Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    930
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 17

    Question Hintere Bremssättel verlieren Grundeinstellung - Abhilfe außer Austausch?

    Hallo,

    bei zweien meiner NA muss ich vor jedem TÜV-Termin die Grundeinstellung an einem der beiden hinteren Bremssättel erneuern, dort stellt sich der Bremssattel über die Nutzung irgendwie von selbst zurück und verliert dann (im Vergleich zum gegenüberliegenden Sattel) deutlich an Zugkraft, so dass man beim TÜV einen erheblichen Mangel kassieren würde. Das Spiel geht schon seit einigen Jahren so, wobei an zumindest einem der NA beide hintere Bremssättel vor 4 Jahren erneuert wurden (aufgearbeitete Sättel aus dem Teilehandel im Tausch). Ich weiß um die Thematik der vorzunehmenden Grundeinstellung bescheid und kann sagen, dass zumindest unter meiner Hand keiner der Bremssättel versucht wurde zurück zu drücken. Vor allem der erst 4 Jahre alte Bremssattel ist sicherlich auch noch keine 10 TKM gelaufen. Beide "Problem-Sättel" lassen sich auch wieder TÜV-fähig einstellen, sind dicht und funktionieren, sie "halten" diese Einstellung nur leider nicht dauerhaft.

    Da ich es dann doch langsam Leid werde quasi jedes Jahr an einem NA die hintere Bremse neu einzustellen mal die Frage in die Runde: was kann man tun, damit ausgeschlossen werden kann, dass sich die innen liegende Einstellschraube über die 2-jährige Nutzungsdauer nicht selbständig löst?



    Beste Grüße
    Christian

  2. #2
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    16.722
    Danke Dank erhalten 65 in 51 Posts  Bedankt 88
    Versuch's mal ohne den 4mm-Inbuseinsatz.
    Ich kenne nur Probleme mit zu festen Einstellungen.
    Jörg

  3. #3
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    930
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 17
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Versuch's mal ohne den 4mm-Inbuseinsatz.
    Ich kenne nur Probleme mit zu festen Einstellungen.

    Ich vermute den Inbus-Einsatz kann man einfach rausdrehen / rausziehen per Magnet? Ich meine mal gelesen zu haben dass dahinter dann ein Torx sitzt. Kann ich mal probieren... Danke!

    Edit:

    Dieses Foto wurde vor Jahren mal hier im Forum gepostet, da sieht man diesen Torx ==> Inbus Adapter ganz gut:


  4. #4

    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    3.705
    Danke Dank erhalten 51 in 34 Posts  Bedankt 27
    das ist kein Torx!
    Das ist eine Verzahnung die außen an die Verzahnung der Steilgewindeschraube eingreift!

    Was gerne passiert ist das eben diese Verzahnung an der Inbus Schraube abschert. Zum Glück, denn diese ist weicher als die Steilgewindeschraube und läßt sich auch problemlos ersetzen...

    auf dem Bild sieht man die Lage doch recht eindeutig!

    Wenn ich mich recht erinnere war das Bild von mir?!

  5. #5

    Registriert seit
    09.07.2017
    Ort
    Minden
    Beiträge
    164
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 7

    MX5 Na Handbremse

    Hallo, ist das die Imbus Schraube, die man erst fest und dann 1/3 wieder zurück dreht, hinter einer zuvor zu lösenden Abdeckschraube ?

    Muss nämlich morgen zum TÜV und wollte meine handbremse auf die Art nachstellen....

    MX5 Na

    Liebe Grüße

    Hotte

    Kann ich die also einfach rausdrehen und gut is ???

  6. #6
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    930
    Danke Dank erhalten 5 in 5 Posts  Bedankt 17
    Zitat Zitat von MX5fFahrer Beitrag anzeigen
    Hallo, ist das die Imbus Schraube, die man erst fest und dann 1/3 wieder zurück dreht, hinter einer zuvor zu lösenden Abdeckschraube ?

    Muss nämlich morgen zum TÜV und wollte meine handbremse auf die Art nachstellen....

    MX5 Na

    Liebe Grüße

    Hotte

    Kann ich die also einfach rausdrehen und gut is ???

    Moin!

    Mein TÜV-Termin ist auch heute, die Handbremse habe ich aber schon angeglichen.

    Ja, das ist diese Inbus (4mm) die man zum Einstellen verwendet. Es steht hier im Technikteil und wenn man es hat im Werkstattbuch, oder aber hier finde ich es schön erklärt:

    https://www.michas-schrauberseite.de...-5/handbremse/

    Drücke die Daumen dass Dein TÜV klappt!


    Grüße
    Christian

Ähnliche Themen

  1. [NB⁄NBFL] (NBFL) Hintere Bremssättel klappern
    Von Faith im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 20:51
  2. [NA] (NA) Einstellschraube hintere Bremssättel.
    Von Ociam im Forum Technik Serie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 08:30
  3. "Suche Rep. satz für die Bremssättel hinten"
    Von HEPENZEP im Forum Technik Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 14:25
  4. Wo Bremssättel wechseln in Berlin?
    Von MiataOne im Forum Technik Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2002, 07:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •