Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Domstrebe

  1. #1

    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    Domstrebe

    Hallo, ich habe das Angebot für eine zubehör Domstrebe für einen mx 5 nb sportive (so glaube ich zumindest zu mir hieß es bloß sportive) und sie soll 100 euro kosten.
    Daher wollte ich wissen ob diese wirklich wie nach seinen angaben 300 euro neu kostet und ob diese auch wirklich besser ist wie die Domstreben von Wiechers, da diese ja auch 100 euro kostet.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
    Danke schonmal im vorraus.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Hier ist ein bild davon
    https://drive.google.com/file/d/1ZqA...w?usp=drivesdk

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.851
    Danke Dank erhalten 16 in 8 Posts  Bedankt 4
    Naja, die ist eben leicht anders konstruiert als die von Wiechers. Außerdem ist sie ein Mazda-Originalteil für ein Sondermodell mit eben typischen Mazda-Ersatzteilpreisen.

    Die Meinungen zu Domstreben sind eh geteilt, gibt auch Leute die sagen, kaum zu spüren. Wie willste da den Unterschied merken?

    Bei Wiechers wissen sie auch, was sie tun, würde mich nicht wundern, wenn die Streben ziemlich gleichauf liegen würden (bei "Bringt eh kaum was").

    Interessanter wird die Frage, ob die Strebe mit dem NA-Luftfilterkasten zusammenpasst. Ich bilde mir ein, der Kasten vom NB wäre schlanker.
    Kann sein, dass es hier spannend wird.

    Mit etwas Glück meldet sich ja jemand, der praktische Erfahrungen damit hat ...

    Grüße
    Hannes

  3. #3

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    3.570
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 9
    Schließe mich der Meinung von HansHansen an mit einem kleinen Nachtrag: wenn du einen NA der ersten Generation besitzt haben deine beiden Stehbolzen am Federbein zu wenig Gewinde um eine Domstrebe ordentlich mit einer Mutter zu befestigen. Die Stehbolzen müssten ausgepresst und durch längere ersetzt werden.

  4. #4

    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Habe einen na von mitte 1992 geht es da?
    Bringt die domstrebe eurer Meinung nach nichts?


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Ändert sich das Problem mit den Stehbolzen wenn ich das Fahrwerk auf ein Vmaxx umbaue

  5. #5

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.851
    Danke Dank erhalten 16 in 8 Posts  Bedankt 4
    Die Frage ist doch, was Du persönlich willst. Wenn Du Dich drüber freuen kannst, wenn Dich beim Öffnen der Haube eine Strebe anlacht, dann bau sie eben ein.

    Wenn Du Dein Auto auf den 1.8er-NA umbauen wolltest, müsstest Du drei Streben nachrüsten. Zwei davon am Unterboden.
    Und der hier https://www.amazon.de/Mazda-Miata-Pe.../dp/0760304378 war an der Entwicklung des NA beteiligt.
    Der behauptet auf Seite 36, die Unterstreben würden mehr bringen und die Domstrebe vorne wäre dann halt die letzte Maßnahme,
    wenn alles andere, was mehr bringt, schon getan wurde.

    Falls Dich das Problem mit den Gewindebolzen erwischt, nimmste halt vorne "mal eben" die Federbeine raus.
    Entweder den gesamten oberen Federteller wechseln, die Gewindebolzen einzeln neu einpressen oder ja, Du kaufst Dir gleich ein Fahrwerk.
    Kann man ja vorher abmessen und für den unwahrscheinlichen Fall, dass auch hier die Bolzen zu kurz wären, dann kann man hier ebenso improvisieren.

    Ist so ähnlich wie der Fächerkrümmer.
    Soll auch nicht viel bringen, aber wenn man sich selber sowas einbildet, dann macht man's eben rein, ist doch egal, was andere sagen.

    Dein Auto, Dein Projekt.

  6. #6

    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Ok danke für deine ausführliche antwort und auch schön zu hören das du es respektierst das jeder das machen sollte was ihm gefällt

  7. #7
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    5.622
    Danke Dank erhalten 11 in 9 Posts  Bedankt 8
    Moin, den Rest zur Strebe gibt es auch? Ist das ein Ex Wilbold Wagen ,wegen der vielen gelben Schrauben? Grüsse

    NA1,8 NC1,6 und nun ND 1,5

  8. #8

    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Falls du mein Bild meinst keine Ahnung was für ein Auto das ist, und es gibt die Domstrebe mit den Befestigungsböcken.

  9. #9
    Moderator Avatar von sampa
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-40789
    Beiträge
    7.981
    Danke Dank erhalten 3 in 2 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    wenn du einen NA der ersten Generation besitzt haben deine beiden Stehbolzen am Federbein zu wenig Gewinde um eine Domstrebe ordentlich mit einer Mutter zu befestigen. Die Stehbolzen müssten ausgepresst und durch längere ersetzt werden.
    Bei unseren beiden 92ern ging es, war aber knapp.
    Bis bald Axel


  10. #10
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    522
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 21
    Zitat Zitat von Marvin98 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe das Angebot für eine zubehör Domstrebe für einen mx 5 nb sportive (so glaube ich zumindest zu mir hieß es bloß sportive) und sie soll 100 euro kosten.
    Daher wollte ich wissen ob diese wirklich wie nach seinen angaben 300 euro neu kostet und ob diese auch wirklich besser ist wie die Domstreben von Wiechers, da diese ja auch 100 euro kostet.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
    Danke schonmal im vorraus.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Hier ist ein bild davon
    https://drive.google.com/file/d/1ZqA...w?usp=drivesdk

    Zu jeder Kraft die einwirkt, entsteht eine Gegenkraft. Im Falle der Stoßdämpfer kann man einen Faktor von grob gerechnet 3 nehmen. Das bedeutet, wenn ein Auto , wie der MX5 rund 1000 kg Gesamtgewicht auf die Waage bringt, herrscht an jeden Rad grob gerechnet 250kg. Die Gegenkraft x 3 kann kurzfristig also 250kn x 3 = 750kn betragen. Diese Gegenkraft wird dann sozusagen in die Dome ein- und abgeleitet. Nur, bei seiner selbstgebauten Konstruktion werden die Kräfte nicht sanft abgeleitet , sondern ruckartig in einem fast 90Grad Winkel. Und somit werden die Kräfte auf der positiven X-Achse zu hoch . Ich behaupte mal , dass diese Konstruktion nach spätestens 5000km einreisst, und zwar direkt neben den Schweissnähten. ( Ich hoffe und wünsche es ihm natürlich , dass dies nicht passiert) Das Positive an seiner Domstrebe ist die Tatsache , dass sie aus Edelstahl besteht und diese eine höhere Zugfestigkeit aufweist als jede Alulegierung bzw. Wiechers Stahlstrebe aus einem EinfachStahl mit einer geringeren Zug- und Biegefestigkeit.
    Trotzdem erscheint mir der Durchmesser der Strebe etwas unterdimensioniert zu sein. Meine Wiechers Domstrebe besteht aus Stahl und wurde bewusst gewählt wegen dem Durchmesser der Rohre. Mit einem verdoppelten Rohrdurchmesser erhöht sich die Biegesteifigkeit in der dritten Potenz, also um das achtfache.
    Um die gleiche Torsionssteifigkeit wie Stahl zu erreichen , muss eine Domstrebe aus Alu einen größeren Durchmesser und eine dickere Materialqualität aufweisen.Auch muss man die unterschiedliche Zugfestigkeit der Materialen wie Alu oder Stahl berücksichtigen. Ich bevorzuge immer eine Domstrebe aus Stahl. Das etwas höhere Eigengewicht kann man vernachlässigen.
    Manche behaupten , dass solche Domstreben überflüssig wären. Bei Kfz`s , die sich im Originalzustand befinden , sicherlich. Dem stimme ich voll zu.Meist sind diese Fahrer doch eher gemütlich unterwegs und geniessen es eher zu cruisen.
    Aber ist der Hobel etwas sportlicher ausgestattet, wie mit einem GWF , TL Federn und mit breiteren Reifen , macht eine Domstrebe schon Sinn. Denn diese Domstrebe bewirkt, dass dein Wagen nicht mehr jeder Spur nachläuft, nicht mehr beim Überfahren von Unebenheiten anfängt zu zittern und im Gesamten ruhiger, besser lenkbar, auf der Straße liegt, und somit mehr Sicherheit beim flotten (Kurven-)Fahren vermittelt.Dies allerdings nur , wenn dein FW richtig eingestellt und abgestimmt ist. Ebenso die richtige Wahl der Felgen und Reifen ausgewählt wurde, sowie Stabis und FW Buchsen in Ordnung sind. Es ist also immer ein Zusammenspiel aller Komponenten.
    Denn nur eine Domstrebe einbauen , da ist der Unterschied kaum merkbar. Ebenso kann der Einbau nur einer Domstrebe nicht eine signifikante Versteifung der ganzen Karosserie bewirken. Dies erreicht man am ehesten , wenn man weitere Verstrebungen am Unterboden zusätzlich montiert.
    Ich bin zufrieden mit meinen Streben und denke , nimmt man die Streben als Summe, erreiche ich , nach meinem Empfinden eine merkliche Verbesserung. .

    Deshalb mein Rat.....besorg dir ne Wiechers Stahldomstrebe.
    Geändert von Freesky (13.04.2019 um 12:14 Uhr)
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  11. #11

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    3.851
    Danke Dank erhalten 16 in 8 Posts  Bedankt 4
    Zitat Zitat von Freesky Beitrag anzeigen
    Zu jeder Kraft die einwirkt, entsteht eine Gegenkraft. Im Falle der Stoßdämpfer kann man einen Faktor von grob gerechnet 3 nehmen. Das bedeutet, wenn ein Auto , wie der MX5 rund 1000 kg Gesamtgewicht auf die Waage bringt, herrscht an jeden Rad grob gerechnet 250kg. Die Gegenkraft x 3 kann kurzfristig also 250kn x 3 = 750kn betragen. Diese Gegenkraft wird dann sozusagen in die Dome ein- und abgeleitet. Nur, bei seiner selbstgebauten Konstruktion werden die Kräfte nicht sanft abgeleitet , sondern ruckartig in einem fast 90Grad Winkel. Und somit werden die Kräfte auf der positiven X-Achse zu hoch . Ich behaupte mal , dass diese Konstruktion nach spätestens 5000km einreisst, und zwar direkt neben den Schweissnähten. ( Ich hoffe und wünsche es ihm natürlich , dass dies nicht passiert) Das Positive an seiner Domstrebe ist die Tatsache , dass sie aus Edelstahl besteht und diese eine höhere Zugfestigkeit aufweist als jede Alulegierung bzw. Wiechers Stahlstrebe aus einem EinfachStahl mit einer geringeren Zug- und Biegefestigkeit.
    Trotzdem erscheint mir der Durchmesser der Strebe etwas unterdimensioniert zu sein. Meine Wiechers Domstrebe besteht aus Stahl und wurde bewusst gewählt wegen dem Durchmesser der Rohre. Mit einem verdoppelten Rohrdurchmesser erhöht sich die Biegesteifigkeit in der dritten Potenz, also um das achtfache.
    Um die gleiche Torsionssteifigkeit wie Stahl zu erreichen , muss eine Domstrebe aus Alu einen größeren Durchmesser und eine dickere Materialqualität aufweisen.Auch muss man die unterschiedliche Zugfestigkeit der Materialen wie Alu oder Stahl berücksichtigen. Ich bevorzuge immer eine Domstrebe aus Stahl. Das etwas höhere Eigengewicht kann man vernachlässigen.
    Manche behaupten , dass solche Domstreben überflüssig wären. Bei Kfz`s , die sich im Originalzustand befinden , sicherlich. Dem stimme ich voll zu.Meist sind diese Fahrer doch eher gemütlich unterwegs und geniessen es eher zu cruisen.
    Aber ist der Hobel etwas sportlicher ausgestattet, wie mit einem GWF , TL Federn und mit breiteren Reifen , macht eine Domstrebe schon Sinn. Denn diese Domstrebe bewirkt, dass dein Wagen nicht mehr jeder Spur nachläuft, nicht mehr beim Überfahren von Unebenheiten anfängt zu zittern und im Gesamten ruhiger, besser lenkbar, auf der Straße liegt, und somit mehr Sicherheit beim flotten (Kurven-)Fahren vermittelt.Dies allerdings nur , wenn dein FW richtig eingestellt und abgestimmt ist. Ebenso die richtige Wahl der Felgen und Reifen ausgewählt wurde, sowie Stabis und FW Buchsen in Ordnung sind. Es ist also immer ein Zusammenspiel aller Komponenten.
    Denn nur eine Domstrebe einbauen , da ist der Unterschied kaum merkbar. Ebenso kann der Einbau nur einer Domstrebe nicht eine signifikante Versteifung der ganzen Karosserie bewirken. Dies erreicht man am ehesten , wenn man weitere Verstrebungen am Unterboden zusätzlich montiert.
    Ich bin zufrieden mit meinen Streben und denke , nimmt man die Streben als Summe, erreiche ich , nach meinem Empfinden eine merkliche Verbesserung. .

    Deshalb mein Rat.....besorg dir ne Wiechers Stahldomstrebe.
    Ich glaube, mir sicher sein zu können, dass Marvin hier nach der Strebe gefragt hatte, die es serienmäßig im Sportive gab.

    Die dürfte etwas länger als 5000km durchhalten, daher finde ich diese Aussage in diesem Fred schon etwas sportlich.

    Die selber gebaute Strebe, die Du vermutlich mit Deiner Kritik meinst, ist hier zu finden:
    https://mx-5.de/forum/showthread.php...Marke-Eigenbau

  12. #12
    Avatar von erazorharry
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    NRW.
    Beiträge
    124
    Danke Dank erhalten 1 in 1 Post  Bedankt 0
    Moin,
    die total kaputten machen ja sowas;
    Zusatzgewichte sollte man aber besser unten bzw tiefer einbauen,,,, bringen tut dat alles nix finde ich,
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Domstrebe serienmäßig?
    Von bluewonder im Forum Technik Serie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 14:55
  2. [NA] (NA) Domstrebe + CAI (Racing Beat Nachbau)
    Von jonny im Forum Technik Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 14:15
  3. Domstrebe und "Schnorchel" vor Luftfilter
    Von AnTi im Forum Technik Serie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.08.2004, 19:19
  4. @colli /// Domstrebe
    Von patrick im Forum Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2002, 01:13
  5. I.L. Domstrebe in NB
    Von Grummel im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.2001, 00:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •