Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.167
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 6

    VMaxx XXtreme Fahrwerk Fragen

    Moin,

    nach SuFu sind bei mir zu dem VMaxx XXtreme Fahrwerk ein paar Fragen offen (nein, keine Angst, nicht für's Mchen, das bleibt original)

    Hintergrund: Bei Davids NA sind vorn und achtern je ein Dämpfer durch und wenn man das Ding dann sowieso grad mal unterm Messer hat, könnte man bei den doch recht zivilen Preisen gleich über seinen Wunsch nach einem etwas flotteren Fahrwerk nachdenken.

    Das "normale" VMaxx ist ja wirklich recht budgetfreundlich gepreist, das XXtreme scheint mir aber auch nachdem was ich hier so las etwas "experimentierfreundlicher" zu sein.

    Stellen sich

    1. die Preisfrage: Ich finde da draußen Spannen von 475 bis 750 Euro - IL liegt ziemlich mittig. Da sich das doch eindeutig nicht um Massenware handelt: was ist bei den billigeren Angeboten nicht in Ordnung?!?

    2. die Zubehörfrage: Der "günstigste" Anbieter empfiehlt, für größere Tieferlegung (die ich persönlich nicht so gut finde, aber es ist das Auto vom Sohn und der muss wissen wie weit er gehen möchte) noch andere Koppelstangen zu verbauen, komischerweise schreibt IL (die ich für Kompetenz sehr schätze) nichts davon - macht das Sinn oder ist das eher nice-to-have weil man eh nicht bis aufs Brett runterschraubt?

    3. die Einstellungsfrage - das mit dem Gewinde ist selbsterklärend aber ich würd gern vorab mal wissen wie die Härteeinstellung der Dämpfer funktioniert - gibt's die Anleitung irgendwo als PDF? (Hab noch nichts gefunden bisher)

    4. die Pauschalfrage: Nehmen oder lassen? Wenn's für mich wäre würd ich original bleiben, aber die Jugend... (schicke schwarze 15er Sommerräder hat er schon parat liegen, das würd also schon vom Stil her passen...)

    Bin mal gespannt... - auch, wann der Junior den Dreh bekommt, sich hier mal selbst einzubringen, immerhin zieht es ihn nach aktueller Stimmungslage ins schraubende Gewerbe, da wäre regelmäßiges Fachsimpeln hier ja angezeigt

    LG
    Jerry

  2. #2
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    1.730
    Danke Dank erhalten 68 in 52 Posts  Bedankt 6
    Also ich habe das normale VMAXX verbaut, schon seit einigen Jahren.

    Ich glaube wenn man zu tief runtergeht wird es Eng für die Koppelstangen, darum sollten da andere rein. Ob man so tief runtergehen will, ist eine andere Frage. Ich bin ca. 30mm tiefer gegangen und habe die Kiste damit in eine Höhe gebracht, in der ich sie optisch erwarte. Ich habe somit eigentlich nur diese "Langhaxigkeit" behoben. Dafür braucht es aber sicher noch keine anderen Koppelstangen.
    Und damit wird es an manchen Kanten schon ein bisschen knifflig.

    Unter'm Strich kann ich das Fahrwerk schon empfehlen und kommt auch wieder rein. Ich bin allerdings auch am grübeln, ob ich das, wenn es fällig ist, durch das mit der Härtenverstellung ersetze. Oder ob das nur überflüssige Spielerei ist...

  3. #3
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.167
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 6
    Das ist doch schonmal ein gutes Feedback - mit Rücksicht auf das Budget unseres hoffentlich-nächstes-Jahr-Azubis ist dann das "normale" vielleicht der bessere Weg. Da es ihn ohnehin ins schraubende Gewerbe zieht, kann er dann mit etwas selbstverdientem Geld und eigener Hände Arbeit den nächsten Umbau machen wenn's ihn danach gelüstet Bei den Preisen ist die Arbeitszeit ja sonst fast der heftigere Faktor.

    Optisch dürfte das Material jedenfalls genau sein Ding sein und preislich finde ich es ausgesprochen erschwinglich.

  4. #4

    Registriert seit
    04.06.2010
    Ort
    D-36367
    Beiträge
    85
    Danke Dank erhalten 17 in 6 Posts  Bedankt 3
    Moin Jerry !
    Ich denke,ich kann deine Fragen alle beantworten,da ich diesen Sommer nach ewiger Überlegung genau dieses Fahrwerk an unserem NB verbaut habe. Eins vorweg,ich habe es nicht bereut.

    Zu 1 :
    Der Preis,...ich habe das auch gesehen,das schwankt teilweise bis zu 150 Euro bei den verschiedenen Anbietern. Ich habe meins einfach beim günstigstens Anbieter bestellt,das waren 480 Euro bei AZE -Tuning. Das Fahrwerk kam auch nach 3 Tagen hier an und es hat nichts gefehlt,somit war alles in Ordnung und ich war froh dass ich nicht bei IL bestellt habe,da kostet es ,warum auch immer,600 Euro. Eine gut verständliche Einbauanleitung war auch mit dabei,die eigentlich keine Fragen offen gelassen hat.



    Die Koppelstangen habe ich übrigens nicht mitbestellt,wo wir auch gleich schon bei Frage

    Nr. 2 wären:

    Warum man vorne andere Koppelstangen verbauen soll ist mir bis heute schleierhaft,hinten leuchtet es mir allerdings ein. Und zwar liegt das daran,das bei einer extremen Tieferlegung an der Hinterachse der Verstellring zur Höhenverstellung am Dämpfer sehr nahe an die Antriebswelle kommt,bzw. dort dann schleifen würde,wenn man es übertreibt.

    Hier auf dem Bild kann man sich das grob vorstellen. Schraubt man die beiden schwarzen Ringen immer weiter nach unten,kollidieren sie auf der Rückseite mit der Antreibswelle. Nicht viel,aber die Ringe sind vom Durchmesser gerade so groß,das sie nicht dran vorbei gehen.



    Ich habe mein Fahrwerk wie auf dem Bild zu sehen von der Höhe so justiert,dass ich noch genug Platz habe. Und die Tiefe reicht locker aus, tiefer würde ich ihn auch gar nicht haben wollen.

    So ist die aktuelle Einstellung:




    Zu 3:
    Die Härteeinstellung funktioniert ganz einfach am Dämpfer selber. Unten ist eine Rändelschraube, nach rechts drehen wird es härter,nach links weicher. Ich glaube die Dämpfer hatten 24 Klicks von Anschlag zu Anschlag. Ich habe vorne sowie hinten genau die Mitte,also 12 Klicks vom Anschlag weg, eingestellt. Damit fährt sich das Auto meiner Meinung nach wunderbar . Kommt aber natürlich auch auf die Beireifung an. Ich habe 15 Zoll "Ballonreifen" mit 205/50er Gummis, da ist es eh etwas weicher wie mit harten 17 Zöllern. An die Einstellungsschrauben kommt man auch im eingebauten Zustand noch gut ran. Vorne muss man einfach jeweils die Räder einschlagen,hinten kommt man ran wenn man von hinten durchgreift.
    Hier sieht man die Verstellschraube unten am Dämpfer recht gut:



    Zu 4:

    Ich bin von dem Fahrwerk bis jetzt sehr angetan. Meine größte Sorge war, das es zu hoppelig und hart werden könnte,dem ist aber nicht so. Das Fahrwerk macht einen guten Job,selbst auf holprigen Landstraßen bügelt es Schlaglöcher und Bodenwellen ganz gut weg,ohne das alles scheppert. Kurvenlage war vorher schon gut,ist jetzt natürlich nochmal direkter geworden. Alles in Allem eine super Alternative zu allen anderen Anbietern. Zur Haltbarkeit kann ich natürlich noch nichts sagen,dafür ist es noch zu frisch verbaut.

    Leider hatte ich etwas Pech. Einer der vorderen Dämpfer war direkt nach der ersten Probefahrt vorne an der Härteverstellschraube undicht. Habe ihn reklamiert und bekam einen neuen Dämpfer. Bis jetzt ist alles gut,ich hoffe,das war eine Ausnahme. Aber in der Hinsicht habe ich immer so ein Glück.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Gruß Mario!

  5. #5
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    665
    Danke Dank erhalten 23 in 23 Posts  Bedankt 42
    1.) ein Vmaxx Xtreme = jetzt Vmaxx X-Sport existiert nur in 1 Version für einen NA . Die unterschiedlichen VK-Preise liegen an den unterschiedlichen EK Preisen des Händlers und der daraus resultierenden Gewinnspanne. Denn Vmxx gibt keine VK Vorgaben. Solltet ihr euch für diese Version entscheiden, einfach das Günstigste ordern.

    2.) ab einer Tieferlegung von mehr als 40mm sollte man andere Koppelstangen verbauen lt. Vmaxx webside.https://www.v-maxx.com/de/produkte/gewindefahrwerke. Mehr als 40mm würde ich den NA auch nicht tieferlegen. Ich hab mein Xtreme seit mittlerweile 4 Jahren und ~ 30k Fahrleistung verbaut und bin nach wie vor zufrieden damit.

    3.) Einstellungen ?: das sollte jeder für sich individuell einstellen bzw. lassen. Denn jede Person hat ein eigenes Empfindungsvermögen und beurteilt die Einstellungen des FW differenzierter als manch anderer. Von daher ausprobieren. Ich musste mein FW auch 3-4mal ein- und nachstellen , bis ich es für meine Bedürfnisse und Ansprüche herausgefunden hatte. Einmal stellte ich das Fahrwerk auf max. TÜV Tiefe und max. Härteverstellung , einfach um mal es auszutesten und mir selbst einen Räferenzpunkt zu setzen. In dieser Einstellung war das ganze Auto allerdings unfahrbar. Von daher auf ca. 40mm TL wieder zurückgedreht und an der Druckstufeneinstellung mittels Rändelschraube " experimentiert"
    Nach 2maliger unterschiedlicher Einstellung habe ich jetzt das FW an der HA in der mittleren von 20 Verstellstufen eingestellt (Stufe 10) , an der VA von der mittleren Einstellung ( Stufe10) allerdings wimre 3 oder 4 Stufen härter eingestellt, um ein , wie ich finde , direkteres Feeling fürs Einlenkungen zu ermöglichen. Aber wie beschrieben, das sind meine eigenen subjektiven Eindrücke und Einstellungen. Die Rändelschrauben sind wohl jetzt bei dem neuen X-Sport GWF am Dämpfer in einer anderen Position angebracht. Dies finde ich einfacher zum Einstellen als beim Xtreme , wo die Rändelmutter seitlich angebracht ist und beim NA etwas unzugänglich ist. Das Bild kann u.U auch einen Dämpfer eines anderen Fhzg darstellen. Ich kenne den neuen X-Sport Dämpfer leider nicht.


    4.) Sehr gutes Preis/ Leistungsverhältnis, wie ich finde. Allerdings leidet die Materialqualität wohl etwas, da halt keine Edelstahlteile verwendet werden wie bei z.Bsp. KW `s Inox mit Edelstahl Federbeingehäusen usw.. Von daher korrodiert dies früher als allerdings doppelt oder dreifach so teure GWF mit höherwertigen Materialgüteeigenschaften.

    Mein Fazit: Hätte ich heute nochmal die Wahl , würde ich eher zu einem höherwertigeren GWF tendieren. Sollte der Junior den NA nicht als daily driver oder das ganze Jahr fahrend ,nutzen , ist ein Vmxx Sport sicher eine gute Wahl.
    Geändert von Freesky (30.09.2019 um 14:39 Uhr)
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  6. #6
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.206
    Danke Dank erhalten 88 in 39 Posts  Bedankt 24
    Kleiner Tipp für euch, die Härteverstellung ist meiner Meinung noch nicht besonders gut positioniert, da an dieser Stelle viel Schmutz und Feuchtigkeit auftritt, welches die Verstellung beschädigen kann. Ich würde hier empfehlen, die Verstellung gut zu schützen und zumindest mit Wachs abdichten.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  7. #7
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    665
    Danke Dank erhalten 23 in 23 Posts  Bedankt 42
    Ich habe natürlich mein GWF mit speziellem Wachs eingesprüht. Dies hat allerdings den Nachteil , daß vermehrt Schmutzpartikel darauf einlagern und es zu einem Schmirgeleffekt kam und darauf die Oberflächenbeschaffenheit etwas litt. Obwohl ich es nur hauchdünn eingesprüht hatte.
    Benutzte allerdings den NA das ganze Jahr hindurch , was Gott sei Dank jetzt nicht mehr der Fall ist.
    Geändert von Freesky (27.09.2019 um 14:09 Uhr)
    NA 1,6l 115PS EZ 93 L.E. BRG

  8. #8
    Avatar von Zweistein
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    D-46240
    Beiträge
    1.167
    Danke Dank erhalten 7 in 7 Posts  Bedankt 6
    Also nochmal danke an alle Rückmeldungen zu dem Thema - es wird dann wohl doch die XXtreme / Sport Variante werden da sie beim günstigsten Anbieter nur überschaubar teurer als die "einfache" Version ist und man so wenigstens taschengeldfreundlich ein wenig experimentieren kann.

    Der NA läuft zwar nicht auf Saisonkennzeichen und hat daher jetzt schon Hardtop installiert, aber mit etwas Wachs und regelmäßiger Pflege sollte das Fahrwerk dann zumindest so lange halten bis der Fahrzeughalter weiß, was er langfristig will und sich entsprechendes auch leisten (und hoffentlich selber verbauen) kann. Also alles gut.

    Jetzt werden erst mal Bewerbungen rausgehauen, dann die Bestellung und der Einbautermin klargemacht und dann werd ich mal sanft weiterschubsen dass es hier einen neuen Forumsuser gibt

Ähnliche Themen

  1. [NA] (NA) Vergleich Fahrwerk V-Maxx oder V-Maxx XXtreme
    Von marek1 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 10:52
  2. Welches Fahrwerk einbauen (Vmaxx Xxtreme oder König gelb)
    Von MIATURBO im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 10:55
  3. NA-Gewindefahrwerk Lowtec 9.2/9.3 oder V-MAXX Xxtreme ???
    Von zonk75 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 19:03
  4. Hiltrac oder Hiltrac Xxtreme
    Von keoni im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 14:16
  5. NA/NB V-MAXX (Hiltrac) XXTREME Erfahrung ???
    Von zonk75 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •