Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 40 von 40
  1. #1

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13

    Getriebegeräusche

    Guten Tag,

    Habe zwar eine Audiodatei vom besagten Geräusch, was ich leider weder hier noch auf YouTube hochladen kann.
    Das ist ein wellenförmiges mechanisches Reiben...
    Es tritt immer auf wenn der Motor kalt ist, man fährt los und wenn man im 2. Gang mit gedrückter Kupplung rollt...

    Ausrücklagergeräusche, die eher aus dem Motorbereich unten kommen, macht er zwar auch, aber schon länger und das wird auch nicht mehr. Dieses neue Geräusch kommt eher aus dem Bereich Getriebe, Kupplung, Schaltung.

    Evtl. mal den Kupplungsnehmerzylinder tauschen, da der Rückgang selten schwer reingeht??
    Oder ist es doch eher was größeres wie Kupplung oder Schaltung?

    Bin froh um jeden Ratschlag!

    Gruß

  2. #2
    Avatar von InKoelngibtskeinWinter
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    D-50674
    Beiträge
    961
    Danke Dank erhalten 152 in 94 Posts  Bedankt 242
    Ich kann deinem wirren Geschreibe zwar kaum folgen aber falls dir das hilft: mein Getriebe jault auch die ersten paar Minuten wenn es draußen kalt ist. Ich fahre 85W 140 in Getriebe und Differential. Das empfiehlt sps für Rennstrecke. Und der öffentliche Straßenverkehr ist ja sowas ähnliches.
    Ich weiß nicht wie lange du deinen Wagen besitzt aber vielleicht hat da ja auch jemand so dickes Öl rein gekippt.

  3. #3

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    569
    Danke Dank erhalten 43 in 35 Posts  Bedankt 9
    Ggf. das Pilotlager?

  4. #4
    Avatar von Oliver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-593..
    Beiträge
    13.302
    Danke Dank erhalten 247 in 176 Posts  Bedankt 16
    Zitat Zitat von Tester Beitrag anzeigen
    Ggf. das Pilotlager?
    Dann würde ich sofort nicht mehr fahren, Stichwort einlaufende Welle.
    Grüße Oliver

  5. #5
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Wenn's das Pilotlager wäre, dann sollte man das Geräusch auch in anderen Gängen produzieren können.

    Hätte ich den Nehmerzylinder im Verdacht, dann würde ich mal versuchen, ob man "nachpumpen" kann.
    Also vielleicht drei Mal aufs Kupplungspedal treten und gucken, ob das Geräusch weniger wird.

    Insgesamt zu wenig Information, hätte ich jetzt behauptet.
    Wann war der letzte Getriebeölwechsel, lässt sich das Geräusch wirklich nur im 2. bei kaltem Auto produzieren?
    Was passiert bei einem Gasstoß? Ist es drehzahlabhängig, gibt es einen Augenblick Ruhe, wenn die Wellen kurz mal die selbe Drehzahl haben?

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

  6. #6

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von InKoelngibtskeinWinter Beitrag anzeigen
    Ich kann deinem wirren Geschreibe zwar kaum folgen aber falls dir das hilft: mein Getriebe jault auch die ersten paar Minuten wenn es draußen kalt ist. Ich fahre 85W 140 in Getriebe und Differential. Das empfiehlt sps für Rennstrecke. Und der öffentliche Straßenverkehr ist ja sowas ähnliches.
    Ich weiß nicht wie lange du deinen Wagen besitzt aber vielleicht hat da ja auch jemand so dickes Öl rein gekippt.
    Vor 2-3 Jahren habe ich alle Flüssigkeiten auf original erneuert.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Wenn's das Pilotlager wäre, dann sollte man das Geräusch auch in anderen Gängen produzieren können.

    Hätte ich den Nehmerzylinder im Verdacht, dann würde ich mal versuchen, ob man "nachpumpen" kann.
    Also vielleicht drei Mal aufs Kupplungspedal treten und gucken, ob das Geräusch weniger wird.

    Insgesamt zu wenig Information, hätte ich jetzt behauptet.
    Wann war der letzte Getriebeölwechsel, lässt sich das Geräusch wirklich nur im 2. bei kaltem Auto produzieren?
    Was passiert bei einem Gasstoß? Ist es drehzahlabhängig, gibt es einen Augenblick Ruhe, wenn die Wellen kurz mal die selbe Drehzahl haben?

    Grüße
    HansHansen

    Das mit dem Nachpumpen werde ich mal probieren, auffällig ist z.B. auch, dass die Bremsflüssigkeit, die zum Nehmerzylinder führt, so schell leer geht...
    Alle Flüssigkeiten siehe oben vor ca. 2-3 Jahren gewechselt.
    Und ja, es taucht wirklich NUR auf, wenn beim Rollen der 2. Gang drin ist und wenn die Kupplung durchgedrückt bleibt.
    Je langsamer der Wagen beim Rollen wird, desto mehr nimmt das wellenförmige Geräusch auch an seiner Frequenz ab, wobei die Lautstärke gleich bleibt.
    Und halt nur, wenn der Motor noch kalt ist.
    Beim normalen Fahren mit Schaltvorgängen ist nichts auffällig.
    Motordrehzahlunabhängig
    Geändert von NA 91 (19.12.2021 um 18:41 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    18.131
    Danke Dank erhalten 148 in 80 Posts  Bedankt 137
    Hört man es auch wenn du im Leerlauf (Gang raus) rollst?
    Lg barbara

  8. #8

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    569
    Danke Dank erhalten 43 in 35 Posts  Bedankt 9
    Mit dem Pilotlager habe ich mir die Getriebewelle kaputt gemacht (eingelaufen). Das Geräusch trat meist im 1, 2 Gang auf, möglicherweise hat man es hier auch "besser" gehört.

    Kurzum, egal was es sit, man muss dem Geräusch rasch nachgehen.

  9. #9
    Avatar von baerenclan
    Registriert seit
    03.06.2020
    Ort
    D-71384
    Beiträge
    149
    Danke Dank erhalten 19 in 18 Posts  Bedankt 37
    Zitat Zitat von NA 91 Beitrag anzeigen
    Das mit dem Nachpumpen werde ich mal probieren, auffällig ist z.B. auch, dass die Bremsflüssigkeit, die zum Nehmerzylinder führt, so schell leer geht...

    Na , das ist doch schon mal ein Anhaltspunkt, was denkst du wo die hingeht?
    Zieh mal die Manschette vom Nehmerzylinder runter und schau mal ob da was raus tropft.

    Gruß Marcus

  10. #10
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Nachdem ich bisher von einem kaputten Nehmerzylinder verschont wurde, kann ich berichten, dass man eigentlich nie nachfüllen muss.
    Sobald da nur ein Fitzelchen an Flüssigkeit fehlt, kann man davon ausgehen, dass üblicherweise der Nehmerzylinder ein Problem hat.

    Lässt sich am Geräusch was ändern, wenn man vorsichtig am Schalthebel nach hinten zieht oder nach vorne drückt?

    Insgesamt würde ich mich nicht allzu nervös machen lassen. Wenn ein 5-Gang-Getriebe drin ist:
    Eigentlich halten die ewig. Und weil sie nicht kaputt gehen, wären sie als Ersatzteil gut verfügbar und das zum kleinen Preis.
    Insofern wäre eine einlaufende Welle für mich kein Schreckgespenst.

    Pilotlager wechseln heißt ja, das Getriebe muss sowieso raus.
    Und falls jetzt ein neues Getriebe rein muss und man lässt es machen, dann dürfte der Arbeitslohn höher ausfallen, als das Ersatz-Getriebe.

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

  11. #11

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von barbara Beitrag anzeigen
    Hört man es auch wenn du im Leerlauf (Gang raus) rollst?
    Nein, nur im 2. Ganz mit gedrückter Kupplung, wie vorher schon beschrieben


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von baerenclan Beitrag anzeigen
    Na , das ist doch schon mal ein Anhaltspunkt, was denkst du wo die hingeht?
    Zieh mal die Manschette vom Nehmerzylinder runter und schau mal ob da was raus tropft.

    Gruß Marcus
    Werde ich machen, wenn es wieder menschliche Temperaturen gibt draußen
    Sonst ist da eigentlich alles dicht gewesen...


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Nachdem ich bisher von einem kaputten Nehmerzylinder verschont wurde, kann ich berichten, dass man eigentlich nie nachfüllen muss.
    Sobald da nur ein Fitzelchen an Flüssigkeit fehlt, kann man davon ausgehen, dass üblicherweise der Nehmerzylinder ein Problem hat.

    Lässt sich am Geräusch was ändern, wenn man vorsichtig am Schalthebel nach hinten zieht oder nach vorne drückt?

    Insgesamt würde ich mich nicht allzu nervös machen lassen. Wenn ein 5-Gang-Getriebe drin ist:
    Eigentlich halten die ewig. Und weil sie nicht kaputt gehen, wären sie als Ersatzteil gut verfügbar und das zum kleinen Preis.
    Insofern wäre eine einlaufende Welle für mich kein Schreckgespenst.

    Pilotlager wechseln heißt ja, das Getriebe muss sowieso raus.
    Und falls jetzt ein neues Getriebe rein muss und man lässt es machen, dann dürfte der Arbeitslohn höher ausfallen, als das Ersatz-Getriebe.

    Grüße
    HansHansen
    Schon mal beruhigend😅
    Auch mit dem Bewegen des Schalthebels probiere ich es mal aus und berichte...

  12. #12

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Kleines Update:
    Pumpen und den Schalthebel bewegen bringt keine spürbaren Änderungen.
    Nicht nur im 2. Gang, der 1. und 3. sind auch etwas am lärmen, aber deutlich weniger, als im 2. Gang.
    Heute lärmte es sogar noch intensiver, sogar auch kurz ein schleifendes Geräusch.
    Der Nehmerzylinder ist von allen Seiten trocken, auch rund um die Manchette, Manchette sieht auch i.O. aus.
    Die ganze Leitung vom Geberzylinder (inkl.) bis zum Nehmerzylinder (inkl.) ist trocken.

    Hat es sonst vll noch etwas zu bedeuten, dass das Beschleunigen aus geringer Geschwindigkeit (z.B. das Rollen an der Kreuzung) im 1. und 2. Gang (quasi wenn man die Kupplung kommen lässt und diese zu greifen versucht) in kaltem Zustand oft sehr stotterig ist?

    Gruß
    Geändert von NA 91 (29.12.2021 um 21:37 Uhr)

  13. #13
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Zündkerzen und Kabel wurden schon mal gewechselt?
    Loud pipes save lives.

  14. #14

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Zündkerzen und Kabel wurden schon mal gewechselt?
    ja, wurden gewechselt.
    Das ist ein anderes Stottern als von der Zündung ausgehend.
    So als ob es von der Kupplung ausgeht...

    Und wirklich eindeutige Nehmerzylinder Symptome hat er auch nicht wirklich (außer, dass man halbjährlich etwas DOT3 Flüssigkeit nachfüllen muss...). Aber es ist ja alles trocken. Das Schalten klappt auch ohne Mühe.
    Geändert von NA 91 (30.12.2021 um 15:29 Uhr)

  15. #15

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Also, habe bisher noch nichts Weiteres unternommen (siehe letzte Schritte).
    Dieses Schleifgeräusch wird immer mehr. Mittlerweile im kalten Zustand schon in allen tiefen Gängen zu hören, v.a. im 2. Gang (im 4. und 5. Gang sehr gering, wenn überhaupt). Sogar im N Gang gibt es manchmal Schleif Geräusche. Die Ausprägung der Schleifgeräusche scheint irgendwie wetterabhängig zu sein, mal stark, mal weniger. Das Geräusch kommt also, unabhängig vom eingelegten Gang, nur dann, wenn die Kupplung durchgedrückt wird!
    Eure Anregungen (z.B. Kupplungpumpen, Schalthebelwackeln,...bewirken keine Änderungen am Problem).
    Langsam glaube ich, dass die Kupplung hin ist, entweder wg. Ausrücklager oder Kupplungsgeber-/-nehmerzylinder...
    Denkt Ihr das auch?
    Gruß

  16. #16
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    542
    Danke Dank erhalten 128 in 101 Posts  Bedankt 38
    Klingt das ungefähr so: https://youtu.be/yaO2M2Wt3ds ?

    Wenn ja ists definitiv das Pilotlager. Wäre scheisse, wenn du damit so lange rumgefahren bist. Könnte die Eingangswelle des Getriebes beschädigt haben. Ich würde Kupplung, Druckplatte, Ausrück- und Pilotlager tauschen. Könnte mir nicht erklären, wie Geber oder Nehmer Geräusche von sich geben könnten.

  17. #17
    Avatar von perfekterNA
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln, N
    Beiträge
    4.395
    Danke Dank erhalten 266 in 150 Posts  Bedankt 153
    Mal ein ganz anderer Ansatz: wenn die Anlaufscheibe der Kurbelwelle verschlissen ist könnte man die Welle beim Betätigen der Kupplung soweit vorschieben dass der KW Pulley am Plastikgehäuse der ZR Abdeckung schleift. Kann man aber zu zweit schnell prüfen wenn einer die Kupplung tritt und ein zweiter die untere Riemenscheibe beobachtet. Da darf sich nichts sichtbar bewegen.

  18. #18

    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    18.131
    Danke Dank erhalten 148 in 80 Posts  Bedankt 137
    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Klingt das ungefähr so: https://youtu.be/yaO2M2Wt3ds ?

    Wenn ja ists definitiv das Pilotlager. Wäre scheisse, wenn du damit so lange rumgefahren bist. Könnte die Eingangswelle des Getriebes beschädigt haben. Ich würde Kupplung, Druckplatte, Ausrück- und Pilotlager tauschen. Könnte mir nicht erklären, wie Geber oder Nehmer Geräusche von sich geben könnten.

    das sollte aber aufhören sobald man die Kupplung *nachdenk* kommen lässt oder... grübel drückt.
    Also das Geräsuch bleibt bei sich ändernder Kupplung keinesfalls gleich.
    Getreten glaube ich mich zu erinnern röffelts, beim Fahren nicht, nur bei Kupplung treten...

    Und er schrieb weiter oben, da würde sich nichts ändern.
    Lg barbara

  19. #19
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    542
    Danke Dank erhalten 128 in 101 Posts  Bedankt 38
    Bei mir hats auch beim Kupplung kommen lassen diese Geräusche gemacht
    Ist ja nur ne Vermutung, vielleicht liegt das Problem ja auch woanders.
    Geändert von TristanL (20.01.2022 um 07:54 Uhr)

  20. #20

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von barbara Beitrag anzeigen
    das sollte aber aufhören sobald man die Kupplung *nachdenk* kommen lässt oder... grübel drückt.
    Also das Geräsuch bleibt bei sich ändernder Kupplung keinesfalls gleich.
    Getreten glaube ich mich zu erinnern röffelts, beim Fahren nicht, nur bei Kupplung treten...

    Und er schrieb weiter oben, da würde sich nichts ändern.
    Das Geräusch kommt nur bei vollständig runtergetretener Kupplung. Vor allem beim Rollen (da ist der eingelegte Gang inzwischen egal), neuerdings sogar auch im N Gang im Leerlauf etwas.
    Sobald man die Kupplung kommen lässt, verschwindet das Geräusch wieder. Im N-Gang bei losgelassener Kupplung kommt dann wieder das Geräusch, was er seit dem Kauf schon immer hatte... (siehe Youtube Vid mit rotem NA, wurde weiter unten bereits verlinkt).


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von perfekterNA Beitrag anzeigen
    Mal ein ganz anderer Ansatz: wenn die Anlaufscheibe der Kurbelwelle verschlissen ist könnte man die Welle beim Betätigen der Kupplung soweit vorschieben dass der KW Pulley am Plastikgehäuse der ZR Abdeckung schleift. Kann man aber zu zweit schnell prüfen wenn einer die Kupplung tritt und ein zweiter die untere Riemenscheibe beobachtet. Da darf sich nichts sichtbar bewegen.
    könnte ich mal probieren, hört sich aber weniger plastisch an, wenn die Abdeckung aus Plastik sein soll...

  21. #21

    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    18.131
    Danke Dank erhalten 148 in 80 Posts  Bedankt 137
    Röffelts im Leerlauf?
    Lg barbara

  22. #22

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von barbara Beitrag anzeigen
    Röffelts im Leerlauf?
    hat es bis jetzt nur einmal gemacht.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Bei mir hats auch beim Kupplung kommen lassen diese Geräusche gemacht
    Ist ja nur ne Vermutung, vielleicht liegt das Problem ja auch woanders.
    Hört sich schon ählich an, ist nur kein konstantes Geräusch wie im Video, sondern rhythmisch alternierend (muss also irgendwie mit der Drehbewegung der Räder zusammenhängen!).
    Habe zwar auch schon eine Tonaufzeichnung mit dem Smartphone gemacht, das lässt sich aber aufgrund des Dataiformates leider weder hier noch auf Youtube hochladen.

  23. #23

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    569
    Danke Dank erhalten 43 in 35 Posts  Bedankt 9
    Das Geräusch muss beim Pilotlagerschaden nicht unbedingt konstant sein. Das vorgestellte Geräusch ist ja ein recht deutliches
    "hallo, hier ist ein Lager kaputt".
    Bei meinem war das ein sporadisches Pfeiffgeräusch, das Lager hat dann wohl völlig blockiert. Das pfiff so laut, dass sich die
    Leute auf der Straße umgedreht haben.

  24. #24

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von Tester Beitrag anzeigen
    Das Geräusch muss beim Pilotlagerschaden nicht unbedingt konstant sein. Das vorgestellte Geräusch ist ja ein recht deutliches
    "hallo, hier ist ein Lager kaputt".
    Bei meinem war das ein sporadisches Pfeiffgeräusch, das Lager hat dann wohl völlig blockiert. Das pfiff so laut, dass sich die
    Leute auf der Straße umgedreht haben.
    Ok...
    Naja jetzt im Moment ist es wieder nur beim Rollen mit einem eingelegten Gang und gedrückter Kupplung.
    Je schneller man rollt, desto mehr steigt die Intervallfrequenz des Geräusches...
    Wenn man das alles wechselt, dann wird wahrscheinlich sowieso alles gewechselt (Piloten-, Ausrücklager, Kupplung, evtl. Nehmerzylinder)
    Vll kann man ja iwo was gebrauchtes finden, ansonsten wahrscheinlich bei IL Motorsport zu kaufen?
    Kann man diese Teile denn auch zB gebraucht von einem NB kaufen?
    Habe gelesen, dass alles vom Motor bis zum Getriebe vom NB auch in einen NA passt (Nur mit Kabelbaumadapter für Motor...)
    Lässt sich das dann ohne Weiteres auf eine NA Karosserie montieren?
    Gruß

  25. #25
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Moin,

    wenn es ein 5-Gang-Getriebe ist: Ich würde mal der Frage nachgehen, ob es auch im 4. Gang auftritt.
    Hintergrund: Der Vierte ist direkt durchgeschaltet, so dass die Nebenwelle hier eigentlich keinen Auftrag hat und ohne Last mitläuft.
    Damit könnte man den Verdacht in Richtung Getriebe eingrenzen.

    Vom NB würde das Getriebe problemlos reinpassen.
    Meiner Ansicht nach müssten die 5-Gang-Getriebe zu einem Preis hergehen, der die Anschaffung eines ganzen NB nicht rechtfertigt.
    Kann schon sein, dass professionelle Schlachter hohe Preise aufrufen, aber ob sie die Dinger dafür loswerden, steht auf einem anderen Blatt.

    Ohne Garantie, ich würde ein gebrauchtes Getriebe so bei 50-100 Euronen ansetzen.
    Wenn man bei der Gelegenheit gleich alle Verschleißteile rund um die Kupplung tauscht, sollte es das gewesen sein.

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

  26. #26

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    War jetzt endlich bei einer freien Werkstatt.
    Die Werkstatt stellte fest, die Ursache liegt/lag an den Simmeringen, die mit der Zeit mehr und mehr Spiel und undichtigkeit zugelassen haben, weswegen die Welle jetzt zu locker geworden sei und die Kupplung und das Ölwannenäußere ölfeucht.
    Da das Getriebe v.a. im 2. Gang diese Geräusche macht, ist es auch so gut wie hinüber und müsste zusammen mit Kupplung, allen drei Simmeringen, Ausrücklager mit ausgetauscht werden. Ebenfalls kommt ein undicht gewordener Kupplungsgeberzylinder mit Entlüften dazu.
    Insgesamt fast 900eur!
    Es sei denn, ich besorge alle Teile, dann ca. 300eur.
    Kupplung und Getriebe im Umkreis von Oldenburg zu finden, wird glaube ich nicht so einfach.
    Werde v.a. auch nach NB(FL) Kupplung und Getriebe Ausschau halten, wenn die 1:1 in einen 91er NA 115ps passen.

    Denkt Ihr, es macht Sinn erstmal nur die Simmeringe zu tauschen und zu sehen, ob das Geräusch weg sein wird??
    Oder muss im Zuge dessen sowieso Kupplung und Getriebe ab?

  27. #27
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Also wenn die Rede von drei Simmerringen ist, einer lässt sich recht einfach tauschen, für die zwei anderen muss das Getriebe raus.
    Kostet dreistellig, wenn's die Werkstatt machen soll.

    Sorry für die klaren Worte:
    Entweder die Werkstatt hat's so schlecht erklärt, dass bei Dir nur die Hälfte angekommen ist, oder die haben einfach Mist geredet.

    Wenn Du Geräusche hast, sind die Simmerringe nicht der Grund, die sind nur für's Abdichten zuständig, damit das Öl dort bleibt, wo es hingehört.
    Sollten die wirklich die erste Ursache gewesen sein, dann sind als Folge des Ölmangels die Lager hinüber.
    Das lässt sich nicht durch Austausch der Simmerringe kurieren.

    Persönliche Meinung:
    Falls es das Getriebe sein sollte (zweite Meinung in anderer Werkststatt einholen?) dann würde ich versuchen, für 50-100 Euronen ein vertrauenswürdiges Getriebe zu besorgen, eventuell zähneknirschend Versand oben drauf bezahlen, Kupplungsteile neu und das ganze in einer vertrauenswürdigen Werkstatt einbauen lassen.

    Ich bin mir ziemlich sicher, für das Geld, das man für ein gebrauchtes 5-Gang ausgibt, dafür kann Dir kaum eine Werke Dein Getriebe anständig reparieren.

    Aber was immer noch fehlt, das ist eine verlässliche Diagnose, wo die Geräusche denn nun wirklich herkommen.

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

  28. #28

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Also wenn die Rede von drei Simmerringen ist, einer lässt sich recht einfach tauschen, für die zwei anderen muss das Getriebe raus.
    Kostet dreistellig, wenn's die Werkstatt machen soll.

    Sorry für die klaren Worte:
    Entweder die Werkstatt hat's so schlecht erklärt, dass bei Dir nur die Hälfte angekommen ist, oder die haben einfach Mist geredet.

    Wenn Du Geräusche hast, sind die Simmerringe nicht der Grund, die sind nur für's Abdichten zuständig, damit das Öl dort bleibt, wo es hingehört.
    Sollten die wirklich die erste Ursache gewesen sein, dann sind als Folge des Ölmangels die Lager hinüber.
    Das lässt sich nicht durch Austausch der Simmerringe kurieren.

    Persönliche Meinung:
    Falls es das Getriebe sein sollte (zweite Meinung in anderer Werkststatt einholen?) dann würde ich versuchen, für 50-100 Euronen ein vertrauenswürdiges Getriebe zu besorgen, eventuell zähneknirschend Versand oben drauf bezahlen, Kupplungsteile neu und das ganze in einer vertrauenswürdigen Werkstatt einbauen lassen.

    Ich bin mir ziemlich sicher, für das Geld, das man für ein gebrauchtes 5-Gang ausgibt, dafür kann Dir kaum eine Werke Dein Getriebe anständig reparieren.

    Aber was immer noch fehlt, das ist eine verlässliche Diagnose, wo die Geräusche denn nun wirklich herkommen.

    Grüße
    HansHansen
    Danke!
    Genau, will nochmal zu 1-2 anderen Werkstätten.
    Diese Lager sind wahrscheinlich nicht gebrauch sondern nur über Mazda oder IL und Co...erhältlich?
    Und es spielt wirklich keine Rolle, ob das ein NA oder NB Getriebe mit 5 oder 6 Gängen ist?
    Sind die wirklich komplett gleich vom Einbau her?

    Gruß

  29. #29
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.476
    Danke Dank erhalten 429 in 201 Posts  Bedankt 146
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Persönliche Meinung:
    Falls es das Getriebe sein sollte (zweite Meinung in anderer Werkststatt einholen?) dann würde ich versuchen, für 50-100 Euronen ein vertrauenswürdiges Getriebe zu besorgen, eventuell zähneknirschend Versand oben drauf bezahlen, Kupplungsteile neu und das ganze in einer vertrauenswürdigen Werkstatt einbauen lassen.
    Dem würde ich mich anschließen. Besorg dir ein gebrauchtes Getriebe, direkt neue Kupplung mit Pilotlager und Ausrücklager rein, Simmerringe von Getriebe und die Papierdichtung neu machen, neues Öl rein und dann sollte erstmal Ruhe sein. Die Ersatzteile würde ich alle original von Mazda nehmen.
    Ich hätte hier sogar noch ein NA 5 Gang liegen, weiß aber gerade nicht so recht, ob ich es loswerden will...
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  30. #30

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    569
    Danke Dank erhalten 43 in 35 Posts  Bedankt 9
    Zitat Zitat von NA 91 Beitrag anzeigen
    War jetzt endlich bei einer freien Werkstatt.
    Die Werkstatt stellte fest, die Ursache liegt/lag an den Simmeringen, die mit der Zeit mehr und mehr Spiel und undichtigkeit zugelassen haben, weswegen die Welle jetzt zu locker geworden sei und die Kupplung und das Ölwannenäußere ölfeucht.
    Da das Getriebe v.a. im 2. Gang diese Geräusche macht, ist es auch so gut wie hinüber und müsste zusammen mit Kupplung, allen drei Simmeringen, Ausrücklager mit ausgetauscht werden. Ebenfalls kommt ein undicht gewordener Kupplungsgeberzylinder mit Entlüften dazu.
    Insgesamt fast 900eur!
    Es sei denn, ich besorge alle Teile, dann ca. 300eur.
    Kupplung und Getriebe im Umkreis von Oldenburg zu finden, wird glaube ich nicht so einfach.
    Werde v.a. auch nach NB(FL) Kupplung und Getriebe Ausschau halten, wenn die 1:1 in einen 91er NA 115ps passen.

    Denkt Ihr, es macht Sinn erstmal nur die Simmeringe zu tauschen und zu sehen, ob das Geräusch weg sein wird??
    Oder muss im Zuge dessen sowieso Kupplung und Getriebe ab?
    Getriebe gibt´s auch mit Versand, da brauchst Du nicht unbedingt in/ um Oldenburg zu suchen.
    Kupplung dito.

    Du wirkst jetzt etwas hilflos (nicht bös gemeint). Hast Du nicht im Bekanntenkreis mal jemand, der sich mit Autos auskennt und dich etwas unterstützt,
    damit du nicht mit so merkwürdigen Diagnosen übers Land geschickt wirst.

    Wie sieht das den bei Dir mit der Mazda-Werkstatt aus, also für die Diagnose. Meine benachbarte Mazda-Werkstatt hat (incl. Eigentümer)
    mx-5 Fans, die haben da schon mal ein offenes Ohr.

    Ich habe im 97er NA ein NB-Getriebe, problemlos.

  31. #31

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Dem würde ich mich anschließen. Besorg dir ein gebrauchtes Getriebe, direkt neue Kupplung mit Pilotlager und Ausrücklager rein, Simmerringe von Getriebe und die Papierdichtung neu machen, neues Öl rein und dann sollte erstmal Ruhe sein. Die Ersatzteile würde ich alle original von Mazda nehmen.
    Ich hätte hier sogar noch ein NA 5 Gang liegen, weiß aber gerade nicht so recht, ob ich es loswerden will...
    gut, dann weiß ich schonmal eine vll. mögliche Stelle


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von Tester Beitrag anzeigen
    Getriebe gibt´s auch mit Versand, da brauchst Du nicht unbedingt in/ um Oldenburg zu suchen.
    Kupplung dito.

    Du wirkst jetzt etwas hilflos (nicht bös gemeint). Hast Du nicht im Bekanntenkreis mal jemand, der sich mit Autos auskennt und dich etwas unterstützt,
    damit du nicht mit so merkwürdigen Diagnosen übers Land geschickt wirst.

    Wie sieht das den bei Dir mit der Mazda-Werkstatt aus, also für die Diagnose. Meine benachbarte Mazda-Werkstatt hat (incl. Eigentümer)
    mx-5 Fans, die haben da schon mal ein offenes Ohr.

    Ich habe im 97er NA ein NB-Getriebe, problemlos.
    Bin leider außer Sonntag die ganze Woche komplett eingebunden berufl. und schulisch, Auto ist nur manchmal Nebenhobby. Habe an dem MX5 auch schon viel geschraubt, was man selbst gut machen kann.
    Kupplung und Getriebe wechseln würde man sogar auch noch hinbekommen, dazu gibt es genur Infomaterial, aber z.B. eine Hebebühne wäre praktisch...
    Am liebsten würde ich das irgendwann mal auch selbst machen und lernen, aber bin auf das Auto angewiesen und sonntags mal eben wird nicht klappen!

    Je mehr Leute man fragt, desto mehr verschiedene Diagnosen bekommt man gesagt - wie bei den Ärzten...
    Deshalb müsste man wirklich das Auto zerlegen und sehen, was neu muss.
    Genau so will das meine Mazda Werkstatt auch machen, kostet aber alleine für die Diagnose (ohne Reparatur schon 300-400EUR).

    Gut, das NB Getriebe scheint wirklich identisch zu sein, das ist schon mal beruhigend!

    Danke

  32. #32
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Noch mal zum Geräusch:

    Ist denn Ruhe im Karton, wenn die Kupplung nicht gedrückt ist?
    Damit ließe sich der Schaden eventuell auf die Kupplung eingrenzen.
    Loud pipes save lives.

  33. #33

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Noch mal zum Geräusch:

    Ist denn Ruhe im Karton, wenn die Kupplung nicht gedrückt ist?
    Damit ließe sich der Schaden eventuell auf die Kupplung eingrenzen.
    Wenn die Kupplung nicht gedrückt ist, dann ist Ruhe im Karton, ja.
    Es ist wirklich nur bei komplett durchgedrückter Kupplung beim Rollen und wenn man dann v.a. den 2. Gang einlegt.

    Lässt sich dadurch das Getriebe wirklich komplett ausschließen?

  34. #34

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    War neulich bei Mazda. Die Leute haben sich meine Handy-Aufnahme zum besagten Geräusch angehört, haben den Wagen auf der Hebebühne inspiziert und eine Probefahrt gemacht. Leider hat das Auto da keine Geräusche von sich geben wollen aber sie tippen ebenfalls auf die Lager, evtl Getriebe und sogar evtl. das Diff.. Er meinte, wenn es sein Wagen wäre, würde er es drauf ankommen lassen und nicht mehr soviel reinstecken.
    Das ist natürlich Ansichtssache, er ist vll auch nicht so auf das Auto angewiesen wie ich, und an sich ist die Karosserie wichtigste, die ist noch ok...
    Jetzt habe ich z.B. einen NB 1,9i Bj. 2000 für relativ wenig Geld gefunden, weil eben die Karosserie fast komplett durchgerostet ist und könnte versuchen, alles vom Motor bis zum Diff in den NA umzubauen bzw. umbauen zu lassen.
    Habe mal gelesen, da bräuchte man nur einen speziellen Kabelbaumadapter, ggf müsste auch die Hinterachse mit vom NB übernommen werden, da das Diff etwas anders wäre...
    Gibt es da eine genaue Anleitung für, oder ist es definitiv zu viel Arbeit?
    Gruß

  35. #35
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Genaue Anleitung wird schwierig, schlussendlich ist jeder Umbau auch individuell.

    Hast zwar noch nicht erzählt, welchen NA Du hast, aber aus Deinem Nickname würde ich entnehmen, BJ91.
    Also 1.6er mit kleiner Bremse und kleinem Differential, Übersetzung 4.3.
    Das gilt als etwas empfindlich und mit einer 1.9er-Maschine würde ich es nicht fahren wollen.
    Der 1.9er NB hat das große Diff, Übersetzung 4.1 mit einer Torsen-Differentialsperre.
    Oder reden wir von einem 6-Gang-NB?

    Bremse braucht man aus dem Spender, aber wie?
    Baut man nur die Bremse um, kommt das ABS mit oder übernimmt man gleich auch die Achsen aus dem NB, alles denkbar.

    Verkabelung Motor wüsste ich nur ansatzweise, dürfte einfacher ausfallen, wenn's der 140PS-NB ist und nicht der 146PS-NBFL.
    Dieser Umbau soll "halbwegs einfach" sein, aber auch hier dürften sich die Arbeitsstunden läppern, bis die ganze Verkabelung steht.

    Falls Du's nicht selber machen kannst und die Arbeitsstunden bezahlen musst, vergiss es.
    Hier im Forum gibt's mindestens zwei Leute, die in Eigenleistung auf 146PS-NBFL umgebaut haben.
    https://mx-5.de/forum/showthread.php...er-1-6er-Miata

    Und bisher: Zwei Werkstätten, zwei halbseidene Diagnosen, sehe ich das richtig?

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

  36. #36

    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    18510
    Beiträge
    1.287
    Danke Dank erhalten 12 in 9 Posts  Bedankt 11
    Ich würde Getriebe und Diff umbauen. Ist dann schon mal etwas länger übersetzt. Dabei gleich die Kupplung erneuern. Außerdem würde ich noch die vordere Bremse umschrauben und ferig(wenn dein NA Motor okay ist). Alles an einem Tag machbar. MfG Rene

    Edit: Ich dachte, du hast den NB schon gekauft. Aber da steht gefunden. Also noch nicht gekauft?
    Geändert von reneNA (16.03.2022 um 08:52 Uhr)

  37. #37
    Avatar von Oliver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-593..
    Beiträge
    13.302
    Danke Dank erhalten 247 in 176 Posts  Bedankt 16
    Zitat Zitat von NA 91 Beitrag anzeigen
    War neulich bei Mazda. Die Leute haben sich meine Handy-Aufnahme zum besagten Geräusch angehört, haben den Wagen auf der Hebebühne inspiziert und eine Probefahrt gemacht.
    Gruß
    Poste oder verlinke es dann doch mal hier, oder habe ich was überlesen? Für mich sonst immer noch Kaffeesatzleserei.
    Grüße Oliver

  38. #38
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.476
    Danke Dank erhalten 429 in 201 Posts  Bedankt 146
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Falls Du's nicht selber machen kannst und die Arbeitsstunden bezahlen musst, vergiss es.
    Hier im Forum gibt's mindestens zwei Leute, die in Eigenleistung auf 146PS-NBFL umgebaut haben.
    https://mx-5.de/forum/showthread.php...er-1-6er-Miata
    Ja, da ja hier auch die Kosten ein Punkt sind und du, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nicht selber schraubst, wird das ein richtig teurer Umbau. Selbst wenn du zu SPS gehst, die den Umbau quasi im Schlafen machen können wird das deutlich teurer als einen vernünftigen gebrauchten MX zu kaufen.
    Wenn es bei dem NB ein 6 Gang ist, könntet du Getriebe, Diff, Kardanwelle und Seitenwellen umbauen. Das ist überschaubar von der Arbeit und der Wagen fährt sich damit wirklich gut. Aber auch hier, selber schrauben oder es wird teuer.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  39. #39

    Registriert seit
    21.04.2019
    Ort
    D-26133
    Beiträge
    224
    Danke Dank erhalten 7 in 6 Posts  Bedankt 13
    Zitat Zitat von Oliver Beitrag anzeigen
    Poste oder verlinke es dann doch mal hier, oder habe ich was überlesen? Für mich sonst immer noch Kaffeesatzleserei.
    Die Audiodatei kann irgendwie nicht mal auf YouTube hochgeladen werden....


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Ja, da ja hier auch die Kosten ein Punkt sind und du, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nicht selber schraubst, wird das ein richtig teurer Umbau. Selbst wenn du zu SPS gehst, die den Umbau quasi im Schlafen machen können wird das deutlich teurer als einen vernünftigen gebrauchten MX zu kaufen.
    Wenn es bei dem NB ein 6 Gang ist, könntet du Getriebe, Diff, Kardanwelle und Seitenwellen umbauen. Das ist überschaubar von der Arbeit und der Wagen fährt sich damit wirklich gut. Aber auch hier, selber schrauben oder es wird teuer.
    Im Moment ist schon seit ca. 1 Woche Ruhe im Karton, mal schauen, vll hat er sich freigefressen 😂 aber ich behalt das im Auge, danke

  40. #40
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    6.318
    Danke Dank erhalten 456 in 361 Posts  Bedankt 529
    Also wenn es meiner wäre, würde ich mindestens das Kupplungsgezuppel ersetzen lassen.

    Geräusche gibt es nur, wenn ausgekuppelt ist. Hängt zwar vom Gang ab, aber diese Tatsache würde ich wegignorieren.
    Die Getriebe gelten als robust, ist also nicht gesagt, dass das Getriebe die Grätsche macht, bloß weil es lärmt.

    Dass ein kaputtes Pilotlager die Getriebe-Eingangswelle schädigen kann, wurde schon genannt.
    Bei der Gelegenheit gleich mal nachsehen, ob's an der Trennstelle Motor-Getriebe ölig ist und ggfs. zwei Simmerringe und eine Papierdichtung machen lassen.

    Da macht jeder andere Erfahrungen, meine sieht so aus, gehen Geräusche weg, dann kommen sie gerne später wieder und dann um so heftiger.

    Grüße
    HansHansen
    Loud pipes save lives.

Ähnliche Themen

  1. [NA] NA 1,6 reibende Getriebegeräusche
    Von Speedwolf im Forum Technik Serie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 17:39
  2. [NA] (NA) Getriebegeräusche. Diagnose? Lösung?
    Von Stefan im Forum Technik Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 15:12
  3. Getriebegeräusche NB 1600
    Von media im Forum Technik Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 14:54
  4. Getriebegeräusche, Getriebeöl ausreichend?
    Von Jimmy_the_Saint im Forum Technik Serie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 00:28
  5. nochmal Getriebegeräusche...
    Von McMurphy im Forum Technik Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 13:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •