Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 32 von 32
  1. #1
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26

    Maße für Kurbelwellen Werkzeug gesucht

    Hallo,

    Ich möchte mir ein Werkzeug ähnlich diesem hier herstellen:
    img_6167.jpg
    Bestellen ist bei 70€ Versand keine Option.

    Für 1991+ finden sich die Maße überall im Netz aber für meine 1990er Kurbelwelle bin ich noch nicht fündig geworden.
    Falls einer von euch sich schon was gebaut hat oder evtl eine CNC Datei/CAD Datei/Skitze/ 1:1 Zeichnung eines entsprechenden Werkzeugs hätte wäre das Super.
    Oder gibt es eine Quelle in Europa?
    Andernfalls müsste ich den Wagen erst zerlegen und dann erst mir dem Herstellen des Tools beginnen.

    Viele Grüße
    Patrick

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Moin,

    ich bin mir recht sicher, dass es hier um die kleine Sportkurbelwelle geht:
    http://mx-5.wheelspin.ch/zari/

    Viele Grüße
    HansHansen
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  3. #3
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Sehr gut vielen Dank!
    Das ist definitiv die kleine KW.
    Die Seite kannte ich noch nicht

  4. #4

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Zitat Zitat von Atlan_2000 Beitrag anzeigen
    Sehr gut vielen Dank!
    Das ist definitiv die kleine KW.
    Die Seite kannte ich noch nicht
    Das ist die Homepage von jemandem der hier auch Mitglied ist.

    Auch von mir ein dickes Dankeschön an den Christian.

    Viele Grüße
    HansHansen
    Geändert von HansHansen (15.10.2020 um 14:51 Uhr)
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  5. #5
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Auch von mir ein dickes Dankeschön an den Christian.
    Dem kann ich mich nur anschließen!

    Basierend auf den Maßen habe ich in der Mittagspause mal was in Fusion gebastelt.
    In 100% gedruckt ist es Maßstabsgetreu.
    Was noch fehlt wären dann ggf 3-4 Unterlegscheiben um die 8mm vom Werkzeug zur montage der Lichtmaschine zu überbrücken.

    Bis auf die krummen 30,3mm Bohrung sollte es sich mit moderatem Aufwand nachbauen lassen.

    Ich habe es noch nicht getestet und bin auch kein Metaller, daher alles ohne Gewähr.
    Wenn etwas angepasst werden sollte, lasst es mich bitte wissen.

    Gruß
    Patrick
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Die Zeichnung auf der anderen Seite ist doch nahezu vollständig.
    Es fehlt nur die Höhe der Passfedernut sowie die Gewinde für die Brücke zum Abziehen.
    Mich würde nur interessieren, ob das Lochbild so stimmt. Sieht schon merkwürdig aus.

  7. #7
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Ja, nur kann ich nicht schweißen oder Eisenbiegen
    Daher habe ich das Ganze etwas vereinfacht und als 1:1 ausgefertigt um es als Schablone zu nutzen.

  8. #8

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    441
    Danke Dank erhalten 22 in 17 Posts  Bedankt 6
    Ich habe mir das http://mx-5.wheelspin.ch/zari/ recht schön nachgebaut. Damals allerdings unwissend.................ich habe nen 97er NA. Dann nochmal von vorn und etwas grob aber funktional.
    Mir würde diese Svchablone da nicht gefallen. Da geht ganz schön Kraft drauf, ich war froh das es über 4 Schrauben geht. Wenn Du selbst nicht biegen kannst, diesen kleinen Versatz biegt dir jeder Schlosser.

  9. #9

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Zitat Zitat von Atlan_2000 Beitrag anzeigen
    Ja, nur kann ich nicht schweißen oder Eisenbiegen
    Daher habe ich das Ganze etwas vereinfacht und als 1:1 ausgefertigt um es als Schablone zu nutzen.
    Für das Teil muss man weder schweißen noch biegen. Ich würde es aus 6-8mm Flachmaterial herstellen und den Versatz zum Block mit Scheiben ausgleichen.
    2 Schrauben an der Riemenscheibe waren mir auch zu wenig.

  10. #10
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Naja, man muss zumindes die verjüngung auf 40mm machen, sonst gibt es probleme mit der Ölwanne.

    Wobei die Teile von FM sind sogar noch filigraner.

  11. #11

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Handbügelsäge, Feile, Bohrmaschine, Stufenbohrer für die Mittenbohrung und los. Ich versteh das Problem nicht.
    OK, ich habe auch etwas Background mit Metall.
    Mein Werkzeug der Wahl wäre aber, wie bei FM, der Laser

  12. #12
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Wäre es aus Holz kein Thema.
    Da meine Erfahrung mit Metall gegen 0 geht und ich keine Kontakte habe aktuell, war meine Überlegung es so einfach wie möglich zu halten

    Eine komplette Lösung wie oben wäre sicher optimal.

  13. #13

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Kann jemand die Höhe der Passfedernut messen und das seltsame Lochbild bestätigen? Dann mach ich dir nächste Woche eines.

  14. #14
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Das wäre super!
    Messen kann ich leider erst wenn der Kühler etc raus ist, vorher muss ich erst alles 3-4x spülen.
    Da komme ich wegen Dienstreise wohl erst übernächste Woche zu. (Falls die Bayern mich noch rein lassen)
    Aktuell kann ich immer nur sporadisch in den Mittagspausen mal 40min schrauben.

    Laut Zeichnung sollte die Nut 3,2x10,5mm haben.
    Hast aber recht alles sehr merkwürdige Maße.

    Gruß
    Patrick

  15. #15

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Kann das seltsame Lochbild daher kommen, dass die Werkzeuge vermeiden, Kraft auf den Keil zu übertragen?
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  16. #16

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    @Patrick
    hab die Zeichnung nochmal auf dem Tablet angeschaut und die Nuthöhe entdeckt.

    @HansHansen
    Ich vermute dass das Lochbild nicht passt. Dafür spricht der Lochdurchmesser von 7,5mm. Würde mich wundern wenn da M7 Schrauben drin wären.

  17. #17

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Müssten M6 sein. Sagt sowohl meine Erinnerung als auch Flyin Miata:
    https://www.flyinmiata.com/support/i...t_35-6XXXX.pdf

    Grüße
    HansHansen
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  18. #18

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    F-68480
    Beiträge
    1.809
    Danke Dank erhalten 4 in 4 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Schoetti Beitrag anzeigen
    @Patrick
    hab die Zeichnung nochmal auf dem Tablet angeschaut und die Nuthöhe entdeckt.

    @HansHansen
    Ich vermute dass das Lochbild nicht passt. Dafür spricht der Lochdurchmesser von 7,5mm. Würde mich wundern wenn da M7 Schrauben drin wären.
    Hallo zusammen

    Die Zeichnung und das Werkzeug sind von mir
    .. Es freut mich, dass sie scheinbar auch schon einigen geholfen hat. Zunächst: das ganze ist schon eine Weile her, Details sind mir daher nicht mehr sooo geläufig ..
    Das mit der Nuthöhe ist ja mittlerweile geklärt. Die Aussparung könnte auch grösser sein, soweit ich mich erinnere ist sie lediglich dazu da, dass das Werkzeug schön aufliegt. Die komischen Masse kommen daher, dass ich diese bei eingebautem teil ausgemessen, bzw. erfasst und angepasst hatte.
    Und ja, sind bestimmt keine M7 Schrauben dran, M6 wars wohl..
    "Bald" steht der nächste Zari Wechsel an.. noch gute 20tkm, bei der aktuellen Nutzung des MX so ca in 10 Jahren
    Gruss Christian

  19. #19

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Naja, ich denke mal, die M6-Schrauben werden nicht abscheren, bloss weil sie in ein Werkzeug geschraubt werden, bei dem die Löcher etwas großzügiger gebohrt sind.
    Als nervöser Mensch könnte man natürlich 4 M6-Schrauben vorhalten, die nur fürs Werkzeug gedacht sind, falls man Angst hat, dass die Gewindegänge durch die seitliche Belastung leiden ...

    Grüße
    HansHansen
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  20. #20
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Bei 7,5 statt 6mm besteht das Risiko, daß durch die Toleranzen die Drehkräfte dann nur an der Nut oder an einer der 4 Schrauben anliegt. Vermeiden ließe sich das allerdings wohl nur bei cnc/Laser Fertigung.

    Theoretisch sollten es auch nicht viel mehr als 116Nm werden...

  21. #21

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Naja, ich denke mal, die M6-Schrauben werden nicht abscheren, bloss weil sie in ein Werkzeug geschraubt werden, bei dem die Löcher etwas großzügiger gebohrt sind.
    Mir widerstrebt es einfach, sowas zu programmieren. Es ist was anderes wenn man ein Werkzeug von Hand schnitzt...

  22. #22
    Avatar von Atlan_2000
    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    D-41...
    Beiträge
    2.646
    Danke Dank erhalten 12 in 6 Posts  Bedankt 26
    Hat evtl jemand noch eine Riemenscheibe von einer kleinen KW bei der Hand und könnte das Loch in der Mitte sowie die Schraubenlöcher mal durchzeichnen und 1:1 Einscannen?

  23. #23

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    F-68480
    Beiträge
    1.809
    Danke Dank erhalten 4 in 4 Posts  Bedankt 0
    Ich glaube einige von euch machen sich einfach etwas zuviele Gedanken ...
    Wenn die 4 M6 Schrauben festgezogen sind passiert da gar nichts..
    Mir war einfach die Anlassermethode nicht richtig geheuer, darum hab ich das Tool gebastelt. Wenn das "FM Blech" schon hält, dann hab ich bei meiner Version gerade mal gar keine Bedenken mehr !
    Gruss Christian

  24. #24
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    17.545
    Danke Dank erhalten 194 in 146 Posts  Bedankt 335
    Was genau spricht gegen den Tick vom Anlasser?

    Wenn ich wöchentlich ZR wexeln würde, ok, aber sonst?
    + ND PL Jörg

  25. #25
    Avatar von baerenclan
    Registriert seit
    03.06.2020
    Ort
    D-71384
    Beiträge
    49
    Danke Dank erhalten 6 in 6 Posts  Bedankt 15
    Da spricht nichts dagegen, ich habe vor 20 Jahren bei Mitsubishi gearbeitet und wir haben es immer mit der Anlasser-Methode gemacht.
    Ein stabiles Rohr ordentlich am Rahmen abgestützt und offen war die Kurbelwellenschraube. Wesentlich schneller als mit Spezialwerkzeug.
    Das Losreißmoment ist entscheidend. Solange Nuss und Verlängerung sauber sitzen spricht da nichts gegen diese Methode.

  26. #26

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    F-68480
    Beiträge
    1.809
    Danke Dank erhalten 4 in 4 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Was genau spricht gegen den Tick vom Anlasser?

    Wenn ich wöchentlich ZR wexeln würde, ok, aber sonst?
    Ich hab nur gesagt, dass das MIR nicht ganz geheuer ist.. Ich mag gerne selber spüren wieviel Kraft grad ansteht.. Die Anlassermethode ist so gesehen etwas "Hemdsärmlig". Dass die aber funktioniert werden einige hier bestätigen, stell ich auch gar nicht in Frage.
    Gruss Christian

  27. #27

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    441
    Danke Dank erhalten 22 in 17 Posts  Bedankt 6
    Anbei mein aktuelles Werkzeug für den 97er NA und NB. Mit Handbohrmaschine (Bohrständer) und Feile aus einem Stück Schrott hergestellt. war wirlich nicht so viel Aufwand. Die Schraubenlöcher sind 6,5 mm. Habe ich 3x verwendet, funktioniert problemlos.

    Zu den Schrauben: Es sind M6er, die sind schon etwas filigran, ich würde min. 8.8 er Material nehmen.

    Zum Drehmoment: Die 8.8 M6 bringen eine Vorspannkraft von max. 9000 N, bei 4 Stück sind das 36000 N. Mit einem Lochkreisdurchmesser von ca. 53 mm und einem Reibwert Stahl/ Stahl von 0,2 ergibt das ein Drehmoment von 36000 x53/2 x 0,2/ 1000 = ca. 190 NM. Grob gesagt halten die Schrauben 200 NM bevor sich das Werkzeug anlegt. Beim Anziehen würde das dann nicht eintreten, beim Lösen ggf. schon.
    Ich habe mir das Werkzeug zum Anziehen gebaut (lösen mittels Anlasser), habe es glaube ich aber auch einmal problemlos zum Lösen benutzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  28. #28
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    466
    Danke Dank erhalten 20 in 20 Posts  Bedankt 18
    Zitat Zitat von baerenclan Beitrag anzeigen
    Da spricht nichts dagegen, ich habe vor 20 Jahren bei Mitsubishi gearbeitet und wir haben es immer mit der Anlasser-Methode gemacht.
    Ein stabiles Rohr ordentlich am Rahmen abgestützt und offen war die Kurbelwellenschraube. Wesentlich schneller als mit Spezialwerkzeug.
    Das Losreißmoment ist entscheidend. Solange Nuss und Verlängerung sauber sitzen spricht da nichts gegen diese Methode.
    Die Methode werd ich auch mal versuchen beim nächstenmal.

    Hätte bis jetzt immer mit schlagschrauber Luft bzw Akku die centerschraube geöffnet.
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  29. #29
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.133
    Danke Dank erhalten 179 in 108 Posts  Bedankt 104
    Ich hätte da mal eine Frage....

    Hier wird fast ausnahmslos darüber geschrieben wie man die Kurbelwellenschraube löst!
    Das empfinde ich als das kleinste Problem! Methoden gibt es da zu genüge ohne einen Gegenhalter zu verwenden! (ich arbeite gern mit Akku Schlagschrauber!)
    Aber wie um alles in der Welt will man ohne Gegenhalter das korrekte Anzugsmoment aufbringen wenn man die Schraube festzieht....!?
    Gerade die erste Generation NA Motoren mit der schlanken KW Nase muss mit den richtigen Drehmomentwerten angezogen werden.

  30. #30
    Avatar von baerenclan
    Registriert seit
    03.06.2020
    Ort
    D-71384
    Beiträge
    49
    Danke Dank erhalten 6 in 6 Posts  Bedankt 15
    1. Gang einlegen, einer tritt auf die Bremse, der andere zieht die Kurbelwellenschraube an. So würde ich es machen.
    Es sollte nicht so viel Spiel/Verwindung zw. Motor/Getriebe/Kardanwelle/Hinterachse sein
    Am mx-5 habe ich es noch nicht probiert, an anderen Fahrzeugen schon. Bei richtiger Spannung des Zahnriemens springt der nicht über, falls das jemand befürchtet. Da ich selbst die Kurznase habe berichte ich wenn es mal soweit ist.

  31. #31

    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.103
    Danke Dank erhalten 256 in 198 Posts  Bedankt 249
    Ich würde den 4.Gang nehmen.
    Direkte Verbindung und weniger Kraft auf die Räder, man muss weniger stark bremsen.
    Der Karren nervt, kommt frisch aus der Werkstatt.

  32. #32

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    886
    Danke Dank erhalten 28 in 27 Posts  Bedankt 40
    Höchster Gang!
    Ich habe irgendwo gelesen, dass die Schraube mit 116Nm festgezogen wird. Der Motor bringt mehr Drehmoment, das Getriebe und das Differential nehmen also keinen Schaden. Der Anzug wird halt nicht genau wegen der Elastizität im Antriebsstrang. Ich habe so aber an meinem Spitfire die Mutter an der Kurbelwelle auch schon festgezogen, und die bekommt mit 207Nm mehr als der Motor bringt.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von baerenclan Beitrag anzeigen
    Bei richtiger Spannung des Zahnriemens springt der nicht über, falls das jemand befürchtet.
    Wieso sollte der Zahnriemen überspringen?

Ähnliche Themen

  1. Werkzeug gesucht 49-T012-0A0A Tapet Holder Set
    Von Greg im Forum Technik Serie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 22:58
  2. Kurbelwellen Katastrophe
    Von schuhu924 im Forum Technik Serie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 19:45
  3. Kurbelwellen-Simmerring
    Von Neverhope im Forum Technik Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 11:09
  4. Kurbelwellen 1.6 NA alle austauschbar?
    Von El Magnifico im Forum Technik Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 15:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •