Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71

    Subwoofer im MX-5 funktioniert doch

    Nun muss ich mir doch mal endlich die Zeit nehmen und etwas zu dem Subwoofer scheiben, den ich mir gebaut habe.

    Bei meinem ersten MX-5 (NBFL Phoenix) habe ich natürlich direkt nach dem Kauf eine Musikanlage eingebaut und natürlich mit einem Subwoofer im Kofferraum, wie vorher bei den anderen Autos auch. Kurz gesagt, das hat gar nicht funktioniert und flog kurze Zeit später wieder raus. Danach habe ich noch diverse andere Einbauten mit Subwoofer probegehört und es hat mich nichts überzeugt. Entweder hat es gerappelt oder es kam nur wenig an, dafür gab es keinen Kofferraum mehr. Andere hatten den Sub zwischen oder hinter den Sitzen und das war dann gerne sehr dominant, hat aber keinen runden klang gegeben und man konnte den Bass sehr klar lokalisieren. Daher war meine Empfehlung über Jahre hinweg, im MX den Subwoofer weg zu lassen und stattdessen ein paar gute 16 bis 20cm 2 Wege Kompo Systeme in die Türen zu bauen und das funktioniert dann auch schon sehr gut.

    Jedenfalls habe ich mich letztes Jahr als Mia kam und die Planung der Musikanlage anstand nochmal mit dem Thema beschäftigt. Im Miata.net bin ich auf einen Einbau im Fußraum gestoßen, der in das Bodenblech schallt. er sollte einen guten Bass liefern und harmonisch mit den anderen Lautsprechern spielen. Jedenfalls hat mir das Konzept gefallen und ich wollte etwas ähnliches Nachbauen.

    Los ging es erstmal mit der Planung und, da es extrem eng werden würde, mit dem bau eines Gehäuse aus Pappe.

    IMG_20190508_220346.jpg IMG_20190508_220252.jpg

    Danach ging es an die Auswahl eines Lautsprechers und im Gegensatz zu den Amerikanern wollte ich mal richtig krachen lassen und habe einen 10 Zoll statt 8 Zoll Lautsprecher genommen.

    Ich habe mich für eine JL Audio 10TW1-2 entschieden.
    https://www.jlaudio.com/products/10t...bwoofers-92188
    Das besondere ist, dass dieser Woofer in einem extrem kleinen geschlossenen Gehäuse spielen kann und dass es shr kurz baut. Er braucht nur ein Volumen von knapp unter 10l. Viel mehr Platz ist eh nicht im Fußraum. Also habe ich ihn gekauft und konnte dann aus dem groben Pappmodell ein Gehäuse zu konstruieren, welches genau noch in den Fußraum passt und dabei noch die benötigten 10l Volumen hat. Hierbei gab es aber ein Problem, wenn man den Subwoofer auf das Gitter auf die Schräge im Fußraum legt, steht der Magnet soweit hoch, dass er von unten gegen die Heizung stößt. Daher kann man den Woofer nicht soweit nach vorne kippen, sondern muss ihn etwas steiler stellen, was dazu führt, dass mehr vom Fußraum des Beifahrers verloren geht.
    Um das alles unter einen Hut zu bekommen, habe ich mich dazu entschieden, in CAD zu Konstruieren, gerade um dabei auch direkt das Volumen im Auge zu behalten.
    Aus dem Modell konnte ich dann auch direkt die Einzelteilzeichnung für die einzelnen Bretter ableiten.

    IMG_20190514_212736.jpg IMG_20190514_234018.jpg

    Weiter ging es mit der Umsetzung. Ich habe mich für Multiplex Buche in 15mm entschieden um eine möglichst steifes Gehäuse zu bekommen. Den Zuschnitt hat freundlicherweise mein Arbeitskollege gemacht, der als Hobby eine halbe Schreinerei zuhause hat. Das war keine leicht Aufgabe, denn die Winkel waren alle sehr krumm. Er hat es aber sehr gut hinbekommen. An der Stelle nochmal vielen Dank.

    IMG_20190527_200657.jpg

    Erster Schritt was es das Gehäuse zusammen zu schrauben um erstmal zu sehen ob es auch soweit passt. Es hat gepasst und dann habe ich jede Platte einzeln abgeschraubt verleimt und wieder festgeschraubt um eine sehr feste Verbindung zu bekommen.

    IMG_20190527_220441.jpg IMG_20190527_220511.jpg

    Jetzt war die Zeit zu probieren ob der Woofer auch wirklich in das Gehäuse passt und ja es passt wie angegossen. Es ist allerdings extrem knapp.

    IMG_20190527_205833.jpg IMG_20190527_205756.jpg

    Der Woofer sollte ja so sehr wie möglich nach vorne gekippt werden, daher ist zwischen Chassis und oberer Platte des Gehäuses gerade noch 1mm Platz.

    IMG_20190527_205811.jpg

    Wie gesagt, es ging um ein geschlossenes Gehäuse, daher soll es auch so dicht wie möglich sein. Also wurden alle Ecken nochmal mit Bitumenband abgedichtet. Außerdem wurde die Rückseite, gegenüber des Woofer mit Albothyl gedämmt um die Schwingungen zu minimieren.

    IMG_20190528_210847.jpg IMG_20190529_173605.jpg

    Vor dem endgültigen Zusammenbau noch das Gehäuse schwarz lackiert und Dammwolle in das Gehäuse.

    IMG_20190529_080716.jpg IMG_20190529_173828.jpg

    Fertig war der Fußraum-Subwoofer.

    IMG_20190529_174921.jpg

    Ich fahre mit Mia größtenteils allein, daher ist es nicht so schlimm, dass der Subwoofer den Fußraum auf der Beifahrerseite deutlich verringert. Für kurz Strecken ist das ok, aber für längere Fahrten ist das für den Beifahrer unzumutbar. Daher habe ich das Gehäuse mit einem Emphaser ESP-T1 Speaker Terminal ausgestattet. So kann man die Kabel einfach mit einem Stecker abziehen und den Subwoofer aus dem Fußraum herausnehmen und in den Kofferraum stellen oder zuhause lassen.

    Ich habe leider noch keine Bilder vom Sub im Fußraum gemacht, da ich eigentlich vorher noch die Rückseite mit schwarzem Teppich beziehen wollte, der liegt aber schon seit Monaten im Keller...

    Angetrieben wird der der Sub von einer Alpine PDX-V9 digitalen Endstufe. Diese liefert 4 x100W RMS für die Türlautsprecher plus 1 x 500 W RMS für den Subwoofer. Insgesamt liefert sie 1600W und ist gerade mal so groß wie ein DIN A4 Blatt und nur 5cm hoch.
    Das Radio ist ein Pioneer SPH-DA230DAB mit Laufzeitkorrektur und aktiver Weiche für die Lautsprecher. Die Lautsprecher sind noch meine alten Exact Audio HighComp 180 Pro (M18W 18 cm Free Air Tief-Mitteltöner mit ScanSpeak D2904 Kalottenhochtöner mit Gewebemembran) aus dem NC.

    Und wie klingt das Ganze jetzt? Ich sage mal ganz unbescheiden, das ist mit Abstand die beste Musikanlage, die ich bisher in einem MX-5 gehört habe. Sehr druckvoll und sauber. Bass den man auch spürt ohne dabei zu scheppern oder dröhnen. Der Bass fügt sich sauber in das Gesamtbild ein, ohne dabei aufdringlich zu sein. Auch kann man den Bass gehört nicht lokalisieren. Es funktioniert extrem gut. Ein paar hatten hier ja schon die Möglichkeit sich selber davon ein Bild zu machen.

    Hat es sich gelohnt? Definitiv!!! Würde ich es so nochmal machen? Vermutlich nicht. Die Amerikaner hatten Recht. Ich würde wohl eher einen 8 Zoll Woofer nehmen, um das Gehäuse tiefer in den Fußraum zu bekommen und so dem Beifahrer etwas mehr Raum zu geben. Ein guter 8 Zoll Woofer sollte trotz kleinerer Fläche ein vergleichbaren sehr druckvollen Bass liefern.
    Geändert von 280ZX (15.10.2020 um 13:09 Uhr)
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  2. #2

    Registriert seit
    09.02.2020
    Ort
    D-45131
    Beiträge
    89
    Danke Dank erhalten 14 in 12 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    das ist mit Abstand die beste Musikanlage, die ich bisher in einem MX-5 gehört habe. Sehr druckvoll und sauber. Bass den man auch spürt ohne dabei zu scheppern oder dröhnen. Der Bass fügt sich sauber in das Gesamtbild ein, ohne dabei aufdringlich zu sein. Auch kann man den Bass gehört nicht lokalisieren. Es funktioniert extrem gut. Ein paar hatten hier ja schon die Möglichkeit sich selber davon ein Bild zu machen.
    Kann ich nur Unterschreiben! Hätte nicht gedacht, das sowas in einem Cabrio geht...

    Mit 1,85m und Schuhgröße 45 sind allerdings auch kurze Strecken als Beifahrer kaum machbar

    Peter

  3. #3
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Moin,

    Mir gefällt die Lösung sehr gut, was ich mich Frage ist, ob eine 8" Variante so viel Platz sparen würde?
    Der 8w3v3-4 mit seinen 12cm Bautiefe benötigt ja auch 8,5l Volumen, der flachere 8w1v3-4 mit nur 10cm sogar wieder 9,9l.
    Eine Alternative wäre da evtl ein verzicht aufs Handschuhfach, was für die Meisten wohl keine Option ist.

    Wie wäre den eine 8" Low Profile Version ähnlich der Viper, zwischen den Sitzen?
    Da könnte man ja z.B. in der Breite hinter den Beifahrersitz gehen für der Volumen.
    Büthe hatte ja mal sowas in Kitschig versucht.
    Allerdings weis ich nicht wie das Klangtechnisch wirkt.
    Download.jpg$_59.jpg

    Gruß
    Patrick
    Geändert von Atlan_2000 (15.10.2020 um 11:35 Uhr)

  4. #4
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71
    Zitat Zitat von Atlan_2000 Beitrag anzeigen
    Mir gefällt die Lösung sehr gut, was ich mich Frage ist, ob eine 8" Variante so viel Platz sparen würde?
    Der 8w3v3-4 mit seinen 12cm Bautiefe benötigt ja auch 8,5l Volumen, der flachere 8w1v3-4 mit nur 10cm sogar wieder 9,9l.
    Über das kleinere Volumen kann man nur wenig sparen, aber durcch den kleineren Durchmesser (und evt. die kleinere Tiefe) kann man den Woofer mehr weiter kippen, wodurch man die Rückwand in flacher stellen kann und etwas weiter nach vorne schieben kann. Das gibt mehr Fußraum.
    Hier nochmal ein Bild von meinem Sub, die Seitenteile gehen bis in den Schrägen Teil des Fußraums, die Platte für den Woofer steht deutlich steiler. Hier könnte man dann mehr kippen.

    IMG_20190529_174921.jpg

    Eine Alternative wäre da evtl ein verzicht aufs Handschuhfach, was für die Meisten wohl keine Option ist.
    Würde ich nicht machen, dann überträgst du die Schwingungen ins Armaturenbrett und das wird ganz furchtbar rappeln.

    Wie wäre den eine 8" Low Profile Version ähnlich der Viper, zwischen den Sitzen?
    Da könnte man ja z.B. in der Breite hinter den Beifahrersitz gehen für der Volumen.
    Büthe hatte ja mal sowas in Kitschig versucht.
    Allerdings weis ich nicht wie das Klangtechnisch wirkt.
    Darauf bin ich ja oben schon mal eingegangen. Das klingt furchtbar. Der Subwoofer spielt dir direkt ins Ohr. Ich will es mal so beschreiben. Wenn ich mit die Band aus 10m Entfernung anhöre, dann höre ich alle Instrumente gleich gut. Wenn ich mich mitten in die Band direkt vor das Schlagzeug stelle, dann höre ich nur Schlagzeug. Hier kann man noch ein wenig über Laufzeitkorrektur machen, aber den Platz finde ich ungeeignet. Dazu kommt noch, dass das Gehäuse gedröhnt hat. Ja, da war viel Bass, aber funktioniert hat es nicht.
    Neben dem Schutz der Membran ist das übrigens auch der Grund, warum mein Sub in den Fußraum hinein schallt und nicht heraus.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  5. #5
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Danke für die Ausführungen.

    In der Mitte Richtung Tank wäre dann vermut auch nix.

    Gruß
    Patrick

  6. #6
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71
    Könntest du ausprobieren...
    Der Beifahrerfußraum ist aus Klangsicht aber ein beliebter Platz für einen Sub in einem offenen Zweisitzer.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  7. #7
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    13.639
    Danke Dank erhalten 216 in 107 Posts  Bedankt 152
    Der Fußraum hat messbare (hörbare) Vorteile im Bass, weil der Fußraum sowas ähnliches wie einen Hornverlauf bildet.

    Was noch geht ist, sich von wirklichen Profis auf Basis der Berechnungen für Bandpässe eine Kiste im Heck durch Kanäle in den Fahrgastraum blasen zu lassen. Aber das macht man nicht eben mal selbst ohne viel Erfahrung. Profis wären Fortissimo oder Gack Audio als Beispiel.

    Fußraum hat einen weiteren Vorteil, man muss viel weniger DSP Eingriffe für Laufzeit und Phasenkorrektur machen, weil er grob in gleicher Entfernung zum Ohr spielt, wie der Rest.

    Wer über Andrés Einbau hinaus will, baut geschlossene Gehäuse aus GFK in der Tür ein und packt sowas auch für den Sub bei Fahrzeugen ohne Klima hinters Handschuhfach Downfire, brutal entkoppelt. Da reden wir dann über viele 1000 eur. Aber irgendwo wird die Luft auch dünn und der Unsinn groß bei einem Roadster.

  8. #8
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Ja, könnte mir gut vorstellen das es klappt das handschufach auf die Abdeckung zu reduzieren und dahinter ein Case mit ausreichend volumen zu bauen, aber das entkoppeln dürfte aufwendig werden. Für mich keine Option aber ein nettes Gedankenspiel.

  9. #9
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    ...Da reden wir dann über viele 1000 eur. Aber irgendwo wird die Luft auch dünn und der Unsinn groß bei einem Roadster.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das was ich jetzt drinnen habe, jemandem nicht reicht. Das ergibt in einem Roadster einfach keinen Sinn mehr. Einziger Punkt wäre, wenn man auf den Fußraum nicht verzichten kann, dann könnte man wie gesagt in die Türen gehen, aber schön finde ich das nicht.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  10. #10
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    13.639
    Danke Dank erhalten 216 in 107 Posts  Bedankt 152
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das was ich jetzt drinnen habe, jemandem nicht reicht. Das ergibt in einem Roadster einfach keinen Sinn mehr. Einziger Punkt wäre, wenn man auf den Fußraum nicht verzichten kann, dann könnte man wie gesagt in die Türen gehen, aber schön finde ich das nicht.
    Schreib ich ja, wem das nicht reicht...
    geschlossenes Gehäuse in der Türverkleidung integriert mit nem 20er könnte nah rankommen ohne Fußraumverlust, aber keinesfalls besser sein im Sinne von Tiefgang. Vielleicht druckvoller, aber nicht tiefer.

    Sub im Heck als Bandpass mit Kanal hinter den Beifahrersitz in die Ecke geht auch sehr gut.

    Aber ich sehe das alles auch wie Du, das ist dann Überzogen für die Fahrzeugkategorie. Jemand braucht mehr? Dann nen Kombi mit nem Volksbandpass und gutem Frontsystem.
    Think pink!

  11. #11
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Schreib ich ja, wem das nicht reicht...
    Ich wollte mich dir nur anschließen.

    Sub im Heck als Bandpass mit Kanal hinter den Beifahrersitz in die Ecke geht auch sehr gut.
    Hab ich in dem goldenen NB von Maggie mal gehört. Hat mich nicht überzeugt, vor allem nicht für 15t€...
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  12. #12
    Avatar von outrage
    Registriert seit
    22.07.2013
    Ort
    Nürnberg.
    Beiträge
    123
    Danke Dank erhalten 9 in 9 Posts  Bedankt 2
    Nicht ganz so sophisticated, nimmt dafür keinen Platz weg:
    mx5_73.jpg

  13. #13
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    13.639
    Danke Dank erhalten 216 in 107 Posts  Bedankt 152
    Zitat Zitat von outrage Beitrag anzeigen
    Nicht ganz so sophisticated, nimmt dafür keinen Platz weg:
    mx5_73.jpg
    Sorry, ohne Dir nahe treten zu wollen.
    Aber Du hast Andrés Anlage oder ähnliches sicher noch nicht gehört, oder?

    Das ist nicht etwas anders, das sind Welten.
    Think pink!

  14. #14
    Avatar von Oliver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    BE
    Beiträge
    12.644
    Danke Dank erhalten 161 in 115 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das was ich jetzt drinnen habe, jemandem nicht reicht. Das ergibt in einem Roadster einfach keinen Sinn mehr. Einziger Punkt wäre, wenn man auf den Fußraum nicht verzichten kann, dann könnte man wie gesagt in die Türen gehen, aber schön finde ich das nicht.
    Ich habe im ersten NA Doorboards selbst gebaut, im Backofen ausgehärtet und mit Kunstleder bezogen, da hatte ich noch Spaß an sowas. Drin war ein 16er Tief-Mitteltöner von Infinity, ein 16er Kickbass von Rainbow, drüber thronte ein Hochtöner von Infinity und befeuert wurde das von einer Signat im Kofferraum. Druckvoll? Jaaa! Laut? Jaaa! Tief? Nö, dafür war die Frequenz gewollt zu hoch abgetrennt.. Da ich zu der Zeit eh nur Rave und Techno gehört habe, war das genau richtig.





    Grüße Oliver

  15. #15
    Avatar von outrage
    Registriert seit
    22.07.2013
    Ort
    Nürnberg.
    Beiträge
    123
    Danke Dank erhalten 9 in 9 Posts  Bedankt 2
    Zitat Zitat von Kwietsch Beitrag anzeigen
    Sorry, ohne Dir nahe treten zu wollen.
    Aber Du hast Andrés Anlage oder ähnliches sicher noch nicht gehört, oder?

    Das ist nicht etwas anders, das sind Welten.
    Natürlich liegen da Welten dazwischen, das ist mir klar. Aber darum ging es überhaupt nicht. Weiter oben habe ich rausgelesen, dass man keinen Sub im MX-5 unterbringen kann, ohne wertvollen Platz zu opfern. Aber es geht eben doch.

  16. #16
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    20.728
    Danke Dank erhalten 216 in 101 Posts  Bedankt 71
    Zitat Zitat von Oliver Beitrag anzeigen
    Ich habe im ersten NA Doorboards selbst gebaut, im Backofen ausgehärtet und mit Kunstleder bezogen, da hatte ich noch Spaß an sowas. Drin war ein 16er Tief-Mitteltöner von Infinity, ein 16er Kickbass von Rainbow, drüber thronte ein Hochtöner von Infinity und befeuert wurde das von einer Signat im Kofferraum. Druckvoll? Jaaa! Laut? Jaaa! Tief? Nö, dafür war die Frequenz gewollt zu hoch abgetrennt.. Da ich zu der Zeit eh nur Rave und Techno gehört habe, war das genau richtig.
    Sowas in der Art hatte ich ja im NC, nur ohne separates Gehäuse. Ich hab ja die 18er Exact Audio drinnen, die haben haben schon einen sehr guten Kickbass und kommen sogar gut runter. Aber der Sub macht deutlich mehr Druck.

    Zitat Zitat von outrage Beitrag anzeigen
    Natürlich liegen da Welten dazwischen, das ist mir klar. Aber darum ging es überhaupt nicht. Weiter oben habe ich rausgelesen, dass man keinen Sub im MX-5 unterbringen kann, ohne wertvollen Platz zu opfern. Aber es geht eben doch.
    Es ging weniger um den Platz als viel mehr darum, dass davon nicht viel vorne ankommt.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  17. #17
    Avatar von Kwietsch
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    EDRKETHM
    Beiträge
    13.639
    Danke Dank erhalten 216 in 107 Posts  Bedankt 152
    Zitat Zitat von Oliver Beitrag anzeigen
    Ich habe im ersten NA ...
    Die gute alte Zeit
    Kombination aus Signat Roc / Ram hatte ich im Corsa in den 90ern. Armaturenbrett Peerless HT, Visaton MT, je Tür 4 16er Kickbässe je Seite und im Heck 2 Stroker. Wenns Samstags in die Großraumdissen ging, musste ich meistens fahren, zumindest hin...
    Ne Flag von Signat war feuchter Traum.
    Damals hatte man auch wenig Idee davon, dass unterschiedliche Bässe auf das offene Türvolumen sich gegenseitig beeinflussen.

    Fußraum Sub hatte ich im ersten NB auch, etwas anders als der hier, dann bin ich mal mit Verena zu den NBN-lern auf ne Tour hoch und hab im eigenen Auto so 400km auf der BF Seite gesessen. Danach hab ich auch ein Terminal drangemacht, wie André. Obwohl ich den Teppich entfernt hatte und das Steuergerät versetzt hatte, um nochmal Platz zu gewinnen. Selbst die fehlenden 15-20cm wollte man nicht auf längeren Touren haben, das war und ist für mich halt der Nachteil. Für Alleinfahrer egal, rausnehmbar ist auf jeden Fall ein Muss in meinen Augen.

    In meinem Fall hat der Sub gegen eine Abdeckplatte im Abstand von ein paar cm gespielt und somit rundum seitlich abgestrahlt, das ging auch recht gut für damalige Verhältnisse. André hat es nochmal anders gelöst und lässt den Sub nochmal indirekter spielen und verlängert den Weg zum Ohr noch etwas. Das alles dürfte sich beim Klang nochmal ordentlich bemerkbar machen. Gut, ich hatte damals kein DSP usw. was auch nochmal geholfen hätte, aber ja, Fußraum geht noch immer am Besten in dem Auto.
    Think pink!

Ähnliche Themen

  1. Subwoofer im Kofferraum -> und es geht doch
    Von RZA im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 17:55
  2. Wie funktioniert der Deckel auf dem Kühler?
    Von Klaus_MX5 im Forum Technik Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2004, 14:06
  3. Hallo, wie funktioniert die Inbox?????
    Von steinhmi im Forum Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2004, 19:52
  4. Funkfernbedienung synchronisieren - so funktioniert es
    Von Klaus_MX5 im Forum Technik Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 09:46
  5. Kühlerverschluß funktioniert nicht mehr richtig.
    Von Markus_W im Forum Technik Serie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.09.2003, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •