Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    45.495
    Danke Dank erhalten 66 in 47 Posts  Bedankt 79

    Standplatten vermeiden?

    Hallo zusammen,

    immer wieder nach der Reaktivierung eines meiner MXe stelle ich fest, daß die Räder unwuchtig sind. Vibrieren in der Lenkung bei 90-120km/h, bevorzugt um 110km/h erscheint fast schon normal. Die Fahrzeuge stehen fast immer zwischen den Benutzungen länger, meist ein paar Wochen, manchmal auch Monate. Verbaute Reifen sind derzeit Hankook S1 und Marangoni Zeta Linea, gleiches hatte ich auch schon bei KU-15 und R888 (da wundert es mich nicht). Wenn ein Auto länger als 1 Woche steht, erhöhe ich den Luftdruck immer mindestens auf 2,5bar, manchmal auch auf 3 bar. Normaler Fahrdruck liegt meist bei 1,8bar.

    Wenn das bei allen Autos so wäre, könnte ein Fähnchenhändler ja fast keine Probefahrten anbieten. Wundern tut mich, daß ich das bei praktisch allen Reifen habe, aber nur auf dem MX-5. Was läuft bei mir falsch?

    "Reifenschuhe" wären eine Möglichkeit - bringt das wirklich was? Müssten die zum Abrollumfang passen oder ist das egal? Hat jemand Reifenschuhe und kann davon berichten?
    Wieviel bar macht ihr in die Reifen, wenn das Auto länger oder über Winter steht?

    Der Standplatten walkt sich bei Benutzung ja häufig nach einigen (dutzend) Kilometern wieder raus. Wäre es evtl. sinnvoll, nach einem längeren Abstellen erstmal mit WENIGER Druck (z.B. 1,5bar) zu fahren, damit der Reifen mehr walkt? Dass man dann keine Driftorgien machen sollte, ist logisch. Frage bleibt, ob es dabei hilft, einen Standplatten durch verstärktes Walken schneller zu beseitigen.

    PS: Alles, was ich machen muss, was Aufwand bedeutet, ist nicht förderlich (aufbocken und auf Styropor absenken z.B. oder ähnlichen Käse).

    Tips: gerne! Ich freue mich auf das geballte Forumswissen.
    Cheers, Martin

  2. #2
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-905..
    Beiträge
    302
    Danke Dank erhalten 9 in 7 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von mazze Beitrag anzeigen
    Wundern tut mich, daß ich das bei praktisch allen Reifen habe, aber nur auf dem MX-5.

    "Reifenschuhe" wären eine Möglichkeit - bringt das wirklich was?

    Wieviel bar macht ihr in die Reifen, wenn das Auto länger oder über Winter steht?
    Ich habe das auf allen drei meiner Autos. Wenn ich länger abstelle, pumpe ich auf 3 bar. Trotzdem braucht's immer etliche km, bis die Räder wieder rund laufen. Von Reifenschuhen habe ich noch nie gehört...
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  3. #3

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    45.495
    Danke Dank erhalten 66 in 47 Posts  Bedankt 79
    Zitat Zitat von 81kW Beitrag anzeigen
    Ich habe das auf allen drei meiner Autos. Wenn ich länger abstelle, pumpe ich auf 3 bar. Trotzdem braucht's immer etliche km, bis die Räder wieder rund laufen. Von Reifenschuhen habe ich noch nie gehört...
    https://picclick.de/Tyre-Guard-Reife...l#&gid=1&pid=1
    Cheers, Martin

  4. #4
    Avatar von hauli
    Registriert seit
    12.10.2018
    Ort
    D-181..
    Beiträge
    127
    Danke Dank erhalten 9 in 9 Posts  Bedankt 2
    Hallo, an Reifenschuhe hatte ich auch als erstes gedacht. Habe aber über Winter die Räder auf 3 bar aufgepumpt und rolle ihn einmal pro Woche immer ein paar Zentimeter vor oder zurück. Bin bis jetzt ganz gut damit gefahren.

  5. #5
    Avatar von 81kW
    Registriert seit
    21.04.2018
    Ort
    D-905..
    Beiträge
    302
    Danke Dank erhalten 9 in 7 Posts  Bedankt 1
    Was es nicht alles gibt. Ich bin da allerdings skeptisch wegen der Wirksamkeit. Zwar wird die Aufstandsfläche vergrößert, aber im Vergleich zum Umfang doch auch nur für einen Bruchteil. Zudem müsste die Rundung an den Raddurchmesser angepasst sein, das scheint aber eher "Fits all Sizes" zu sein.
    Hat das jemand in Benutzung? Hilft's wirklich?
    16 Räder, 0 + 33 + 81 + 85 + 107kW

  6. #6
    Avatar von Chrystalwhite
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    Norden !
    Beiträge
    6.385
    Danke Dank erhalten 75 in 57 Posts  Bedankt 238
    Hier die Low-Budget-Lösung:

    Eine möglichst dicke Styroporplatte aus dem Baumarkt, da können die Reifen in Ruhe einsinken, funktioniert auch bei 1.4 to Gewicht.


    Den MX rolle ich entweder alle paar Wochen ein Stück vor- bzw. zurück oder pumpe 3 bar drauf.
    93' NA, Kristallweiß, Leder, Sitzh., Koni, MAS....

  7. #7

    Registriert seit
    01.03.2002
    Ort
    A-4320
    Beiträge
    3.258
    Danke Dank erhalten 1 in 1 Post  Bedankt 4
    Hi,

    ich habe seit 11 Jahren (Winterpausen) diese hier in Verwendung:
    https://www.autopyjama.de/tireshoes-...-reifenschuhe/

    Sind zwar sackschwer dafür rutschen sie aber nicht weg beim Auf- und Abfahren.
    Funktionieren einwandfrei auch für meinen Caterham den ich mit nur 1,2 bar Luftdruck fahre.
    (zuletzt auch mit nur 0,5 bar aufgrund eines scheichenden Plattfusses den ich vor dem Winter nicht bemerkt hatte).
    Grüße Geko

  8. #8

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    BW.
    Beiträge
    484
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 2
    Eine schöne Variante wäre wohl das hier:

    https://www.reifenkissen.shop/pi.php...t-version.html

    Allerdings nicht zu dem Preis (Premium = 813.- CHF + Versand + Steuer).

    Man müßte einen Schaumstoff finden, der bei den Radlasten der Mixxer genau den benötigten Weg nachgibt, dann eine schöne Rampe dazu geschnitten....

  9. #9

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-7539.
    Beiträge
    45.495
    Danke Dank erhalten 66 in 47 Posts  Bedankt 79
    Zitat Zitat von geko Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich habe seit 11 Jahren (Winterpausen) diese hier in Verwendung:
    https://www.autopyjama.de/tireshoes-...-reifenschuhe/

    Sind zwar sackschwer dafür rutschen sie aber nicht weg beim Auf- und Abfahren.
    Funktionieren einwandfrei auch für meinen Caterham den ich mit nur 1,2 bar Luftdruck fahre.
    (zuletzt auch mit nur 0,5 bar aufgrund eines scheichenden Plattfusses den ich vor dem Winter nicht bemerkt hatte).
    Hm, die sind natürlich nicht auf den Aussendurchmesser der Cat-Reifen ausgelegt. Und funktionieren trotzdem?
    Sowas aus Edelstahl wär doch schick. Mal drüber nachdenken...
    Cheers, Martin

  10. #10
    Avatar von Markus_W
    Registriert seit
    22.05.2002
    Ort
    D-45529
    Beiträge
    16.685
    Danke Dank erhalten 16 in 12 Posts  Bedankt 27
    Das habe ich auch, zudem verliere ich regelmäßig meine Wucht gewichte oder der Reifen dreht auf der Felge.

    Alles träg dazu bei das es wieder vibriert, mich stört es nicht mehr.
    Markus - 94' NA weitgehend original ;); 06' NC

Ähnliche Themen

  1. [Alle Modelle] Sandwichplatte am Ölfilter - Problem vermeiden
    Von pillendreher im Forum Technik Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2019, 18:08
  2. Reifenmontagefett -- Eigenschaften? Reifenrutschen vermeiden?
    Von mazze im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 14:09
  3. im winter offen - riss in heckscheibe vermeiden?
    Von pns im Forum Technik Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.10.2003, 19:34
  4. Standplatten an neuen Reifen!?
    Von susanneS (Gast) im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2002, 18:36
  5. Schlieren und Wasserflecken beim waschen am besten vermeiden!
    Von Kaipirana (Gast) im Forum Optik und Komfort
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.12.2001, 16:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •