Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 44 von 44
  1. #1

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    Hobbybastler für Motorreparatur Stuttgarter Umgebung gesucht

    Hallo zusammen,

    da ich hier nicht weiterkomme mit meinem Problem vermutlich defekte Ölpumpe, kommt jetzt auch noch Rost im Kühlerwasser dazu. Trotz 4 mal spülen und wiederbefüllen ist die braune Suppe immer noch drin. Auch startet er ab und an nur auf 3 Töpfen. Ich würde gerne einen versierten besuchen und eventuell den Motor über die Wintermonate zerlegen und reparieren lassen. Kostenpunkt ca. 1000,- €.

    Kennt wer einen, bei dem ich Mal vorbeischauen kann und der eventuell auch sich des Themas annimmt.

    Bitte Stuttgarter Raum in Richtung Ludwigsburg. Komme aus Kornwestheim.

  2. #2
    Avatar von Devious
    Registriert seit
    30.04.2008
    Ort
    D-91480
    Beiträge
    5.602
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 11
    Um welchen Motor gehts? 1.6? 1.8? NA oder NB?

    1000,- Euro ist schon nicht wenig Geld. Da könntest du auch über einen Austauschmotor nachdenken!

    Grüße,
    Andre

  3. #3

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Es geht um einen 1,8 l NA mit 133 PS. Da es sich um ein kanadisches Modell handelt, möchte ich keine Experimente machen.

  4. #4
    Avatar von Devious
    Registriert seit
    30.04.2008
    Ort
    D-91480
    Beiträge
    5.602
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 11
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Es geht um einen 1,8 l NA mit 133 PS. Da es sich um ein kanadisches Modell handelt, möchte ich keine Experimente machen.
    Ob nun Kanadier, US oder EU Modell ist völlig egal. Der 1,8l Motor ist immer der gleiche. Ich hätte sogar nen 1.8er NA Motor hier. Also falls das doch ne Option für dich wäre kannst du dich gerne melden.

    Wegen einer Motorrevision. Wie hast du dir das denn vorgestellt? Offiziell in einer Werkstatt? Bei einem Motorenbauer? Da kann ich dir Bamotec empfehlen. Der ist aber in Nürnberg. Für dich nicht unbedingt direkt um die Ecke. Ansonsten wurde hier im Forum schon öfter die Firma Hellspeed aus Bietigheim empfohlen. Da wirst du mit den 1000,- Euro aber glaube ich nicht sehr weit kommen. Allein mit den neuen Teilen wird man da doch schon auf mehrere Hundert Euro kommen. Dann noch die Arbeitsstunden für Motor Ein- / Ausbau und Revision / Reparatur.

  5. #5
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Es geht um einen 1,8 l NA mit 133 PS. Da es sich um ein kanadisches Modell handelt, möchte ich keine Experimente machen.
    Hallo!

    Welches Baujahr hat Dein Miata? Wenn von 1996/1997 dann würde ich auch schauen einen Motor aus diesen beiden Baujahren zu bekommen. Ich meine da wurde die Servopumpe und die Zündspulen geändert im Vergleich zu älteren Maschinen. Ansonsten sind die Motoren auch meines Wissens identisch zwischen US und Europ. Modellen.

    Wohne bei HN und habe einen 1997er miata in der Garage stehen, falls man mal Vergleichen oder Teile testen müsste...

    VG
    Christian

  6. #6
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.903
    Danke Dank erhalten 369 in 292 Posts  Bedankt 433
    Naja, das modell aus Übersee mit 133PS hat schon OBD2.
    Einziger mir bekannter Unterschied am Motor ist ein Kurbelwellensensor.
    Sollte man umbauen können ...
    Zündspulen machen auch keine Probleme.
    Die neueren sind dreipolig, angeblich kann man auch die alten vierpoligen problemlos verwenden.
    Nur umgekehrt geht's nicht.
    Im Prinzip kann man also jede 1.8er-Maschine nehmen.

    Aber um ehrlich zu sein, fehlt da erst mal eine Diagnose.
    Fehlt ein Zylinder, aber die Kompression wäre okay, dann braucht's keine Revision.
    Ursache eingrenzen, Ölpumpe tauschen und gut.
    Falls Deine Ölpumpe echt kaputt ist, wie wurde das diagnostiziert?

  7. #7
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.203
    Danke Dank erhalten 16 in 11 Posts  Bedankt 5
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Naja, das modell aus Übersee mit 133PS hat schon OBD2.
    Kann man das so pauschal sagen? Mein 94er Mchen ist auch aus Übersee und hat ganz eindeutig kein OBD2... trotz 1.8 - und die PS-Angaben hat sich der TÜV doch damals eh nach Tagesform ausgewürfelt...

  8. #8
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63

    Ab 1996 hatten alle miatas OBDII

    Zitat Zitat von Zweistein Beitrag anzeigen
    Kann man das so pauschal sagen? Mein 94er Mchen ist auch aus Übersee und hat ganz eindeutig kein OBD2... trotz 1.8 - und die PS-Angaben hat sich der TÜV doch damals eh nach Tagesform ausgewürfelt...
    Moin Jerry,

    ich konkretisiere mal für Hans: Ab 1996 hatten alle Miatas OBDII, also eine 96er m-edition hätte es drin, die 94er und 95er nicht.


    Grüße
    Christian

  9. #9
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    932
    Danke Dank erhalten 22 in 19 Posts  Bedankt 25
    Ich würde dir sehr gerne helfen, habe schon Motoren getauscht usw und komme von südl. Stuttgart.... aber ich bin wg Family, renovieren usw gnadenlos Land unter
    Denke auch, Motorentausch wird das Beste in deinem Falle sein. Kupplung, Riemen usw gleich mit und Ruhe hast.
    Toitoitoi

  10. #10
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63

    Schon mal den Öltyp gewechselt?

    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Es geht um einen 1,8 l NA mit 133 PS. Da es sich um ein kanadisches Modell handelt, möchte ich keine Experimente machen.
    Hallo nach Kornwestheim,

    hast Du schon mal probiert anderes Öl zu verwenden und auf eine funktioinierende Öldruckanzeige der 115ps Maschine umzurüsten?

    Der eine meiner 97er Miatas reagiert recht sensibel auf das verwendete Öl, schön zu sehen an der (nachgerüsteten = funktionierenden) Öldruckanzeige. Mit 5W40 Vollsynthetik war im Sommer der Öldruck im Stadtverkehr Stuttgart (also mehr Stehen als Fahren...) sehr niedrig, möchte sagen zu niedrig. Mit CASTROL TWS 10W60 ist das wieder i.O. geworden. Mein zweiter 97er miata ist da eher bei den Hydrostößeln empfindlich, hat beim Druck ansonsten keine Probleme. Der läuft laut hörbar beim Start mit dem 10W60 - Tickern der Hydros - aber super mit Mobil 1 5W50. Erstgenannter miata bekommt die Tage auch das Mobil 1 5W50, wenn's funktioniert mit dem Öldruck brauch ich dann nur noch eine Sorte Motorenöl.

    Was ich damit sagen will: obwohl ich 2 identische Fahrzeuge im Fuhrpark habe reagieren die unterschiedlich auf das eingefüllte Öl. Bevor ich die Ölpumpe anfasse würde ich noch 50 EUR in ein anderes Öl samt Filter investieren. Das oben genannte Mobil 1 5W50 wird hier seit ein Paar Jahren gemeinhin empfohlen...


    Viele Grüße
    Christian

  11. #11

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Welches Baujahr hat Dein Miata? Wenn von 1996/1997 dann würde ich auch schauen einen Motor aus diesen beiden Baujahren zu bekommen. Ich meine da wurde die Servopumpe und die Zündspulen geändert im Vergleich zu älteren Maschinen. Ansonsten sind die Motoren auch meines Wissens identisch zwischen US und Europ. Modellen.

    Wohne bei HN und habe einen 1997er miata in der Garage stehen, falls man mal Vergleichen oder Teile testen müsste...

    VG
    Christian
    Moin moin Christian,

    habe einen vom Bj. 1996. Testen gerne, wenn ich selber Hand anlegen würde....
    Da ich aber immer auf einen erfahrenen angewiesen bin, werde ich das aber mal im Auge behalten.

  12. #12

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Devious Beitrag anzeigen
    Ob nun Kanadier, US oder EU Modell ist völlig egal. Der 1,8l Motor ist immer der gleiche. Ich hätte sogar nen 1.8er NA Motor hier. Also falls das doch ne Option für dich wäre kannst du dich gerne melden.

    Wegen einer Motorrevision. Wie hast du dir das denn vorgestellt? Offiziell in einer Werkstatt? Bei einem Motorenbauer? Da kann ich dir Bamotec empfehlen. Der ist aber in Nürnberg. Für dich nicht unbedingt direkt um die Ecke. Ansonsten wurde hier im Forum schon öfter die Firma Hellspeed aus Bietigheim empfohlen. Da wirst du mit den 1000,- Euro aber glaube ich nicht sehr weit kommen. Allein mit den neuen Teilen wird man da doch schon auf mehrere Hundert Euro kommen. Dann noch die Arbeitsstunden für Motor Ein- / Ausbau und Revision / Reparatur.
    Servus Devious,

    denke mal, es macht kaum Sinn den ganzen Motor überholen zu lassen in einer Werkstatt. Deswegen ja der Hobbyscharauber idealerweise mit Garage....
    Die 1000,- € sind meiner Meinung nach deshalb interessant, da wir schon den Deckel runter hatten, die Stößel und Nockenwelle sind noch in gutem Zustand. Wir haben alle Parameter getestet und schließen daraus, dass der Wasserverlust und das Pfeifen (siehe mein anderes Thema) von unten kommt. Somit wäre der Kopf zu öffnen und ab da an wird es sicherlich spannend....

  13. #13

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    Hallo nach Kornwestheim,

    hast Du schon mal probiert anderes Öl zu verwenden und auf eine funktioinierende Öldruckanzeige der 115ps Maschine umzurüsten?

    Der eine meiner 97er Miatas reagiert recht sensibel auf das verwendete Öl, schön zu sehen an der (nachgerüsteten = funktionierenden) Öldruckanzeige. Mit 5W40 Vollsynthetik war im Sommer der Öldruck im Stadtverkehr Stuttgart (also mehr Stehen als Fahren...) sehr niedrig, möchte sagen zu niedrig. Mit CASTROL TWS 10W60 ist das wieder i.O. geworden. Mein zweiter 97er miata ist da eher bei den Hydrostößeln empfindlich, hat beim Druck ansonsten keine Probleme. Der läuft laut hörbar beim Start mit dem 10W60 - Tickern der Hydros - aber super mit Mobil 1 5W50. Erstgenannter miata bekommt die Tage auch das Mobil 1 5W50, wenn's funktioniert mit dem Öldruck brauch ich dann nur noch eine Sorte Motorenöl.

    Was ich damit sagen will: obwohl ich 2 identische Fahrzeuge im Fuhrpark habe reagieren die unterschiedlich auf das eingefüllte Öl. Bevor ich die Ölpumpe anfasse würde ich noch 50 EUR in ein anderes Öl samt Filter investieren. Das oben genannte Mobil 1 5W50 wird hier seit ein Paar Jahren gemeinhin empfohlen...


    Viele Grüße
    Christian
    Hallo Christian,

    danke für den Tip. Wir haben erst vor kurzem einen Ölwechsel mit einem anderen Öl gemacht, da ich dachte, vielleicht liegt es an der Schmierung.
    Das Problem ist, dass wir wirklich alle Paramenter berücksichtigt haben. Eine Öldruckanzeige ist wohl dass, was ich auch noch machen werde. Egal ob das nun nötig ist, oder nicht. Damit bekommen wir dann Werte, die was taugen.
    Ich schätze aber dennoch, dass ich auf einen Austausch bzw. die Revision des Motors (unterhalb des Kopfes nicht umhin kommen werde. Sollte die Pumpe nen Hieb haben, wird die dann ja eh gleich gewechselt.
    Habe Montag Nacht die Benzinzufuhr über die Pumpe etwas niedriger eingestellt. Normalerweise sollte der Wert bei 2,2 - 2,7 Bar liegen. Das Manometer hat aber 2,9 Bar angezeigt. Nun startete er schon nicht auf 3 Töpfen.
    Leider hat es nix gebracht, da er heute morgen wieder auf 3 Pötten anlief. Es richt nach Benzin... Das Pfeifen kommt dann ca. 1 Min. später dazu...

  14. #14
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen

    dass der Wasserverlust und das Pfeifen

    OK, der Wasserverlust ist eine neue Info, das macht die Sache umso komischer. Hättest Du nicht schon viel Zeit bei der Fehlersuche verbracht wäre mein erster Tip ins Blaue eine undichte Wasserpumpe und ein dadurch rutschender Keilriemen. Ich denke aber das kann man in Deinem Fall wohl ausschließen. Wenn das Wasser nicht aus dem Kühlsystem verschwindet (WaPu, Schläuche, Kühler), dann kann es wohl nur über die Zylinderkopfdichtung verdampfen. DAS könnte dann auch erklären warum die Kiste nur auf 3 Pötten startet, da düfte 1 Zylinder unter Wasser stehen . Kenne ich von meinem ersten Auto, wobei der noch vergleichsweise gut angesprungen ist. Hast Du eine weiße Rauchentwicklung aus dem Auspuff, also übermäßig viel Wasserdampf?

    Schätze da sollte wohl wirklich der Kopf runter... touché!


    Viele Grüße
    Christian

  15. #15

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    OK, der Wasserverlust ist eine neue Info, das macht die Sache umso komischer. Hättest Du nicht schon viel Zeit bei der Fehlersuche verbracht wäre mein erster Tip ins Blaue eine undichte Wasserpumpe und ein dadurch rutschender Keilriemen. Ich denke aber das kann man in Deinem Fall wohl ausschließen. Wenn das Wasser nicht aus dem Kühlsystem verschwindet (WaPu, Schläuche, Kühler), dann kann es wohl nur über die Zylinderkopfdichtung verdampfen. DAS könnte dann auch erklären warum die Kiste nur auf 3 Pötten startet, da düfte 1 Zylinder unter Wasser stehen . Kenne ich von meinem ersten Auto, wobei der noch vergleichsweise gut angesprungen ist. Hast Du eine weiße Rauchentwicklung aus dem Auspuff, also übermäßig viel Wasserdampf?

    Schätze da sollte wohl wirklich der Kopf runter... touché!


    Viele Grüße
    Christian
    Kannst Du was zu dem Pfeifen sagen?
    Soll ich mal spontan in Deine Richtung fahren am Wochenende ?
    Eventuell bekomm ich mit dem Austausch der Kopfdichtung u. der Pumpe dann endlich ruhe in das Ganze....

    Wenn jetzt noch einer ne Werkstatt über Winter für "gelegentliche Arbeiten" am Motor frei hätte, wären wir im Geschäft.

    Das Fahrzeug hat Saisonkennzeichen u. steht am Oktober bis Mai im Trockenen...

  16. #16
    Avatar von Devious
    Registriert seit
    30.04.2008
    Ort
    D-91480
    Beiträge
    5.602
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 11
    Das Problem mit erhöhtem Ölverbrauch nach Kopfdemontage kennst du?
    Falls nicht solltest du hier im Forum mal danach suchen bevor du dich daran
    machst den Motor zu zerlegen / zerlegen zu lassen.

  17. #17
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Kannst Du was zu dem Pfeifen sagen?
    Soll ich mal spontan in Deine Richtung fahren am Wochenende ?
    Das mit dem Pfeifen übersteigt meinen Erfahrungsschatz, keine Ahnung wie eine "sterbende" Ölpumpe beim NA klingt. Auf jeden Fall kann man empfehlen die Öldruckanzeige nachzurüsten, die gibt es im Set für um die 100 EUR beim Falica aus Bietigheim-Bissingen. Schau mal auf eBay danach oder ruf ihn mal an. Das Ding schnell eingebaut (dauert wenn man weiß was man tut 1h) und schon würde man sehen, was die Ölpumpe so treibt...

    eBay-Link: http://www.ebay.de/itm/MAZDA-MX-5-Ta...oAAOSwcwhVNCo7

    Kommendes Wochenende ist doof, wir fahren am Samstag für 1 Woche in Urlaub. Allerhöchstens am Freitagabend hätte ich Zeit, wenn Du da eine Öldruckanzeige am Start hast könnte man die einbauen. Ich denke das würde Sinn machen, ernsthaft.


    Viele Grüße
    Christian

  18. #18
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    6.926
    Danke Dank erhalten 129 in 99 Posts  Bedankt 500
    Ich glaube immer noch nicht an die Ölpumpe als Ursache des Geräusches.


    Ich erinnere mich daß mal jemand hunderte von Kilometern wegen einem selbst diagnostizierten Zündungsklingeln zu DW gefahren ist, welcher dann die losen Bleche am Auspuff befestigt hat.

    Bevor Du Dich auf die Ölpumpe als Geräuschquelle versteifst, hol Dir ne zweite Meinung.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  19. #19

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Chrystalwhite Beitrag anzeigen
    Ich glaube immer noch nicht an die Ölpumpe als Ursache des Geräusches.


    Ich erinnere mich daß mal jemand hunderte von Kilometern wegen einem selbst diagnostizierten Zündungsklingeln zu DW gefahren ist, welcher dann die losen Bleche am Auspuff befestigt hat.

    Bevor Du Dich auf die Ölpumpe als Geräuschquelle versteifst, hol Dir ne zweite Meinung.
    Hallo Chrystalwhite,

    ein Blech kommt nicht in Frage...
    Höre Dir Mal meine Sounddatei in dem Thema an.. Hört sich eher an wie ein Turbo beim Gasgeben.


    http://mx-5.de/forum/showthread.php?...lpumpe-Ursache

  20. #20
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.203
    Danke Dank erhalten 16 in 11 Posts  Bedankt 5
    So jetzt hab ich mit meiner laienhaften Ahnungslosigkeit mir das Geräusch auch mal angehört.

    Kommt mir das nur so vor oder bleibt das Geräusch praktisch konstant und verändert sich nicht mit steigender Drehzahl? Bei der Audiodatei hört es sich so an als würde es lediglich vom hochdrehenden Motor übertönt, ansonsten aber auf einem konstanten Level bleiben. Wenn die Drehzahl wieder abfällt kommt das Geräusch mit gleichbleibender Frequenz wieder durch.

    Hat was von einem mehr oder weniger konstant drehenden Bauteil (Bei PCs hätte ich direkt 'n Lüfter in Verdacht der wegen Verstaubung konstante Geräusche solcher Art von sich gibt) - Wenn die Ölpumpe mit konstanter Drehzahl (mehr oder weniger) arbeitet, könnte das ein Anhaltspunkt sein. Ich würde jedenfalls nach was suchen was mit konstanter Drehzahl arbeitet...

    Wie gesagt - meine laienhafte Meinung - ich habe die Erfahrung gemacht, dass man manchmal einfach nicht "Fach-blind" sein darf (wenn ich Softwareprobleme lösen muss, erkläre ich die manchmal auch jemandem, der keine Ahnung davon hat, und bekomme dann schonmal 'n Tipp ins Blaue der weiterhilft...)

    LG
    Jerry

  21. #21
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    6.926
    Danke Dank erhalten 129 in 99 Posts  Bedankt 500
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Hallo Chrystalwhite,

    ein Blech kommt nicht in Frage...
    Höre Dir Mal meine Sounddatei in dem Thema an.. Hört sich eher an wie ein Turbo beim Gasgeben[/url]
    Nee, an ein Blech glaube ich auch nicht.

    Aber die Ölpumpe dürfte zu den am besten geschmierten Teilen gehören, der traue ich so ein Geräusch nicht zu.

    Hast Du den Motor mal (kurz!) ohne die Keilriemen für Wapu, Servo und Lima laufen lassen ?
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  22. #22

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Chrystalwhite Beitrag anzeigen
    Nee, an ein Blech glaube ich auch nicht.

    Aber die Ölpumpe dürfte zu den am besten geschmierten Teilen gehören, der traue ich so ein Geräusch nicht zu.

    Hast Du den Motor mal (kurz!) ohne die Keilriemen für Wapu, Servo und Lima laufen lassen ?
    Haben wir nicht gemacht. Ne Rolle könnte auch Pfeifen. Aber deswegen und wegen dem Rost und Wasserverlust würde ich gerne der Wurzel auf diese Weise auf die Spur kommen.

    Wer hätte Platz, Werkzeug und Zeit für ne Überholung ?
    Ich schraube gerne mit, wenn es nicht zu weit weg sein sollte. Zeit spielt hier ja sicherlich keine Rolle.
    Das Auto steht eh über den Winter.

  23. #23
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    6.926
    Danke Dank erhalten 129 in 99 Posts  Bedankt 500
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Haben wir nicht gemacht. Ne Rolle könnte auch Pfeifen.

    Dann sollte das mal der nächste Schritt sein, wenn Du wirklich daran interessiert bist, das Problem einzukreisen.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  24. #24

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Chrystalwhite Beitrag anzeigen
    Dann sollte das mal der nächste Schritt sein, wenn Du wirklich daran interessiert bist, das Problem einzukreisen.
    Nun, alle Riemen hatten wir runtergenommen. LiMa und Riemen sehen gut aus. Zumal die Rollen u. WaPu ja vorletztes Jahr getauscht wurden.

    Die nochmals runternehmen heißt wieder 2-3 Std. Arbeit. Ich denke, ich warte, bis sich einer meldet, der Interesse an dem Motor hat und über die Wintermonate das Teil mal zerpflückt.

  25. #25
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63

    Vorschlag

    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen

    Die nochmals runternehmen heißt wieder 2-3 Std. Arbeit.
    Äh - not. 2 Riemen runter und nach Testlauf wieder rauf sollte viel viel schneller erledigt sein. Du lässt schrauben gegen Entgelt, habe ich das richtig interpretiert? Dafür ist der MX-5 m.E. ein denkbar ungünstiger Kandidat weil die wenigsten Schrauber (Freie UND Vertragshändler) sich damit (noch) auskennen, bzw. überhaupt Lust drauf haben.

    In Ludwigsburg gibt es einen MX-5 Stammtisch. War selbst noch nie dort kenne aber welche die sowohl am Heilbronner Stammtisch (dort bin ich gelegentlich) als auch bei den Ludwigsburgern dabei sind. Soweit ich diese Personen verstanden habe sind bei den Ludwigsburgern ein paar richtige "Schrauber" dabei. Probiere doch mal dort Kontakt zu knüpfen. Bei Bedarf kann ich Dir auch eine Telefonnummer oder Mailadresse besorgen.

    Wenn ich mir Deine Beiträge in den beiden Threads so durchlese halte ich die Diagnose "sterbende Ölpumpe" für nicht soooo abwegig.

    Du hast:
    • Geräusche aus dem Bereich unterhalb der Ansaugbrücke lokalisiert
    • gelegentliches Klappern der Hydros und dies nicht nur direkt nach dem Start
    • Wasserverbrauch der nicht von WaPu, Schläuche, Kühler zu sein scheint, dazu "rostige" Farbe der Kühlflüssigkeit
    • Startprobleme an 1 Zylinder die nach 20 - 30 Sekunden verschwunden sind
    • Riemenantrieb, Zündkerzen, Zündkabel und Zündspule sowie diverse Schirmbleche überprüften lassen, ferner neues/anderes Öl probiert


    Ist die Auflistung soweit korrekt? Bitte korrigiere mich wenn nicht 100% zutreffend. Klappern Deine Hydros wenn der Wagen heißgefahren wurde, oder im Normalbetrieb "einfach so"?

    Ich bin jetzt kein ausgewiesener Motorenschrauber, aber könnte ein zu geringer, oder teilweise fehlender Öldruck nicht zu einem Zylinderkopfschaden als Folge geführt haben, was zum einen den Wasserverlust und die Startprobleme des einen Zylinders erklären könnte?


    Grüße
    Christian

  26. #26
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Saarland.
    Beiträge
    8.249
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Abgesehen von der Thematik finde ich es nicht so prall,
    hier im Forum öffentlich SCHWARZARBEITS - Aufträge
    anzubieten.
    Mein Mx5:
    Grün - tief - breit - laut - und auseinandergebaut

    Mein Haus-Blog: http://unser-altbau.blogspot.de

  27. #27
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63

    Ich denke das ist ok!

    Zitat Zitat von RacingGreen Beitrag anzeigen
    Abgesehen von der Thematik finde ich es nicht so prall,
    hier im Forum öffentlich SCHWARZARBEITS - Aufträge
    anzubieten.

    Na, das sehe ich etwas differenzierter um ehrlich zu sein. Er fragt nach einem Hobbybastler, also einem nichtgewerblichen "Schrauber" und bietet eine moderate Aufwandsentschädigung an. Das könnte z.B. ich oder Du sein, oder? Ich denke das ist noch voll im legalen Bereich.

    Illegal würde es werden wenn sich auf seine Ersuchen ein gewerblicher Anbieter bei ihm meldet (und sich auch als solcher zu erkennen gibt) und die Leistung ohne Rechnung anbietet UND er dieser Offerte folgt, inkl. Bezahlung ohne Rechnung.

    Theoretisch gehört die Suchanfrage ja eher in die Börse, das könnte man bei ganz enger Betrachtung ggf. einwenden, dann hätten wir aber nicht diese technische Diskussion am Laufen die bisher ja eigentlich ganz "ok" verläuft.


    Viele Grüße
    Christian

  28. #28
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Saarland.
    Beiträge
    8.249
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Er fragt nach einer kompletten Motorüberholung und bezahlt vierstellig.

    Das ist weit entfernt von einer moderaten "Nachbarschafts-" bzw. "Forumhilfe"

    Aber ich bin hier im Forum kein Mod, in P u. T hätt ich sowas gelöscht
    Mein Mx5:
    Grün - tief - breit - laut - und auseinandergebaut

    Mein Haus-Blog: http://unser-altbau.blogspot.de

  29. #29

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    Äh - not. 2 Riemen runter und nach Testlauf wieder rauf sollte viel viel schneller erledigt sein. Du lässt schrauben gegen Entgelt, habe ich das richtig interpretiert? Dafür ist der MX-5 m.E. ein denkbar ungünstiger Kandidat weil die wenigsten Schrauber (Freie UND Vertragshändler) sich damit (noch) auskennen, bzw. überhaupt Lust drauf haben.

    In Ludwigsburg gibt es einen MX-5 Stammtisch. War selbst noch nie dort kenne aber welche die sowohl am Heilbronner Stammtisch (dort bin ich gelegentlich) als auch bei den Ludwigsburgern dabei sind. Soweit ich diese Personen verstanden habe sind bei den Ludwigsburgern ein paar richtige "Schrauber" dabei. Probiere doch mal dort Kontakt zu knüpfen. Bei Bedarf kann ich Dir auch eine Telefonnummer oder Mailadresse besorgen.

    Wenn ich mir Deine Beiträge in den beiden Threads so durchlese halte ich die Diagnose "sterbende Ölpumpe" für nicht soooo abwegig.

    Du hast:
    • Geräusche aus dem Bereich unterhalb der Ansaugbrücke lokalisiert
    • gelegentliches Klappern der Hydros und dies nicht nur direkt nach dem Start
    • Wasserverbrauch der nicht von WaPu, Schläuche, Kühler zu sein scheint, dazu "rostige" Farbe der Kühlflüssigkeit
    • Startprobleme an 1 Zylinder die nach 20 - 30 Sekunden verschwunden sind
    • Riemenantrieb, Zündkerzen, Zündkabel und Zündspule sowie diverse Schirmbleche überprüften lassen, ferner neues/anderes Öl probiert


    Ist die Auflistung soweit korrekt? Bitte korrigiere mich wenn nicht 100% zutreffend. Klappern Deine Hydros wenn der Wagen heißgefahren wurde, oder im Normalbetrieb "einfach so"?

    Ich bin jetzt kein ausgewiesener Motorenschrauber, aber könnte ein zu geringer, oder teilweise fehlender Öldruck nicht zu einem Zylinderkopfschaden als Folge geführt haben, was zum einen den Wasserverlust und die Startprobleme des einen Zylinders erklären könnte?


    Grüße
    Christian
    Hallo Christian,

    alles soweit korrekt aufgelistet. In der Tat schraubt ein Fachmann am Fahrzeug, welcher von mit bezahlt wird mit Rechnung.
    Der Deal ist hierbei, das ich mitarbeite und somit etwas Geld sparen kann. Auch die Teile besorge ich dann um nicht die "normalen" Händlerpreise bezahlen zu müssen.
    Es handelt sich hierbei um keine Schwarzarbeit.

    Ich will nur nicht weiter Geld inverstieren OHNE, dass ich endlich Ruhe habe.
    Sprich ein MX-5 Grab aufschaufel um dann darin meine Kohle zu versenken.
    Des weiteren finde ich es langsam echt nervig, wenn andere mit dem Auto Spaß auf der Straße haben u. ich ständig Gedanken daran haben muss, dass ich nicht - wie bisher - mit meiner Freundin nach Italien fahren kann, weil die Karre eventuell auf der Strecke liegen bleibt.

    Den Tipp mit dem Stammtisch werde ich wahrnehmen, da ich ja nicht weit weg wohne.
    Bestimmt kann der eine oder andere mir hier helfen.

    Mirt gehen echt langsam die Ideen aus.
    Ich werde auch dann, wenn ich keinen Rat bekomme das Fahrzeug verkaufen müssen und mir was anderes holen, was mir die nächsten Jahre Spaß bereiten wird.

  30. #30
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen

    Den Tipp mit dem Stammtisch werde ich wahrnehmen, da ich ja nicht weit weg wohne.
    Bestimmt kann der eine oder andere mir hier helfen.

    Mit gehen echt langsam die Ideen aus.
    Ich werde auch dann, wenn ich keinen Rat bekomme das Fahrzeug verkaufen müssen und mir was anderes holen, was mir die nächsten Jahre Spaß bereiten soll.
    Ich frage mal meine beiden Kontaktpersonen ob sie mir eine Mailadresse oder Telefonnummer von einem der Ludwigsburger haben.

    Bevor Du den verkaufst bitte nochmal melden, das muss ja echt nicht sein...


    Viele Grüße
    Christian

  31. #31

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Habe im übrigen heute einen Öldruckgeber bestellt.
    Es gibt im Technikteil eine Anleitung zum "NB intakter Öldruckanzeige"-
    ...Nochmals ca. 70,- €.

    Der Aufwand wird ca. 1 Std. betragen und wieder mit ner Rechnung vergütet.
    Sollte der Öldruck wie in anderen Beiträgen schwanken, weis ich zumindest, woran es liegt.

    Sollte der Öldruck korrekt sein, dann bleibt mir nur noch der Tipp mit der Kopfdichtung.
    Ich möchte hier nochmals betohnen, dass ich mittlerweile ca. 350,- € in die Diagnose gesteckt habe.
    OHNE ersichtlichen Erfolg.

  32. #32
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Habe im übrigen heute einen Öldruckgeber bestellt.
    Es gibt im Technikteil eine Anleitung zum "NB intakter Öldruckanzeige"-
    ...Nochmals ca. 70,- €.
    Du, ich hatte Dir einen Link von ebay gegeben mit den Teilen die man im NA dafür benötigt. Genau DIE Teile und keine anderen. Den Umbau für den NB kannst vergessen, nimm bitte bitte die Originalteile vom Falica und "gut".


    Grüße
    Christian

  33. #33

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    Du, ich hatte Dir einen Link von ebay gegeben mit den Teilen die man im NA dafür benötigt. Genau DIE Teile und keine anderen. Den Umbau für den NB kannst vergessen, nimm bitte bitte die Originalteile vom Falica und "gut".


    Grüße
    Christian
    Na Toll....
    ist bestellt mit Verlängerung.
    Storno über Amazon nicht mehr möglich.
    Ich warte ab und schaue mir das Bauteil an.
    Eventuell passt es ja doch, da die Schrauber in anderen Foren auch im NA 1,8 l das Teil verbaut haben.
    Es gibt dazu viele positive Rückmeldungen, dass es passt.

    RISIKO !!

    Trotzdem danke für den Link von eBay.
    Geändert von tallna (03.08.2017 um 16:44 Uhr)

  34. #34
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Na Toll....
    ist bestellt mit Verlängerung.
    Storno über Amazon nicht mehr möglich.
    Ich warte ab und schaue mir das Bauteil an.
    Eventuell passt es ja doch, da die Schrauber in anderen Foren auch im NA 1,8 l das Teil verbaut haben.
    Es gibt dazu viele positive Rückmeldungen, dass es passt.

    RISIKO !!

    Trotzdem danke für den Link von eBay.

    Aus eigener Erfahrung, das ist eine scheixx Lösung. Ich hatte das auch so zuerst, VDO Öldruckgeber und ein "umgepfuschtes" Instrument aus meinem 97er miata. Diese Öldruckanzeige ist im direkten Vergleich zu den OEM-Teilen ein wirklich schlechter Kompromiss. Bitte glaube mir, nimm' die OEM Teile, komm' meinetwegen bei mir vorbei zum Einbau und schicke per Widerruf das bestellte Zeug direkt wieder zurück und verbuche das Rückporto unter "Anfänger Lehrgeld", so wie ich das in genau diesem Fall auch getan habe

    Ist ein wirklich ernst und gutgemeinter Rat aus eigener Erfahrung mit der anderen Lösung...


    Grüße
    Christian

  35. #35

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Itte Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung, das ist eine scheixx Lösung. Ich hatte das auch so zuerst, VDO Öldruckgeber und ein "umgepfuschtes" Instrument aus meinem 97er miata. Diese Öldruckanzeige ist im direkten Vergleich zu den OEM-Teilen ein wirklich schlechter Kompromiss. Bitte glaube mir, nimm' die OEM Teile, komm' meinetwegen bei mir vorbei zum Einbau und schicke per Widerruf das bestellte Zeug direkt wieder zurück und verbuche das Rückporto unter "Anfänger Lehrgeld", so wie ich das in genau diesem Fall auch getan habe

    Ist ein wirklich ernst und gutgemeinter Rat aus eigener Erfahrung mit der anderen Lösung...


    Grüße
    Christian
    OK...

    werde die Teile aus eBay ziehen.

  36. #36
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.903
    Danke Dank erhalten 369 in 292 Posts  Bedankt 433
    Gute Maßnahme. Die originale NA-Anzeige ist die bessere Wahl. Bei mir datselbe, hatte auch mal den VDO-Geber im NA, würde ich nie wieder tun.

    Aus eigener Erfahrung würde ich Dir eher empfehlen, mit dem Geld, das zur Verfügung steht, einen vertrauenswürdigen Ersatzmotor zu kaufen.
    Bei mir war's ein festgehendes Öldruckventil, stand also auch die Aktion an mit Ölpumpe raus.
    Weil ich eh schon genervt war, dass die Maschine mindestens angehoben werden muss, hatte ich gesagt, ganz raus damit.

    Hier im Forum gab's aus vertrauenswürdiger Quelle einen Motor für 500 Euro.
    Sicherheitshalber das Öldruckventil gemacht (Kolben getauscht - 5-Euro-Ersatzteil, die haben eigentlich immer Fraßspuren), Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt und rein damit.
    Im Endeffekt bin ich damit bequem unter 1000 Euro geblieben und habe einen Ersatzmotor (meinen alten) den ich mal überholen könnte, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

    Würde ich Dir auch so empfehlen. Ich befürchte nämlich gerade, an Deiner Maschine wird ohne fundierte Diagnose drauf los geschraubt.
    Hinterher werkelt im Motorraum immer noch der selbe Patient und wenn die Symptome nicht kuriert sind, hast Du nichts gewonnen.

    Und gerade bei der Aktion Zylinderkopf demontieren ohne Wechsel der Kolbenringe, da dürftest Du eine 50%-Chance haben, dass die Kiste zum Ölsäufer wird.
    Wenn Du die Ringe wechselst und dabei feststellen solltest, dass die Zylinder gebohrt gehören, dann kannste Deine 1000-Euro-Grenze sowieso in der Pfeife rauchen.


    Just my 2 cents.

  37. #37

    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    70806
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Gute Maßnahme. Die originale NA-Anzeige ist die bessere Wahl. Bei mir datselbe, hatte auch mal den VDO-Geber im NA, würde ich nie wieder tun.

    Aus eigener Erfahrung würde ich Dir eher empfehlen, mit dem Geld, das zur Verfügung steht, einen vertrauenswürdigen Ersatzmotor zu kaufen.
    Bei mir war's ein festgehendes Öldruckventil, stand also auch die Aktion an mit Ölpumpe raus.
    Weil ich eh schon genervt war, dass die Maschine mindestens angehoben werden muss, hatte ich gesagt, ganz raus damit.

    Hier im Forum gab's aus vertrauenswürdiger Quelle einen Motor für 500 Euro.
    Sicherheitshalber das Öldruckventil gemacht (Kolben getauscht - 5-Euro-Ersatzteil, die haben eigentlich immer Fraßspuren), Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt und rein damit.
    Im Endeffekt bin ich damit bequem unter 1000 Euro geblieben und habe einen Ersatzmotor (meinen alten) den ich mal überholen könnte, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

    Würde ich Dir auch so empfehlen. Ich befürchte nämlich gerade, an Deiner Maschine wird ohne fundierte Diagnose drauf los geschraubt.
    Hinterher werkelt im Motorraum immer noch der selbe Patient und wenn die Symptome nicht kuriert sind, hast Du nichts gewonnen.

    Und gerade bei der Aktion Zylinderkopf demontieren ohne Wechsel der Kolbenringe, da dürftest Du eine 50%-Chance haben, dass die Kiste zum Ölsäufer wird.
    Wenn Du die Ringe wechselst und dabei feststellen solltest, dass die Zylinder gebohrt gehören, dann kannste Deine 1000-Euro-Grenze sowieso in der Pfeife rauchen.


    Just my 2 cents.
    Hallo Hans,

    Danke für die Info.
    Habe auch an den Autoteile Händler hier in Bietigheim gedacht. Der hat massig Teile vom MX-5.
    Bei dem hab ich auch den Geber bestellt...

    Das Problem ist halt: Ich habe einen Miata u. muss mich nach deren Steuersystem richten. Folglich kommt auch nur der eine Typ - 1,8 L - 133PS Bj. 1996 wieder rein.
    Sonst wird das nämlich zum Fass..

  38. #38
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.903
    Danke Dank erhalten 369 in 292 Posts  Bedankt 433
    Morgen,
    eigentlich wurde es doch schon erwähnt, die Hardware ist identisch.
    Deine 133PS kommen rein daher, dass Dein Motorsteuergerät ein optimiertes Kennfeld hat.
    Die kleinen Unterschiede zwischen den Motoren sind im Zuge eines Umbaus sofort umgestrickt. Betrifft wirklich nur die Elektrik.
    Bei mir war die Situation ähnlich, weil sich auch die Motoren für den deutschen Markt von 1994 und 1996 soweit unterscheiden,
    dass es ratsam ist, die originale Motor-Kabelage zu verwenden.
    Der Motorkabelbaum beim NA fällt noch halbwegs simpel aus und ist ratzfatz getauscht, wenn die Maschine eh schon ausgebaut ist.
    Okay, die Keilriemenscheibe für die Kurbelwelle wird man auch tauschen müssen, weil da der Erreger für den Kurbelwellensensor drauf sitzt.

    Aber das ist natürlich alles Deine Entscheidung.
    Ich befürchte nur, das alles ist nicht Fleisch, nicht Fisch. Für das Geld bekommst Du die Maschine nicht komplett überholt.
    Also Neuteile und viel Geld in einen Motor geworfen, der eh schon Probleme gemacht hat.

    Gut, alles nur die Meinung eines einzelnen. Vielleicht wär's eine Idee, mal beim Stammtisch mehrere Meinungen einzuholen.

    Viel Glück!

  39. #39
    Avatar von DaDesigna
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Pforzhei
    Beiträge
    8.555
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von tallna Beitrag anzeigen
    Ich möchte hier nochmals betohnen, dass ich mittlerweile ca. 350,- € in die Diagnose gesteckt habe.
    OHNE ersichtlichen Erfolg.

    Für 350€ hättest den wohl schon reparieren können, ich frag mich grad was man dafür alles kauft, um den Fehler doch net zu finden

    Wie sehen die Kerzen aus ?
    Komperssionstest schon mal gemacht ?
    Zündkabel/Kerzen getauscht ?
    Ist Der ZR noch richig gespannt ? oder vielleicht einfach viel zu alt.
    Wie alt ist die Wapu ?

    Usw...

    Da gibts viele Sachen, die man prüfen kann, bevor man auch nur einen € ausgeben muss.
    Kommt später

  40. #40
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Vielleicht wär's eine Idee, mal beim Stammtisch mehrere Meinungen einzuholen.
    Moin,

    ich schicke gleich eine PN mit einer Telefonnummer einer Stammtischteilnehmerin die Du dann (bevorzugt) über whatsapp erreichst. Die haben wohl demnächst einen Stammtisch...

    By the way, Hans hat Recht, ein Tauschmotor kostet aktuell noch immer vergleichsweise wenig Geld, das wird sich sicher mal ändern in Zukunft, aber aktuell ist der Tauschmotor die wahrscheinlich sinnvollste Lösung. Such nach einer Maschine ab 1996, die passt, auch beim Miata. Der in Bietigheim (also Sascha Falica) könnte einen passenden Ersatzmotor haben, und den Umbau würde er auch können...


    Viele Grüße
    Christian

  41. #41
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.173
    Danke Dank erhalten 69 in 52 Posts  Bedankt 63

    Die Schwungsscheibe könnte man auch noch auf "leichter" tauschen...

    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Sicherheitshalber das Öldruckventil gemacht (Kolben getauscht - 5-Euro-Ersatzteil, die haben eigentlich immer Fraßspuren), Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt und rein damit.
    Würde hier dann noch ergänzend eine europäische Schwungscheibe in den Ring werfen wollen, die Miatas haben ja immer die schweren Schwungsscheiben bekommen (USA + Canada), das nimmt etwas Spritzigkeit. Wenn der Motor ausgebaut ist kommt man super leicht an die Schwungscheibe ran, welche man als ordentliches Gebrauchtteil für weniger als 50 EUR bekommen sollte. Wenn die Kupplung schon etwas Leistung runter hat ggf. auch diese neu.

    Wasserpumpe, Steuerkolben und ggf. Kupplung würde ich als Mazda Originalteile nehmen, beim Zahnriemen-Set fährt man auch mit ContiTech gut.

    Viele Grüße
    Christian

  42. #42
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.903
    Danke Dank erhalten 369 in 292 Posts  Bedankt 433
    Moin,

    gibt's dazu Erkenntnisse, ob das mit der schweren Schwungscheibe beim 1.8er auch gilt?
    Mir war dieser Unterschied bisher nur beim 1.6er bekannt.

  43. #43
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-35085
    Beiträge
    13.223
    Danke Dank erhalten 10 in 8 Posts  Bedankt 3
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Moin,

    gibt's dazu Erkenntnisse, ob das mit der schweren Schwungscheibe beim 1.8er auch gilt?
    Mir war dieser Unterschied bisher nur beim 1.6er bekannt.
    SIW hat beim 1.8er die ganze Welt eine schwere Schwungscheibe bekommen.

    Werner

  44. #44
    Moderator Avatar von Neo
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-44229
    Beiträge
    1.965
    Danke Dank erhalten 9 in 8 Posts  Bedankt 9
    Zum Thema Schwarzarbeit: Ich sehe hier bisher nur Hilfsangebote unter "Freunden"

    Ich schließe den Thread. Falls jemand helfen will, kann er sich direkt melden (PN). Anonsten für technische Fragen bitte einen eigenen Thread öffnen.

Ähnliche Themen

  1. [NB⁄NBFL] MX5 Hobbybastler (Seitenschweller) im Raum Stuttgart gesucht
    Von Mike1999 im Forum Allgemeines
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2017, 14:49
  2. Nettes Tool für Hobbybastler und Autoknacker
    Von Wombat im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 12:00
  3. Suche Stuttgarter, der mir bei elekt. Fensterheber hilft
    Von Space1980 im Forum Technik Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 09:37
  4. Hoher Ölverbrauch => Motorreparatur
    Von Noel im Forum Technik Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2001, 13:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •