Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    CH-5333
    Beiträge
    12.322
    Danke Dank erhalten 24 in 14 Posts  Bedankt 35

    Coolant Reroute ohne Heizungs Wärmetauscher

    Hallo zusammen,

    Obwohl ich die Grundproblematik sehr gut kenne habe ich dann doch noch ein paar Fragen - vielleicht denkt hier auch noch einer mit darüber nach.


    - Coolant Reroute dreht den grossen Kühlkreislauf um. Der Thermostat kommt nach hinten an den Block, das ganze sorgt dafür dass das Kühlwasser den ganzen Motor durchströmt und auch Zylinder #4 gekühlt wird.

    with-coolant-reroute.png

    Der Heizungswärmetauscher zweigt immer heisses Kühlwasser vor dem Thermostat ab und führt es der Wasserpumpe direkt wieder zu.
    Der Innenraum wird dadurch aber mit Hardtop unsäglich heiss. Rennen bei aktuellen Temperaturen gehen damit extrem auf den Kreislauf. Es wäre mit sehr recht wenn der Wärmetauscher raus fliegen würde.

    Einfach Eingang und Ausgang der Schläuche verbinden würde den Wärmetauscher eliminieren, der Innenraum würde nicht mehr aufgeheizt. Der Beipass des Kühlers (kein Wärmetauscher mehr vorhanden und hinten raus und direkt wieder in die Pumpe) würde aber die Kühlleistung des Systems vermindern.

    Der Skidnation Coolant Reroute Kit Ohne Wärmetauscher hat keinen Ausgang mehr für den Wärmetauscher - einfach kurz schliessen geht damit nicht. Der Eingang zur Pumpe muss damit wohl irgendwie (?) verschlossen werden? Ich habe keine Anleitung dazu bekommen, kann damit nur raten wie es funktionieren soll.

    Wenn der zweite Eingang der Pumpe verschlossen wird, saugt die Pumpe während der Thermostat in der Aufwärmphase geschlossen ist nur durch die kleine Entlüftungsöffnung - ist das OK? Funktioniert das? Schädigt das nicht die Wasserpumpe wenn in der Aufwärmphase der Zulauf fast verschlossen ist?

    Vielleicht schafft es ja jemand hier etwas Licht rein zu bringen.

  2. #2
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Hi Dirk,

    die gleichen Überlegungen hatte ich auch mal.
    Fakt ist, dass es schon deutlich besser ist, den Heizungswärmetauscher vorne anzuschließen statt hinten beim Thermostat.
    Wenn man den Wärmetauscher dann komplett weg nimmt und auch vorne den kleinen Kreislauf nicht anschließt, habe ich damals im Thermostat die Entlüftungsbohrung aufgebohrt um einen kleinen Volumenstrom immer über das Thermostat und damit den Kühler leicht zu durchströmen.

    Das beste System habe ich jetzt allerdings in meinen leistungsstarken Autos umgesetzt. Den kleinen Kreislauf statt durch den Heizungs-Wärmetauscher durch einen größeren Solarwärmetauscher schicken und da das Motoröl durch.
    Das hat mehrere Vorteile:
    - Man nutzt den kleinen Kreislauf nach wie vor, die Wasserpumpe pumpt nicht gegen die Wand, wenn das Wasser-Thermostat zu ist
    - Das Öl wird beim Kaltstart mit dem Wasser aufgewärmt, hinkt der Wassertemperatur um 5 bis 10 Grad hinterher
    - Wenn alles warm ist wird das Öl egal bei welcher Fahrweise maximal 10 Grad wärmer als das Wasser
    - man braucht nur einen großen Wasserkühler um den ganzen Temperaturhaushalt zu regeln
    - Fürs Öl kann man eine Sandwichplatte ohne Thermostat nehmen und selbst bei moderater Fahrweise wird das Öl schnell betriebswarm
    - es geht sogar, bei kalten Temperaturen den Innenraum Wärmetauscher in Reihe mit dem Öl-Wärmetauscher zu schalten. Damit kann man dann auch bei übertriebener Leistungsanforderung im Sommer das Wasser nach dem Öl-Wärmetauscher runterkühlen, bevor man es dem Motor wieder zuführt.

    Ich weiß, das war jetzt gar nicht die Frage aber vielleicht will ja jemand ähnliches mal bauen aufgrund der Überlegung oben.

  3. #3
    Avatar von da_user
    Registriert seit
    16.08.2009
    Ort
    D-931..
    Beiträge
    3.027
    Danke Dank erhalten 234 in 175 Posts  Bedankt 418
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Den kleinen Kreislauf statt durch den Heizungs-Wärmetauscher durch einen größeren Solarwärmetauscher schicken und da das Motoröl durch.
    Die größeren Maschinen haben so einen Wärmetauscher bereits verbaut, bei den kleineren lässt sich dieser nachrüsten:
    https://www.da-user.de/Mods%20%26%20...etauscher.html

    Einfach Eingang und Ausgang der Schläuche verbinden würde den Wärmetauscher eliminieren, der Innenraum würde nicht mehr aufgeheizt. Der Beipass des Kühlers (kein Wärmetauscher mehr vorhanden und hinten raus und direkt wieder in die Pumpe) würde aber die Kühlleistung des Systems vermindern.
    Gäbe es evtl. die Möglichkeit, eine Drossel od. ähnliches einzubauen?

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    CH-5333
    Beiträge
    12.322
    Danke Dank erhalten 24 in 14 Posts  Bedankt 35
    Ok, ich sehe schon, das hängt alles zusammen.
    An die Seite mit dem Öl/Wasserwärmetauscher wollte ich eh noch ran da ich an der darauf liegenden Sandwichplatte für den ölkühler noch 2 Sensoren tauschen wollte. (Öltemp und Öldruck)

    Ich hoffe nur das geht alles ohne den Motor auszubauen - so langsam habe ich ein ungutes Gefühl.

    Gibt es irgendwo eine Prinzipskitze bei der zu sehen ist wo der Wasserabgang und Zugang des Wasser/Öl Wärmetauschers angeschlossen ist?


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von da_user Beitrag anzeigen
    Die größeren Maschinen haben so einen Wärmetauscher bereits verbaut, bei den kleineren lässt sich dieser nachrüsten:
    https://www.da-user.de/Mods%20%26%20...etauscher.html
    Danke hierfür - das regt weiter zum Nachdenken an.


    Zitat Zitat von da_user Beitrag anzeigen
    Gäbe es evtl. die Möglichkeit, eine Drossel od. ähnliches einzubauen?
    Dem Skidnation Adapter fehlt der Anschluss komplett - beim Bohren würde man diese Drossel also gleich festlegen.

  5. #5
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Zitat Zitat von da_user Beitrag anzeigen
    Die größeren Maschinen haben so einen Wärmetauscher bereits verbaut, bei den kleineren lässt sich dieser nachrüsten
    Nein, ich rede von einem Wärmetauscher, nicht von einem Spielzeug.
    Das was ich habe, hält das Öl bei max 105°C, auch wenn man die 400 Turbo-PS stark beansprucht. Und nach 7 km mit Kaltstart ist auch das Öl auf Betriebstemperatur.

    Zitat Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
    Ok, ich sehe schon, das hängt alles zusammen.
    An die Seite mit dem Öl/Wasserwärmetauscher wollte ich eh noch ran da ich an der darauf liegenden Sandwichplatte für den ölkühler noch 2 Sensoren tauschen wollte. (Öltemp und Öldruck)

    Ich hoffe nur das geht alles ohne den Motor auszubauen - so langsam habe ich ein ungutes Gefühl.
    klar, da kommt man von schräg unten problemlos ran. Durch meine Lösung hat man da ja eine Sandwichplatte kein Thermostat, da sind die beiden Bohrungen für Öltemperatur und Öldruck immer drin. Hab ic

    Zitat Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwo eine Prinzipskitze bei der zu sehen ist wo der Wasserabgang und Zugang des Wasser/Öl Wärmetauschers angeschlossen ist?
    Naja, ich hab vorne beim originalen Kühlwasser-Abgang den kleinen Deckel von hinten drauf und geh da mit dem Wasser raus. Der Wärmetauscher sitzt zwishcen Dom und Ansaugbrücke, kommt da von unten mit kurzen Schläuchen zum Ölfilter. und dann geht das Wasser hinter dem Motor durch Richtung Wasserpumpe. Auf das Rohr unter dem Krümmer was vom Innenraum Wärmetauscher kommt. Ziel ist, da einen Satz Schaltventile noch zu verbauen um den Innenraum Wärmetauscher mit rein oder eben komplett raus nehmen zu können.

  6. #6
    Avatar von winterschlurre
    Registriert seit
    18.10.2020
    Ort
    59229-D
    Beiträge
    236
    Danke Dank erhalten 57 in 43 Posts  Bedankt 8
    Zum Öl Wasser Wärmetauscher einen kleinen Tipp. Die Dinger kosten ja von Mocal ein Vermögen. In einigen Rover Modellen sind solche Teile jedoch auch verbaut. Die haben dann ein etwas anderes Gehäuse, die Innereien sind aber Laminova / Mocal. Wenn man mag, kann man also z.B. so ein Teil z.B. gebraucht erstehen, es zerlegen und reinigen und mit neuen Dichtungen zusammensetzen. Kostet deutlich weniger und funktioniert problemlos. Habe ich seit 3 Jahren verbaut:

    Die Teilenummer ist: PBC101110
    What if Miata really is the answer?

  7. #7
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Oder eben einfach sowas:
    30 Platten Wärmetauscher

    die Größe hab ich.

    Wem das nicht reicht, der kann auch auf 50 Platten gehen:
    50 Platten Wärmetauscher

    Die Teile übertragen richtig gut Wärme, ordentlich im Gegenstrom Prinzip ohne zu viel Druckverlust zu erzeugen.
    Wie gesagt, der 30 reihige reicht bei mir für 7 bis 11 Grad Differenz zwischen Wasser und Öl. Der 50 Reihige schafft dann vielleicht 5 bis 8 Grad.

  8. #8
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.776
    Danke Dank erhalten 498 in 244 Posts  Bedankt 179
    Zitat Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nur das geht alles ohne den Motor auszubauen - so langsam habe ich ein ungutes Gefühl.
    Also ich habe bei mir 3 Stunden gebraucht um den hinteren Stutzen zu tauschen und die Dichtung zu entfernen. Das ist der totale Mist...
    Ein Tipp, die Dichtungen die bei dem Skidnation Kit dabei sind, direkt wegwerfen! Ich habe bei mir am letzten Wochenende alles wieder auseinander genommen, weil sich die Dichtungen 'aufgelöst' haben und undicht geworden sind.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    CH-5333
    Beiträge
    12.322
    Danke Dank erhalten 24 in 14 Posts  Bedankt 35
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Also ich habe bei mir 3 Stunden gebraucht um den hinteren Stutzen zu tauschen und die Dichtung zu entfernen. Das ist der totale Mist...
    Ein Tipp, die Dichtungen die bei dem Skidnation Kit dabei sind, direkt wegwerfen! Ich habe bei mir am letzten Wochenende alles wieder auseinander genommen, weil sich die Dichtungen 'aufgelöst' haben und undicht geworden sind.
    Danke für den Hinweis - welche hast du stattdessen verwendet?

  10. #10
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.306
    Danke Dank erhalten 98 in 77 Posts  Bedankt 93
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    weil sich die Dichtungen 'aufgelöst' haben und undicht geworden sind.

    Kann ich auch bestätigen! Und ich dachte schon ich hätte gemurkst. Danke dass Du es schreibst!


    Grüße
    Christian

  11. #11
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Verbaue auch nur noch die OE Dichtungen.
    Die ganzen Zubehör Teile (auch die bei IL) halten immer nicht lange...

  12. #12
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.776
    Danke Dank erhalten 498 in 244 Posts  Bedankt 179
    Ja, habe auch 3x OEM genommen, zumal die bei IL relativ günstig (5,50€) sind.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  13. #13
    Avatar von imyf
    Registriert seit
    12.08.2020
    Ort
    53111
    Beiträge
    89
    Danke Dank erhalten 33 in 16 Posts  Bedankt 7
    Das ist ja super interessant. Nur noch mal zur Sicherheit: Ich werf den Luft-Wasser-Wärmetauscher raus, packe den Wasser-Öl Wärmetauscher wasserseitig an die gleichen Anschlüsse, Sandwichplatte ohne Thermostat an den Ölfilter und brauche keinen Ölkühler mehr? Mega!

    Ich hab ja mittlerweile nen Crossflow drin, sollte also von der Kühlleistung reichen.

    Gibts vielleicht Bilder vom Verbau oder sonstige Hinweise bzgl. Leitungen, Anschlüssen, etc., bin da immer etwas unbeholfen.

  14. #14
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Hab gesehen, dass es einige Bilder gelöscht hat. Vermutlich gibt es den Anbieter nicht mehr (Kann man auch so ganz alte Posts noch bearbeiten?)

    Aber hier sieht man ihn neben der Ansaugbrücke bisschen:
    https://mx-5.de/forum/showthread.php...=1#post9821531

    Im Text steht auch von damals bisschen was zu den Ergebnissen.
    Neues gibt es erst nächstes Jahr wieder.

  15. #15
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    391
    Danke Dank erhalten 113 in 64 Posts  Bedankt 39
    Ernstgemeinte Frage: wieso findet ihr es so wichtig/gut daß das Öl nicht über 95Grad (in deinem link) geht?
    Ich schaue eigentlich immer daß es öfter 100 Grad überschreitet (Kondenswasser verdampft) und 125°C sind bei Attacke ja auch kein Problem?

  16. #16
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Das liegt daran, dass wir ja direkt nach dem Kühler messen. Das Öl in den Lagerstellen und bei der Kolbenbodenkühlung wird örtlich bis zu 40K wärmer. Daher bin ich mit 90°C Öl, dass ich beim Kolben auch zum kühlen verwende, gut dabei, wenn ich das dann am Ort der Bestimmung auf 130°C aufwärme. Anstatt von 120 auf 160°C.

  17. #17
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    391
    Danke Dank erhalten 113 in 64 Posts  Bedankt 39
    Zitat Zitat von Rennsusi Beitrag anzeigen
    Das liegt daran, dass wir ja direkt nach dem Kühler messen.
    Ok, das erklärts. Etwas unkonventionell, aber warum nicht...

  18. #18
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Zitat Zitat von mx31 Beitrag anzeigen
    Ok, das erklärts. Etwas unkonventionell, aber warum nicht...
    Nee, eigentlich so, wie man es am Besten macht und im Motorsport macht. Es interessiert keinen Ingenieur, wie warm das Öl in der Ölwanne ist sondern was zu den kritischen Stellen geht.
    Und das misst man so deutlich besser als mit einem Sensor in der Ölwanne, der am besten noch vom Fahrtwind angeströmt wird.

  19. #19
    Avatar von mx31
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    D-73730
    Beiträge
    391
    Danke Dank erhalten 113 in 64 Posts  Bedankt 39
    Hab ich irgendwas von außenliegendem luftangeströmtem Ölwannensensor geschrieben?

    Am Filtergehäuse vor dem Wärmetauscher würde eher "konventionelle Temperaturbereiche" zeigen. So siehst Du die Auswirkung des Wärmetauschers und einen anderen Temperaturbereich. Eigentlich Jacke wie Hose. Bei Rennsport muß ich generell passen.

  20. #20
    Avatar von Rennsusi
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    D-95182
    Beiträge
    2.227
    Danke Dank erhalten 60 in 44 Posts  Bedankt 16
    Zitat Zitat von mx31 Beitrag anzeigen
    Hab ich irgendwas von außenliegendem luftangeströmtem Ölwannensensor geschrieben?

    Am Filtergehäuse vor dem Wärmetauscher würde eher "konventionelle Temperaturbereiche" zeigen. So siehst Du die Auswirkung des Wärmetauschers und einen anderen Temperaturbereich. Eigentlich Jacke wie Hose. Bei Rennsport muß ich generell passen.
    Nee, sorry. Bin davon ausgegangen, dass die Leute entweder an der Sandwichplatte nach Kühler (also Eingang Motor) messen oder eben mit dem weit verbreiteten Ölablassschrauben-Sensor. Letzterer zeigt immer viel kühler an.

Ähnliche Themen

  1. [NA] 1.6 115PS Heizungswärmetauscher, kompletter Heizungs-/Gebläsekasten
    Von oviwan im Forum Suche: Ersatz- und Verschleißteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 13:23
  2. Coolant Reroute - Bilder
    Von RacingGreen im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 20:06
  3. Coolant Reroute für 1,8 NB
    Von inside im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 02:01
  4. Coolant Reroute Umbau - Fragen
    Von RacingGreen im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 15:04
  5. Coolant reroute
    Von Dirk im Forum Performance und Tuning
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 21:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •