Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Avatar von tedoks
    Registriert seit
    14.08.2020
    Ort
    49143
    Beiträge
    24
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0

    MX5 na. Differential ausbau ins Stocken geraten. Brauche Hilfe.

    Hallo Leute, meine Projekt ist leider heute ins Stocken geraten da ich eine Schraube von Differential, nach 25 Jahre ruhe, nicht los wollte. Hat jemand vielleicht damit schon Erfragungen? Ich habe mit Ratsche Nuss und mit Ringschlüssel versucht...beide mit sehr langem Hebel. Der Ringschlüssel biegt sich mit dem Nuss habe ich Angst die Kopf rund zu machen.. WD40 war schon auch in Einsatz.

    IMG_20210513_161445 (2).jpgIMG_20210513_161453_LI.jpgIMG_20210513_161445_LI.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Avatar von InKoelngibtskeinWinter
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    D-50674
    Beiträge
    743
    Danke Dank erhalten 105 in 65 Posts  Bedankt 196
    Richtigen Rostlöser benutzen, nicht wd40. Oben ist ne Mutter, da am besten irgendwie hinsprühen. Ne Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag nochmal sprühen und dann versuchen.
    Viel Erfolg

  3. #3
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22397
    Beiträge
    49.367
    Danke Dank erhalten 72 in 61 Posts  Bedankt 59
    Auf Backsteinen würde ich DIE Schraube nicht angehen. Unter 1,50m Verlängerung wirste da nix werden.
    GUTEN Rostlöser (Rost Off ICE + von Würth z.B.), LANGE einwirken lassen und dann noch Mal ran.
    Schraube sieht übrigens nicht gut aus, haste schon halb rund gedreht.
    I6 ITB S50B30

  4. #4
    Avatar von tedoks
    Registriert seit
    14.08.2020
    Ort
    49143
    Beiträge
    24
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Werde versuchen mit starker Rostlöser paar Tage .. zum Not muss man Winkelschleifer dran

  5. #5
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    417
    Danke Dank erhalten 86 in 69 Posts  Bedankt 29
    Dadran rumzuflexen macht dir eigentlich noch mehr Arbeit, da wahrscheinlich nicht nur das Gewinde sondern der ganze Schaft der Schraube im Gehäuse des Diffs festgerostet ist. Wie die anderen schon schreiben: ordentlicher Rostlöser (ich nutze immer Berner) auf die komplette Schraube sprühen und mit einem 1,5m+ Hebel die Schraube lösen.

  6. #6
    Avatar von baerenclan
    Registriert seit
    03.06.2020
    Ort
    D-71384
    Beiträge
    118
    Danke Dank erhalten 16 in 15 Posts  Bedankt 27
    Wenn Rostlöser etc. nichts bringen, würde ich erwärmen. Schweißbrenner oder guter Heißluftfön.

    Gruß Marcus

  7. #7

    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    D-44...
    Beiträge
    462
    Danke Dank erhalten 93 in 61 Posts  Bedankt 29
    Ich habe diese Tour vor ca. 3 Monaten an Sohnemanns NA gerade erst durch, und das sah da ziemlich ähnlich aus. Leider kann man an der Stelle auch mit wirklich gutem Rostlöser (ich nehme da Nifestol 70) kaum was ausrichten - der Knackpunkt ist der untere Spacer, in dem diese Schraube festgammelt - bis da der Rostlöser komplett durchgekrochen ist, vergehen wahrscheinlich Wochen. Ich habe da alles probiert, Schlagschrauber mit 2400Nm Lösemoment, 1m 3/4"-Drehgriff zusätzlich mit Rohr dran, die Schraube hat mich einfach nur ausgelacht.

    Am Ende hat mich ein guter Freund mit dem Brenner unterstützt, mit maximal heißer Flamme zwei Minuten auf den unteren Spacer gehalten (im ausgebauten Zustand - eingebaut wäre mir für sowas der Tank zu nahe dran...). Nach der Behandlung hat sich diese sch*** Schraube dann endlich bewegt (hat zwar immer noch den langen Drehgriff gebraucht, aber kam wenigstens...).

    Versuch an dieser Schraube jetzt nicht mehr, in dem Zustand ohne Hitze noch mal ne Nuß anzusetzen, das Biest wird nur noch runder. Mit Abflexen tut man sich da auch keinen Gefallen, die kriegst Du da nicht ausgeschlagen (die obere Mutter ist nicht das Problem, sondern der untere Spacer), und ausbohren willst Du das auch nicht...

    Als nächstes, wenn die Schraube raus ist: erst mal der untere Ring raus: mit dem Meißel jeweils unter einer der beiden Aussparungen, und dabei gelegentlich diesen Ring mit der Gripzange zu drehen versuchen. Hier helfen große Mengen Rostlöser, sowie im Zweifelsfall der Brenner, der von der Schraube gerade noch griffbereit ist. Als nächstes wäre eigentlich die Hülse am oberen Ende des Diffs dran, die ist aber auch eigentlich immer untrennbar festgebacken und bewegt sich nicht, und ich wüßte da auch keine gute Methode, die zu packen (hat Mazda echt doof gemacht - die Hülsen der früheren Jahre haben nen Gewinde, da konnte man einfach ne M14 reindrehen und die dann mit dem Wichshammer runterziehen).

    Wenn die Hülse also nicht geht, dann geht nur der rustikale Plan B - die Schrauben vom unteren Spacer am Diff lösen (die sehen zwar immer fies rostig aus, gehen in der Regel aber trotzdem ohne Gegenwehr auf), und den Spacer dann sehr beherzt mit einem Stemmeisen raushebeln (da ist noch eine ca. 2mm hohe Hülse am Diffgehäuse, die das hält und überwunden werden muß). Danach sind dann PPF und Diff getrennt.

    Achso, und mach Dir schon mal nen Warenkorb bei IL auf: Die Schraube, den unteren Abstandsring und die Hülse macht man am besten neu, und die Wellendichtringe vom Diff werden die Wärmebehandung u.U. auch nicht mögen. Den unteren Spacer am besten strahlen, vor allem auch in den Löchern entrosten. Bei der Remontage n icht vergessen, ordentlich Kupferpaste zu verteilen - wer weiß, ob (und wann!) Du da nochmal ranmußt...
    Geändert von prenz (14.05.2021 um 08:46 Uhr)

  8. #8
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.752
    Danke Dank erhalten 343 in 268 Posts  Bedankt 393
    Bei mir war es eine ähnliche Operation.

    Ich hab den unteren Spacer geopfert.
    War als Ersatzteil halbwegs bezahlbar.
    Fahren und Spaß dabei. Rumstehen macht nix besser.

  9. #9

    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    .
    Beiträge
    60
    Danke Dank erhalten 12 in 8 Posts  Bedankt 15
    Hallo,

    bei meinem NA habe garnicht erst versucht, den Rostklumpen auseinander zu bekommen. Da die Wellen an meinem Wagen noch mit Flansch sind, habei ich das Differential mit dem PPF ausgebaut. Auch in ausgebautem Zustand ließ sich nichts lösen ohne Schweißbrenner. Das Differential darf halt nicht kaputtgehen.

    Brigitte


    Das mit den Backsteinen ist lebensgefährlich!

  10. #10
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.752
    Danke Dank erhalten 343 in 268 Posts  Bedankt 393
    Naja, PPF ausbauen, das heißt, dass der Motor-Getriebe-Block dann nach hinten kippt.
    Der Drehwinkelgeber knallt gegen die Feuerwand und daher würde ich ihn sicherheitshalber vorher ausbauen.
    Getriebe abstützen ist sowieso anzuraten.

    PPF ausbauen ist ein ziemliches Gefuddel, weil das Anlasserkabel mit reichlich vielen Plastik-Clips am PPF befestigt ist.

    War bei meiner Operation auch die bessere Wahl.
    Die Schraube ist direkt unterm Kopf abgerissen, den unteren Spacer habe ich mit der Flex zerlegt.
    Glücklicherweise konnte man den Schraubenrest dann recht einfach aus der oberen Mutter rausdrehen.
    Sowas ist auf der Werkbank einfacher als unterm Auto.

    Der Spacer scheint bei IL für ca 40 Euro erhältlich zu sein, keine Ahnung, ob das für beide Versionen gilt.
    Meiner Meinung nach eine brauchbare Vorgehensweise, wenn alles andere nicht mehr hilft.

    Beim Zusammenbau sollte man drauf achten, dass man den PPF so ans Getriebe schraubt, dass die Höhe stimmt.
    Siehe hier: https://mx-5.de/forum/showthread.php...=1#post9776869

    Grüße
    HansHansen
    Fahren und Spaß dabei. Rumstehen macht nix besser.

  11. #11
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    18.183
    Danke Dank erhalten 287 in 213 Posts  Bedankt 498
    Kann man die PPF-Spacer nicht aus einem resistenten Material 3D-rucken?
    Jörg

  12. #12
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.752
    Danke Dank erhalten 343 in 268 Posts  Bedankt 393
    Naja, die beiden Schrauben bekommen ein ganz nettes Drehmoment.

    Sollte dann ein halbwegs druckfestes Material sein ...
    Fahren und Spaß dabei. Rumstehen macht nix besser.

  13. #13
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    18.183
    Danke Dank erhalten 287 in 213 Posts  Bedankt 498
    Druckfest? Wie passend
    Jörg

  14. #14

    Registriert seit
    09.02.2020
    Ort
    D-45131
    Beiträge
    169
    Danke Dank erhalten 34 in 26 Posts  Bedankt 0
    vor zwei Tagen die gleiche Nummer gehabt:

    Oben "WD40 Hochleistungs Rostlöser" ( https://www.amazon.de/dp/B08YGJB6JL ) drauf und einwirken lassen...
    Von unten mit dem 400Gr Hammer Axial auf die Schraube (Nuss zum schutz verwenden), um sie im Spacer anzulösen...
    Dann mit 1 Meter verlängerung...ging...

    Ansonsten kann ich nur https://de.aliexpress.com/item/32970570380.html empfehlen....Super Teil!
    Hat mir bei alten Autos schon manche mal weiter geholfen, ohne was zerstören zu müssen....


    Peter

  15. #15

    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    D-44...
    Beiträge
    462
    Danke Dank erhalten 93 in 61 Posts  Bedankt 29
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Naja, PPF ausbauen, das heißt, dass der Motor-Getriebe-Block dann nach hinten kippt.
    Der Drehwinkelgeber knallt gegen die Feuerwand und daher würde ich ihn sicherheitshalber vorher ausbauen.
    Getriebe abstützen ist sowieso anzuraten.
    DWG raus ist bei sowas immer zu empfehlen. Ansonsten mache ich das ganz gerne so, dass ich Mittelkonsole und Schalthebel wegmontiere, auf das Loch im Kardantunnel nen 22er-Schlüssel quer und an dem mit nen langen, kräftigen Kabelbinder einmal um den Hals am Kardanende des Getriebe selbiges hochbinden.

  16. #16
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    417
    Danke Dank erhalten 86 in 69 Posts  Bedankt 29
    Ihr lasst Motor und Getriebe allein an den 30 Jahre alten Motorlagern hängen, sodass die Konstruktion nach hinten kippt
    Ich stütze das Getriebe IMMER erst per Getriebe- oder Wagenheber ab. Versteh ich nicht, warum dazu der DWG raus soll. Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen

  17. #17
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    5.752
    Danke Dank erhalten 343 in 268 Posts  Bedankt 393
    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Ihr lasst Motor und Getriebe allein an den 30 Jahre alten Motorlagern hängen, sodass die Konstruktion nach hinten kippt
    Ich stütze das Getriebe IMMER erst per Getriebe- oder Wagenheber ab. Versteh ich nicht, warum dazu der DWG raus soll. Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen
    Ich sag mal so: Um den PPF auszubauen, da würde ich vermeiden wollen, dass der Kram nach hinten kippt.
    Mir ging's eher drum, auf die Gefahr hinzuweisen, dass das passieren kann, da der PPF die Konstruktion trägt.

    Falls ich das Getriebe einzeln ausbauen will, da würde ich den DWG tatsächlich vorher rausnehmen.
    Da kann es schon mal passieren, dass man das Getriebe etwas absenken möchte, falls man irgendwo schlecht drankommt.

    Grüße
    HansHansen
    Fahren und Spaß dabei. Rumstehen macht nix besser.

  18. #18
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    650
    Danke Dank erhalten 61 in 51 Posts  Bedankt 25
    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Ihr lasst Motor und Getriebe allein an den 30 Jahre alten Motorlagern hängen, sodass die Konstruktion nach hinten kippt
    Ich stütze das Getriebe IMMER erst per Getriebe- oder Wagenheber ab. Versteh ich nicht, warum dazu der DWG raus soll. Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen
    Versteh ich auch nicht🤷*♂️ Ich hab nen großen Holzkeil den ich zwischen Motor und Feuerland Klemm will ja noch mit der Bühne hoch und runter fahren oder mit einen spanngurt den Motor von vorne her auf Zug setzen.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Ja die gute alte ppf Schrauben die haben es schon in sich.

    Den vergammelten 6 Kant würde ich jetzt nicht mehr verwenden. Nimm dem große Mutter M24 oder so und Schweiß die auf deinen sechskantig drauf ordentlich mit viel Strom und dann kannst mit einer guten 3/4 Verlängerung das Ding knacken.

    Ich bevorzuge immer im eingebauten Zustand solche Dinge zu lösen. Voraussetzung ist natürlich das das Fahrzeug anständig aufgebockt ist und sicher steht.
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  19. #19
    Avatar von tedoks
    Registriert seit
    14.08.2020
    Ort
    49143
    Beiträge
    24
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Hallo Leute, vielen Dank an alle die mir mit Rat zu Seite standen und ich muss euch sagen der BRENNER tuts und zwar nicht mal 330ml Kartusche war leer...endlich habe ich das Ding runter.. jetzt geht die ganze Gruppe zum Sandstrahlemann zu Besuch:
    IMG_20210520_082952.jpg

    by the way...eine von Antriebswellen hat sich auch festgefressen.. aber Gott sei Dank habe ich jemanden der 40 Tonnen drück ausüben kann..
    und noch was...habt ihr bestimmt Erfahrungen mit Radlager, die werden auch getauscht SKF kling gut aber gibt es noch was gutes im mittleren Preisbereich??? nach dem Restauration wird das Fahrzeug nicht mehr weitere 200000 fahren..

    Ja, wenn ich Benzintank ausbauen will geht alles von unten oder soll ich was oben abklemmen erstmal und dann abschrauben

  20. #20
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22397
    Beiträge
    49.367
    Danke Dank erhalten 72 in 61 Posts  Bedankt 59
    Radlager?
    SKF, INA oder NTN, alles Andere macht keinen Sinn. Besonders nicht der China Krams.
    Hält 4 Wochen und das wars.
    I6 ITB S50B30

  21. #21
    Avatar von tedoks
    Registriert seit
    14.08.2020
    Ort
    49143
    Beiträge
    24
    Danke Dank erhalten 2 in 2 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von Krischan Beitrag anzeigen
    Radlager?
    SKF, INA oder NTN, alles Andere macht keinen Sinn. Besonders nicht der China Krams.
    Hält 4 Wochen und das wars.
    Ich habe da FAG ins Auge gefasst.. gehört zu INA Gruppe was wiederum zu SCHAEFFLER AUTOMOTIVE gehört. FAG Erstausrüster von VW, Mitsubishi Nissan..
    Vorübergehend geschlossen

  22. #22
    Moderator Avatar von Krischan
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    22397
    Beiträge
    49.367
    Danke Dank erhalten 72 in 61 Posts  Bedankt 59
    Zitat Zitat von tedoks Beitrag anzeigen
    Ich habe da FAG ins Auge gefasst.. gehört zu INA Gruppe was wiederum zu SCHAEFFLER AUTOMOTIVE gehört. FAG Erstausrüster von VW, Mitsubishi Nissan..
    Nimm den Begriff Erstausrüster raus, die Hersteller haben KOMPLETT andere Qualitätsansprüche, als die sogenannten "Erstausrüster".
    Aber ja, FAG kannste nehmen, ist die "Zweitmarke" von INA.

    Und ich bezweifel, das Mitsubishi FAG als Lieferanten hat, die japaner haben, üblicherweise, von jeher IMMER NTN als Lieferanten klar bevorzugt.
    I6 ITB S50B30

  23. #23
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    650
    Danke Dank erhalten 61 in 51 Posts  Bedankt 25
    Tank Ausbau

    Oben erstellen abstecken und Schläuche auch gleich mit geht am leichtesten
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  24. #24
    Avatar von Oliver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    BE
    Beiträge
    12.939
    Danke Dank erhalten 173 in 124 Posts  Bedankt 0
    Zitat Zitat von wurzlburzel Beitrag anzeigen
    Tank Ausbau

    Oben erstellen abstecken und Schläuche auch gleich mit geht am leichtesten
    Wie meinen?
    Grüße Oliver

Ähnliche Themen

  1. Differential Ausbau
    Von One23 im Forum Technik Serie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 13:26
  2. Hallo brauche dringend hilfe bei einem MX5 1990
    Von mxLux im Forum Technik Serie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 16:57
  3. Dringend --> Brauche Differential !!
    Von ThorstenW im Forum Technik Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 09:39
  4. Hilfe. Brauche ganz schnell Hilfe. PLZ.
    Von MX5Fahrer im Forum Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 11:43
  5. hilfe hilfe brauche seilzug für das verdeck
    Von Vinylfreaky im Forum Technik Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2003, 19:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •