Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    26936
    Beiträge
    39
    Danke Dank erhalten 8 in 1 Post  Bedankt 1

    Restauration und Optimierung ´94er 1.8

    Moin zusammen,

    in diesem Thread möchte ich von Zeit zu Zeit den Fortschritt zu meinem Projekt festhalten. Freue mich auf eure Ideen und Vorschläge.

    Ausgangsbasis ist ein 94er 1.8L, der Ende April sehr spontan den Weg zu mir gefunden hat. Wollte etwas zum basteln haben, von daher war der Plan relativ schnell klar, den kleinen einmal auf links zu drehen.
    So sah das gute Stück aus, als er zu mir kam, die Basis sehr passabel, überraschend wenig Rost an den bekannten Stellen zu erkennen gewesen, aber trotzdem einiges zu tun.
    So verliert der Motor Öl, ABS, Airbag, Ladekontrolle sind am leuchten, Schweller dürfen mit Sicherheit auch mal gemacht werden…
    20200506_185204.jpg

    Also erstmal angefangen, alle Anbauteile außen und innen zu entfernen und einzulagern:
    20200526_193420.jpg

    Als nächstes wurde dann ein Drehgestell gebaut, damit ich die Karosserie später bei Bedarf aus der Garage bekomme und drehen kann, das dürfte zum entfernen des Unterbodenschutzes hilfreich sein, außerdem wird der Schrauberplatz ja zwischendurch vielleicht auch mal für eines der anderen Autos benötigt:
    20200610_192416_2.jpg

    Und dann kam schon fast der Tag der „Scheidung“ einmal Trennung von Fahrwerk und Karosserie
    20200710_122726_2.jpg

    Das Ganze ging echt überraschend gut, hatte mit mehr Gegenwehr gerechnet.
    Natürlich müssen vorher alle Kabelbäume und Leitungen an den Übergangen von Karosserie zu Fahrwerk getrennt werden, dann alle Schrauben an den Achsträgern lösen. Habe je zwei vorne und hinten dran gelassen zur Sicherheit. Jeweils ein Rollbrett unter VA und HA und dann Auto abgelassen und die letzten beiden Schrauben gelöst, dann sackt schon alles ein gutes Stück herunter. Als letztes dann die Federbeine von oben lösen und dann die Karosse vorsichtig hochfahren und hoffen, dass man kein Kabel vergessen hat
    So sah der Teilehaufen dann aus:
    20200710_164056.jpg

    Die Achsteile sind gleich zum Sandstrahlen gegangen. Anschließend habe ich diese dann mit Brantho Kurrox 3in1 lackiert:
    20200911_120640_2.jpg

    Hier geht es dann bald mit PU-Buchsen, neuen Gelenken und Lagern weiter, aber das ist noch nicht ganz dran

    Aktueller Schritt ist jetzt die Karosserie von vorne nach hinten durchzuarbeiten. Plan ist hier Motorraum / Unterboden einmal alles soweit vom alten Lack / Unterbodenschutz befreien, Bleche bei Bedarf ersetzen und dann wieder lackieren.
    Gleich vorne gab es leider einen Frontschaden aus grauen Vorzeiten zu richten, der nach dem zerlegen zum Vorschein kam. So habe ich die Frontbleche ausgebohrt, diese werden durch neue ersetzt, die Mazda zum Glück noch liefern kann.
    Aktuell bin ich beim Übergang Radhaus zu Spritzwand, hier hat sich unter dem Unterbodenschutz das erste Rostloch ergeben, genau in der Ecke unter dem Kupplungsgeber wo die Bleche zusammen laufen.
    20200906_115013_2.jpg

    Wenn jemand Erfahrungen hat zum Thema Lackierung / Konservierung, gerne her damit. Im Moment tendiere ich für den Unterboden auch zu Brantho Kurrox, die Verarbeitung hat mir eigentlich ganz gut gefallen.
    Ein Kumpel hat mir aber auch Raptor Upol empfohlen, war mir so noch nicht bekannt, klingt aber auch interessant.
    Auf jeden Fall würde ich etwas favorisieren, was nicht so dick aufträgt / verdeckt wie „normaler“ Unterbodenschutz.
    Soweit erstmal für heute, Updates folgen dann in unregelmäßigen Abständen, sowie ich Zeit in der Garage habe

    Gruß
    Carsten

  2. #2
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    17.552
    Danke Dank erhalten 195 in 147 Posts  Bedankt 337
    Da hast Du ja einiges zu tun.

    btw: Das Lenkrad gab's erst ab '96, Frontschaden?
    Was sind das für Sitze, sind die über?
    + ND PL Jörg

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    26936
    Beiträge
    39
    Danke Dank erhalten 8 in 1 Post  Bedankt 1
    Ja, der Gedanke kam mir dann auch, dass die Busoptik wohl nicht der ausschlaggebende Grund für den Tausch war

    Sitze sind König Replicas, aber Qualität und Zustand ist nix dolles, ich will sie nicht wieder einbauen. Wären also in der Tat abzugeben, aber eher als Playseat geeignet denke ich

    Gruß

  4. #4
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.209
    Danke Dank erhalten 95 in 83 Posts  Bedankt 19
    Moin, schau mal an der B Säule hinter die Folie. Mit einer Kamera solltest du dadurch den Radlauf auf Höher der Längssicke knipsen.

    Grüsse

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  5. #5
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    472
    Danke Dank erhalten 21 in 21 Posts  Bedankt 18
    Würde deinen Unterboden nur mit fluidfilm auffrischen wenn du natürlich entrostet hast und der alte Schutz weg ist an den Stellen wieder überlackierbaren u Schutz aufbringen danach mit Fluid Film den kompletten uschutz einsprühen und nach einigen Tagen mit perma Film transparent den Unterboden konservieren. Hohlräume mach ich immer mit Mike Sanders wobei da die Meinungen auch sehr weit auseinander gehen Aso und die achtteilige bekommen bei mir auch Fluid Film AS R aus der Dose.

    Nachteil bei Mike Sanders und perma Film du musst es erhitzen und brauchst ne druckbecher pistole
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  6. #6

    Registriert seit
    07.07.2003
    Ort
    Zweibrü
    Beiträge
    148
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 0
    Hi!
    Ich habe vor gut 8 Jahren meinen kompletten Unterbodenschutz entfernt, bis aufs Blech. Dann mit Brantho Korrux gestrichen und als neuen Unterbodenschutz mit UBS-Wachs versiegelt. Bis heute keine Probleme mit dem Unterboden und auch kein Rost. Kann Brantho Korrux nur empfehlen.

    Gruß
    Heiko

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    26936
    Beiträge
    39
    Danke Dank erhalten 8 in 1 Post  Bedankt 1
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Moin, schau mal an der B Säule hinter die Folie. Mit einer Kamera solltest du dadurch den Radlauf auf Höher der Längssicke knipsen.

    Grüsse
    Danke, ich kann mir fast denken, welche Stelle du meinst, beim klopfen hab ich da im Radhaus links schon was gehört, ich werden berichten wenn ich dort angekommen bin

    Zitat Zitat von wurzlburzel Beitrag anzeigen
    Würde deinen Unterboden nur mit fluidfilm auffrischen wenn du natürlich entrostet hast und der alte Schutz weg ist an den Stellen wieder überlackierbaren u Schutz aufbringen danach mit Fluid Film den kompletten uschutz einsprühen und nach einigen Tagen mit perma Film transparent den Unterboden konservieren. Hohlräume mach ich immer mit Mike Sanders wobei da die Meinungen auch sehr weit auseinander gehen Aso und die achtteilige bekommen bei mir auch Fluid Film AS R aus der Dose.

    Nachteil bei Mike Sanders und perma Film du musst es erhitzen und brauchst ne druckbecher pistole
    Mike Sanders und FF hab ich beim anderen Auto auch verwendet, Verarbeitung finde ich gar nicht mal soo schlimm, was mich da mehr stört, ist, dass man auch nach ein paar Jahren jetzt im Sommer immer noch Stellen hat, wo es rausläuft. Von der Schutzwirkung her aber bestimmt eine der besten Optionen. Perma Film lese ich mir nochmal durch, da hab ich noch nicht mit gearbeitet, danke!


    Zitat Zitat von MX5_ho Beitrag anzeigen
    Hi!
    Ich habe vor gut 8 Jahren meinen kompletten Unterbodenschutz entfernt, bis aufs Blech. Dann mit Brantho Korrux gestrichen und als neuen Unterbodenschutz mit UBS-Wachs versiegelt. Bis heute keine Probleme mit dem Unterboden und auch kein Rost. Kann Brantho Korrux nur empfehlen.

    Gruß
    Heiko
    Klingt gut! Danke für den Erfahrungsbericht.

  8. #8
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.209
    Danke Dank erhalten 95 in 83 Posts  Bedankt 19
    Moin, das Handloch hinter der Folie ist auch ein guter Weg die Ecke zu konservieren. Der Schweller hat hinten ja eine immer rostige Wanne.
    https://mx-5.de/forum/attachment.php...7&d=1588260369
    Grüsse
    Geändert von Oggy (23.09.2020 um 23:59 Uhr)

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  9. #9

    Registriert seit
    22.09.2020
    Ort
    Oslo
    Beiträge
    2
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 1
    pretty cool if you did

    there's a lot to learn

  10. #10
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    13.652
    Danke Dank erhalten 217 in 108 Posts  Bedankt 158
    Auch wenn es ne Vespa ist, ich hab einen komplett lackierten Unterboden.
    Ich habe UBS Wachs in verschiedenen Versionen probiert, mir gefallen die K-Line Produkte gut. Premium und Permanent Wachs kamen am Unterboden und in den Radhäusern rein.
    Wenn man einfach öfter mal kontrollieren kann, sicher gut über dem Brantho Korrux.
    Think pink!

Ähnliche Themen

  1. [NA] (NA) Schweller Restauration beim 1991er NA gemacht
    Von RedMX im Forum Allgemeines
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 22:30
  2. [NA] NA Gesamt-Restauration. Wie teuer wird das?
    Von Poe im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 20:47
  3. NA-Restauration -- Preisfrage?
    Von Wolfman im Forum Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 21:04
  4. Fahrwerks-Restauration
    Von Bremi im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 01:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •