Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3

    Entscheidungsfindung gesucht,..KW,Vmaxx oder Tein,welches Fahrwerk könnte es werden?

    Hallo Allerseits!

    Ich bin erst seit kurzem wieder hier vertreten,seitdem ich mir am Ostersamstag nach fast 10 Jahren Abstinenz wieder einen MX-5 zugelegt habe. In dem Zuge hatte ich mich hier schonmal im Vorstellungsthread gemeldet.

    Mein neues Spielzeug ist also ein MX-5 NB , genauergesagt ein 2000er NB vFL mit dem 1.9 L geworden. Dieser ist komplett rostfrei und technisch,sowie optisch, im Serienzustand mit aktuell 79 tkm auf der Uhr.
    Anfangs dachte ich mir, ich lasse alles so wie es ist,aber da die aktuellen Reifen sage und schreibe 19!!! Jahre alt sind ( es sind noch die ersten) und ich sowieso dringend Neue brauche , kam mir die Idee, ich könnte mir in diesem Zuge auch ein paar schönere Felgen zulegen.
    Ich habe mich lange hier eingelesen und mich aufgrund der Fahrperformance für 15 Zoll Felgen entschieden,um dem kleinen Mazda nicht seine Leichtfüßigkeit zu nehmen. Geworden ist es ein gebrauchter und sehr gut erhaltener leichter Sparco Felgensatz. Felgen sind 2 Jahre alt,Reifen ebenso. Irgendwan die Woche müssten die Räder hier eintreffen.
    Als kleiner optischer und technischer Schmanckerl wäre nun noch eine moderate Tieferlegung schön. Wenn,dann allerdings nur per Gewinde,denn ich möchte den MX-5 selber auf die exakte Höhe bringen und nicht zusehen,wie er nach und nach immer weiter in die Knie geht,wie es mit Tieferlegungsfedern nunmal irgendwann zwangsläufig so kommen würde.

    Nach langem Lesen stehen für mich oben genannte Hersteller im Focus.
    KW Gewinde,
    Vmaxx Xtream
    Tein Gewinde Advance Z

    Vom KW liest man immer das es sehr komfortabel ist,die Hinterachse allerdings etwas zu weich erscheint.
    Vom Vmaxx Fahrwerk kann man auch relativ viel Gutes,aber auch vereinzelt schlechtes Lesen. Allerdings ist,zumindest die Xtream Variante, härteverstellbar,was mir eher zusagen würde.
    Das Advance Z Gewindefahrwerk von Tein ist auch härteverstellbar,allerdings finde ich da kaum brauchbare Infos. Scheinbar gibt es das noch nicht so lange mit einem Gutachten,deshalb gibt es wohl kaum Rezensionen.

    Mir ist wichtig das der MX-5 noch voll alltagstauglich bleibt. Ich möchte ihn nicht brachial runterdrehen,sondern nur gerade so viel das er optisch stimmig da steht und nicht überall hängen bliebt. Ich schätze mal so ca. 35 bis 40mm würden locker reichen.
    Aktuell könnte ich mir gut vorstellen,mit dem MX 5 in Zukunft auch mal auf Alpentour zu gehen und sämtlich Pässe abzuklappern,die ich auch schon seit Jahren mit dem Motorrad fahre. Deshalb soll das Fahrwerk eher komfortabel werden statt bretthart, Spaßauto hin oder her.
    Ich finde das orignale Fahrwerk schon relativ straff,es sollte nicht sehr viel staffer werden.

    Meine Frage nun,...was nimmt man am besten? Ist das KW wirklich hinten so weich? Wie verhält sich das Vmaxx Xtream wenn man es ganz auf weich dreht? Ist das dann weich,...oder immer noch härter als das KW? Welche Erfahrungen gibt es mit dem aktuellen Tein Fahrwerk mit Gutachten?

    Würde mich freuen wenn ihr mich bei meiner Suche nach dem richtigen Setup etwas unterstützen würdet.

    Zukünftige Felgen und Reifengröße ist : 6,5 x 15 Zoll Sparco Assetto Gara mit 205/50 R15 Bridgestone Potenza

    Vielen Dank schonmal im Vorfeld, gruß Mario

  2. #2
    Avatar von Ede321
    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    D-32791
    Beiträge
    387
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 9
    Ich fahre das ST-Suspension ST-X. Das ist baugleich mit dem KW V1 (nur nicht in Inox).

    Für mich ist das Fahrwerk sehr komfortabel, genauso, wie ich es auch haben wollte. Hinten federt es Sportfahrern vielleicht zu sehr nach, aber ich empfinde das nicht als unangenehm, auch nicht bei der moderaten Kurvenhatz.

    Ich würde mich wieder für das ST-X entscheiden. Wobei ja der Preis für das KW inzwischen auch da liegt, wo ich das ST-Suspension gekauft habe.
    Ecki
    MX-5 Memories II NBFL 2003 Piniengrün

  3. #3

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Hi und danke dir schonmal für die Antwort.
    Wenn du dein Fahrwerk mit dem Serienfahrwerk vergleichen würdest,... Ist das ST / KW härter, weicher oder relativ gleich mit den Original Stoßdämpfer?

    Und was sagen die Vmaxx Xtream Fahrer so? ( falls es welche gibt) Wie fährt sich das Fahrwerk so verglichen mit dem Serienfahrwerk? Taugt die Härteverstellung was oder ist das eher Spielerei und man merkt kaum etwas?

    Gruß Mario

  4. #4
    Avatar von Ede321
    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    D-32791
    Beiträge
    387
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 9
    Zitat Zitat von Ede321 Beitrag anzeigen
    Ich fahre das ST-Suspension ST-X. Das ist baugleich mit dem KW V1 (nur nicht in Inox).

    Für mich ist das Fahrwerk sehr komfortabel, genauso, wie ich es auch haben wollte. Hinten federt es Sportfahrern vielleicht zu sehr nach, aber ich empfinde das nicht als unangenehm, auch nicht bei der moderaten Kurvenhatz.

    Ich würde mich wieder für das ST-X entscheiden. Wobei ja der Preis für das KW inzwischen auch da liegt, wo ich das ST-Suspension gekauft habe.
    Zitat Zitat von diablo Beitrag anzeigen
    Hi und danke dir schonmal für die Antwort.
    Wenn du dein Fahrwerk mit dem Serienfahrwerk vergleichen würdest,... Ist das ST / KW härter, weicher oder relativ gleich mit den Original Stoßdämpfer?

    Gruß Mario
    Mein Serienfahrwerk war über 10 Jahre alt, als ich es gegen das ST-X getauscht habe. Natürlich war das dann besser. Aber gefühlt würde ich sagen, das trotz der Tieferlegung der Komfort identisch ist. Und das Fahrverhalten genauso gut ist wie mit den an sich schon gutem Originalfahrwerk.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Bin Samstag unD Sonntags auf dem MMM.

    Bist Du vielleicht auch da?

    Könnten da ja eine kleine Runde drehen zum „testen“.

    Da sind bestimmt auch MXe mit dem V-Maxx.
    Ecki
    MX-5 Memories II NBFL 2003 Piniengrün

  5. #5

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Ah super, genau sowas wollte ich hören, das klingt doch gut mit der KW Abstimmung. Was ist denn das MMM?

  6. #6
    Avatar von Ede321
    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    D-32791
    Beiträge
    387
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 9
    Ecki
    MX-5 Memories II NBFL 2003 Piniengrün

  7. #7

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Ah ok jetzt hab ich s verstanden. Hmm,ist leider nur fürs Wochenende etwas weit weg,obwohl ich echt Lust hätte,klingt ziemlich interessant. Bist du aus der Ecke dort? Ansonsten kann man sich ja irgendwo anders treffen für einen kleinen Plausch,wenns mal passt. Ich bin ziemlich aus der Mitte Deutschlands, aus der Fuldaer Ecke. Vielleicht passts ja mal...

    Gruß Mario

  8. #8
    Avatar von Ede321
    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    D-32791
    Beiträge
    387
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 9
    Nö, ist für mich auch nicht gleich um die Ecke, aber für ein Treffen kann ich auch schon mal ein bisschen fahren - macht ja auch Spass

    Komme übrigens aus 32791 Lage. Also auch weiter weg von Fulda. Schade.
    Ecki
    MX-5 Memories II NBFL 2003 Piniengrün

  9. #9

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Hi. Wie gesagt, Bock hätte ich auf jeden Fall, aber das ist genau ein Wochenende vor unserer grossen Wohnwagen Urlaubsreise, das wird mir dann zu stressig.
    Ja schade, aber vielleicht ergibt sich ja trotzdem mal was, wir sind immer viel unterwegs.
    Gruß Mario

  10. #10

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Hallo Allerseits !
    Wollte mich nochmal melden und berichten,was es nun geworden ist.
    Nach langem hin und her Gelese habe ich mich nun für das Vmaxx Xtreme entschieden. Warum? Weil es das einzigste Fahrwerk war,welches mit Höhen und Härteverstellung daher kommt und preislich auch im Rahmen liegt. Und es scheint ja auch recht beliebt in den MX-5 Kreisen zu sein.
    Wichtig war für mich die Härteverstellung,da ich kein Bock hatte,mit einem zu straffen ( oder weichen) Fahrwerk leben zu müssen.

    Ich habe das Vmaxx Xtreme für 470 Euro im Netz bestellt und zwei Tage später kam es schon hier an.
    Ich hatte mir im Vorfeld schonmal angeschaut wie der Fahrwerkswechsel beim Mx-5 so ausschaut und mich dann dafür entschieden es selber zu machen.
    Das ganze ging mit einem Rangierwagenheber recht gut und der Wechsel dauerte bei mir, alleine in aller Ruhe, ca. 5 Stunden in meiner Garage. Probleme gabs dabei keine und der Einbau war relativ selbsterklärend,zusätzlich gabs ja noch die Einbauanleitung wo man nochmal sehen konnte,was vom alten Dämpfer mit übnernommen wird und was nicht.

    Höhentechnisch habe ich mich nach und nach rangetastet. Direkt nach dem Einbau war er vorne recht tief und extrem keilförmig,..zu viel für meinen Geschmack.
    Also nochmal nachgestellt,was wirklich sehr einfach und schnell geht.

    Die erste Probefahrt war ein wahrer Genuß. Ich war wirklich sehr überrascht wie satt er auf der Straße lag und eben genau NICHT hoppelt und poltert,so wie es es anfangs vermutet hatte.
    Ich hatte die Härteverstellung vorne und hinten genau auf Mitte gestellt,also 14 Klicks vom Anschlag weg. Die Einstellung passt super. Querrillen bügelt er jetzt schöner weg wie mit dem Originalfahrwerk und auch hoppelige Landstraßen ( ich habe hier für alle meine Fahrzeuge eine ultimative Teststrecke ) sind super zu fahren.

    Leider ist mir direkt nach der Probefahrt aufgefallen,das der vordere linke Dämpfer direkt an der Rändelschraube der Härteverstellung undicht war. Der ganze Radkasten war voll mit Öl gespritzt. Also schnell Bilder gemacht und es telefonisch reklamiert.
    Das klappte alles reibungslos,allerdings hat es fast 2 Wochen gedauert bis der neue Dämpfer hier eintraf. Solange stand der MX-5 aufgebockt in meiner Garage ,und ich konnte mich solange um eine neue Kennzeichenhalterung kümmern,denn mit der alten tiefen Position wäre das Kennzeichen nicht lange heil geblieben.
    Gestern war es endlich soweit,der Dämpfer kam hier an und ich habe ihn sofort eingebaut. Diesmal ist alles dicht,ich hoffe da war ein Einzelfall.
    Der Spruch " Wer billig kauft,kauft zweimal" hallt zwar noch ein bißchen in meinen Ohren nach,aber ich bin zuversichtlich das es das jetzt war.
    Ich habe ihn von der Höhe jetzt nochmal einen Hauch nachjustiert und muss schon sagen, er fährt sich wirklich richtig schön. In dem Zug habe ich mir noch die IL Motorsportlippe bestellt,lackieren lassen und montiert,und dazu wie gesagt das Kennzeichen mittels selbstgebauten Halter wieder höher gesetzt,ohne in die Stoßstange bohren zu müssen.
    Die Luft zur Straße ist noch ok und geht für mich noch in Ordnung.

    Meine große Frage ist jetzt nur,..welche Fahrwerkseinstellung soll ich wählen?
    Ehrlich gesagt fährt er sich jetzt gerade ohne Achsvermessung so gut,ich wüßte nicht warum man das ändern sollte. Wie die vorherige Einstellung genau war weiß ich allerdings nicht. Ich denke mal Werksangabe,da ich ihn komplett serienmäßig gekauft habe.
    Man sieht jetzt aber relativ deutlich den negativen Sturz an allen 4 Rädern durch die Tieferlegung.

    Was meint ihr was ich am besten wählen sollte? Werner Werte? Gibt es noch andere Tipps?

    Und ,..geht man zuerst zur Achsvermessung und dann zum Eintragen,oder umgekehrt? Ich weiß das nicht mehr,das letzte Fahrwerk liegt schon Jahre zurück...

    Wenn der Tüv sagt er ist zu tief und ich ihn höher schrauben müsste,wäre eine vorherige Achsvermessung ja für den ..... gewesen oder? Also doch wohl eher nachher,wenn die Endhöhe abgenommen ist und bleibt.

    Würde mich über ein paar Tipps freuen.
    Abschließend noch ein paar Bilder.

    Bis dahin,gruß Mario !
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.731
    Danke Dank erhalten 68 in 52 Posts  Bedankt 6
    Ehrlich gesagt fährt er sich jetzt gerade ohne Achsvermessung so gut,ich wüßte nicht warum man das ändern sollte. Wie die vorherige Einstellung genau war weiß ich allerdings nicht. Ich denke mal Werksangabe,da ich ihn komplett serienmäßig gekauft habe.
    Naja, Werkseinstellung ist ja eher "irgendwo innerhalb des Toleranzbereiches". Wenn du dir jetzt das Fahrwerk von einer Werkstatt sauber, also nicht "irgendwo innerhalb des Toleranzbereiches" sondern "rechts/links/vorne/hinten gleich", ist das auf jeden Fall schonmal besser.
    Ich bin mit meinem VMAXX mit den Werner-Werten zufrieden, gibt aber sicherlich noch andere gute Werte.

    Und ,..geht man zuerst zur Achsvermessung und dann zum Eintragen,oder umgekehrt? Ich weiß das nicht mehr,das letzte Fahrwerk liegt schon Jahre zurück...

    Wenn der Tüv sagt er ist zu tief und ich ihn höher schrauben müsste,wäre eine vorherige Achsvermessung ja für den ..... gewesen oder? Also doch wohl eher nachher,wenn die Endhöhe abgenommen ist und bleibt.
    Ich habe das Fahrwerk damals erstmal etwas sacken lassen, bin dann zur Abnahme und dann Achsvermessung. Halt in der Zeit öfter mal einen Blick auf die Reifen werfen, hernach radiert es dir durch eine völlig verstellte Achse diese runter.

  12. #12

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Hi und danke schonmal für die Antwort.

    Ich war eben beim TÜV mit dem Kleinen.
    Da er nur noch bis November Tüv hatte,ich aber ein 04-10 Kennzeichen habe und nicht wollte,das im Winter der Tüv abläuft,habe ich erstmal TÜV und AU heute neu machen lassen. Vorher hatte der Prüfer mir allerdings noch erzählt,das er neulich einen NB auf der Bühne hatte,dessen Längsträger komplett durch waren und er ihn leider wieder wegschicken musste. Er hat es selber nicht glauben können das der so dermaßen verrostet war. Oh man dachte ich mir,....hoffentlich habe ich beim Kauf wirklich richtig hingeschaut...

    Also los gings,mein kleiner Grüner kam auf die Bühne und der Prüfer schaute sich alles ganz genau an. Resultat: NULL Rost,weder an den Längsträgern ( die haben sogar noch grünen Originallack ) ,noch an Schwellern oder Radkästen. Geschweißt wurde auch nirgendwo etwas. Puhh, Glück gehabt. Der Rest hat auch gepasst, AU hat er auch ohne Probleme und Tricksereien gemeistert.

    Dann ging es um die Eintragung von Felgen,Vmaxx Gewindefahrwerk und IL Motorsport Frontlippe.
    Und auch hier gab es keinerlei Probleme. Alles eingetragen,die Höhe hat er von Radmitte zur Kotflügelkante gemessen und so eingetragen. War mir lieber wie die Gewindelänge des Dämpfers zu messen und einzutragen.
    Auf den Sparco Felgen habe ich aktuell 205 / 50er Reifen drauf,laut Gutachten gehen aber auch 195/50er . Da ich noch nicht weiß ob ich wirklich bei den 205er bleibe,hat er mir einfach beide Reifengrößen in Verbindung mit den Felgen eingetragen,also kann ich beim nächsten Reifenwechsel frei wählen.
    Bin so froh das alles geklappt hat und er eine frische Plakette bekommen hat,jetzt kann er ganz entspannt bei mir seinen Lebensabend verbringen...

    Das einzigste was jetzt noch ansteht ist eben die Achsvermessung. Ich denke ich werde auch versuchen die Werner Werte eingestellt zu bekommen. Mal sehen welche Werkstatt sich da drauf einlässt...

    Danke schonmal für die Tipps . Falls Fragen sind,nur zu...

    Gruß Mario

  13. #13
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.731
    Danke Dank erhalten 68 in 52 Posts  Bedankt 6
    Resultat: NULL Rost,weder an den Längsträgern ( die haben sogar noch grünen Originallack ) ,noch an Schwellern oder Radkästen. Geschweißt wurde auch nirgendwo etwas. Puhh, Glück gehabt.
    Dann wäre eine Investition in eine ordentliche Hohlraumversiegelung sicherlich sinnvoll

  14. #14

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.229
    Danke Dank erhalten 92 in 65 Posts  Bedankt 68
    Zitat Zitat von diablo Beitrag anzeigen

    Das einzigste was jetzt noch ansteht ist eben die Achsvermessung. Ich denke ich werde auch versuchen die Werner Werte eingestellt zu bekommen. Mal sehen welche Werkstatt sich da drauf einlässt...

    Gruß Mario
    Moin,

    den MX wirklich exakt einstellen ist nicht ganz trivial, deshalb sind manche Werkstätten damit überfordert.
    Hier findest Du eine Auflistung von Werkstätten, die (mindestens einmal) gut gearbeitet haben:
    https://mx-5.de/forum/showthread.php...4tten-Achsverm

    Grüße
    HansHansen

  15. #15

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Ja,an eine Versiegelung habe ich auch schon die ganze Zeit gedacht,wäre wahrscheinlich das Beste,obwohl er bei mir ja im Winter und (vorsätzlich) im Regen eh nicht bewegt wird. Aber besser isses. Kann mir da jemand einen Tipp geben was man genau nimmt? Gibt ja mehrere Methoden.

    @hanshansen:
    Danke für den Tip. Leider war da in meinem Postleitzahlenbereich nichts dabei. Ich denke ich versuch es einfach mal bei uns in Fulda bei einem großen Reifendienst. Hatte damals bei meinem alten Auto auch die Achse vermessen lassen. Mal sehen was die sagen wenn ich mit Wunschwerten ankomme. Wenn nicht,dann such ich weiter.

  16. #16
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.731
    Danke Dank erhalten 68 in 52 Posts  Bedankt 6
    Zitat Zitat von diablo Beitrag anzeigen
    Ja,an eine Versiegelung habe ich auch schon die ganze Zeit gedacht,wäre wahrscheinlich das Beste,obwohl er bei mir ja im Winter und (vorsätzlich) im Regen eh nicht bewegt wird. Aber besser isses. Kann mir da jemand einen Tipp geben was man genau nimmt? Gibt ja mehrere Methoden.
    Hohlraumversiegelung ist immer gut. Hier im Forum gibts einige Anleitungen, wo man was reinkippen soll, u.A. auch zwecks dem "Handloch".
    Meine bescheidene Meinung zwecks Material: erst Fluid Film (AS-R), und nach 2-3 heißen Sommern mit Mike Sanders drüber. Ersteres ist extrem dünnflüssig und kriecht unheimlich gut, zweiteres ist deutlich Wasserfester.

  17. #17

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    769
    Danke Dank erhalten 13 in 12 Posts  Bedankt 15
    Zitat Zitat von diablo Beitrag anzeigen
    Kann mir da jemand einen Tipp geben was man genau nimmt? Gibt ja mehrere Methoden.
    Ich habe die Schweller 10/2010 und die Längsträger 11/2017 gemacht.
    Verwendet habe ich Dinitrol ML und Dinitrol 3125 vom Korrosionsschutz-Depot. Das vor fast 9 Jahren eingebrachte Material ist noch immer weich und hat zuverlässig erneute Korrosion verhindert. Das Fahrzeug wird ganzjährig bewegt, also auch bei Regen und im Winter.
    Da gibt es Profis, die eine schlechtere Bilanz haben.
    Bilder der Längsträgerreparatur und -konservierung gibt es hier: https://mx-5.de/forum/showthread.php...ht=Fachgerecht

    Das Material lässt sich, weil man es nicht erwärmen muss, leichter verarbeiten als Mike Sander's Fett. Zudem läuft es, im Gegensatz zum Fett, nicht von rostfreien senkrechten Blechen ab. Ich würde nichts anderes mehr nehmen.


    Grüße

    Jörg

  18. #18

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Vielen Dank für den Tipp. Die Längsträgerreparatur sieht wirklich sehr gut aus. Schön zu sehen das man sowas doch noch hinbekommen kann. Bin selbst auch ehemaliger Metallbauer,Schweißgerät und Werkzeug hab ich alles da. Also falls der kleine Grüne doch mal Lochfraß ansetzen sollte, ist nicht gleich alles verloren.

    Die Sache mit der Versiegelung werde ich auf jeden Fall noch in Angriff nehmen. Ich habe mir mittlerweile schon so viele grauselige Längsträgerbilder im Netz angeschaut, da ist meiner zum Glück meilenweit von entfernt. Ich will nicht das er irgendwann mal genauso aussieht.

Ähnliche Themen

  1. [NA] Vmaxx Fahrwerk Na
    Von Marvin98 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2019, 09:29
  2. [NA] NA - Gutachten für Hiltrac / VMAXX Gewindefahrwerk gesucht !!!
    Von zonk75 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2018, 21:55
  3. Welches Fahrwerk einbauen (Vmaxx Xxtreme oder König gelb)
    Von MIATURBO im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 10:55
  4. [NB⁄NBFL] [NB] Tein Fahrwerk
    Von Krischan im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 02:50
  5. VMAXX Fahrwerk WIEDER NICHT eingetragen (NA)
    Von Nicedriver im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 14:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •