Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 28 von 28
  1. #1

    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    5
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    Restaurierung eines Mazda MX5 1.6 NB 110 PS

    Hallo liebe MX-5 Forum Mitglieder

    Bin eher der Forum Leser als der Schreiber also verzeiht mir wenn nicht alles perfekt ist. Ich hoffe Ihr habt Freude an meinem Beitrag, werde es ständig bearbeiten.

    Gerne möchte ich mein Projekt mit euch teilen. In diesem Projekt möchte ich ein restaurationsbedürftiges Auto wieder flott machen. In erster Linie steht einfach der Spass in Vordergrund, und mit dieser Arbeit sammle ich auch Erfahrung, was für meine Ausbildung sicher auch nicht schadet. Natürlich darf es auch mein Budget nicht sprengen.
    Mit dieser Dokumentation erhält Ihr einen Einblick über die Arbeit und Geld die ich investiere und wäre froh wenn Ihr mir auch Tipps geben könntet.

    Zu mir noch schnell:
    Habe mit meiner Lehre / Ausbildung als Automechatroniker August 2018 begonnen und bin 32 Jahre alt.

    Da ich gerne schraube und auch fahre, habe ich mir einen Mazda MX5 NB 1.6 BJ99 mit 110 PS und 193000km in der Nähe für sage und schreibe 1000.- Franken gekauft.

    WhatsApp Image 2018-10-15 at 21.58.07-3.jpeg

    Das Auto hat einen leichten Hagelschaden, deshalb ging ich auf die Suche nach Karosserie teilen.

    Gefunden und gekauft habe ich:
    Ein Hardtop in Silber , Motorhaube, Rückleuchten und zwei Türen in blau. (Das Auto ist orange)

    Für diese Teile musste ich ca. 500km fahren und habe ca. 700 Euro ausgegeben. (400Euro Hardtop und 300 Euro für den Rest)

    Ein Gewindefahrwerk von TA Technix für 220 Euro mit Teilegutachten, habe ich auf Amazon gefunden. Dazu muss ich noch ein Schweizer Gutachten kaufen für 160.- Franken. Bin gespannt wie sich das Fahrwerk verhält.

    Nun zum Service:

    Als erstes habe ich das Kühlsystem entleert und dann gespült mit destilliertes Wasser und Kühlkreislauf Reiniger.
    Total drei Spülungen bis das Wasser klar und sauber war.

    Im gleichen Schritt habe ich noch das Motorenöl, Ölfilter und die Zündkerzen gewechselt.

    20181013_145054.jpg

    Den Ventildeckel habe ich auch mal geöffnet um mir ein Bild von der Nockenwelle zu machen. Dabei ist mir eine Schraube runtergefallen, die sich irgendwo im Unterbodenfahrschutz (Plastik schwarz) verkrochen hat. Als ich die ausbauen wollte, habe ich aus versehen drei Schrauben gebrochen.
    Da entdeckte ich etwas was mir in meinen Augen nicht in Ordnung aussieht.

    Was meint ihr zu meiner Auslass Nockenwelle ?

    WhatsApp Image 2018-10-15 at 21.58.05.jpg


    Natürlich sind meine Längsträger auch vom Rost betroffen. Meiner Meinung nach ist es noch nicht zu spät.

    20181111_133014.jpg

    20181111_142446.jpg

    20181111_133422.jpg

    Hier noch diverse Bilder von dem Zustand meines Mazda MX5ers. (kommt später)


    Wie kann ich die angehängte Datei wieder löschen???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von MXer5 (13.11.2018 um 22:13 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.399
    Danke Dank erhalten 42 in 33 Posts  Bedankt 10
    Stört Dich an dem Bild der Nockenwelle, dass die Oberfläche des einen Nockens etwas zerkratzt bzw.
    ungleichmäßig ölbenetzt aussieht?
    Ist vielleicht der Nocken eingelaufen oder auf dem Weg dorthin?

    Was mich wundert: Nahezu jeder Neuvorsteller schreibt erstmal, dass sein NA/NB/NC rostfrei ist oder
    diverse Rostspuren hat. Du hingegen nicht
    Sind die hinteren Schweller noch in Ordnung?
    Und besonders kritisch beim NB:
    Sind die Längsträger im Motorraum noch fit oder bereits durchgefault (= wirtschaftlicher Totalschaden)?

    Viel Spaß beim Schrauben!

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.201
    Danke Dank erhalten 90 in 63 Posts  Bedankt 62
    Hallo und herzlich willkommen,

    Glückwunsch zu dem Auto. Ich will Dir nicht gleich die Freude vermiesen, aber:
    Die NBs haben eine neuralgische Stelle, die gerne von Rost betroffen ist. Es handelt sich um die beiden Längsträger im Motorraum, die gerne an der Unterseite durchrosten.
    Wenn da alles okay ist, dann war das schon die halbe Miete, zumindest hat man dann wenig falsch gemacht.

    Was stört Dich an der Auslassnockenwelle?
    Diese dreieckige Fläche, da hätte ich gesagt, die Nockenwelle "trägt" da nicht, anders gesagt, diese Stelle drückt nicht gegen den Tassenstößel.
    Würde mir keine Sorgen machen.

    Oder geht's drum, dass die Gleitfläche leicht verkratzt aussieht?

  4. #4

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    336
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3
    Mit dem Längsträgerrost....................da müsste der Wagen schon verdammt gut gestanden haben, dass da nix ist. Das soltest du dir anschauen.
    Wichtig wäre auch noch, wurde der Zahnriemen gewechselt und die Ventile eingestellt. Der NB hat keine Hydrostößel.
    Bei dem Alter, der Laufleistung könnte es auch unten herum schlecht aussehen. Stabis verrostet, Koppelstangen verschlissen, ggf. auch stark rostige Querlenker. Alte mx-5 sind eine wahre Fundgrube.
    Nicht desto Trotz, klasse Auto, wünsch dir Glück mit dem Längsträger und viel Spaß beim Fahren.

  5. #5

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.399
    Danke Dank erhalten 42 in 33 Posts  Bedankt 10
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Die NBs haben eine neuralgische Stelle, die gerne von Rost betroffen ist. Es handelt sich um die beiden Längsträger im Motorraum, die gerne an der Unterseite durchrosten.
    Ich war schneller mit Kopfkino NB=>Längsträgerrost

  6. #6

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.201
    Danke Dank erhalten 90 in 63 Posts  Bedankt 62
    Ja, nachdem ich meinen Beitrag abgeschickt hatte und den Deinigen gesehen, viel Neues habe ich wohl nicht beigetragen.

    Tante Edit: Ventilspiel zumindest mal prüfen ist bestimmt eine gute Idee. Laut Kilometerstand steht das mal an.
    Ob man selber einstellt oder zu jemandem geht, der schneller ist, weil richtiges Werkzeug und Shims vorhanden, das kann man immer noch überlegen.

  7. #7

    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Mal NRW, mal München.
    Beiträge
    4.399
    Danke Dank erhalten 42 in 33 Posts  Bedankt 10
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Ja, nachdem ich meinen Beitrag abgeschickt hatte und den Deinigen gesehen, viel Neues habe ich wohl nicht beigetragen.
    Doch, ich hatte nicht geschrieben, dass die Längsträger an der Unterseite durchrosten.

  8. #8

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    767
    Danke Dank erhalten 13 in 12 Posts  Bedankt 14
    Tag zusammen!

    Sobald einer einen NB vorstellt, kommt wieder die Längsträgerdiskussion in Verbindung mit wirtschaftlichem Totalschaden.
    Der Beitragsersteller hat doch geschrieben, dass er eine Ausbildung zum Automechatroniker macht. Da kann er wahrscheinlich auf das Equipment beim Arbeitgeber und den Erfahrungschatz seiner Kollegen zurückgreifen,
    Längsträger müssen nicht immer durch sein, auch bei hohen Fahrleistungen. Als ich den auf der Fahrerseite repariert habe, war der auf der Beifahrerseite noch neuwertig.
    http://mx-5.de/forum/showthread.php?...=Längsträger
    Wenn man es als Hobby macht kann man da durchaus ein paar Stunden Arbeit investieren.


    Grüße

    Jörg

  9. #9
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    16.783
    Danke Dank erhalten 80 in 59 Posts  Bedankt 102
    +1

    Mein roter NB hatte bis 275 Tkm nix an den Längsträgern, die Anni ist jetzt bei 235 Tkm ohne Rost an Längsträgern oder Schwellern, was mache ich falsch??
    Jörg

  10. #10

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.201
    Danke Dank erhalten 90 in 63 Posts  Bedankt 62
    Klar kommt die Längsträgerdiskussion, sobald sich einer einen NB zulegt.

    Keiner hat gesagt, dass wir ihm die Selbst-Reparatur nicht zutrauen.

    Nachdem das Auto ein paar Fränkli gekostet hat, könnte es in der Schweiz zuhause sein.
    Soweit ich weiß, heißt TÜV dort MFK und auch da soll es recht streng zugehen.

    Dirk Weistroffer hatte ja mal geforscht, wie eine TÜV-konforme Reparatur nach Herstellervorschrift aussehen könnte.
    Das kam dann auf Motor raus und Längsträger komplett ersetzen.

    Womit ich nicht gesagt haben will, dass Teilersatz unmöglich wäre. Ist dann die Frage, ob man's schön macht oder hinterher dick zukleistert ...

    Ich finde, es schadet nicht, einem Neu-Besitzer die Problematik näher zu bringen.
    Von mir selber kenne ich es nun mal so, dass ich auf die Forumssuche gehe, wenn ich ein konkretes Problem habe.
    Wo ich prophylaktisch suchen sollte, das bekomme ich doch nur mit, wenn ich einen halben Tag lang das Forum quersurfe.
    Nicht jeder hat die Zeit dafür.

    Grüße
    HansHansen

  11. #11
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-905..
    Beiträge
    307
    Danke Dank erhalten 9 in 7 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Klar kommt die Längsträgerdiskussion, sobald sich einer einen NB zulegt.
    Naja, bei meinem Einstand hier im Forum kam das nicht.

    Natürlich bekam ich einen großen Schreck als ich davon vor einigen Wochen das erste Mal hier las, aber nachdem ich bereits etliche Stunden unter meinem 99er NB mit Rost- und Unterbodenpflege verbracht habe und mir da nichts besonderes auffiel, gehe ich mal davon aus daß die Lage für die HU entspannt bleibt. HU ist übrigens diesen Monat fällig, natürlich werde ich vorher nochmal einen extra kritischen Blick auf die Längsträger werfen, sobald ich dazu komme.

    Selbst wenn da noch was zu tun wäre, kann ich das glücklicherweise selbst machen, erst vor kurzem habe ich den Längsträger hinten an meinem Winterfahrzeug geschweisst.

  12. #12

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    336
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3

    Smile

    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    +1

    Mein roter NB hatte bis 275 Tkm nix an den Längsträgern, die Anni ist jetzt bei 235 Tkm ohne Rost an Längsträgern oder Schwellern, was mache ich falsch??
    Vielleicht ist dein Wohnort = streusalzarme Flachlandschaft?

  13. #13
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    16.783
    Danke Dank erhalten 80 in 59 Posts  Bedankt 102
    Zitat Zitat von Tester Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist dein Wohnort = streusalzarme Flachlandschaft?
    Flach ist es hier, ohne Frage, aber streusalzarm? Bestimmt nicht.
    Die Schweller an meinem roten waren ja auch vorschriftsmäßig durchgerostet.

    Aber egal. Es wird irgendwann ein Bodensatz rostarmer NBs übrigbleiben, den Rest kann man, wie in der letzten “Youngtimer“ vorgeschlagen, als Winterhuren im Schnee verspaßen. Die Vorplätze der allüberall präsenten Windräder werden hier selten von der weißen Pracht, so es sie gibt, befreit, gestreut wird da erst gar nicht.
    Jörg

  14. #14

    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    5
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Hier noch weitere Bilder, den Text schreibe ich morgen oder die kommenden Tagen, sorry

    20181111_133326.jpg

    Irgendwo schwitzt der Motor, der hatte schon lange keine Motorwäsche gesehen, mal schauen ob ich dann die Undichtigkeit lokalisieren kann.

    20181111_142435.jpg

    Den Unterbodenschutz aus Metall habe ich mit Rostschutz und Lack gestrichen.

    20181111_142348.jpg

    Die alten Stossdämpfer sind schon draussen.

    Kann mir jemand sagen warum einmal die Bilder ersichtlich sind und einmal nur als download?

    Wünsche euch einen schönen Abend

    Grüsse
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #15
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.816
    Danke Dank erhalten 41 in 36 Posts  Bedankt 12
    Moin, deine Längsträger sind leider durch, es gibt Überzugsbleche aus England oder die 2 U-Schalen einzeln. Wenn du mit dem Hammer daraufhaust zerfällt auch das innere Blech. Kann das Öl von der Ventildeckeldichtung kommen?
    Die NA haben kein Längsrägerproblem, da es das innere U-Blech nicht gibt.
    Grüße

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  16. #16

    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    5
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Hast du einen Link für die Bleche?

    Bist du dir ganz sicher das die durch sind? Kann ich Sie nicht anschleifen und rüber lackieren? omg, schlechte Nachrichten... Es fühlt sich alles sehr öberflächlich an... Mit dem Schrauberzieher komme ich auch nicht durch...

    Nein das Öl kommt nicht von der Ventildeckeldichtung, glaube eher von der Ölwanne.

    Danke für deine Antwort

  17. #17
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.816
    Danke Dank erhalten 41 in 36 Posts  Bedankt 12
    https://www.reinhold-winzenburg.de/ macht die Reparatur (2000€) und verkauft die Bleche.

    Hier auch die U-Schalen, das müssen 2 je Längsträger sein.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...36760-223-4087


    Haue mal mit einem 200g Hammer drauf so wie hier: http://www.goodwoodsportscars.co.uk/section769488.html dann einen Jägermeister..
    Geändert von Oggy (13.11.2018 um 23:15 Uhr)

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  18. #18

    Registriert seit
    17.04.2017
    Ort
    D-342xx
    Beiträge
    28
    Danke Dank erhalten 1 in 1 Post  Bedankt 0
    Ich gebe Oggy recht, die Längsträger sind durch.
    Meine sahen genauso aus, einmal mit dem Hammer drauf und der steckte im Träger drin.
    Am besten kann man die Schädigungen sehen, wenn der ganze Dreck und das lose Material abgeschliffen wird.
    Dann kommt das ganze Ausmaß erst richtig zum Vorschein.

    Ich hatte meine Bleche hier bestellt.
    http://www.feld-eitorf.de/blechabkan...e-3-0-mm?pid=1
    war mal ein Link von einem Beitrag hier im Forum.

  19. #19

    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    5
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    https://www.reinhold-winzenburg.de/ macht die Reparatur (2000€) und verkauft die Bleche.

    Hier auch die U-Schalen, das müssen 2 je Längsträger sein.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...36760-223-4087


    Haue mal mit einem 200g Hammer drauf so wie hier: http://www.goodwoodsportscars.co.uk/section769488.html dann einen Jägermeister..
    2000 Euro? viel zu teuer....

    Die Bleche habe ich jetzt für 120.- Euro bestellt mit Lieferung.

    Mein Arbeitskollege oder Schulkollege hilft mir sicher beim Schweissen.

    Werde dieses Weekend mal mit einem grossen Hammer draufschlagen.

    Besten Dank Oggy

  20. #20
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.816
    Danke Dank erhalten 41 in 36 Posts  Bedankt 12
    Moin, Google mal die Reperaturberichte, die Arbeiten rundum sind aufwändig. Gruesse
    Geändert von Oggy (14.11.2018 um 09:05 Uhr)

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  21. #21
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.165
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 6
    Zitat Zitat von MXer5 Beitrag anzeigen
    2000 Euro? viel zu teuer....

    Die Bleche habe ich jetzt für 120.- Euro bestellt mit Lieferung.

    Mein Arbeitskollege oder Schulkollege hilft mir sicher beim Schweissen.

    Werde dieses Weekend mal mit einem grossen Hammer draufschlagen.

    Besten Dank Oggy
    Dazu muss ich mal reingrätschen - als ich mein Mchen bei Reinhold Winzenburg zur Vollrestaurierung eingeliefert hab (nachdem der TÜV meinte, die schonmal geschweißen Schweller wären wieder durch und die Radläufe achtern gingen auch nicht mehr) hab ich dort einen NB mit Längsträgerproblem auf der Bühne gesehen - bzw. ohne Längsträgerproblem, denn er hatte dieselben bereits abgeflext und die neuen Bleche parat liegen. Der komplette Vorderwagen war fachgerecht zerlegt um an die Katastrophe vernünftig ranzukommen. Die Bleche mögen vergleichsweise preisgünstig scheinen, aber der Arbeitsaufwand ist massiv.

    Wenn man die Zeit und das Können hat - klar, warum nicht selber machen? Wenn man's aber nicht hat, und rechnet die Arbeitsstunden hoch, sind 2k Euro m.E. vollkommen realistisch - und außerdem hat man beim Fachmann Gewährleistung, beim Selbermachen wenn's schlecht läuft ein verkehrsunsicheres Fahrzeug, und selbst wenn's gut läuft u.U. nach wenigen Jahren das gleiche Problem in grün - pardon - braun (Rost halt...)

    Ich werde an geeigneter Stelle zu berichten wissen, was ich in meinen NA ( = ohne Längsträgerproblem - wenigstens eine Beruhigung ) investieren "durfte" - sobald ich den Endbetrag kenne *schwitz*

    Edit: Beim NB haben mir jetzt mehrere Stellen unabhängig voneinander bestätigt: Außer bei einem Sondermodell gibt es keine _wirtschaftliche_ Rechtfertigung für eine Längsträger-Reparatur, sondern nur die Entscheidung, dass man an diesem Fahrzeug hängt und es langfristig erhalten will. Beim NA kommt ja wenigstens schonmal langsam ein Youngtimer-Gutachten in Betracht (damit man im Falle der Kaltverformung mehr als nur den "Listenwert" von der Versicherung bekommt).

  22. #22

    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    29
    Danke Dank erhalten 3 in 2 Posts  Bedankt 0
    Hier auch die U-Schalen, das müssen 2 je Längsträger sein.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...36760-223-4087

    Hallo zusammen,
    taugen diese Reparaturbleche für 120 Euro was? Bei Mazda kommt man ja auf gut 300 Euro für die Teile.
    Die Mazda-Teil sind auch vollverzinkt, sind das diese hier auch?

    Danke schon mal für eure Erfahrungen.

    Falls jemand Karosseriebau drauf hat und 2 Längsträger machen will, auch gerne Bescheid sagen

    LG

  23. #23
    Avatar von Diesel650
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    .D-26529
    Beiträge
    93
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 3
    wie schauts aus... Längsträger gemacht......?
    man sieht sich auf Deutschlands Strassen....Reiner

  24. #24

  25. #25
    Avatar von Markus_W
    Registriert seit
    22.05.2002
    Ort
    D-45529
    Beiträge
    16.688
    Danke Dank erhalten 18 in 13 Posts  Bedankt 27
    Gibt es Bilder?
    Markus - 94' NA weitgehend original ;); 06' NC

  26. #26

    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    26
    Danke Dank erhalten 1 in 1 Post  Bedankt 0

    immer wieder das selbe, erst ein auf wichtig machen, und dann sich nicht mehr melden, weil man sich übernommen hast..

  27. #27

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.201
    Danke Dank erhalten 90 in 63 Posts  Bedankt 62
    Kevin, Du sollst doch nicht posten, wenn Du besoffen bist.

    Genauso, wenn Du frustriert bist weil... ach, lassen wir das...

  28. #28

    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    26
    Danke Dank erhalten 1 in 1 Post  Bedankt 0
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Kevin, Du sollst doch nicht posten, wenn Du besoffen bist.

    Genauso, wenn Du frustriert bist weil... ach, lassen wir das...
    dito

Ähnliche Themen

  1. [NA] [NA] Erfahrungsbericht Swizöl
    Von MX5IN im Forum Allgemeines
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 21:57
  2. [NA] (NA) Ölstand, kleiner Erfahrungsbericht (ich Depp)
    Von keep0r im Forum Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 11:06
  3. LaserWash... Erfahrungsbericht
    Von Rheingau im Forum Allgemeines
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.07.2004, 16:11
  4. Speedpower Erfahrungsbericht
    Von Andreas im Forum Allgemeines
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 11.02.2004, 20:29
  5. Erfahrungsbericht: Nürburgring
    Von Subsonic im Forum Allgemeines
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2003, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •