicht „mal eben schnell“ gemacht ist.

    Meine Konfiguration:

    1,9 NB-FL Sportive (2004)
    BRP MP62 Kompressor
    Doppeldrosselklappe
    120mm Pulley
    323 GTR Kolben (8,2:1)
    360cc Benzindüsen
    Magnecore 8,5 Zündkabel
    Trackdog Racing Ladeluftkühler
    e-Manage Ultimate
    Zeitronix Zt-2 Breitbandlamda Einheit
    BBK Endschalldämpfer (2x90mm)

    demnächst anstehende Arbeiten:

    CarPC zur Überwachung der Zeitronix Zt-2
    besserer Kühler

    http://foto.arcor-online.net/palb/al...6233656464.jpg

    http://foto.arcor-online.net/palb/al...3131653662.jpg

    http://foto.arcor-online.net/palb/al...3331306238.jpg

    http://foto.arcor-online.net/palb/al...3331313863.jpg

    Erste Drosselklappe vor dem MP62
    http://foto.arcor-online.net/palb/al...3534306534.jpg

    Zweite Drosselklappe nach dem LLK
    http://foto.arcor-online.net/palb/al...6330393466.jpg

    Zweite Drosselklappe nach dem LLK
    http://foto.arcor-online.net/palb/al...3637616132.jpg

  2. #2
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.574
    Danke Dank erhalten 11 in 10 Posts  Bedankt 1

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Lecker!

    @Falk - herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Nervenüberprüfung

    Grüße
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    CH-5333
    Beiträge
    12.279
    Danke Dank erhalten 22 in 12 Posts  Bedankt 30

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Mein Glückwunsch - jetzt verstehst du vielleicht unsere ersten Telefonate vor fast 5 Jahren

  4. #4

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ja, aus der heutigen Sicht sieht das ganze wirklich anders aus .
    Danke auch nochmal für die vielen Stunden am Telefon, als es um den
    ollen M45 ging. Der Schritt zum MP62 war auf jeden Fall der Richtige!

    Daumendrücken, dass ich meinen MX nicht Diva nennen werde... wobei:
    Diva, es kann nur eine geben!

  5. #5

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Sieht toll aus! Was habt ihr eigentlich alles anpassen müssen? Ich nehme an, dass der MP62 quasi plug'n'play zu installieren war, aber man die Ladeluftleitungen, Luftfilter und Elektronik anpassen musste. Und das kann viel Arbeit sein!

    Wie funktioniert das mit den zweiten Drosselklappen eigentlich? Wird die Pre-Kompressor Drosselklappe bei niedriger Last so geregelt, dass nach dem Kompressor Umgebungsdruck herrscht und der Druck dann mittels Drosselklappe 2 reduziert? Ich nehme an, dass dies das Ansprechverhalten verbessert, da der LLK (wie beim Turbo auch) auf Umgebungsdruck liegt.

    Mit 0.65 bar sollte das Auto doch deutlich über 200 PS liegen.

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    CH-5333
    Beiträge
    12.279
    Danke Dank erhalten 22 in 12 Posts  Bedankt 30

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Wenn noch der Serienauspuff mit dem Serienkrümmer drin ist, dann wird es sehr schwer über 200PS zu kommen.

  7. #7

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Also was da 100% exakt abläuft mit den beiden Drosselklappen weiß ich
    leider auch nicht, bin da mehr Endverbraucher als Supertechniker.
    Insgesamt hat er dadurch wohl eine höhere Laufruhe und ein besseres
    Ansprechverhalten, genaueres wird wohl Falk dazu sagen können.

    Wieviel PS er tatsächlich hat, weiß ich wie gesagt noch nicht, da er
    noch nicht auf dem Prüfstand war. Serienkrümmer ist noch drin, aber der
    Auspuff ist nicht mehr Serie... we'll see .

  8. #8

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ist die Abgasanlage bei NBFL so übel? Beim NA ist sie nicht so schlecht, lediglich der Kat drosselt ziemlich.

    Beim Kompressor ist das dann aber deutlich schwieriger wie bei den Turbos: Eine rückstaufreie Abgasanlage, die zudem leise ist. Beim Turbomotor schluckt der Turbo sehr viel Schall und man kommt mit wenig Dämpfung auf eine humane Lautstärke. Wenn man beim MP62 nun aber einen Fächer plus Sportkat verbaut, dann muss der ESD schon sehr gut dämpfen!

  9. #9

    Registriert seit
    15.06.2004
    Ort
    Steiermark, Österreich.
    Beiträge
    741
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ist der Ladeluftkühler bzw dessen Verrohrung von Track Dog Racing?

  10. #10

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ja, das ist alles von TDR. Der LLK wurde schon für meinen M45 eingebaut,
    für den MP62 wurden lediglich ein anderes Rohr vom MP62 zum LLK benötigt.

  11. #11
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.383
    Danke Dank erhalten 262 in 146 Posts  Bedankt 151

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi Alex,

    das sieht ja alles sehr nett aus und klingt nach Mordsgaudi beim Fahren! Aber ich hab da so zwei typische Fragen: ist die Leistungssteigerung eingetragen und welche Bremsanlage ist bei dir verbaut?

    (hab ich jetzt Jehova gesagt???)

    achso, welche Fahrleistungen und Verbrauch erreichst du denn so?
    nur so über den Daumen für die Statistik

    na jedenfalls viel Spass und hoffentlich bis zum TidM!

    Gruß aus Kölle,

    Micha

  12. #12

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Also, ja, ich habe eine TÜV Eintragung. Die ist zwar etwas schwammig
    gehalten, aber sie sollte dem normalen TÜV standhalten und den typischen
    Stuttgarter Straßenkontrollen sowieso, das sollte passen.

    Ich fahre die Sportive Bremsanlage mit Stahlflex, EBC Turbo Groove Discs
    und EBC Redstuff Belägen. Bin extrem zufrieden und die packen wie ein
    Anker. Was aber nicht heisst, dass ich mir nicht in ferner Zukunft doch
    mal eine andere BigBrake Anlage einbauen lasse... aber erstmal fahre ich
    den MX so, da die Bremsen wirklich gut passen.

    Ja, der Verbrauch, der ist natürlich höher. Früher lag ich (ohne Kompressor)
    immer so bei 10l/100km und nun liege ich bei knapp 12l/100km. Das ist aber
    völlig okay finde ich. Klar, der Verbrauch kann auch mal locker auf 14,
    15 oder mehr steigen. Hatte ich noch nicht, aber das wird schon schnell
    machbar sein . Aaaaaber ich bin kürzlich auch mal eine längere Strecke
    Autobahn gefahren... konstante 130km/h... und siehe da: 7,4l/100km! Habe
    vorher wirklich bis fast zum Überlaufen getankt und dann nochmal.

    Also man kann ihn so und so fahren... aber da der so geil klingt und so
    schön zieht... fährt man meist eher so, also so .

  13. #13

    Registriert seit
    26.06.2003
    Ort
    .
    Beiträge
    7.491
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Schick schick der Herr,

    freut mich, dass es bei dir auch endlich geklappt hat.

    Dann dürfen wir beim TidM wohl auch mal an den Teilen lecken.

    Grüße
    Sandro

  14. #14

    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    D-50374
    Beiträge
    6.489
    Danke Dank erhalten 4 in 3 Posts  Bedankt 12

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi Alex,

    ich sag nur LECKER!

    Da hat Falk ganze Arbeit geleistet.

    Solange es sich auch noch so fahren lässt wie es aussieht....


    Ich hoffe wir sehen uns auf dem TidM..

    Greetz aus Köln Phil
    So long - mxphil

  15. #15

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Bergkamen, NRW.
    Beiträge
    431
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Glückwunsch !
    Sieht fertig jetzt sehr gut aus.
    Wenn man dran denkt wie er vorher (nach dem IL Ein und Ausbau)lief.

    Viel Spaß damit !!

    Grüße
    Dirk

    @sandro: Laß uns abwechselnd lecken, du Geniesser. Schlemm Schlemm

  16. #16

    Registriert seit
    26.06.2003
    Ort
    .
    Beiträge
    7.491
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ah mein Gourmet-Freund,

    d.h. du und dein Raktenmobil sind beim TidM vertreten?


  17. #17

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Bergkamen, NRW.
    Beiträge
    431
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Jo, sollte klappen.

    Noch Platz im Zelt für ne heiße Kuschelrunde?

  18. #18
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.574
    Danke Dank erhalten 11 in 10 Posts  Bedankt 1

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Das wird dann aber Pustefix-Massenkuscheln...
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  19. #19

    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Stockstadt nähe Aschaffenburg, Bayern.
    Beiträge
    8.298
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    bei mir wirds denk ich mal nix mit turbo dahin, der eine lieferant bekommt einfach die teile net bei

  20. #20

    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Emskirchen, Bayern.
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hallo Alex = No. 2 ,

    das sieht ja echt nett aus. Da hat sich der Falk mal wieder etwas einfallen lassen. Vor allem das Ansaugrohr und die Doppel-Drossel gefällt mir sehr gut. Wenn Phil mir diese Woche diese noch zuschickt hoffe ich hier zumindest wieder mit dir aufschließen zu können. Die Doppel-Drossel sollte vor allem im Idle Status viel bringen. Vor allem wie du schon festgestellt hast, einen ruhigen Lauf. Außerdem erhoffe ich mir auch noch einen größeren Ladedruck da der Kompressor mit der 70mm Drossel besser atmen kann. Ich habe aktuell ein deutlich größeres pulley als du und nur geringfügig einen höheren Ladedruck.

    Für den Temperaturhaushalt würde ich auf jeden Fall etwas tun. Ich habe von Sandtner den Ölkühler verbaut und mir von Trackdogracing den PWR Wasserkühler besorgt. Temperaturen sind nun auch bei flotter Fahrweise immer im grünen Bereich. Wie du hoffentlich an den Bildern siehst ist genug Platz für den größeren Kühler auch mit Doppel-Lüftern. Der Ölkühler ist im rechten Radkasten verbaut.

    Grüsse

    Achim






  21. #21

    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Emskirchen, Bayern.
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hallo Alex = No. 2 ,

    das sieht ja echt nett aus. Da hat sich der Falk mal wieder etwas einfallen lassen. Vor allem das Ansaugrohr und die Doppel-Drossel gefällt mir sehr gut. Wenn Phil mir diese Woche diese noch zuschickt hoffe ich hier zumindest wieder mit dir aufschließen zu können. Die Doppel-Drossel sollte vor allem im Idle Status viel bringen. Vor allem wie du schon festgestellt hast, einen ruhigen Lauf. Außerdem erhoffe ich mir auch noch einen größeren Ladedruck da der Kompressor mit der 70mm Drossel besser atmen kann. Ich habe aktuell ein deutlich größeres pulley als du und nur geringfügig einen höheren Ladedruck.

    Für den Temperaturhaushalt würde ich auf jeden Fall etwas tun. Ich habe von Sandtner den Ölkühler verbaut und mir von Trackdogracing den PWR Wasserkühler besorgt. Temperaturen sind nun auch bei flotter Fahrweise immer im grünen Bereich. Wie du hoffentlich an den Bildern siehst ist genug Platz für den größeren Kühler auch mit Doppel-Lüftern. Der Ölkühler ist im rechten Radkasten verbaut.

    Grüsse

    Achim






  22. #22

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi Achim!

    Ja fein, der PWR! Den hätte ich ja eigentlich auch schon drin, aber der
    passt bei mir, laut oft zitiertem M45 Tuner,nicht rein, da wäre
    kein Platz. Seltsam, dass der bei Dir passt .

    Na, dann werde ich mir den auch demnächst mal bestellen. Hab hier in S
    nur leider keine gute Werkstatt, der ich sowas - auch in Hinblick was bei
    mir mittlerweile im Motorraum alles verbaut ist - zutraue, ohne dass ich
    danach gleich wieder ein Problem habe. Meine Mazda Werkstatt ist damit,
    glaube ich, überfordert.

    Wie lange braucht man denn für so einen Kühlereinbau? Kompliziert mit
    dem ganzen zusätzlichen Sachen, die wir eingebaut haben?


  23. #23

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi Achim!

    Ja fein, der PWR! Den hätte ich ja eigentlich auch schon drin, aber der
    passt bei mir, laut oft zitiertem M45 Tuner,nicht rein, da wäre
    kein Platz. Seltsam, dass der bei Dir passt .

    Na, dann werde ich mir den auch demnächst mal bestellen. Hab hier in S
    nur leider keine gute Werkstatt, der ich sowas - auch in Hinblick was bei
    mir mittlerweile im Motorraum alles verbaut ist - zutraue, ohne dass ich
    danach gleich wieder ein Problem habe. Meine Mazda Werkstatt ist damit,
    glaube ich, überfordert.

    Wie lange braucht man denn für so einen Kühlereinbau? Kompliziert mit
    dem ganzen zusätzlichen Sachen, die wir eingebaut haben?


  24. #24
    Moderator Avatar von Niobe
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    D-687..
    Beiträge
    6.669
    Danke Dank erhalten 31 in 13 Posts  Bedankt 1

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi

    sieht gut aus ! Warum hast du GER Kennzeichen drauf wenn in St wohnst ?

  25. #25
    Moderator Avatar von Niobe
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    D-687..
    Beiträge
    6.669
    Danke Dank erhalten 31 in 13 Posts  Bedankt 1

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi

    sieht gut aus ! Warum hast du GER Kennzeichen drauf wenn in St wohnst ?

  26. #26

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Wegen der Versicherung und weil man als "Auswärtiger" hier ein
    bissl entspannter fahren kann .

  27. #27

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Ludwigsburg (bei Stuttgart), Baden-Württemberg, Deutschland.
    Beiträge
    1.357
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Wegen der Versicherung und weil man als "Auswärtiger" hier ein
    bissl entspannter fahren kann .

  28. #28

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-753..
    Beiträge
    47.017
    Danke Dank erhalten 345 in 204 Posts  Bedankt 263

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ich freue mich sehr für Dich, daß jetzt alles läuft -- und Du endlich zufrieden bist!

    ... und ich weiß umso eher, warum ich so einen Umbau an meinem MX auf absehbare Zeit eher nicht machen werde
    Grün? Amish!

  29. #29

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-753..
    Beiträge
    47.017
    Danke Dank erhalten 345 in 204 Posts  Bedankt 263

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Ich freue mich sehr für Dich, daß jetzt alles läuft -- und Du endlich zufrieden bist!

    ... und ich weiß umso eher, warum ich so einen Umbau an meinem MX auf absehbare Zeit eher nicht machen werde
    Grün? Amish!

  30. #30

    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Südhessen/UFRa, Nasszelle ohne Licht.
    Beiträge
    5.607
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Genau wegen solchen Vorahnungen hab ichs vor 3 Jahren gelassen

  31. #31

    Registriert seit
    26.06.2003
    Ort
    .
    Beiträge
    7.491
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Du hast den falschen Umgang, um standhaft zu bleiben.

  32. #32
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.574
    Danke Dank erhalten 11 in 10 Posts  Bedankt 1

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    >Für den Temperaturhaushalt würde ich auf jeden Fall etwas
    >tun. Ich habe von Sandtner den Ölkühler verbaut und mir von
    >Trackdogracing den PWR Wasserkühler besorgt. Temperaturen
    >sind nun auch bei flotter Fahrweise immer im grünen Bereich.
    >Wie du hoffentlich an den Bildern siehst ist genug Platz für
    >den größeren Kühler auch mit Doppel-Lüftern. Der
    >Ölkühler ist im rechten Radkasten verbaut.

    Wie hast Du die Anströmung des Ölkühlers glöst?

    Ich habe meinen diesen Winter ja auch in das rechte Radhaus gehängt und habe den Eindruck die Temperaturen sind deutlich höher als vorher, als er direkt im Maul hing. (Da hatte ich allerdings einen kleinen LLK unter dem Wasserkühler und 3 übereinander wollte ich jetzt nicht machen.

    Ich hatte an sowas hier - aber in hübsch - gedacht

    http://i84.photobucket.com/albums/k2...Picture006.jpg

    http://i84.photobucket.com/albums/k2...Picture005.jpg

    Grüße

    Sven
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  33. #33
    Avatar von NBFLMP62
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    26215
    Beiträge
    872
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: (NBFL) MP62 Kompressorumbau... finally done!

    Hi Alex,
    tolle Sache!

    jetzt sind wir schon 3 NB`s mit MP62
    und alle 3 habens irgendwie ganz anderes gemacht und genau das macht die Sache so Interessant.

    Ich werd demnächst auch mal versuche so eine gute Darstellung von meinem zu schreiben.

    Ach ja, das mit den zwei Drosselklappen versteh ich auch überhaupt nicht

    Gruss, Philipp

  34. #34

    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    250
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    2. Drosselklappe... wofür?

    Hallo zusammen,

    ich weiß, das Thema ist mittlerweile schon wieder ein bisschen her, aber ich verstehe trotzdem nicht so ganz, wie das funktioniert.

    Ok - anscheinend bringts im Lehrlauf mehr Laufruhe. Aber wie verhält sich das unter Last? In welcher Reihenfolge öffnen die?
    Und was für eine Drosselklappe ist das?

    Viele Grüße,
    Stefan...

  35. #35

    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Emskirchen, Bayern.
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Hallo zusammen,
    >
    >ich weiß, das Thema ist mittlerweile schon wieder ein
    >bisschen her, aber ich verstehe trotzdem nicht so ganz, wie
    >das funktioniert.
    >
    >Ok - anscheinend bringts im Lehrlauf mehr Laufruhe. Aber wie
    >verhält sich das unter Last? In welcher Reihenfolge öffnen
    >die?
    >Und was für eine Drosselklappe ist das?
    >
    >Viele Grüße,
    >Stefan...

    Da ich mittlerweile auch auf Dual Drosselklappe umgerüstet habe und den Zustand mit Standard-Drosselklappe kenne, versuche ich es mal zu erklären.
    Erstmal der Aufbau: die große Drosselklappe 70mm sitzt an der Luftansaugseite des Kompressors, die Original-Drosselklappe wieder an der Ansaugbrücke. Die Standard-Drosselklappe (STB) ist normal geschlossen die größere Drosselklappe (DTB) leicht geöffnet.
    STB und DTB sind mit einem Bowdenzug miteinander verbunden, so daß beim öffnen der STB die DTB im gleichen Zug öffnet.
    Im Leerlauf bei dem der Kompressor ja im Bypass-Mode geschalten ist, wird die Luft über die leicht geöffnete DTB und den Bypass an die STB geleitet. Effekt dabei ist, daß in diesem Fall die Strecke DTB, Kompressor und Ladeluftkühler bis zur STB wie ein langer Ansaugkanal wirkt und wie bei der Serienkonfiguration die STB die Regelung direkt wieder an der Ansaugbrücke übernimmt. Im Fall das die STB am Kompressor angebracht war musste die Regelung auf den ganzen Weg Kompressor, Ladeluftkühler, Ansaugbrücke wirken, was das Regeln auch so schwierig machte. Effekt dabei war, daß es einen sehr unruhigen Leerlauf gab (beim starten hochgeregelt teilweise bis 3000U/min) bzw. der Motor nach kurzem Beschleunigen und zurückfallen in Leerlauf direkt aus ging.
    Dies ist mit der Dual Drosselklappe komplett verschwunden. Die Leerlauf-Drehzahl ist konstant, wie über die Leerlaufschraube am STB eingestellt.
    Wie verhält sich dann das System im Boostbereich. Ganz einfach; da übernimmt die DTB am Kompressoreingang die Regelung, der Kompressor bekommt durch die großere Drosselklappe und den größeren Ansaugquerschnitt mehr Luft. Die STB am Ansaugkanal spielt dabei keine Rolle mehr, da der Kompressor ja jetzt mit Druck in Richtung Ansaugkanal arbeitet.
    Kurz gesagt im Non-Boost-Bereich regelt die STB, im Boost-Bereich die DTB. Triggy ist nur etwas die Synchronisation der beiden Drosselklappen über den verbindenden Bowdenzug. Aber zu zweit bekommt man das schon hin (Danke nochmal an Michi)

    Ich hoffe ich konnte dies etwas verständlich erklären. Ansonsten weitere Fragen/Antworten auch auf dem TIDM.

    Grüsse

    Achim

  36. #36

    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    250
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Hallo Achim,

    Wow. Ich bin echt beeindruckt !!! Auch danke für die ausführliche und tolle Beschreibung

    Dann natürlich die Frage, was hast du für eine und woher bekommt man die her ?
    Und man muss sicherlich nen längeren Bowdenzug kaufen oder?

    VG,
    Stefan...

  37. #37

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Köln, NRW, Deutschland.
    Beiträge
    7.514
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Hallo Achim,
    >
    >Wow. Ich bin echt beeindruckt !!! Auch danke für die
    >ausführliche und tolle Beschreibung
    >
    >Dann natürlich die Frage, was hast du für eine und woher
    >bekommt man die her ?
    >Und man muss sicherlich nen längeren Bowdenzug kaufen oder?
    >
    >VG,
    >Stefan...


    Ich bin zwar nicht der Achim aber bekommen kannst du das von A) Falk Firma Alumex oder von Phil von http://performance5.com

    Gibt es aber so weit ich weiss nur für den NB ??? Aber da kann Falk was zu sagen........hoffe ich mal. Vorallem was die Kosten werden!


    Mfg
    Lothar
    NA BJ 94 Schnell.....sehr schnell

  38. #38

    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Emskirchen, Bayern.
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >>Hallo Achim,
    >>
    >>Wow. Ich bin echt beeindruckt !!! Auch danke für die
    >>ausführliche und tolle Beschreibung
    >>
    >>Dann natürlich die Frage, was hast du für eine und woher
    >>bekommt man die her ?
    >>Und man muss sicherlich nen längeren Bowdenzug kaufen oder?
    >>
    >>VG,
    >>Stefan...
    >
    >
    >Ich bin zwar nicht der Achim aber bekommen kannst du das von
    >A) Falk Firma Alumex oder von Phil von http://performance5.com
    >
    >
    >Gibt es aber so weit ich weiss nur für den NB ??? Aber da
    >kann Falk was zu sagen........hoffe ich mal. Vorallem was die
    >Kosten werden!
    >
    >
    >Mfg
    >Lothar
    >

    Ja das wäre ja noch schöner Lothar wenn du ich wärst

    Aber mit der Adresse hast du recht entweder über Falk oder über Phil.

    Die Dual Drosselklappe ist aber unabhängig vom Fahrzeug sondern bezüglich Adapter vom eingebauten Kompressor. Die Original Drosselklappe bleibt wie der Name es schon sagt Original und auch am angestammten Platz am Eingang der Ansaugbrücke.
    Was in dem Doppel-Drosselklappen-Kit mit beinhaltet ist, ist dieses Rad an der Original-Drosselklappe (auch schön an den Bildern von Alex zu sehen) der Bowdenzug zur größeren Drosselklappe, der Adapter zum Kompressor, die größere Drosselklappe, der Ansaugschlauch mit großerem Querschnitt und der offene Luftfilter.

    Müsste demnach auch mit dem MOSS MP62 und NA funktionieren

    Schauen wir uns auf dem TIDM mal zusammen an.

    Grüsse

    Achim

  39. #39

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Soweit ich das verstehe, heißt das dann aber auch, dass der LLK selbst im Schiebebetrieb auf Umgebungsdruck liegt und der Motor auf Ladedruck schneller anspricht. Denn der LLK muss nicht erst vom Vakuum auf Umgebungsdruck und dann auf Ladedruck gebracht werden wie bei üblichen Kompressorsetups, sondern ist immer mit Luft befüllt.
    Das ist dann wie bei Turbomotoren.

    Ich denke aber auch, dass dies mit 2 DK schwieriger ist: Die STB muss soweit schließen, dass der Druck im LLK nicht zu stark abfällt, aber auch so wenig, dass der Kompressor nicht gegen die DK arbeitet. Und das bei jeder Last und Drehzahl!

  40. #40
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Saarland.
    Beiträge
    8.249
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    ich denke so schwer ist das nicht.

    Ich würde dass so einstellen, dass ich die Kiste mit der STB am Ansaugkrümmer auf Leerlauf stelle (also Drosselklappe zu), so dass die Luft nur durch den Leerlaufregler reinkommt.Dann die grosse Drosselklappe so weit auf, dass im Ladeluftkühler Umgebungsdruck herrscht.

    (Bei leichtem Ladedruck im Leerlauf würde wohl das Vakuum und damit die Leerlaufdrehzahl leiden.

    Mein Mx5:
    Grün - tief - breit - laut - und auseinandergebaut

    Mein Haus-Blog: http://unser-altbau.blogspot.de

  41. #41

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Köln, NRW, Deutschland.
    Beiträge
    7.514
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Ja das wäre ja noch schöner Lothar wenn du ich wärst
    >
    >Aber mit der Adresse hast du recht entweder über Falk oder
    >über Phil.
    >
    >Die Dual Drosselklappe ist aber unabhängig vom Fahrzeug
    >sondern bezüglich Adapter vom eingebauten Kompressor. Die
    >Original Drosselklappe bleibt wie der Name es schon sagt
    >Original und auch am angestammten Platz am Eingang der
    >Ansaugbrücke.
    >Was in dem Doppel-Drosselklappen-Kit mit beinhaltet ist, ist
    >dieses Rad an der Original-Drosselklappe (auch schön an den
    >Bildern von Alex zu sehen) der Bowdenzug zur größeren
    >Drosselklappe, der Adapter zum Kompressor, die größere
    >Drosselklappe, der Ansaugschlauch mit großerem Querschnitt
    >und der offene Luftfilter.
    >
    >Müsste demnach auch mit dem MOSS MP62 und NA funktionieren
    >
    >
    >Schauen wir uns auf dem TIDM mal zusammen an.
    >
    >Grüsse
    >
    >Achim


    Achim ...du willst mich ja nur Verführen mit der zweiten Drosselklappe Wobei kannst du mir mal den Preis in die PM stellen. Wenn es klappt werde ich zum TidM den MP62 schon haben

    Mfg
    Lothar
    NA BJ 94 Schnell.....sehr schnell

  42. #42

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Bei jedem Lastpunkt und jeder Drehzahl? Praktisch müsste man an der STB e-Gas verbauen und das Ding so einregeln. Denn in irgendeinem Lastpunkt wird der Kompressor sicher gegen die STB drücken und in anderen wird trotzdem Unterdruck im LLK sein.

    Um das System nun noch zu verkomplizieren könnte man auch noch die Kompressorumgehung steuern. Fragt sich nur, ob das einen Sinn macht?

  43. #43

    Registriert seit
    25.07.2002
    Ort
    .
    Beiträge
    701
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Bei jedem Lastpunkt und jeder Drehzahl? Praktisch müsste man
    >an der STB e-Gas verbauen und das Ding so einregeln. Denn in
    >irgendeinem Lastpunkt wird der Kompressor sicher gegen die STB
    >drücken und in anderen wird trotzdem Unterdruck im LLK sein.
    >
    >Um das System nun noch zu verkomplizieren könnte man auch
    >noch die Kompressorumgehung steuern. Fragt sich nur, ob das
    >einen Sinn macht?

    Die Autos von Achim und Alex laufen mit 2ter DK sehr nahe
    an einem ungeladenen MX-5. Nur mit deutlich mehr Leistung.
    Ich habe schon einige aufgeladene MX-5 gefahren, keiner
    lief so sauber wie diese beiden...fast wie vom Werk.

    ...ob man das so möchte oder nicht, sei jedem überlassen.

    Falk


  44. #44

    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Emskirchen, Bayern.
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >>Bei jedem Lastpunkt und jeder Drehzahl? Praktisch müsste
    >man
    >>an der STB e-Gas verbauen und das Ding so einregeln. Denn in
    >>irgendeinem Lastpunkt wird der Kompressor sicher gegen die
    >STB
    >>drücken und in anderen wird trotzdem Unterdruck im LLK
    >sein.
    >>
    >>Um das System nun noch zu verkomplizieren könnte man auch
    >>noch die Kompressorumgehung steuern. Fragt sich nur, ob das
    >>einen Sinn macht?
    >
    >Die Autos von Achim und Alex laufen mit 2ter DK sehr nahe
    >an einem ungeladenen MX-5. Nur mit deutlich mehr Leistung.
    >Ich habe schon einige aufgeladene MX-5 gefahren, keiner
    >lief so sauber wie diese beiden...fast wie vom Werk.
    >
    >...ob man das so möchte oder nicht, sei jedem überlassen.
    >
    >Falk
    >
    >


    Nichts dazuzufügen

    Macht euch einfach beim TIDM ein Bild davon.

    Grüsse

    Achim


  45. #45

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Was genau meinst du mit "nahe am unaufgeladenen MX-5"? Vom Ansprechverhalten her? Ich mein, auch ein Turbo MX-5 fährt sich nahe am Unaufgeladenen, nur dass man eben aus dem Turboloch irgendwann mal raus kommt.
    Leider bin ich bisher noch keinen Kompressor-MX-5 gefahren - möglicherweise ist mir dabei was entgangen. Den 4.2l Kompressor von Jag kenne ich aber - nett!

  46. #46

    Registriert seit
    25.07.2002
    Ort
    .
    Beiträge
    701
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Nahe dran soll heißen, dass es kein Ruckeln-Zuckeln-Übergangsloch, Leerlaufproblem, Stall, oder was auch immer gibt.
    Fährt sich halt wie original gut eingestellt, nur mit Leistung.

    Falk

  47. #47

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Nahe dran soll heißen, dass es kein
    >Ruckeln-Zuckeln-Übergangsloch, Leerlaufproblem, Stall, oder
    >was auch immer gibt.
    >Fährt sich halt wie original gut eingestellt, nur mit
    >Leistung.
    >
    >Falk
    >
    Ach so. Dass es diese Probleme gibt, wusste ich nicht. Das sollte aber mit einer passenden Abstimmung ohnehin kein Thema sein. Das ist womöglich mit dem originalen Steuergerät schwierig zu bewältigen.

  48. #48

    Registriert seit
    25.07.2002
    Ort
    .
    Beiträge
    701
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    >Ach so. Dass es diese Probleme gibt, wusste ich nicht. Das
    >sollte aber mit einer passenden Abstimmung ohnehin kein Thema
    >sein. Das ist womöglich mit dem originalen Steuergerät
    >schwierig zu bewältigen.

    machst Du Späße?
    frag doch mal in die Runde, jeder der ehrlich ist,
    wird über genau diese Probleme berichten.
    Das hat auch nichts mit bestimmten Steuergeräten
    zu tun.
    Selbstverständlich ist es eine Abstimmungsfrage,
    aber es gibt Phönomene, die bekommt man nur schwer
    in den Griff.

    Ich glaube auch nicht, das Dein Setup:
    "2.0 Turbo NA, Garrett GT3071R and some boost"
    so ganz sorgenfrei läuft.
    Aber auch hier lasse ich mich gerne überzeugen...
    *kommst zum TIDM?
    Eine Probefahrt würde mir schon Spass machen!

    LG
    Falk


  49. #49
    Avatar von wulfenX
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Stgt
    Beiträge
    1.053
    Danke Dank erhalten 8 in 7 Posts  Bedankt 19

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    hi Alex!

    Gratuliere zu Deinem funktionierenden Auto

    Kommste auch am 07.08. zum MX5 Stammtisch Stgt?
    Will den Motor mal sehn

    Die gleichen Zündkabel-Probleme hatte ich auch!
    Mein NA ist kaum gefahren, nur gezuckelt; und erst bei Dunkelheit hat man gesehn, wies aus der Isolierung rausfunkt.

    Saugefährlich!

  50. #50

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    .
    Beiträge
    3.717
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    RE: 2. Drosselklappe... wofür?

    Du hast schon Recht, gewisse Probleme hatte ich anfänglich auch: Sei es die Abstimmung für den Start bei kaltem Wetter usw. oder eine leckende Ventildeckeldichtung, die mich glauben hat lassen, dass die NW-Wellendichtringe nicht ordentlich dichten.

    Mein Auto läuft seit längerem problemlos - einsteigen und fahren. Abgesehen von dem Boost-Creep sehe ich technisch keine Mangel, aber Verdeck und neuer Lack wäre mal fällig.

    TIDM - mit etwa 800km ist mir das zu weit. Aber wenn du mal im Raum Wien bist, kannst gerne auf ne Probefahrt vorbeikommen.

Ähnliche Themen

  1. [NB⁄NBFL] Kompressorumbau MX 5 NB
    Von Peter Zapata im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2018, 16:35
  2. [NC/NCFL] (NC) - Wasser im Kofferraum (DONE)
    Von dre25589 im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 13:55
  3. kompressorumbau bitte hiiiilfe!!!!!!
    Von alexssandergart im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 18:37
  4. Erfahrung mit Kompressorumbau von SKN???
    Von RollerRalf im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 10:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •