Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9

    Trennschalter für die Batterie

    Da der MX in Winter gerne mal länger steht und dann die Batterie leer ist, würde ich gerne im NA einen Batterietrennschalter verbauen. Normalerweise werden die an die Masse angeschlossen, aber ich würde gerne die Plusleitung trennen und einen Bypass für das Radio legen, damit nicht immer alle Einstellungen vergessen werden. Das Problem ist, dass die klassischen Trennschalter keine Isolierung haben und daher für die Plusleitung unbrauchbar sind. Ich habe überlegt sowas zu nehmen:

    61EQjqKcgtL._SL1035_.jpg

    Spricht da was gegen oder hat jemand eine bessere Idee?
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  2. #2
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.395
    Danke Dank erhalten 13 in 12 Posts  Bedankt 1
    Ist das eigentlich eine Sicherung?
    Sicherungen sind nicht für viele Schaltspiele gebaut, auf der anderen Seite wirst du den nicht oft schalten und wohl noch seltener unter Last.

    Allerdings: Meine Batterie war sogar nach dem Überwintern im Heizungskeller platt. Im kalten Auto und dann auch noch durch das Radio belastet.

    Damit:
    jemand eine bessere Idee?
    Ja, zwei:

    * Batterieladegerät
    * anderen Batterietrennschalter verbauen und rein damit in in kleines Gehäuse, kostet ja effektiv auch nicht viel.

  3. #3
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9
    Wenn ich Strom in der Garage hätte, würde ich ein Ladegerät anhängen. Hab ich aber nicht...

    Also die 30Ah Batterie aus dem Sven übersteht so 6 Monate. Ok, ohne Radio, aber der MX steht ja keine 6 Monate.

    Da stellt sich wieder die Frage nach einem Gehäuse. Das ist ja der Grund, warum ich den Sicherungsautomaten so gut finde, der ist in einem stabilen Gehäuse und gut isoliert. Geschaltet wird immer nur mit Ruhestrom und ich schätze das wird auch nur ein paar mal im Jahr sein.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Das hier wäre noch eine Alternative, wobei an da wieder sehen muss, wo und wie man dag Gehäuse befestigt.

    s-l1600.jpg
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  4. #4
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-90542
    Beiträge
    239
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 0
    Da sind ja ein paar nette Schraubenlöcher dran, wobei ich persönlich sowas vielleicht nicht mal unbedingt befestigen würde, die Batterieleitung ist relativ dick und stabil und verhindert ein unkontrolliertes rumfliegen des Schalters.
    Wichtiger fände ich, dass der Schalter tatsächlich für 100A oder mehr ausgelegt ist, damit die Kontakte da drin auf keinen Fall überlastet und damit zum potentiellen Brandherd werden.


    Nachtrag: das Thema vergessene Sender nervt mich auch schon seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten. Ich konnte nie verstehen warum man sowas nicht in einem Eeprom ablegt, so daß es auch stromlos erhalten wird. Die Technik dazu gibt es seit mindestens den 90er Jahren. Anscheinend benutzen Radioentwickler keine Saisonfahrzeuge.
    Aber es gibt Neues auf dem Markt: seit kurzer Zeit bietet Pioneer genau das an! Juchhe! Das nennt sich bei denen Memory Backup. Wenn ich mit meinem Umzug und nachfolgenden Baustellen halbwegs durch bin, werde ich sukzessive meine alten Autoradios durch solche Pioneers ersetzen.
    Geändert von 81kW (27.02.2019 um 12:18 Uhr)
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  5. #5
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.395
    Danke Dank erhalten 13 in 12 Posts  Bedankt 1
    Ich würde das ganze zur Sicherheit einfach kleben, z.b. mit dem Pattex "Kleben statt bohren" Power-Klebeband.

    Gehäuse?
    Ein passendes Unversialgehäuse, hier kannst du dir was aussuchen: https://www.conrad.de/de/universal-g...-o0203042.html

    Aber pass bei dem Batterietrennschalter auf, dass es dir dann nicht so geht wie unserem Schachtelschupser, der hatte diese Woche ja sein UPS-Erlebnis mit einem Batterietrennschalter...

  6. #6

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    721
    Danke Dank erhalten 4 in 3 Posts  Bedankt 2
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Spricht da was gegen
    Der Strom, den der Anlasser zieht, wenn er einrückt. Ohne es gemessen zu haben könnten 100A da vielleicht etwas knapp sein.

    Zitat Zitat von 280ZX
    oder hat jemand eine bessere Idee?
    Mal messen, wieviel Strom im Ruhezustand fließt. Was außer dem Radio zieht im NA denn Strom? Die nachgerüstet ZV?

  7. #7
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    760
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 8
    Eben, was ändert sich an der Situation wenn der einzigste "Stromfresser" weiterhin dran bleibt

    Hat der NA denn irgendwas was sonst noch Strom zieht? Wenn die ZV, dann besser die einfach mal lahmlegen.

    Zudem wird die Sicherung den Anlassen wohl kaum aushalten. Aber den müsste man ja auch gar nicht schalten!

  8. #8
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    5.942
    Danke Dank erhalten 24 in 20 Posts  Bedankt 73
    So lange Du einen Trennschalter mit Beipass einbaust, wird sich auch weiterhin die Batterie entleeren, der Beipass überbrückt ja schließlich den Trennschalter.


    Ich kenne die Dinger eigentlich nur als erweiterten Diebstahlschutz:

    Wenn ich den „Knochen“ mitnehme, dann fliegt bei einem Startversuch sofort die Sicherung im Beipass, der potentielle Dieb muss dann erstmal auf Fehlersuche gehen.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Edit:

    Erhaltungsladegerät scheidet wohl aus ?


    Plan b: Zigarettenanzünder auf Dauerplus umbauen, billige Starthilfe-Akku in den Beifahrerfußraum und per Stecker in die Zigarettenanzündersteckdose.

    Wenn Du jetzt die Batterie trennst, dann bleiben Deine Radiosender erhalten.

    Plan c: Mal checken, was da so viel Strom zieht:

    Habe meinen NA mal im Oktober eingemottet und die Batterie nicht sofort abgeklemmt, weil er eigentlich nochmal bewegt werden sollte. Eigentlich.....

    Er sprang im März ohne weitere Maßnahmen an.

    Becker-Radio verbaut, keine ZV.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  9. #9

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    54450, Rheinland-Pfalz, Deutschland.
    Beiträge
    6.042
    Danke Dank erhalten 8 in 5 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Wenn ich Strom in der Garage hätte, würde ich ein Ladegerät anhängen. Hab ich aber nicht...

    Also die 30Ah Batterie aus dem Sven übersteht so 6 Monate. Ok, ohne Radio, aber der MX steht ja keine 6 Monate.
    Was zieht denn im NA Strom? Mein Gelber steht 5 Monate und sprang bisher immer an.

  10. #10
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Neues auf dem Markt: seit kurzer Zeit bietet Pioneer genau das an! Juchhe! Das nennt sich bei denen Memory Backup. Wenn ich mit meinem Umzug und nachfolgenden Baustellen halbwegs durch bin, werde ich sukzessive meine alten Autoradios durch solche Pioneers ersetzen.
    Ich habe gerade ein neues Pioneer gekauft. Ist noch nicht eingebaut, aber in der Anleitung steht, dass beim Trennen der Stromversorgung des gelben Kabels der Speicher gelöscht wird.
    Mir geht es vor allem um die Audiosettings, wie Laufzeitkorrektur, Trennfrequenzen und EQ. Das will ich nicht alles neu eingeben.

    Zitat Zitat von Schoetti Beitrag anzeigen
    Der Strom, den der Anlasser zieht, wenn er einrückt. Ohne es gemessen zu haben könnten 100A da vielleicht etwas knapp sein.
    Der zweite Schalter kann 300A.

    Zitat Zitat von MarcW Beitrag anzeigen
    Was zieht denn im NA Strom? Mein Gelber steht 5 Monate und sprang bisher immer an.
    Keine Ahnung ob er zieht, aber der NC mit Alarm, Wegfahrsperre und Keyless, war nach 4 Wochen leer.
    Bienes NA schafft auch nicht länger. Bei meinem kann ich das nicht sagen, dafür habe ich ihn noch nicht lange genug.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  11. #11
    Avatar von pillendreher
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Warstein
    Beiträge
    287
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 1
    Hallo,

    ich habe ein ähnliches Problem, aber anders gelöst.

    Bei mir verliert die Batterie bei längerem Stehen auch Spannung, irgendetwas "saugt".
    Ich wollte eh ein neues Radio haben mit Freisprechfunktion und ein paar anderen Features. Es ist ein Blaupunkt geworden, wobei heute wohl eher nur noch der Name authentisch ist, das Gerät kommt wohl aus Asien. Die Batterie wird bei längeren Standzeiten mit einem konventionellen Trennschalter am Minuspol abgeklemmt.
    Das Radio hält aber auch nach mehreren Monaten noch die Sendereinstellung (ohne Bypass!). Der besondere Charme dieses Radios: wenn ich mein Handy zum Navigieren nehme, werden die Richtungsansagen über Bluetooth in die laufende Musik (Radio, CD, MP3) eingeblendet. Für mich macht das Sinn, denn beim Offenfahren kann ich weder das Display gescheit ablesen, noch das "Gemurmel" aus dem Handylautsprecher verstehen.

    Ein Bypass rettet Dich leider -was das Leernuckeln der Batterie angeht- gar nicht, denn die Ströme, die er erlaubt reichen auch, um Deine Batterie nach ein paar Wochen zu leeren. Dazu noch der Effekt, den man gerne übersieht: irgenwann steigst Du ein und hast vergessen, dass der Hauptschalter auf off steht. Beim Startversuch himmelst Du dann dann die Feinsicherung im Baypass, kein riesen Akt, aber die Radiosender sind wieder weg.

    Ergo: mit Baypass löst Du Dein Problem m.E. unvollständig bis gar nicht, mit Trennschalter und Deinem Radio, musst Du halt öfter mal die Sender einstellen (ist das so ein Akt?), oder Trennschalter und anderes Radio.

    LG, Pillendreher

    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Da der MX in Winter gerne mal länger steht und dann die Batterie leer ist, würde ich gerne im NA einen Batterietrennschalter verbauen. Normalerweise werden die an die Masse angeschlossen, aber ich würde gerne die Plusleitung trennen und einen Bypass für das Radio legen, damit nicht immer alle Einstellungen vergessen werden. Das Problem ist, dass die klassischen Trennschalter keine Isolierung haben und daher für die Plusleitung unbrauchbar sind. Ich habe überlegt sowas zu nehmen:

    61EQjqKcgtL._SL1035_.jpg

    Spricht da was gegen oder hat jemand eine bessere Idee?
    Roadster: viel frische Luft und Bewegung!

  12. #12
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.657
    Danke Dank erhalten 24 in 20 Posts  Bedankt 8
    Wenn er draussen steht: Solar batterielader.
    https://www.googleadservices.com/pag...BAgLEBI&adurl=

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  13. #13
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    D-457..
    Beiträge
    1.898
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 5

  14. #14
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.657
    Danke Dank erhalten 24 in 20 Posts  Bedankt 8
    Moin, die Dinger sind für Masse, auf den Poldurchmesser muss man auch aufpassen.

    Sowas auf die Hutablage?
    Grüße https://www.ebay.de/itm/4-5W-12Volt-...-/232639092730

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  15. #15
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9
    Zitat Zitat von pillendreher Beitrag anzeigen
    musst Du halt öfter mal die Sender einstellen (ist das so ein Akt?), oder Trennschalter und anderes Radio.
    Wie schon oben geschrieben, habe ich mir gerade ein neues Radio gekauft und das hat ein paar mehr Funktionen als ein "normales Radio".
    Wenn es nur um die Sender gehen würde, dann wäre mir das egal, aber wie oben geschrieben geht es Trennfrequenzen, Laufzeitkorrektur und EQ Einstellungen. Und das ist nicht mal eben in 2 Minuten eingestellt.

    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Wenn er draussen steht: Solar batterielader.
    Nein, er steht in der Tiefgarage...
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  16. #16

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    45.232
    Danke Dank erhalten 26 in 19 Posts  Bedankt 20
    Vielleicht ne doofe Idee, aber trotzdem: wenn Du Dir ne XXL Batterie von irgend einem Viech besorgst und beide Batterien zusammennimmst, würde das dann helfen? Lösung durch Kapazitätserhöhung, meine ich. Die XXL Batterie könntest Du ja alle paar Wochen zum Laden mitnehmen.
    Cheers, Martin

  17. #17
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    48.894
    Danke Dank erhalten 4 in 4 Posts  Bedankt 5
    Es gibt doch 12 V Powerbanks. Schließ doch son Ding an die Pole an und wenn Du einmal in der Woche runtergehst, nimmste di ePowerbank mit hoch, lädst sie über Nacht wieder aufm und klemmst sie 2-3 Tage später wieder an.

    Ich hatte beim NA sone Konstruktion, wo ne kleine Mopedbatterie über eine Verteilung direkt auf die Fahrzeugbatterie gewirkt hat und diese am Laben erhalten hat. Alle 2 Wochen hab ich das Ding aus der Garage geholt, im Keller am CTEK geladen und wieder angebaut. Klappte super.
    I6 ITB S50B30

  18. #18
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9
    Zweite Batterie möchte ich eigentlich nutzen, die fliegt ja nachher nur im Auto rum. Außerdem ist es meistens so, dass ich oft den Wagen abstelle und gar nicht weiß, wann ich ihn wieder fahre.

    Ich werde erstmal das Radio einbauen und dann sehen, was es alles speichert wenn der Strom weg ist. Wenn die wichtigsten Einstellungen erhalten bleiben, dann kann ich ja einen normalen Trennschalter an der Masse nehmen. Wenn nicht, probiere ich es erstmal mit dem zweiten Trennschalter ohne Automaten mit Bypass. Wenn das nicht geht, dann muss ich mir mal was Anderes einfallen lassen.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  19. #19
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    12.892
    Danke Dank erhalten 10 in 9 Posts  Bedankt 22
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Mir geht es vor allem um die Audiosettings, wie Laufzeitkorrektur, Trennfrequenzen und EQ. Das will ich nicht alles neu eingeben.
    .
    Speichert das nicht alles die Pioneer APP?
    Dann wäre das im Handumdrehen wieder aufgespielt und die einfachste Lösung, wenn man das maximal einmal im Jahr machen muss.
    Der Tester in mir würde jetzt einfach mal probieren, was passiert und wie lange das Radio speichert. Ich weiß von meinem P88RS, dass das nicht einmal die settings verloren hat, auch wenn mal die Batterie ab war.

    In so einem NA dürfte wirklich gar nichts außer dem Radio einen Ruhestrom haben, der ne Batterie so stark entlädt.

    Versuch zu denken wie ein Kaufmann (ich weiß, als Ing. geht das nicht so einfach) und optimiere die Kosten weg.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von pillendreher Beitrag anzeigen
    musst Du halt öfter mal die Sender einstellen (ist das so ein Akt?)
    Wenn es nur Sender wären nein, es geht hier um ein Gerät mit DSP für Aktivweichen, Laufzeitkorrektur auf 4 bis 6 Kanälen und x-kanaligem EQ.

  20. #20

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    3.599
    Danke Dank erhalten 15 in 14 Posts  Bedankt 13
    Moin Andre,

    ganz ehrlich....
    ich würde so einen Quatsch (Trennschalter) nicht einbauen!
    Zumindest nicht aus deinen genannten Gründen. Sinn macht das Ding nur weil es im Motorsport vorgeschrieben ist, weil man große Ruhestromverbraucher an Bord hat oder weil man eine zusätzliche Diebstahlsicherung verbauen will.

    Kram mal ein ordentliches Multimeter raus und miss den Ruhestromverbrauch deines MX. Dazu das Fahrzeug abschließen und sorgen dass kein Verbraucher eingeschaltet ist, den Milliampere Bereich (300mA) des MM einstellen, die Anschlüsse korrekt einstöpseln und zwischen Batterie und Hauptleitung klemmen.
    Nach ca.30sec kann man die erste vernünftige Messung machen (dann legen sich die meisten Steuergeräte schlafen..)

    Bitte dann keine Tür öffnen oder die ZV betätigen sonst killt man die Sicherung des MM!

    Ein Wert von ca 5mA ist ok. Bei neueren MXen mit Wegfahrsperre, Digitalen Anzeigen wie Uhr und Tacho sowie FFB kann man auch mit maximal 15mA noch leben.
    Allerdings sollte so ein altes Ding wie dein gelber keinen Ruhestromverbrauch aufweisen. Null....Nada...Nix! Achtung: sofern kein Radio angeschlossen ist!... Mach die gleiche Messung danach mit angeschlossenem Radio um zu vergleichen!

    5mA bedeutet dass nach 4 Wochen etwa 3,5 Ah aus deiner 32AH Batterie entnommen wurden...

    Sofern die gemessenen Werte im grünen Bereich sind und dein Bock nach 4 Wochen eine leere Batterie hat, dann deutet dass auf eine erhöhte Selbstentladung der Batterie. Das liegt am gestiegenen Innenwiderstand durch Alterungsprozesse.

    Batterie tauschen und gut ist!

    Jedes Bauteil dass du in die Hauptleitung reinbastelst hat Übergangswiderstände und muss dem maximal möglichen Strom angepasst sein.
    Maximal möglich heißt beim Starten ca 300-400 Ampere im Losbrechmoment und ca 150A beim Orgeln.
    Wenn der Motor läuft lädt der Generator die Batterie mit maximalem Ladestrom (60A) konstant auf.
    Das sind schon ordentliche Leistungen! Jeder Übergangswiderstand bedeutet da Wärmeentwicklung...(weil elektrischer Verlust..)

  21. #21
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    19.869
    Danke Dank erhalten 61 in 17 Posts  Bedankt 9
    Wie schon gesagt, ich werde jetzt erstmal ausprobieren wie sich der Gelbe und das neue Radio verhalten. Vielleicht besteht das Problem ja gar nicht...

    Wenn doch, dann kann ich mich ja auf die Suche machen.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  22. #22
    Avatar von nuhun
    Registriert seit
    15.11.2003
    Ort
    D-52445
    Beiträge
    14.444
    Danke Dank erhalten 4 in 3 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Neues auf dem Markt: seit kurzer Zeit bietet Pioneer genau das an! Juchhe! Das nennt sich bei denen Memory Backup. Wenn ich mit meinem Umzug und nachfolgenden Baustellen halbwegs durch bin, werde ich sukzessive meine alten Autoradios durch solche Pioneers ersetzen.
    Seit 2014 habe ich ein Pioneer im NA, das BT 5700 (glaube ich, müsste ich nachsehen). Ist also sooo neu nun auch nicht. Kaufkriterium war unter anderem diese Memory-Funktion. Und es funktioniert. Ich war es kotzesatt, nach einmal Batterieabklemmen (wenn man selbst an der Elektrik fummelt, dann kommt das schon mal ein paar mal im Jahr vor) jedesmal eine Viertelstunde damit zu verbringen, mich durch sämtliche Menues zu hangeln, alle alte Einstellungen manuell wieder einzugeben und dann auch noch alle Radiosenderfrequenzen neu zu suchen und abzuspeichern.

    Das ulkige daran ist aber: Eine einzige Einstellung vergisst das Radio nach dem Abklemmen. Nämlich die Uhrzeit. Da kann ich aber locker mit leben, das ist in 10 Sekunden erledigt.

    Noch ein Feature, was man nicht unbedingt braucht, aber ganz nett ist: Kann zwei Smartphones parallel über Bluetooth.

    Und es hat eine relativ dezente Optik. Displayfarben können um die 68.000 verschiedene gewählt werden. Na, meistens leuchtet es grün

    Notorischer Ex-Schwarzfahrer. Jetzt mit Bienchen.

  23. #23
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-90542
    Beiträge
    239
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von nuhun Beitrag anzeigen
    Seit 2014 habe ich ein Pioneer im NA, das BT 5700 (glaube ich, müsste ich nachsehen). Ist also sooo neu nun auch nicht. Kaufkriterium war unter anderem diese Memory-Funktion.
    Interessant zu erfahren, das war mir neu. Umso mehr ärgert mich, daß ich erst 2017 ein neues Pioneer kaufte, das diese Funktion nicht hat.

    Ich war es kotzesatt, nach einmal Batterieabklemmen (wenn man selbst an der Elektrik fummelt, dann kommt das schon mal ein paar mal im Jahr vor) jedesmal eine Viertelstunde damit zu verbringen, mich durch sämtliche Menues zu hangeln, alle alte Einstellungen manuell wieder einzugeben und dann auch noch alle Radiosenderfrequenzen neu zu suchen und abzuspeichern.
    Ganz genau. Ich fahre seit Ewigkeiten ausschliesslich Saisonfahrzeuge, schraube auch relativ viel an der Elektrik und habe die Schnauze gestrichen voll von diesem endlosen Spiel. Talk about Groundhog Day

    Das ulkige daran ist aber: Eine einzige Einstellung vergisst das Radio nach dem Abklemmen. Nämlich die Uhrzeit.
    Die ist auch etwas schwierig zu speichern, weil sie sich regelmäßig ändert
    Die besseren Radios holen sich die aber aus dem RDS-Signal von selber.
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  24. #24
    Avatar von HeinerEu
    Registriert seit
    16.06.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    165
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    ........dieser Trennschalter ist in meinem NA verbaut. Funktioniert problemlos, habe seit dem keine Probleme mehr mit einer entladenen Batterie . Allerdings ist das Einstellen der analogen VDO-Uhr, nach dem Einschalten, schon sehr lästig. Habe daher einen Akku an die Uhr gehängt, der muss aber jede Woche aufgeladen werden.....

    20190303_142203.jpg
    MXR, NA, Erstbesitz, 91, Turbo, 6-Kolben-Bremse

Ähnliche Themen

  1. [NA] Polklemmen für die Batterie
    Von batzen im Forum Technik Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 14:46
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 09:51
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 23:29
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 14:16
  5. Neue Batterie für NA: Orig. Mazda Batterie?
    Von Florian911 im Forum Technik Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2002, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •