Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 32 von 32
  1. #1

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0

    Motortausch und TÜV

    Moin,
    dass Motortausch und TÜV sich nicht gut verstehen sollte ja jedem bewusst sein, trotzdem würde ich mich gerne einmal genauer informieren. Und zwar habe ich etwas Recherche betrieben und meine Hoffnung wurde bestätigt, dass der Einbau eines 13B Wankelmotors aus dem RX7 in einen MX5 NA, vergeichsweise nicht allzu schwierig und teuer ist. Allerdings würden dort trotzdem noch unsere Freunde vom TÜV im Wege stehen, daher meine Frage:
    Hätte man mit dem Projekt auch nur annährend die Chance das durchzukriegen oder wird man sofort als verrückt abgestempelt und nach Hause geschickt? (Ich persönlich vermute Zweiteres, aber wer nicht fragt bleibt dumm)

    Danke schonmal im voraus ^^

  2. #2
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    17.157
    Danke Dank erhalten 135 in 98 Posts  Bedankt 201
    Der 13B schafft die nötigen Abgaswerte nicht.
    Jörg

  3. #3

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Der 13B schafft die nötigen Abgaswerte nicht.
    Selbst nicht wenn man nen etwas "effizienteren" Kat verbauen würde? Meines Wissens nach ist der Standard 4-Zylinder aus dem NA auch nicht gerade der sauberste Motor der Welt.

  4. #4
    Avatar von KawaZ1000
    Registriert seit
    04.07.2010
    Ort
    Hamburg,
    Beiträge
    1.431
    Danke Dank erhalten 9 in 9 Posts  Bedankt 0
    Der RX7 mit dem 12A und 13B hat keinen Kat verbaut sondern einen Reaktor der direkt am Außlass sitzt und mittels Zusatzluft und reichlich fetten Gemisch die Abgase nachverbrennt, dabei entstehen Temperaturen die jeden nachgeschalteten Kat den Garaus machen. Mal so als Beispiel, leicht erhöhte Drehzahl, Meßsonde mit Schlauch hinten im Auspuff und du hast ein kleines Feuerchen weil der Schlauch abfackelt
    Abgastechnisch wirst du mit Vergaser weder Euro 1 noch Euro 2 hinkriegen da du keinen Lambda Regelkreis hast. Wimre gab es in den USA den 13B im RX7 als Einspritzer, hieß da glaube ich GLS oder GLE oder so.
    Den FC RX7 könnte man evtl nehmen bloß da passt die Abgasanlage nicht unter einen NA und somit wird wohl anschließend ein Abgasgutachten fällig.
    Leistungsmäßig lohnt alles nicht denn egal welchen Motor man im Serienzustand nimmt, ein aufgeladener NA erreicht alle Leistungsstufen die ein serienmässiger RX7/RX8 je erreicht hat.
    Also wenn Wankel dann RX8 Technik, das dürfte aber so umfangreich werden das sich das ganze nicht lohnt (selbst wenn man einen NC nimmt mit nahezu gleicher Bodengruppe).

    Gruß Holger
    Geändert von KawaZ1000 (04.04.2020 um 21:11 Uhr)
    Miata M-Edition Merlot Mica, NA HFM gelb

  5. #5

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von KawaZ1000 Beitrag anzeigen
    Der RX7 mit dem 12A und 13B hat keinen Kat verbaut sondern einen Reaktor der direkt am Außlass sitzt und mittels Zusatzluft und reichlich fetten Gemisch die Abgase nachverbrennt, dabei entstehen Temperaturen die jeden nachgeschalteten Kat den Garaus machen. Mal so als Beispiel, leicht erhöhte Drehzahl, Meßsonde mit Schlauch hinten im Auspuff und du hast ein kleines Feuerchen weil der Schlauch abfackelt
    Abgastechnisch wirst du mit Vergaser weder Euro 1 noch Euro 2 hinkriegen da du keinen Lambda Regelkreis hast. Wimre gab es in den USA den 13B im RX7 als Einspritzer, hieß da glaube ich GLS oder GLE oder so.
    Also wenn Wankel dann RX8 Technik, das dürfte aber so umfangreich werden das sich das ganze nicht lohnt (selbst wenn man einen NC nimmt mit nahezu gleicher Bodengruppe).

    Gruß Holger
    Okay, danke. Also wenn Motortausch dann (leider) kein Wankel.
    Ich hab ja grundsätzlich auch nichts gegen den Standard 4-Zylinder, aber man ist damit Tuningtechnisch doch etwas begrenzter als mit anderen Motoren. Vergleichsweise der 1,8L Turbo von VW is dem weit überlegen, allerdings weiß ich dort nicht ob es damit Probleme gibt, weil der 1.8T größtenteils für Frontangetriebene Fahrzeuge gedacht ist.

  6. #6
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    49.090
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 30
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Okay, danke. Also wenn Motortausch dann (leider) kein Wankel.
    Ich hab ja grundsätzlich auch nichts gegen den Standard 4-Zylinder, aber man ist damit Tuningtechnisch doch etwas begrenzter als mit anderen Motoren. Vergleichsweise der 1,8L Turbo von VW is dem weit überlegen, allerdings weiß ich dort nicht ob es damit Probleme gibt, weil der 1.8T größtenteils für Frontangetriebene Fahrzeuge gedacht ist.
    Hier hat Mal einer den Umbau eines 2,0er Opel 16V Motors beschrieben. Das war wohl ein höllischer Akt.

    Kurzer Hinweis zum 1,8T - Der Motor ist ungefähr 30 Jahre jünger, als der B6 / BP aus dem NA, die Motoren stammen, konstruktionstechnisch, aus den 70er Jahren....

    Kannst ja Mal versuchen nen S14B23 in den NA zu bekommen. Da ist leistungsmäßig noch was machbar.
    I6 ITB S50B30

  7. #7
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Okay, danke. Also wenn Motortausch dann (leider) kein Wankel.
    Ich hab ja grundsätzlich auch nichts gegen den Standard 4-Zylinder, aber man ist damit Tuningtechnisch doch etwas begrenzter als mit anderen Motoren. Vergleichsweise der 1,8L Turbo von VW is dem weit überlegen, allerdings weiß ich dort nicht ob es damit Probleme gibt, weil der 1.8T größtenteils für Frontangetriebene Fahrzeuge gedacht ist.
    Man kann das so und so sehen...
    Der MX5 Block als solches kann richtig Leistung.
    Und wenn man sich den Aufwand ansieht, einen Fremdmotor im MX5 legal zum laufen zu bekommen, dann ist der Aufwand den MX Motor aufzubauen definitiv kleiner.
    450 PS gehen Problemlos mit dem MX Motor, wenn eben die Standard Komponenten wie Kolben, Pleuel, Lager getauscht werden. Mit entsprechend weiteren Motifikationen sollen auch 600 PS drin sein, da wird es dann aber teiletechnisch teuer. Ist bei der VW Fraktion aber nicht anders, wenn man in diese Literleitung vordringen will.
    Begrenzend ist da eher das Getriebe. Zumindest bei Dauerfeuer hält das 5 Gang nur ca 250 PS und das 6 Gang 350 PS aus. Das heißt, wenn Swap mit mehr Leistung, dann auch gleich mit Getriebe.

    Wenn man aber einfach 250 PS als Ziel anschaut, dann ist der MX Motor echt einfach aufzubauen. Entweder eins der TD04 Kits kaufen, drauf schrauben (Motor bleibt serie) und eintragen lassen oder eben Komponenten selbst zusammenstellen, GT2560R drauf, anderer Auspuff und Eintragung. Da gibt es inzwischen bezahlbare Möglichkeiten. Und ist sicher nicht halb so aufwändig wie der Einbau eines Wankelmotor...

  8. #8

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Man kann das so und so sehen...
    Der MX5 Block als solches kann richtig Leistung.
    Und wenn man sich den Aufwand ansieht, einen Fremdmotor im MX5 legal zum laufen zu bekommen, dann ist der Aufwand den MX Motor aufzubauen definitiv kleiner.
    450 PS gehen Problemlos mit dem MX Motor, wenn eben die Standard Komponenten wie Kolben, Pleuel, Lager getauscht werden. Mit entsprechend weiteren Motifikationen sollen auch 600 PS drin sein, da wird es dann aber teiletechnisch teuer. Ist bei der VW Fraktion aber nicht anders, wenn man in diese Literleitung vordringen will.
    Begrenzend ist da eher das Getriebe. Zumindest bei Dauerfeuer hält das 5 Gang nur ca 250 PS und das 6 Gang 350 PS aus. Das heißt, wenn Swap mit mehr Leistung, dann auch gleich mit Getriebe.

    Wenn man aber einfach 250 PS als Ziel anschaut, dann ist der MX Motor echt einfach aufzubauen. Entweder eins der TD04 Kits kaufen, drauf schrauben (Motor bleibt serie) und eintragen lassen oder eben Komponenten selbst zusammenstellen, GT2560R drauf, anderer Auspuff und Eintragung. Da gibt es inzwischen bezahlbare Möglichkeiten. Und ist sicher nicht halb so aufwändig wie der Einbau eines Wankelmotor...

    Allerdings gab's doch bei dem NA Motoren die Sache, dass die noch keine Variable Ventilsteuerung hatten und es deshalb irgendwie Probleme mit der Aufladung gibt. Stimmt das so oder......
    P.S. Es ist der 1.6L 115PS Motor

  9. #9
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Allerdings gab's doch bei dem NA Motoren die Sache, dass die noch keine Variable Ventilsteuerung hatten und es deshalb irgendwie Probleme mit der Aufladung gibt. Stimmt das so oder......
    P.S. Es ist der 1.6L 115PS Motor
    Nee stimmt nicht.
    Da gibt es wirklich keine Probleme.
    Die Amis hatten mal Tests gemacht und kamen sogar zu dem Schluss, dass der VVT Motor bzgl Turbo schlechter ist, weil er später spoolt... Kann man aber sicher mit passenden Nockenwellen überkompensieren.

  10. #10

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Nee stimmt nicht.
    Da gibt es wirklich keine Probleme.
    Die Amis hatten mal Tests gemacht und kamen sogar zu dem Schluss, dass der VVT Motor bzgl Turbo schlechter ist, weil er später spoolt... Kann man aber sicher mit passenden Nockenwellen überkompensieren.

    Also sollte ein Turbo-/Kompressorumbau mit nem vernünftigen Steuergerät, kein großes Problem sein?

  11. #11
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Nein, ist es wirklich nicht. Vor allem, wenn man "nur" bis 250 PS geht und den Motor Serie lassen kann.

  12. #12

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Nein, ist es wirklich nicht. Vor allem, wenn man "nur" bis 250 PS geht und den Motor Serie lassen kann.

    Alles klar, dann danke ich dir sehr.
    Nächstes mal frage ich gleich hier nach, anstatt mir irgendwo anders Fehlinformationen zu holen ^^

    Edit: Angenommen man würde mit dem Motor auf 300+ PS zielen, ab dann müsste man sich wahrscheinlich nen verstärkten Block anfertigen lassen, oder?
    Geändert von The_WolfCerberus (07.04.2020 um 17:01 Uhr)

  13. #13
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    49.090
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 30
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Alles klar, dann danke ich dir sehr.
    Nächstes mal frage ich gleich hier nach, anstatt mir irgendwo anders Fehlinformationen zu holen ^^

    Edit: Angenommen man würde mit dem Motor auf 300+ PS zielen, ab dann müsste man sich wahrscheinlich nen verstärkten Block anfertigen lassen, oder?
    Wühl dich Mal hier durch : https://www.flyinmiata.com/
    Die kennen sich mit Aufladung aus und haben da einige spezielle Sachen im Programm.
    I6 ITB S50B30

  14. #14
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Angenommen man würde mit dem Motor auf 300+ PS zielen, ab dann müsste man sich wahrscheinlich nen verstärkten Block anfertigen lassen, oder?
    Ja genau.
    Die Pleuel halten nur bedingt viel Drehmoment aus, das muss man auch bei 250 PS schon runter regeln und die Kolben sind dann bei höherer Leistung recht schnell am Ende...

  15. #15

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Ja genau.
    Die Pleuel halten nur bedingt viel Drehmoment aus, das muss man auch bei 250 PS schon runter regeln und die Kolben sind dann bei höherer Leistung recht schnell am Ende...

    Wenn man an nem Punkt ist wo der Block schlapp macht, dann sind die Kolben schon ne Weile fällig ^^

  16. #16
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Der Block ist aus Grauguss und closed deck. Der hält ewig.... Aber die anderen Komponenten nicht...

  17. #17

    Registriert seit
    04.04.2020
    Beiträge
    10
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Der Block ist aus Grauguss und closed deck. Der hält ewig.... Aber die anderen Komponenten nicht...
    Definiere "ewig", in meinem Verständnis hieße das ca. 600 PS mit 2 - 2,5 Bar Ladedruck (allgemein gesehen, so viel wird mit dem kleinen 4-Zylinder schwierig)

  18. #18
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    ja, so 600 PS ist die Grenze was die Amis aus dem Block holen. Allerdings eher mit dem 1.8er. das ist die erste Optimierungsmaßnahme.
    Billet Crankshaft, komplett aufgebauter Kopf, Lager, Pleuel, Turbo, Ölpumpe, ATI Dämper, Nockenwellen und du kannst auf die Leistung gehen. Auch wenn das MX Getriebe das keine 10 km mitmacht.

  19. #19

    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    87
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Krischan Beitrag anzeigen
    Hier hat Mal einer den Umbau eines 2,0er Opel 16V Motors beschrieben. Das war wohl ein höllischer Akt.

    Kurzer Hinweis zum 1,8T - Der Motor ist ungefähr 30 Jahre jünger, als der B6 / BP aus dem NA, die Motoren stammen, konstruktionstechnisch, aus den 70er Jahren....

    Kannst ja Mal versuchen nen S14B23 in den NA zu bekommen. Da ist leistungsmäßig noch was machbar.
    Moin,
    der mit dem Opel Motor war ich. Das ganze läuft noch immer ganz gut.

    Vom Aufwand her würde ich wenn’s um Leistung geht, immer den Orginalmotor aufblasen. Das ist viel weniger Aufwand und billiger.

    Mir ging es um den Aufbau eines Scharfen Saugers, der in ein nettes Auto sollte. die erreichten 202 PS schafft selbst der 1,6 Turbo ganz locker. Beim Turbo würde ich immer Schmiedepleuel verwenden, die Kosten doch nix mehr.


    Ich träume manchmal davon mir nochmal einen 2.3 Sauger ähnlich dem CSR260 Cosworth aus dem Caterham, nur halt auf Opelbasis aufzubauen.
    Blöcke und Köpfe liegen seit Jahren, aber so ein Ding kostet mehr als 7k für Teile. Und die sind dann weg.
    Mit Stahlwelle und Alublock leicht über 12k.

    Für 7k habe ich einen 613 Düdo als Womo gekauft und den 2 Jahre später für mehr als das doppelte verkauft.

    Gruß Reinhard

  20. #20
    Moderator Avatar von Grummel
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-08340
    Beiträge
    3.560
    Danke Dank erhalten 10 in 9 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von The_WolfCerberus Beitrag anzeigen
    Definiere "ewig", in meinem Verständnis hieße das ca. 600 PS mit 2 - 2,5 Bar Ladedruck (allgemein gesehen, so viel wird mit dem kleinen 4-Zylinder schwierig)
    Ich weiss nicht ob du auch Äpfel mit Birnen vergleichst, so ansich. Der 1,8T zum Beispiel hat ja in der Grundausstattung auch nur 150 PS, bis 225(?) im TT. Leistungen über 350 PS sind auch da schwierig in einem
    finanzierbaren Rahmen.

    Auch 250PS kosten als Turbo bei Grundlage eines 1,9er Motors mit Eintragung und allen Nebensachen wie Ölkühlung, Auspuff, Steuergerät, besserer Wasserkühler, jadda jadda jadda... locker 6-8k €

    Reden wir über 350PS - verdoppeln.

    Reden wir über 500 PS - nochmal verdoppeln(?), verdreifachen(?)

    Aber auch das ist in der VW Welt nicht anders.
    NB-1998-1.9VVT-EFR6258-Stage "bloody hell, this is fast..."
    http://mx-5.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=35648&dateline=148291  2310

  21. #21
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Zitat Zitat von Vossba Beitrag anzeigen
    Mir ging es um den Aufbau eines Scharfen Saugers, der in ein nettes Auto sollte. die erreichten 202 PS schafft selbst der 1,6 Turbo ganz locker.
    Ich schätze deinen Umbau sehr! Allerdings wird inzwischen mit dem 1.9er VVT knapp 230 PS erreicht mit einem schön breiten Drehmomentband.
    Da fliesen dann aber auch viele 1000er in den Motor...

  22. #22

    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    87
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Moin,

    genau das ist der Punkt. Im Moment bin ich mir nicht sicher ob ich noch einen Motor bauen möchte.

    Mein Unterbau mit Schmiedekolben und Pleueln würde auch mechanische Nocken mitmachen bis ca. 240PS aus 2l wären realistisch machbar.
    Oder bis zu 260PS aus 2.3l mit 250-270nm mit einem X22XE Motorblock und C20XE Kopf.

    Auf die Spitze getrieben hat in Bayern jemand einen E Kadett mit knapp über 270 Ps aus 2l. Bei 9200rpm befürchte ich das so ein Motor 25h Knallgas hält??

    Das kann ich mir nicht leisten.

    Gruß Reinhard

  23. #23
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.036
    Danke Dank erhalten 19 in 15 Posts  Bedankt 5
    Mit mehr Hubraum wird das schon alles interessanter. Haben auch neulich mal die Idee gesponnen einen K24A3 mit einem K20Z4 Kopf von Honda zu verbauen. Das bekommt man auch Richtung 270 Sauger PS mit gut Drehmoment...

  24. #24

    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    87
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Mein Traummotor wäre der S2000 Motor gewesen oder halt ein K20.

    Erstens hätte der ziemlich sicher das ( Geträumte) Budget gesprengt. Zweitens passt der nur mit einem Motorträger ala FM V8 Umbau.
    Dafür ein Gutachten durchziehen wird Spannend. Drittens kommt man da in den Bereich in dem der Tüvi Bauchweh mit der einzutragenden Leistung bekommt.


    Für Unlimited Budget wäre der Hayabusa V8 eine geile Sache, aber dann gehen 50+ Mille in son Projekt....

    Mein Umbau waren am Ende ca. 11K mit Fahrwerk Bremsen TÜV. Alles Eigenarbeit.

    Gruß Reinhard

  25. #25
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    49.090
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 30
    Zitat Zitat von Vossba Beitrag anzeigen
    Mein Traummotor wäre der S2000 Motor gewesen oder halt ein K20.

    Erstens hätte der ziemlich sicher das ( Geträumte) Budget gesprengt. Zweitens passt der nur mit einem Motorträger ala FM V8 Umbau.
    Dafür ein Gutachten durchziehen wird Spannend. Drittens kommt man da in den Bereich in dem der Tüvi Bauchweh mit der einzutragenden Leistung bekommt.


    Für Unlimited Budget wäre der Hayabusa V8 eine geile Sache, aber dann gehen 50+ Mille in son Projekt....

    Mein Umbau waren am Ende ca. 11K mit Fahrwerk Bremsen TÜV. Alles Eigenarbeit.

    Gruß Reinhard
    Von Cosworth gabs/gibts für den NC nen Umbau auf nen 2,3L mit ITBs und AFAIK 230PS. Dürfte sich auch SEHR spassig fahren.
    I6 ITB S50B30

  26. #26

    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    87
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Der 2.3l Duratec wurde bei Caterham mit 260ps verbaut. Eine 280ps Version wurde von Cosworth auch angeboten.
    Da der NC Motor ja nix anderes als ein Duratec mit umgedrehtem Kopf ist, gibt es da sicher einiges an Möglichkeiten.

    Und Ja, 230Ps im NC sind bestimmt lustig. Aber das ein NA bei 200 beim überholen bei knapp 7800rpm, dann noch einen Gang hochschaltet, macht auch den Cooper JCW Treiber Nachdenklich )

    Gruß Reinhard

  27. #27
    Avatar von s o p i
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-78267
    Beiträge
    5.314
    Danke Dank erhalten 56 in 22 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von Vossba Beitrag anzeigen
    Der 2.3l Duratec wurde bei Caterham mit 260ps verbaut.
    eben - darum habe ich doch lieber den Motor im Caterham bei knapp unter 600kg als ihn in einen "schweren" MX-5 einzubauen..
    wenn schon, denn schon...

    Im NA reichen mir dagegen persönlich die 115 PS locker aus für den "MX-5-typischen" Fahrspaß.
    Da braucht es dann gar nicht mehr sein..


    Zitat Zitat von Vossba Beitrag anzeigen
    macht auch den Cooper JCW Treiber Nachdenklich )
    Es ist mir eigentlich egal ob ein JCW Fahrer nachdenklich wird - Hauptsache er steht mir dabei vor der Kurve nicht im Weg rum, wenn ich im CSR ankomme..

    bei über 200 überhole ich in der Regel nicht - weder im Cat, noch im MX..

    wobei eine Einzeldrosselanlage jeden Motor aufwertet - egal was sie an Leistung dann bringt.
    Einfach nur den Sound beim Beschleunigen zu genießen ist schon genial..
    Nicht zuletzt darum fand ich auch den B18 mit ITB trotz effektiv 15 PS weniger auf der Rolle in der Elise als spaßiger als den K20 danach im Serientrimm..
    ciao Stefan

  28. #28

    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    .
    Beiträge
    87
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Ein CSR war und ist für mich leider nicht in Reichweite. Ich hatte einen NA und das Auto gefiel mir. Nur der Motor war mir zu schlaff.
    Der C20 hat gut Drehmoment: Orginal 196nm, mit lexmaul Ansaugrohr auf dem gemachten Motor 223nm. Mit der Einzeldrossel leider nur noch 206nm.

    Auch denke ich, das eine ganze Menge Leute von Fremdmotor Umbauten träumen, aber nur sehr wenige Projekte realisiert werden.
    Rein Leistungstechnisch ist ein Turboumbau effizienter.

    Gruß Reinhard

  29. #29
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    49.090
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 30
    Zitat Zitat von s o p i Beitrag anzeigen
    eben - darum habe ich doch lieber den Motor im Caterham bei knapp unter 600kg als ihn in einen "schweren" MX-5 einzubauen..
    wenn schon, denn schon...

    Im NA reichen mir dagegen persönlich die 115 PS locker aus für den "MX-5-typischen" Fahrspaß.
    Da braucht es dann gar nicht mehr sein..




    Es ist mir eigentlich egal ob ein JCW Fahrer nachdenklich wird - Hauptsache er steht mir dabei vor der Kurve nicht im Weg rum, wenn ich im CSR ankomme..

    bei über 200 überhole ich in der Regel nicht - weder im Cat, noch im MX..

    wobei eine Einzeldrosselanlage jeden Motor aufwertet - egal was sie an Leistung dann bringt.
    Einfach nur den Sound beim Beschleunigen zu genießen ist schon genial..
    Nicht zuletzt darum fand ich auch den B18 mit ITB trotz effektiv 15 PS weniger auf der Rolle in der Elise als spaßiger als den K20 danach im Serientrimm..
    Was meinst Du, wie geil ein S50B30 oder S54B32 mit offener Airbox rumgrunzt. Dagegen kannste deinen 4 Zylinder vergessen.
    I6 ITB S50B30

  30. #30

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    4.726
    Danke Dank erhalten 177 in 134 Posts  Bedankt 164
    Sechszylinder im Sportwagen muss man aber auch wollen.

    Es sei dran erinnnert, dass der M3 mit Vierzylinder das erfolgreichste Rennauto war.
    Und der kann auch grunzen.

  31. #31
    Avatar von s o p i
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-78267
    Beiträge
    5.314
    Danke Dank erhalten 56 in 22 Posts  Bedankt 13
    Ach, ich bin mit dem kleinen 2,3l Cossi und den RollerBarrells schon mehr als zufrieden..

    Soundtechnisch und bei 2,3kg/PS auch Leistungsmäßig.

    Man muss auch mal bescheiden sein... 😇😇😇

    Ist ja auch in den Grundzügen die alte M3 DTM Konfiguration..
    ciao Stefan

  32. #32
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22359
    Beiträge
    49.090
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 30
    Zitat Zitat von s o p i Beitrag anzeigen
    Ach, ich bin mit dem kleinen 2,3l Cossi und den RollerBarrells schon mehr als zufrieden..

    Soundtechnisch und bei 2,3kg/PS auch Leistungsmäßig.

    Man muss auch mal bescheiden sein... 😇😇😇

    Ist ja auch in den Grundzügen die alte M3 DTM Konfiguration..
    Klar klingt ein 4 Zylinder mit Airbox geil
    https://www.youtube.com/watch?v=5qng_bUTbag

    Aber 6 sind geiler...
    https://www.youtube.com/watch?v=s0MOOvg4zfw
    I6 ITB S50B30

Ähnliche Themen

  1. motortausch bei NA 90ps, passt auch 115ps?
    Von Juwe im Forum Technik Serie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 21:25
  2. NB: Motortausch 1,9er NB-Fl (146PS) in NB (140PS)
    Von rolf_b im Forum Technik Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 19:43
  3. [NA] NA 1.6 hat keine Leistung nach Motortausch
    Von hypokratis im Forum Technik Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 19:22
  4. 1,8er (1,9) Motortausch
    Von Gernot6020 im Forum Technik Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 21:05
  5. Motortausch 1.8er 97/94
    Von mx500 im Forum Technik Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •