Close
projekt-mx5.de

Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3

    Lautsprecher-Adapterringe in groß und dünn?

    Moin,

    ich möchte meinen MX mehr und mehr wieder Richtung Originalzustand bringen, dazu gehören auch die Lautsprecher. Einer der Vorbesitzer hat recht große Lautsprecher verbaut gehabt, in den Türen sind die entsprechenden Löcher so weit aufgeweitet worden dass ich jetzt einen "Lochkreis" von ca. 20,5cm habe, selbst mit dem "Regenschutzadapter" sind die 13-cm Lautsprecher die ich habe aber nur bei 16,5cm Durchmesser. Ich habe zwar schon im Netz MDF-Adapterringe gefunden, die tragen aber meiner Meinung zu weit auf, sie liegen bei ca. 20mm Dicke, da wird vermutlich die Verkleidung nicht mehr passen hat jemand Erfahrungen damit?). Es kommt wieder die Original NA-Türverkleidung dran mit dem eingesetzten Lautsprechergitter und der Tasche hinten, wie hier in der Anzeige:

    https://newtoncomm.co.uk/products/mx...r-1993-onwards

    daher auch nur die 13cm-LS.

    Gibt es noch andere Möglichkeiten? Hab leider keine Holzwerkstatt etc. zur Hand, ich phantasiere schon darüber zwei, drei Gfk-Matten mit Epoxy zu einer dickeren zusammen zu laminieren und dann per Stichsäge entsprechend die Ringe auszuschneiden. Das würde noch auf dem Balkon gehen.. .

    Schrottplatztüren zu finden, die entsprechenden Blechpartien auszuschneiden und bei mir einzuschrauben/-schweißen/-nieten/-kleben scheint mir recht zeitaufwendig..erstmal sowas in der Nähe finden.


    Danke vorab, viele Grüße
    Axel

  2. #2
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.818
    Danke Dank erhalten 511 in 253 Posts  Bedankt 189
    Da du ja offensichtlich weniger Wert auf guten Klang legst und der Bereich nicht sichtbar ist, würde ich an deiner Stelle die Adapter selber fertigen. MDF bietet sich an, ansonsten aus Alu. MDF kannst du selber mit der Stichsäge aussägen. Die Ringe sollten dann schon relativ Dick sein, damit sie auch steif genug sind.
    Mit deinen Türverkleidungen hast du allerdings einen Denkfehler, in deinem Fall würden die Adapter in den Türen verbaut und nicht wie normal üblich außen. Du verschraubst dann den Ring mit der Türe und den Lautsprecher mit dem Ring. Du musst nur zusehen, dass der Ring auch durch eines der anderen Löcher in der Türe ins Innere passt.

    Normalerweise werden die Adapterringe außen verbaut, weil man so, Lautsprecher mit einem größeren Durchmesser in der Loch einbauen kann, ohne das Loch aufzuschneiden.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  3. #3

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3
    "Mit deinen Türverkleidungen hast du allerdings einen Denkfehler, in deinem Fall würden die Adapter in den Türen verbaut und nicht wie normal üblich außen. Du verschraubst dann den Ring mit der Türe und den Lautsprecher mit dem Ring. Du musst nur zusehen, dass der Ring auch durch eines der anderen Löcher in der Türe ins Innere passt"

    Das ist der Knackpunkt, die müssen ja größer sein als das Loch damit ich sie verschrauben kann, da gibt es aber auf den ersten Blick keine Öffnung wo die durchpassen. Es sei denn ich lasse lediglich so "Öhrchen" stehen durch die die Schrauben gehen.

    Evtl. gehe ich auch nochmal messen...

    Viele Grüße,
    Axel

  4. #4
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.818
    Danke Dank erhalten 511 in 253 Posts  Bedankt 189
    Wenn du Alu nimmst, kannst du ja dünn bauen, dann könntest du auch die Scheibe rausnehmen und von oben durch. Dann könnte der Ring aber auch auf der Vorderseite passen.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  5. #5

    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    14.514
    Danke Dank erhalten 456 in 240 Posts  Bedankt 348
    Ideal wäre sicher eine andere Tür komplett oder eine Tür schlachten, einschweißen, sauber machen und beilackieren. Ist aber beides riesen Aufwand.

    MDF saugt, das würde ich mit dem Wissen von heute komplett sein lassen. Besonders wenn innen verbaut (da läuft Kondenswasser runter). Selbst wenn es noch so gut lackiert wird, das bekommt man nicht dauerhaft gegen Feuchtigkeit geschützt.
    Wenn Holz, dann Siebdruckplatte und die auch noch mit Harz versiegelt (Ränder) und grundiert/lackiert. Das hält dann schon ein paar Jahre.

    Die Kombi Stahlblech/Alublech klingt nicht so falsch, das dürfte wenig Probleme mit Kontaktkorrosion machen, meine Edelstahlringe im NB hatten schon für erheblich Kontaktkorrosion gesorgt, die waren mehrere Jahre verbaut. Allerdings unlackiert, vielleicht hätte eine Lackierung da schlimmeres verhindert.
    Sonst eben ohne metallischen Kontakt flächig mit Scheibenkleber einsetzen, dann sollte das schon klappen.

  6. #6
    Avatar von Itte
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    D-74223
    Beiträge
    1.318
    Danke Dank erhalten 99 in 78 Posts  Bedankt 97
    Zitat Zitat von Axel Beitrag anzeigen
    daher auch nur die 13cm-LS.

    Hi!

    Du könntest auch mit den originalen Türpappen durchaus auf 16,5cm Chassis gehen, ich möchte behaupten, viele hier haben über die Jahre die defekten OEM-Quäken gegen 16,5cm Chassis getauscht. Nur als Hinweis.


    Grüße
    Christian

  7. #7

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3
    [QUOTE=Itte;9908233]Hi!

    Du könntest auch mit den originalen Türpappen durchaus auf 16,5cm Chassis gehen, ich möchte behaupten, viele hier haben über die Jahre die defekten OEM-Quäken gegen 16,5cm Chassis getauscht. Nur als Hinweis.



    Echt? Das Lautsprechergitter hat einen Durchmesser von 12,5 - 13cm, bringt es da wirklich was größere LS zu nehmen?


    Da ich weder zeitlich noch werkzeugtechnisch schaffe eine Runde bei den Autoverwerten zu machen um die Türen mit ausgeschnittenen Belchen wieder auf das alte Maß zu bekommen (sind die blechseitig gleich? ist nur die Pappe mit dem Gitter geändert worden?) hab ich nochmal gesucht und "Plastik"-Adapter von 200mm auf 165mm gekauft, da kommen dann die 165-aud 130mm-Adapter rein die ich noch habe. ggf. dann nochmal zusammen/überlaminiert um es zu versteifen, damit umgehe ich die Nässeproblematik bei MDF. Für Alu hätte ich zwar noch "Trennpaste" (Tef-Gel von Tikal) aber auch dafür nicht das Werkzeug mir Aluringe zu basteln.

    Danke für die Anregungen,

    Grüße
    Axel

  8. #8
    Avatar von Loki
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    NOH, Nds., D.
    Beiträge
    12.794
    Danke Dank erhalten 66 in 43 Posts  Bedankt 23
    Irgendwie kommt mir das alles etwas umständlich vor, ich würde wohl ganz anders vorgehen.

    Aber bevor ich jetzt auch noch meinen Senf dazu gebe...........es wurde ja schon vieles geschrieben, such dir raus wovon du glaubst das du damit klarkommst. Die beste Idee bringt dir nichts wenn du es nicht umsetzen kannst.
    Kuro 1,9 NB | Yuki, ein 2 Tonnen Automatikschiff

  9. #9
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.818
    Danke Dank erhalten 511 in 253 Posts  Bedankt 189
    Wenn du es nicht machst, frag ich mal. Wenn du schon 20cm Löcher in der Türe hast, warum machst du dann nicht auch 20cm Lautsprecher rein? Dem Klang wird das bestimmt nicht schaden.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  10. #10

    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    14.514
    Danke Dank erhalten 456 in 240 Posts  Bedankt 348
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Wenn du es nicht machst, frag ich mal. Wenn du schon 20cm Löcher in der Türe hast, warum machst du dann nicht auch 20cm Lautsprecher rein? Dem Klang wird das bestimmt nicht schaden.
    Gibt es denn aktuell ein bezahlbares und brauchbares 20er das mann da einsetzen kann?
    Ich liege hoffentlich nicht ganz falsch aber da müsste ja ein Koax rein wenn es im originalen Look bleiben soll.
    Ich bin da ne Weile raus aber früher gab es da mehr 16.5er die klanglich für kleines Geld ok waren.

    Kommt dann noch dazu dass dann da wieder die Dämmung aufwendig wird, damit es sich überhaupt lohnt.

  11. #11
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.818
    Danke Dank erhalten 511 in 253 Posts  Bedankt 189
    Das ist natürlich eine Frage, aber wenn eigentlich die 13cm Originalqäker eine Option sind, kann der Sound nicht wirklich im Fokus zu liegen. Daher würde ich sagen, dass ein ungedämmtes 20er System nicht schlechter klingt.

    Was ich so auf die Schnelle gefunden habe:

    Kompo:
    Focal ISU200 ca. 150€

    Koax:
    Alpine SXE-2035s ca. 50€
    Hifonics TS830 Titan ca. 100€

    Es sollte aber vorher überprüft werden, on das von der Einbautiefe her passt.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  12. #12

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3
    Zitat Zitat von 280ZX Beitrag anzeigen
    Wenn du es nicht machst, frag ich mal. Wenn du schon 20cm Löcher in der Türe hast, warum machst du dann nicht auch 20cm Lautsprecher rein? Dem Klang wird das bestimmt nicht schaden.

    Weil mir, wie schon vermutet, der Klang recht egal ist, im Gegensatz zu der originalen Optik. Sonst könnte ich auch die Türpappen drin lassen wo einer der Vorbesitzer 16,5er einfach in die weiter ausgeschnittene Öffnung der Pappe gespaxt und in den oberen "Wulst" Hochtöner reingeklebt hat.

    Das Radio ist jetzt auch ein Matsushita aus den 90ern mit Cassette, aus einem 626.

    Aber eventuell hab ich ein Verständnisproblem: Meinst Du 20er rein und trotzdem die originalen Pappen drüber? Wenn ja, wie ich oben schon gefragt hatte: Bringt das denn was wenn die LS-Öffnung deutlich kleiner ist?
    Geändert von Axel (16.11.2022 um 16:34 Uhr)

  13. #13

    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    14.514
    Danke Dank erhalten 456 in 240 Posts  Bedankt 348
    Zitat Zitat von Axel Beitrag anzeigen
    Meinst Du 20er rein und trotzdem die originalen Pappen drüber? Wenn ja, wie ich oben schon gefragt hatte: Bringt das denn was wenn die LS-Öffnung deutlich kleiner ist?
    Genau so.
    Klar. Und wenn Du dann noch die Dämmung verbesserst wird das richtig gut.
    Die kleineren Ausschnitte werden Dich etwas Performance kosten, aber der Gewinn gegenüber den 13ern macht das locker wett und übertrifft das auch problemlos. Ein paar Reflexionen im Mittelton werden Dich nicht stören, wenn Du bisher mit den 13ern leben wolltest.
    Da Du Koaxiallautsprecher nehmen kannst, brauchst Du keinen Hochtöner separat anbringen. Originale Optik bei besserem Klang.

    Und Kassette, find ich gut!
    Ich höre gerade aktuell Musik aus 1993 über ein Technics 3 Kopf Deck von Kassette und auch das geht richtig gut.

  14. #14
    Administrator Avatar von 280ZX
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    D-405..
    Beiträge
    21.818
    Danke Dank erhalten 511 in 253 Posts  Bedankt 189
    Sascha hat das eigentlich schon beantwortet. Du solltest halt darauf achten, dass die Lautsprecher von der Tiefe her passen und dass die nicht zu weit rausstehen, damit die Abdeckung drüber passt. In dem Fall könnten Koaxlautsprecher sogar hilfreich sein, weil durch die Hochtöner unter umständen, die Verkleidung ein wenig weggedrückt werden kann und so die große Bassmembran mehr Platz zum Schwingen hat ohne an die Verkleidung zu stoßen.
    Gruss, Andre

    Drinking Enthusiast with a Car Problem

  15. #15
    Avatar von Loki
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    NOH, Nds., D.
    Beiträge
    12.794
    Danke Dank erhalten 66 in 43 Posts  Bedankt 23
    Wenn dir der Klang eh egal ist, können dir auch alle Vor und Nachteile egal sein......aber: Bei 20ern kannst du direkt reinschrauben und sparst dir jedwede Arbeit und Kosten bezüglich irgendwelcher Adapter. Da du ja anscheinend das nicht wirklich vernünftig selber fertigen könntest.

    Und wenn du später doch irgendwann mal den Klang etwas aufpeppen möchtest müsstest du nicht erst eine zusätzliche bauliche Maßnahme wieder rückgängig machen.

    Also was günstiges in 20 rein und schauen ob es dir so reicht. Besser als irgendwas billiges in 13.
    Kuro 1,9 NB | Yuki, ein 2 Tonnen Automatikschiff

  16. #16

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Danke Dank erhalten 3 in 3 Posts  Bedankt 3
    Überzeugt, 20cm.

    Danke!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 23:18
  2. H I L F E ! Suche Adapterringe für NA
    Von ole im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 08:24
  3. Material für Adapterringe
    Von ole im Forum Hifi und Navigation
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.10.2004, 22:15
  4. Wie groß sollte Koffer sein?
    Von Sandra im Forum Allgemeines
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 18:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •