Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    26.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 1

    Question Gewindefahrwerk

    Hallo.ich brauche mal von jemanden ne Erklärung. Gibt es eine Formel wie man ein Gewinde Fahrwerk am besten einstellt, um den größten Komfort zu bekommen ,ja es ist kein original Fahrwerk ,aber kann man es so einstellen das es zum Crui*sen, o.k. ist, also je höher ums so besser oder umgekehrt. Und welch Rolle spielt dabei der Federweg?

    Gruß Jörg

  2. #2
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.691
    Danke Dank erhalten 171 in 145 Posts  Bedankt 28
    Moin, nicht pauschal, aber stell dir das so vor, Der Wagen steht auf der Feder. Egal wie du die Höhe einstellst. Natürlich gibt es Begrenzungen im Federweg an dessen Enden die sich verändern. Das sind aber die extremen Auslenkungen.
    Bei der Fusspunktverstellung mancher Fahrwerke ändert sich der Dämpferweg nicht mit der Höheneinstellung. Dafür sind sie aber so dimensioniert, das die bei maximaler Tieferlegung noch funktionieren, z.B. nicht durchschlagen/schleifen. Da verschenkt man Federweg wenn man nicht so tief einstellt.


    Fazit: Höheneinstellung bewirkt kaum Komfortveränderung. Dämpfereinstellung wirkt sich stark aus (auf = weich= auch schaukeliger). Auch kann man manche Federbeine mit harten oder weicheren Federn bestellen.

    Grüße

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  3. #3

    Registriert seit
    26.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke Dank erhalten 0  Bedankt 1

    Unhappy

    Vielen Dank erst mal.
    Das bedeutet, das Poltern beim Fahren durch ein Schlagloch ist unabhängig von der Höheneinstellung.

  4. #4
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    257
    Danke Dank erhalten 68 in 36 Posts  Bedankt 18
    Mehr oder weniger unabhängig.

    Gegen Ende des freien Einfederwegs kommen die Bumpstops dazu. Das sind Gummielemente oben am Federbeindom.
    Je tiefer das Fahrzeug liegt desto eher kommen diese Gummis ins Spiel - und das machts dann "unbequem" - kommt aber auch auf die Kennlinie dieser Gummielemente an.

    Schlaglöcher sind je nach Tiefe schon extreme Belastungen (meist ein "durchschlagen" der Federung), nicht nur für die Insassen sondern auch für Reifen/Felgen.

    Aber auch Reifen machen was aus. Niedere Querschnitte sind deutlich unkomfortabler wenns um solche Ereignisse geht.
    Was ein 60er-Querschnitt auf einer 14"-Felge noch in der Flanke mitfedert gibt ein 40er-Querschnitt auf 16"-Felge schon weniger abgefedert durch.

    Meist sind zu straffe Dämpfer ein Komfortkiller, nicht zu harte Federn. Muß halt alles zueinander passen.
    Bei Gewindefahrwerken nicht zu tief gehen (aus eingangs erwähntem Grund) und eins aussuchen bei dem das Dämpferrohr nicht zu lang ist
    und entsprechend der freie Federweg nicht zu kurz. Ausfederweg ist aber auch ein Kriterium...

    Reine Tieferlegungsfedern haben oft das Problem daß der freie Federweg mit Seriendämpfer dann deutlich vermindert ist (mal ganz abgesehen von der Charakteristik Feder/Dämpfer) bzw. dann oft fast direkt auf den Gummis gefahren wird, bei Gewindefahrwerken ist das dann oft besser gelöst weil die auf die geringere Fahrzeughöhe besser angepaßt sein sollten.

  5. #5
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.691
    Danke Dank erhalten 171 in 145 Posts  Bedankt 28
    bi meinem Gewinde war die Garageneinfahrt mit Böschungswinkel der begrenzende Faktor und das Bördeln auch nie in Frage käme.

    "Poltern" ist ja ein Geräusch und kein Komfortmerkmal der Federung.

    Grüße

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  6. #6
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    257
    Danke Dank erhalten 68 in 36 Posts  Bedankt 18
    Ja, das sind so natürliche Begrenzungen des "tiefer". Oder einfach kleine kurvige Landstraßen dritter Ordnung.

    Bördeln ist allerdings ne andere Geschichte, das hat beim MX-5 nichts mit der Höheneinstellung zu tun.
    Durch die Doppelquerlenker ist die Geometrie beim Einfedern da immer dieselbe. Radläufe sind dann bei breiten Rädern mit vor allem niedriger Einpresstiefe ggf. störend.

  7. #7
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.691
    Danke Dank erhalten 171 in 145 Posts  Bedankt 28
    Zitat Zitat von mx31 Beitrag anzeigen
    Ja, das sind so natürliche Begrenzungen des "tiefer". Oder einfach kleine kurvige Landstraßen dritter Ordnung.

    Bördeln ist allerdings ne andere Geschichte, das hat beim MX-5 nichts mit der Höheneinstellung zu tun.
    Durch die Doppelquerlenker ist die Geometrie beim Einfedern da immer dieselbe. Radläufe sind dann bei breiten Rädern mit vor allem niedriger Einpresstiefe ggf. störend.
    Naja SPS holt da noch einen cm mehr raus und verzichtet dann auf Schneeketten. Also ganz fix ist der obere Punkt nicht. Grüße

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  8. #8
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.591
    Danke Dank erhalten 449 in 211 Posts  Bedankt 163
    Um welches Fahrwerk geht es denn überhaupt?

    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Naja SPS holt da noch einen cm mehr raus und verzichtet dann auf Schneeketten. Also ganz fix ist der obere Punkt nicht. Grüße
    SPS, stellt gerne mehr Sturz ein, damit nicht gebördelt werden muss.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  9. #9
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    984
    Danke Dank erhalten 24 in 21 Posts  Bedankt 34
    Das ist mal genau "mein" Thema

    Ein Gewindefahrwerk "weicher" zu machen ....geht nicht immer Grundsätzlich, aber jenachdem machbar. Ist aber etwas komplex, sag ich dir gleich .

    Ich will gar nicht in Details schweifen.... Keine Zeit grade.
    In brutalster Kürze:
    Feder jedes Rad einzeln komplett ein, so dass immer zwei Räder in der Luft hängen. Dann wippe noch zudem. Dann Messe dabei den Rest-Patz im Kotflügel - sofern noch welchen hast .
    Und jetzt kürze die Bumpstops soweit, dass im obigen Fall auch mit Wippen nichts den Kotflügel berührt + Hauch Reserve. Eben, sofern überhaupt noch machbar.
    Es kann sein, dass nach dem Kürzen den Wagen leicht höher drehen musst für vorherige Höhe. Muß nicht, kann.

    Ich ernte jetzt sicher wieder Hohn und Spot, und ich rate jedem dringend davon ab der keine Ahnung hat!!!!
    Aufgeschlitze Reifen sind kein Spaß mehr!!!

    Im Zweifel lieber so lassen wies ist!
    Gruß Michael. Der kleine Rebell ;-)

  10. #10

    Registriert seit
    09.01.2022
    Beiträge
    17
    Danke Dank erhalten 18 in 5 Posts  Bedankt 1
    Zitat Zitat von Oggy Beitrag anzeigen
    Naja SPS holt da noch einen cm mehr raus und verzichtet dann auf Schneeketten. Also ganz fix ist der obere Punkt nicht. Grüße
    ... das nenne ich mal die strengen Vorschriften richtig auslegen....

    Wär ich jetzt nie darauf gekommen, für den MX5 Schneeketten zu kaufen geschweige denn zu fahren.

    Holla die Waldfee

  11. #11
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.591
    Danke Dank erhalten 449 in 211 Posts  Bedankt 163
    Zitat Zitat von Kampfjet Beitrag anzeigen
    Ich ernte jetzt sicher wieder Hohn und Spot, und ich rate jedem dringend davon ab der keine Ahnung hat!!!!
    Ich lese zwar zum ersten Mal, dass jemand die Bumpstops selber kürzt, aber sowas gibt es ja auch fertig zu kaufen. https://www.fatcatmotorsports.com/FCM_app_guide.htm
    Von daher finde ich deine Idee nicht schlecht. Jetzt kommt es noch drauf an, was da aktuell verbaut ist.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  12. #12
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    257
    Danke Dank erhalten 68 in 36 Posts  Bedankt 18
    Wir haben in den 80ern noch ganz andere Sachen abgeschnitten.

    Wir waren jung und wild, hatten kein Geld - aber ne Flex.



    Bei einem Gewindefahrwerk sollten aber schon passende Bumpstops dabei sein...

  13. #13
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    984
    Danke Dank erhalten 24 in 21 Posts  Bedankt 34
    Zitat Zitat von mx31 Beitrag anzeigen
    Bei einem Gewindefahrwerk sollten aber schon passende Bumpstops dabei sein...


    Naja, so verallgemeinern würd ich das nicht.
    Eigentlich ganz logisch: Woher soll das Fahrwerk wissen, was für ne Reifenkombi verbaut ist

    Total überspitzt: Ein 8x19Zoll mit sagen wir 255/60 Reifen bräuchte sogar längere Bumpstops/Puffer. Bei einer 6x14 Felge mit 205/40 Reifen kannste im Radlauf noch campen
    Jaja, Radumfang blablub... war ja nur zur Veranschaulichung
    Gruß Michael. Der kleine Rebell ;-)

  14. #14

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    352
    Danke Dank erhalten 67 in 49 Posts  Bedankt 43
    den von dir erklärten Zusammenhang von Bump Stop und Rad/Reifenkombi sehe ich nicht.....
    Bist du dir sicher die Funktion des zusätzlichen Federelementes zu verstehen?
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  15. #15
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    984
    Danke Dank erhalten 24 in 21 Posts  Bedankt 34
    Sowas habe ich erwartet .Das geb ich gerne zurück .

    Bumpstop verstehe ICH als Begrenzer des EINfederwegs, zugleich ergeben sie im Zusammenhang mit der Feder noch eine zusätzliche (progressive) Federcharakteristik. Sie sind im Normalfall so abgestimmt, dass sie auch ein "aufeinanderknallen" der Federwindungen verhindern.

    Allgemein: Eine kleine Rad/Reifenkombi kann logischerweise weiter einfedern bevor jene am Radlauf streift als große Räder.

    Ergo: Ist noch Luft im Radlauf bei maximal eingefedertem Rad... jene "Luft" kann man als zusätzlichen Federweg nutzen. Sofern...kein Durchlagen, blablup...usw.

    Dann lass mich nun bitte Deine Vorstellung hiervon wissen!
    Gruß Michael. Der kleine Rebell ;-)

  16. #16

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    352
    Danke Dank erhalten 67 in 49 Posts  Bedankt 43
    Der Bump Stop soll weder verhindern dass die Räder schleifen noch dass die Feder auf Block geht sondern dass die Kolbenstange im Gehäuse unten durchschlägt! Klar soweit!?
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  17. #17

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    92
    Danke Dank erhalten 6 in 6 Posts  Bedankt 0
    Ich habe noch nie einen Dämpfer gesehen, bei dem bei montiertem Federbeinstützlager die Kolbenstange so lang ist, dass sie durchschlagen könnte.

    Das Elastomer/Bumpstop geht aber tatsächlich in die Federrate mit ein.

  18. #18
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    wob.
    Beiträge
    6.691
    Danke Dank erhalten 171 in 145 Posts  Bedankt 28
    Das Durchschlagen wäre ja Domlager zu Dämpferrohr. Die SPS Street Puffer sind winzig im Vergleich zu Mazda. Grüsse

    NA1,8 NC1,8 und nun ND 1,5

  19. #19
    Avatar von Kampfjet
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Reutlingen/Tübingen, Baden Würtemberg.
    Beiträge
    984
    Danke Dank erhalten 24 in 21 Posts  Bedankt 34
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Der Bump Stop soll weder verhindern dass die Räder schleifen noch dass die Feder auf Block geht sondern dass die Kolbenstange im Gehäuse unten durchschlägt! Klar soweit!?
    Das tun sie ja sowieso, wenn man meinen Ausführungen folgen konnte . Aber dass sie AUSSCHLIEßLICH dafür sind halte ich für...
    Jut, dann kürz die doch mal zur Hälfte, dann haste immernoch genug "Fleisch" dass der Dämpfer niemals durchschlägt. Und dann geh mal Hubbelpiste fahren. Nimm aber dein Handy mit, damit den ADAC anrufen kannst
    Gruß Michael. Der kleine Rebell ;-)

Ähnliche Themen

  1. vmaxx gewindefahrwerk Gutachten zurückgezogen
    Von Fiji im Forum Technik Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 16:55
  2. Bilstein Gewindefahrwerk - Verstellschlüssel
    Von piet im Forum Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 10:54
  3. Hakenschlüssel für Gewindefahrwerk
    Von buccaneers im Forum Technik Serie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2003, 15:12
  4. GEWINDEFAHRWERK
    Von bucsbeifahrer im Forum Technik Serie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.02.2003, 21:50
  5. H&R Gewindefahrwerk
    Von Eric im Forum Technik Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2002, 11:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •