Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87

    Holzlenkrad-Restauration

    Hallo zusammen,

    ich hänge mal ein paar viele Bilder von meinem aktuellen On/Off-Projekt an, das schon seit ein paar Monaten immer wieder mal nebenher läuft. Vielleicht hat ja jemand Freude daran
    Letzten Frühling habe ich für ganz kleines Geld ein paar Holzteile gekauft. Dabei war ein Set Zierleisten, das ich für den Einkaufspreis wieder verkaufen konnte, und ein ranziges Holzlenkrad inkl. Handbremsgriff, das dann am Ende unterm Strich kostenlos war. Wie ranzig, fragt ihr? Ziemlich, ziemlich ranzig - das war das Inserat-Foto:

    indexpojk7.jpg

    Als ich es dann in der Hand hatte, fehlten da ganze Stücke aus dem Holz, das Ding lag offenbar mal länger auf dem Grund eines Sees - ob das etwas werden würde...?

    20200629_2013402ijvt.jpg

    Naja, show must go on, also losgeschliffen. Erst einmal richtig grob mit 80er Papier, um den alten Lack runterzukommen und das Gebirge etwas zu glätten, und dann langsam runter bis auf 220. Irgendwie besser, irgendwie aber auch nicht.

    4afc7ab5-5e31-4a02-9ttjbx.jpeg

    Der Handbremsgriff, mittlerweile hatte sich an zweiter dazu gesellt, entschuppte zum Glück nur seinen alten Lack, war aber ansonsten noch intakt. Also auch schleifen, schleifen, schleifen...

    c292af64-b5a2-49dc-b62j69.jpeg

    Und dann wurde es hässlich. Aus Holzleim und Schleifstaub (und ein paar Sandpapier-Brösel, jaa, ich weiss...) habe ich mir eine Spachtelmasse angerührt und sie grosszügig aufgepampt:

    ae231021-674a-4ac9-8mcj0v.jpeg

    Und wieder schleifen. Und wieder spachteln. Und wieder schleifen. Und so weiter...

    6a289782-23b5-455d-bs8jyw.jpeg

    Und nachdem wir jetzt ein paar Tage in der ersten Frühlingswelle stecken, habe ich mal angefangen zu lackieren.

    index2.jpg

    Und de Farbe sieht schon einmal vielversprechend aus. Ich verwende Wilckens Bootslack, der ist ganz leicht rötlich getönt, anfangs 1:3 verdünnt.

    index3.jpg

    Nach 7 Schichten wird es lansam hübsch, aber das Holz saugt noch immer alles an Lack auf, was es bekommen kann.

    index5.jpg

    Mittlerweile bin ich zu einer 1:1-Verdünnung übergegangen, und es wird langam...

    index4.jpg

    Sogar die gespachtelte Seite sieht gar nicht mehr so übel aus. Ich denke, ich werde damit leben können.

    index6.jpg

    Die Handbremsgriffe sehen auch gut aus:

    index7.jpg

    index8.jpg

    Langsam aber stetig geht das in eine Richtung, die mir gefällt. Noch ein bisschen lackieren, noch ein bisschen schleifen, noch ein bisschen polieren... und dann brauche ich eigentlich nur noch wieder einen MX5. (Der Stecker vom Massekabel für die Hupe ist auch noch abgerissen, aber alles zu seiner Zeit...)

  2. #2
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.364
    Danke Dank erhalten 265 in 145 Posts  Bedankt 148
    Respekt für die Arbeit die du da rein steckst, und das Ergebnis sieht auch echt gut aus

    Mich würde mal interessieren ob sich unter dem Holz noch ein Metallkern verbirgt.

    Außerdem könntest du mir einen Tipp zur Vorgehensweise bei meinem Holzlenkrad geben. Und zwar ist dort an einer Stelle ein ca 1cm² großes Stück des Klarlackes abgeplatzt. Es ist aber eine recht dicke Schicht würde ich sagen. Ich möchte sehr gerne nur diese kleine Stelle ausbessern ohne gleich das gesamte Lenkrad abzuschleifen und neu zu lackieren....

  3. #3
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87
    Danke!

    Einen Metallkern scheint es zu haben. Ansonsten würde ich annehmen, dass meines verzogen wäre, es ist aber perfekt rund. Die Speichen haben einen Kern aus ca. 7-8 mm starken Rundstahl, und so einer dürfte auch im Kranz stecken.

    Was deine Beschädigung angeht: Ich denke, wenn man die Stelle sauberdremelt und dann punktuell mit Klarlack auffüllt (in vielen Schichten und zuerst gut verdünnt, damit er schön einzieht und hält), dann sollte das nach schleifen und polieren ganz gut aussehen. Ein Wie-Neu-Erebnis würde ich vielleicht nicht erwarten, da die Lacke wohl unterschiedliche Tönungsgrade haben, und die ausgedremelte Schadstelle würde man wohl auch noch leicht erkennen können. Ich bin aber alles andere als ein Experte, mein bisschen Wissen habe ich mir auch nur angelesen - also alles auf eigene Gefahr!

    Ergänzung:
    Die Handbremsgriffe z.B. bestehen ja deutlich sichtbar aus einem ganz anderen Holz als das Lenkrad. Einer der beiden kam aber mit dem Lenkrad (ob die auch zusammen ausgeliefert wurden, weiss ich nicht) und war so dunkel getönt, dass die Farbtöne plusminus zusammengepasst haben (dafür war von der schönen Maserung kaum etwas zu sehen). Es scheint also nicht immer einfach mit "Lack ab - Lack wieder drauf" erledigt zu sein.

  4. #4
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87
    So, jetzt war mal wieder lange Schaffenspause, Holz muss ja reifen und so...

    Nein, der letzte Arbeitsgang mit unverdünntem Lack ging daneben. Wenig Lack auf dem Pinsel machte deutliche Striemen in der Oberfläche, viel Lack machte dafür...

    dcb8a7f984fb.jpg

    Dass am letzten Lackiertag das heisse Februarwetter weggebrochen war, hat sicher nicht geholfen. Aber bis dahin war alles gut gegangen, und ich grössenwahnsinnig geworden - was soll schon schiefgehen? Also wieder geschliffen...

    c93d293d653b.jpg

    Warum der Hiatus? Zum einen hatte ich die Schnauze voll von dem Stück Ofenholz, zum anderen sind die Nasen bis heute nicht komplett durchgetrocknet. An ein paar Stellen an der Rückseite sind tatsächlich noch kleine weiche Lackfetzen ausgerissen beim Schleifen. Deshalb habe ich nach einem oberflächlichen Schliff mit 150 Pause gemacht, heute kommt das Zeug nochmal einen Tag in die pralle Sonne, und dann gibt es den Rest mit 220. Und dann wieder Lack, aber verdünnt...

    Damit es sich auch lohnt, hab ich noch ein zweites Objekt erstanden. Wieder für ganz kleines Geld, wieder etwas liebe-bedürftig:

    ea39ef39fba2.jpg

    d02c56d90882.jpg

    c2234d422582.jpg

    Das ist ein Atiwe H4, das ich mittlerweile sogar recht hübsch finde. Mal schauen, ob ich da versuche, die Macken separat zu behandeln wie oben beschrieben, oder ob ich es einmal komplett neu mache. Da der Lack zum Teil schon am Blättern ist, tendiere ich zu letzterem. Ein Mann braucht seine Projekte...


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Achja, hier noch eine Ergänzung zum Tönungsgrad. Ich hatte noch einmal das (gute) Nardi-Holzlenkrad aus meinem seligen NB in der Hand, da ich es zwischenzeitlich verkauft habe, und dabei gleich mal ein Referenzfoto fürs Archiv gemacht.

    1de2bcd454e3.jpeg

    Man sieht schön, wie dunkel der Lack getönt ist, was sehr viel von der tollen Holzmaserung schluckt. Deshalb bin ich mittlerweile auch gar kein grosser Fan mehr von den originalen NB-Holzlenkrädern. Zum Vergleich ein Momo-Holzlenkrad, das komplett klar lackiert ist - so in etwa werden hoffentlich auch die Teile aussehen, die ich gerade in der Mache habe.

    48c26c1ba181.jpeg

    Ja, ich habe einen gewissen Fetisch für das Zeug entwickelt

  5. #5
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    740
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 42
    Schön...dass du dir die Arbeit machst und alte Holzlenkräder wieder auffrischst. Ich möchte mein Momo 32cm auch nicht mehr missen. Warum hast du 2 Bremsgriffe ? Benötigst du beide oder steht einer vllt zum Verkauf ? Ich suche u.U ein Holzbremsgriff. Da ich ein Momo Lenkrad , aber einen Nardi Holzschaltknauff installiert habe, bin ich mir nicht sicher , welcher Bremsgriff farblich dazu passt. Denn 3 verschiedene Farbtöne so eng nebeneinander...hmmm. Hier mal ein Bild von meinem Innenraum

  6. #6
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87
    Danke - ich hab einfach Freude an den Teilen, sie bringen ein bisschen Dekadenz in schlichte Innenräume, und dass die moderne Autoindustrie scheinbar einstimmig beschlossen hat, dass Holz out ist, gefallen sie mir noch besser

    Der dunklere Handbremsgriff kam mit dem Lenkrad; ich denke der ist tatsächlich so dunkel weil er ziemlich verwittert ist, aber gerade das finde ich sehr hübsch. Sollte ich mal einen dritten finden, plane ich sogar ein wenig zu zündeln, bevor ich ihn lackiere. Den helleren habe ich eher zufällig als Dreingabe bei einem Schlachter in England aufgegriffen, und den würde ich wohl verkaufen, wenn ich mit dem Endergebnis zufrieden bin. Ich komme dann gerne auf dich zurück, aber ich vermute fast, dass er zu deinen Holzteilen zu hell und gelblich ist.

  7. #7
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.404
    Danke Dank erhalten 126 in 112 Posts  Bedankt 18
    Müsste nicht 2K Lack und dann Schleifen gehen?

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  8. #8
    Avatar von Freesky
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    740
    Danke Dank erhalten 32 in 30 Posts  Bedankt 42
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Müsste nicht 2K Lack und dann Schleifen gehen?
    So war mein Gedankengang. Dass man den Bremsgriff farblich in etwa anpassen könnte. Dass dies auch ein erheblicher Zeitaufwand beinhaltet und sich preislich niederschlägt , verstehe ich schon.Da wäre ich auch bereit , etwas mehr zu zahlen als dieser von MX Teilerei.
    https://www.mx-teilerei.de/mx5na/han...del-na-nb.html

  9. #9
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87
    Servus mal wieder! Den letzten Stand kennt ihr ja noch, Oberfläche nochmal angeschliffen, Läufer eingeebnet, und das Gerümpel sah fast wieder so wüst aus wie zu Beginn. Dann aber wieder Neulack, einige viele Schichten, sicher 10 an der Zahl, und diesmal nur bei Sonnenschein und 20 Grad aufwärts, und nur kräftig verdünnt - und jetzt kann sich das sehen lassen und ist für meinen Geschmack gut so!

    whatsappimage2021-06wkjru.jpeg

    whatsappimage2021-06iijwm.jpeg

    whatsappimage2021-06zoksz.jpeg

    whatsappimage2021-061lkr0.jpeg

    whatsappimage2021-06o7jj7.jpeg

    Man sieht - es ist nicht perfekt. Das macht aber nix, damit kann ich leben, und das finde ich sogar ganz charmant. Wenn der Lack mal richtigrichtig durchgetrocknet ist, poliere ich mal drüber, und dann bin ich damit auf jeden Fall sehr zufrieden
    Jetzt werde ich mich noch um das beleidigte Leder kümmern - mal schauen, ob ich dem auch wieder zu Glanz verhelfen kann...

    Das gezeigte Atiwe-Lenkrad habe ich ebenfalls angeschliffen, aber diesmal nur da, wo der Originallack beschädigt war. Ich wollte wie gesagt testen, ob eine "Smartrepair" möglich ist, ohne dass es zu sehr auffällt - nein, ist sie nicht:

    whatsappimage2021-05xdk55.jpeg

    Also nochmal zurück auf Los, und runter mit dem ganzen Müll. Dafür lasse ich mir aber wieder ein paar Monate Zeit...


    Achja, zum Thema 2K-Lack (sorry, hatte ich irgendwie übersehen): Ja, könnte man sicher machen. Allerdings möchte ich da jetzt ungern nochmal ran und riskieren, dass sich zwei ganz verschiedene Lacke vielleicht nicht vertragen, milchig werden oder anlösen oder oder... Aber wie gesagt, den helleren der beiden Griffe würd ich eventuell abtreten, wenn sich daran jemand versuchen möchte
    Geändert von Luke (02.06.2021 um 19:07 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    .
    Beiträge
    220
    Danke Dank erhalten 39 in 24 Posts  Bedankt 87
    Ich habe gerade noch die Speichen mit 1000er Papier ganz oberflächlich angeraut, und etwas Lederpflege einmassiert. Ich bin echt zufrieden mit dem Ergebnis, gehe aber davon aus, dass es da noch 1-2 Durchgänge brauchen wird.

    71660302-303B-4182-A0B6-4DB36A8B3DA9.jpg

    581F9803-29FB-43C3-9F54-11ED455166C3.jpg

    65661B9A-E637-40AC-894B-C61B423EDB3A.jpg

Ähnliche Themen

  1. [NA] (NA) Schweller Restauration beim 1991er NA gemacht
    Von RedMX im Forum Allgemeines
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 21:30
  2. [NA] NA Gesamt-Restauration. Wie teuer wird das?
    Von Poe im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 19:47
  3. NA-Restauration -- Preisfrage?
    Von Wolfman im Forum Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 20:04
  4. Fahrwerks-Restauration
    Von Bremi im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 00:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •