Close
projekt-mx5.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 50 von 56
  1. #1

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13

    Phoenix Felgen passt nicht auf NBFL

    Moin,

    bin aktuell leider etwas ratlos. Hatte mir einiger Zeit einen Satz Phoenix Felgen besorgt und wollte die nun als Winterräder verwenden. Als ich sie heute verbauen wollte, ist mir aufgefallen, das auf der Vorderachse es nicht möglich ist das Rad zu drehen. An einer der Leitungen zum Bremssattel bleibt das Rad hängen. Ich verstehe nicht, wieso die Felge nicht passt, mein NBFL ist ein normales Modell, heißt normale Bremse usw. beim Phoenix sollte entweder auch die normale oder die größere Bremse verbaut sein. In beiden Fällen muss die Felge trotzdem bei mir passen.

    Die Leitung an der Bremse ist auf beiden Seiten so. Aktuell ist es dunkel, falls nötig kann ich morgen im hellen Bilder davon machen und sie hier reinstellen.

    Jemand Ideen oder Vorschläge was man da tun kann? Spurplatten sind leider keine Option, weil das Rad dann zu weit aus dem Radkasten steht.

  2. #2
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    19.603
    Danke Dank erhalten 597 in 437 Posts  Bedankt 941
    Wieviele Leitungen gehen denn zum Bremssattel?
    Jörg (Kürschrauber)

  3. #3

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Wieviele Leitungen gehen denn zum Bremssattel?
    Soweit wie ich das mit montierten Sommerrädern nun gesehen hab, sind es zwei Leitungen. Eine Links vom Sattel (wenn man Zentral auf die Bremse schaut) und eine eher unter dem Sattel.

  4. #4
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    19.603
    Danke Dank erhalten 597 in 437 Posts  Bedankt 941
    Das eine ist das Kabel vom ABS-Sensor? Das, dass stört?
    Jörg (Kürschrauber)

  5. #5
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Tu Dir bitte selber einen Gefallen und sieh Dir das genau an.

    Der Bremsschlauch muss auf jeden Fall korrekt montiert sein.
    Damit ist gewährleistet, dass er alle Bewegungen mitmachen kann, also Ein- und Ausfedern, und das auch bei voll eingeschlagenen Rädern.
    Sollte er in einem falschen Winkel montiert sein, dann wäre es denkbar, dass er in einer Extremsituation abreißt.

    Sofern man die originalen Schläuche drin hat, hat Mazda vorgesorgt, dass man sie nicht im falschen Winkel montiert.
    An den Ringstutzen hat es eine Art Verdrehsicherung. Einen Stift, der am Bremssattel ein passendes Loch findet.

    Bilder sagen mehr als Worte:
    https://mxfive.at/die-mx-5-bremse-teil3-tausch/
    https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...otorsport-7079

    Wäre es möglich, dass durchs Auswuchten der Räder jetzt Klebegewichte vorhanden sind, die ungünstig sitzen?

    Wie gesagt, guck Dir das bitte genau an. Pfusch von Vorbesitzern oder Werkstätten lässt sich ja nie ausschließen.

    Grüße
    HansHansen
    Do what thou wilt.

  6. #6

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Sorry wenn ich hier reingrätsche, sind die Phönix Felgen nicht 14"?
    Soweit ich weiß haben späte NBFL auch mit der kleinen 1,6 l Maschine die größere Bremsanlage mit den 270er Bremsscheiben. Auf dieser Anlage passen leider keine kleinen Felgen. Auch bei 15" muss die Freigangigkeit geprüft werden.
    Die Hohlschraube der Bremsleitung am Sattel steht zu weit heraus.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  7. #7

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-753..
    Beiträge
    48.000
    Danke Dank erhalten 519 in 308 Posts  Bedankt 540
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Sorry wenn ich hier reingrätsche, sind die Phönix Felgen nicht 14"?
    SIW sind alle ab NB angebotenen Werks-Alu-Felgen mindestens 15" groß.

    Der Hinweis ist gut (und leicht zu prüfen), aber hier mWn nicht zutreffend.
    Quer ist mehr.

  8. #8
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    19.603
    Danke Dank erhalten 597 in 437 Posts  Bedankt 941
    Phoenix sind 15".
    Jörg (Kürschrauber)

  9. #9
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Auch die 270er-Bremse müsste doch unter alle NB-Felgen drunterpassen, oder?
    Do what thou wilt.

  10. #10

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-753..
    Beiträge
    48.000
    Danke Dank erhalten 519 in 308 Posts  Bedankt 540
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Auch die 270er-Bremse müsste doch unter alle NB-Felgen drunterpassen, oder?
    Ich meine, es gibt 15" Felgen, die Probleme machen - aber original Mazda Felgen zählen nicht dazu.
    Und Felgengewichte, falsch platziert, machen auch hin und wieder Platzprobleme.
    Quer ist mehr.

  11. #11

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Ich habe heute nochmal vorne das Sommerrad runtergenommen, und die Phoenix drauf gemacht.
    Hier die Bilder.

    IMG_1780.jpgIMG_1781.jpgIMG_1782.jpg

    Es ist kein Gewicht im Weg, die Felge sitzt auch richtig drauf.

  12. #12
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Spontan wirft das bei mir einige Fragen auf.

    Ist das nun eine 270er-Bremse?
    Bremssattel original oder Austausch-Teil ausm Zubehör?
    Kupfer- oder Alu-Dichtringe zu dick gewählt?
    Wird der Bremssattel durch die Gleitbolzen korrekt/spielfrei geführt?

    Ich denke mal, einer dieser Punkte könnte das Problem erklären ...
    Geändert von HansHansen (03.12.2023 um 12:42 Uhr)
    Do what thou wilt.

  13. #13

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Spontan wirft das bei mir einige Fragen auf.

    Ist das nun eine 270er-Bremse?
    Bremssattel original oder Austausch-Teil ausm Zubehör?
    Kupfer- oder Alu-Dichtringe zu dick gewählt?
    Wird der Bremssattel durch die Gleitbolzen korrekt/spielfrei geführt?

    Ich denke mal, einer dieser Punkte könnte das Problem erklären ...
    Ich weiß nicht ob das eine 270er Bremse ist. Normalerweise sollte sie es nicht sein, was die Vorbesitzer jedoch daran geändert haben weiß ich nicht. Mir wurde beim Kauf nichts vom Umbau auf eine größere Bremse gesagt.
    Bremssattel wurde auf beiden Seiten vorne schon mal getauscht. Dürften also jeweils Austauschteile sein.
    Der Dichtring sieht nicht zu dick aus, ich denke daran liegt es nicht.
    Bremssattel hatte als ich es eben getestet habe, kein Spiel.

    Hier mal ein Bild mit aktuell montiertem Sommerrad. Vielleicht bringt euch das ja im Bezug auf die Bremsengröße etwas.
    IMG_1787 (1).jpg

  14. #14
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Das bringt eher Kotz-Reflexe ...

    Typenbezeichnung vom Bremssattel wäre ganz nett, vielleicht hilft das weiter.
    Do what thou wilt.

  15. #15

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Spontan wirft das bei mir einige Fragen auf.

    Ist das nun eine 270er-Bremse?
    Bremssattel original oder Austausch-Teil ausm Zubehör?
    Kupfer- oder Alu-Dichtringe zu dick gewählt?
    Wird der Bremssattel durch die Gleitbolzen korrekt/spielfrei geführt?

    Ich denke mal, einer dieser Punkte könnte das Problem erklären ...
    Das scheint für mich die Originale 270er Bremse zu sein. Wie man gut erkennen kann steht die Hohlschraube ziemlich weit raus. Welche ET hat die Felge.

    Gab es beim NB nicht auch die Möglichkeit anhand des Notrades zu erkennen um welche Bremse es sich handelt? Kleine Bremse 14“, große Bremse 15“ Notrad

    Kannst du bitte ein Bild der kompletten Felge machen, es könnte ja sein dass es sich doch nicht um eine Phoenix Felge handelt.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  16. #16

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Das bringt eher Kotz-Reflexe ...

    Typenbezeichnung vom Bremssattel wäre ganz nett, vielleicht hilft das weiter.
    Kotz-Reflexe wegen der Felge? Ja ich weiß die ist hässlich und viel zu groß. Ist vom Vorbesitzer...

    Keine Ahnung wo man die Typen-Bezeichnung findet. Will jetzt eigentlich nur ungern das Rad nochmal runternehmen.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Das scheint für mich die Originale 270er Bremse zu sein. Wie man gut erkennen kann steht die Hohlschraube ziemlich weit raus. Welche ET hat die Felge.

    Gab es beim NB nicht auch die Möglichkeit anhand des Notrades zu erkennen um welche Bremse es sich handelt? Kleine Bremse 14“, große Bremse 15“ Notrad

    Kannst du bitte ein Bild der kompletten Felge machen, es könnte ja sein dass es sich doch nicht um eine Phoenix Felge handelt.
    Soweit ich das erkennen kann, steht in der Felge keine ET.
    Notrad ist bei mir in 15“

    Hier mal die Bilder.
    IMG_1799.jpgIMG_1798.jpgIMG_1797.jpgIMG_1795.jpgIMG_1793.jpgIMG_1800.jpgIMG_1801.jpg

  17. #17

    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-753..
    Beiträge
    48.000
    Danke Dank erhalten 519 in 308 Posts  Bedankt 540
    Schicke Latschen

    Wenn ich die Nummern in den Phoenix Felgen richtig sehe, hat die ET40.
    Quer ist mehr.

  18. #18

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von mazze Beitrag anzeigen
    Schicke Latschen

    Wenn ich die Nummern in den Phoenix Felgen richtig sehe, hat die ET40.
    Was bedeutet das jetzt für mich?

  19. #19
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Zitat Zitat von derLeon33 Beitrag anzeigen
    Was bedeutet das jetzt für mich?
    Dass das mit hoher Wahrscheinlichkeit echte Phoenix-Felgen sind. Jedenfalls stimmt die Einpresstiefe von 40mm.
    Eigentlich sollten die passen.
    Sehen nicht unbedingt nachlackiert aus, zu dicker Lack an der Innenseite wohl eher unwahrscheinlich.

    Insgesamt addieren sich da ein paar Toleranzen so ungünstig, dass die Schraube böse an der Felge schleifen wird.

    Wenn ich jetzt raten müsste:

    - Austausch-Bremssattel aus dem Zubehör, bei dem die Schraube etwas höher steht.

    - Dichtringe zu dick gewählt, eventuell Standard-Teile aus dem Zubehör. Kann das sein, dass da Kupfer hingehört und wir hier Alu-Ringe haben?
    Bei IL gäbe es originale und Nachbauten, beides in Kupfer:
    https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...tung-1355/2767
    https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...msleitung-4269

    - Die Hohlschraube sieht so aus, also könnte sie neu sein. Eventuell ist der Kopf zu hoch.
    Originalteil sieht so aus: https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...uche-1356/2767


    Schon etwas länger her, dass ich mal Bremsschläuche beim NA gewechselt habe.
    Ich fand die Dichtringe auffallend dünn. Mittlerweile ist mir klar, warum.

    Ob man sich traut, mit einer Feile über die Schraubenköpfe zu gehen?
    Ich sag mal so, in einem öffentlichen Forum will ich es ausdrücklich NICHT empfehlen ...
    Geändert von HansHansen (04.12.2023 um 06:29 Uhr)
    Do what thou wilt.

  20. #20

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Dass das mit hoher Wahrscheinlichkeit echte Phoenix-Felgen sind. Jedenfalls stimmt die Einpresstiefe von 40mm.
    Eigentlich sollten die passen.
    Sehen nicht unbedingt nachlackiert aus, zu dicker Lack an der Innenseite wohl eher unwahrscheinlich.

    Insgesamt addieren sich da ein paar Toleranzen so ungünstig, dass die Schraube böse an der Felge schleifen wird.

    Wenn ich jetzt raten müsste:

    - Austausch-Bremssattel aus dem Zubehör, bei dem die Schraube etwas höher steht.

    - Dichtringe zu dick gewählt, eventuell Standard-Teile aus dem Zubehör. Kann das sein, dass da Kupfer hingehört und wir hier Alu-Ringe haben?
    Bei IL gäbe es originale und Nachbauten, beides in Kupfer:
    https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...tung-1355/2767
    https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...msleitung-4269

    - Die Hohlschraube sieht so aus, also könnte sie neu sein. Eventuell ist der Kopf zu hoch.
    Originalteil sieht so aus: https://www.ilmotorsport.de/de/mx-5-...uche-1356/2767


    Schon etwas länger her, dass ich mal Bremsschläuche beim NA gewechselt habe.
    Ich fand die Dichtringe auffallend dünn. Mittlerweile ist mir klar, warum.

    Ob man sich traut, mit einer Feile über die Schraubenköpfe zu gehen?
    Ich sag mal so, in einem öffentlichen Forum will ich es ausdrücklich NICHT empfehlen ...
    Ich werde die Schraube definitiv nicht bearbeiten. Bei meinem Glück, geht irgendwas kaputt. Mal ganz abgesehen vom Versicherungsschutz der danach vermutlich abgelaufen ist.

    Also ich bin mir eigentlich sehr sicher das ich als ich gestern das Rad nochmal unten hatte, eine Kupfer-Dichtung gesehen hatte. Ob das jetzt eine Originale oder eine aus dem Zubehör war kann ich leider nicht sagen. Die Hohlschraube die man auf der IL-Seite sieht, sieht identisch aus, zu der wie sie bei mir verbaut ist.

    Das einzige was mir jetzt noch einfällt, ich könnte ganz dünne (10mm) Spurplatten versuchen. Aber da ist dann halt die Gefahr dass das Rad zu weit außen steht.

  21. #21
    Avatar von wurzlburzel
    Registriert seit
    29.09.2014
    Ort
    91189 .
    Beiträge
    788
    Danke Dank erhalten 90 in 74 Posts  Bedankt 31
    Waren die 270er Bremsen nicht für 16zoll felgen ausgelegt??

    Da könnte doch der Hund begraben sein?
    Werner grüßt aus dem schönen Middlfranggn


  22. #22

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von wurzlburzel Beitrag anzeigen
    Waren die 270er Bremsen nicht für 16zoll felgen ausgelegt??

    Da könnte doch der Hund begraben sein?
    Das kann eigentlich nicht sein. Das Notrad ist ja auch in 15 Zoll.

    Außerdem gibt es soweit ich weiß, auch Bremsen mit mehr als 270mm bei denen auch 15" Felgen fahrbar sind.

  23. #23

    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    89597
    Beiträge
    1.411
    Danke Dank erhalten 146 in 112 Posts  Bedankt 151
    Zitat Zitat von derLeon33 Beitrag anzeigen
    Das kann eigentlich nicht sein. Das Notrad ist ja auch in 15 Zoll.
    Das Notrad hat aber ein ganz anderes Profil als das gezeigte Alurad. Äpfel und Birnen.

  24. #24
    Avatar von InKoelngibtskeinWinter
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    D-50674
    Beiträge
    1.118
    Danke Dank erhalten 214 in 126 Posts  Bedankt 277
    Bin die normalen 15" nb Felgen als winterrreifen über der 270/276 Anlage gefahren. Passt. Oz ultraleggera in 15" passt auch.

  25. #25
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Naja, irgendwo im www geistert eine Liste mit Felgengewichten rum.
    Ich finde, für NB-Felgen sind die vom Phoenix eher von der schweren Sorte.
    Eventuell haben die "mehr Fleisch" auf der Innenseite.

    Weiß ja nicht, ob da Erkenntnisse vorliegen, wie gut die wirklich mit der großen Bremse zusammenpassen.
    Do what thou wilt.

  26. #26

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Naja, irgendwo im www geistert eine Liste mit Felgengewichten rum.
    Ich finde, für NB-Felgen sind die vom Phoenix eher von der schweren Sorte.
    Eventuell haben die "mehr Fleisch" auf der Innenseite.

    Weiß ja nicht, ob da Erkenntnisse vorliegen, wie gut die wirklich mit der großen Bremse zusammenpassen.
    Gab es die große Bremse nicht auch auf dem Phoenix?

  27. #27
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    883
    Danke Dank erhalten 293 in 193 Posts  Bedankt 114
    Bremsscheibe nachmessen geht schneller als rumspekulieren. Für mich sieht der Sattel nach Sportive aus. Da passen deine Strebe aus nem anderen Post auch zu. Ich würd an meiner Karre den Schraubkopf bearbeiten, musst du aber selbst entscheiden.

  28. #28

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Bremsscheibe nachmessen geht schneller als rumspekulieren. Für mich sieht der Sattel nach Sportive aus. Da passen deine Strebe aus nem anderen Post auch zu. Ich würd an meiner Karre den Schraubkopf bearbeiten, musst du aber selbst entscheiden.
    Ich fahre den MX-5 daily, sollte es zu einem Unfall kommen, heißt es am Ende ich hätte an der Bremse etwas manipuliert und ich bleibe auf eventuellem Schaden sitzen.

    Eigentlich gibt es nur zwei Optionen. Zum einen mit dünnen Spurplatten die Schraube hinter die Felge bringen, zum anderen nach einer anderen Schraube mit flachem Kopf umsehen.

  29. #29

    Registriert seit
    29.07.2023
    Ort
    D-47533.
    Beiträge
    105
    Danke Dank erhalten 18 in 10 Posts  Bedankt 55

    Phoenix Felgen passt nicht auf NBFL

    Hallo Leon, wie viel Millimeter fehlen denn da ?

    Gruß Lothar

  30. #30

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von V7 Sport Beitrag anzeigen
    Hallo Leon, wie viel Millimeter fehlen denn da ?

    Gruß Lothar
    Hab gerade keine genauen Maße. Werde es heute Nachmittag nochmal genauer ausmessen. Schätze aber so ca. 5 bis 10mm.

    Problem ist aber, bei Spurplatten ohne integrierte Rändelbolzen müsste ich die vorhandenen austauschen, was soweit ich weiß, recht aufwendig ist.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    So, ich hab nun nachgemessen. Meine bisherigen Schätzungen beruhten nur auf den Bildern die ich gemacht hatte, bin nun aber auf ca. 20mm gekommen die ich bräuchte um mit dem Rad vor die Schraube zu kommen.
    Zusätzlich habe ich auch mal gecheckt wie viel Platz ich mit der oberen Hälfte des Rades noch im Radkasten noch habe. Soweit ich weiß muss nur der obere Teil des Rades vom Radkasten abgedeckt sein, korrekt?
    Dann wäre es nämlich machbar mit 20mm oder sogar 25mm Spurplatten das Rad weiter nach außen zu setzen.

    Hier auch mal ein Bild, da sieht man es eigentlich ganz gut.
    IMG_1975.jpg

    PS: Ich hoffe dieses mal sitzt der Wagenheber richtig

  31. #31

    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Rhein-Main, Hessen.
    Beiträge
    768
    Danke Dank erhalten 76 in 65 Posts  Bedankt 16
    Wagenheber: Du hast noch nie einen Rad unterwegs wechseln müssen

    Google mal: mx-5 Werkstatthandbuch, da kommt das WHB für den NA recht weit vorne.

    Da kannst Du dir mal die Punkte anschauen, die der Hersteller für den NA angibt. Ist beim NB ähnlich. Die Stellen am Außenschweller kann man sehen, wenn man
    das Bordwerkzeug ansetzen will, sollte man die Stellen auf jeden Fall finden.

  32. #32
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Diese Seite hier, erstes Bild. Sollte alle Fragen beantworten.
    https://www.ifixit.com/Guide/1990+19...il+Change/6337
    Do what thou wilt.

  33. #33

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Gibt es denn hier im Forum irgendjemanden der die Phoenix Felge auf einer "großen" Bremsanlage fährt?

    An meinem sind neben der serienmäßigen 16"er auch noch die normale 15" NB Felge sowie die 15" OZ Superleggera gefahren worden. Beide 15"er sind sehr knapp an besagter Hohlschraube.
    Auf den Bildern sieht es ja auch so aus als ob das Felgenbett (irgendwie finde ich die richtige Bezeichnung nicht), also quasi der innere Durchmesser der Felge, kleiner ist als bei der normalen NB Felge.
    Das Felgenhorn bzw die Auflagefläche ist bei 15" ja immer gleich, muss ja weil das durch die Reifendimension gefordert ist. Wie weit die Felge im Inneren zur Radmitte geht wird nirgends angegeben.
    Vielleicht sollten wir da mal eine Tabelle anlegen um die Freigängigkeit zu prüfen.
    Ich messe bei meinen demnächst mal nach.

    Mit Spurplatten würde ich nicht experimentieren ohne diese einzutragen. Die 6" Phoenix Felge mit ET40 wird sicher nicht so breit ausschauen wie dein altes Rad. Vielleicht doch mal nach breiteren 15" Felgen oder 16"er schauen?
    In manchen Motorsportshops finden sich tatsächlich Hohschrauben mit Linsenkopf. Ob die dazu führen dass eine Betriebserlaubnis erlischt....!?
    Die dürften jedenfalls deutlich flacher sein und kosten nicht die Welt. Zwei Kupferringe pro Schraube sind obligatorisch.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  34. #34
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    19.603
    Danke Dank erhalten 597 in 437 Posts  Bedankt 941
    Du meinst das "Tiefbett", das ist der Bereich, der hier auf den Fotos zu dicht an der Bremsanlage ist.
    Jörg (Kürschrauber)

  35. #35

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Du meinst das "Tiefbett", das ist der Bereich, der hier auf den Fotos zu dicht an der Bremsanlage ist.
    JA genau!, dieser Begriff der früher irrtümlich und falsch bei Felgen verwendet wurde wenn der Felgenstern sehr weit innen lag.
    Golf 1 ATS ET20, da kam das damals in Mode die als Tiefbettfelge zu bezeichnen was aber falsch ist!

    So wie es bei der Phoenix Felge ausschaut verläuft das Bett zum Felgenstern auch nicht waagerecht. Meine Vermutung ist dass diese Felge einfach generell nicht passt! Müsste noch verifiziert werden von anderen Nutzern hier.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  36. #36

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Gibt es denn hier im Forum irgendjemanden der die Phoenix Felge auf einer "großen" Bremsanlage fährt?

    An meinem sind neben der serienmäßigen 16"er auch noch die normale 15" NB Felge sowie die 15" OZ Superleggera gefahren worden. Beide 15"er sind sehr knapp an besagter Hohlschraube.
    Auf den Bildern sieht es ja auch so aus als ob das Felgenbett (irgendwie finde ich die richtige Bezeichnung nicht), also quasi der innere Durchmesser der Felge, kleiner ist als bei der normalen NB Felge.
    Das Felgenhorn bzw die Auflagefläche ist bei 15" ja immer gleich, muss ja weil das durch die Reifendimension gefordert ist. Wie weit die Felge im Inneren zur Radmitte geht wird nirgends angegeben.
    Vielleicht sollten wir da mal eine Tabelle anlegen um die Freigängigkeit zu prüfen.
    Ich messe bei meinen demnächst mal nach.

    Mit Spurplatten würde ich nicht experimentieren ohne diese einzutragen. Die 6" Phoenix Felge mit ET40 wird sicher nicht so breit ausschauen wie dein altes Rad. Vielleicht doch mal nach breiteren 15" Felgen oder 16"er schauen?
    In manchen Motorsportshops finden sich tatsächlich Hohschrauben mit Linsenkopf. Ob die dazu führen dass eine Betriebserlaubnis erlischt....!?
    Die dürften jedenfalls deutlich flacher sein und kosten nicht die Welt. Zwei Kupferringe pro Schraube sind obligatorisch.
    Es geht mir ja nicht grundsätzlich darum das die Felge optisch weiter draußen steht. Hauptaufgabe der Distanzscheibe ist es, dafür zu sorgen das die Felge vor der Schraube sitzt. Ich hab jetzt mal welche bestellt. Wenn es mit denen nicht passt, gehen sie wieder zurück.

    Bezüglich der Schraube, es klingt für mich so als würdest du nen konkreten Namen für nen Shop kennen, der die Schraube mit Linsenkopf führt. Verrätst du ihn mir? Ansonsten wären die Maße der Schraube super, hatte gestern mal bei IL angefragt, die konnten mir jedoch nicht helfen. Eine Alternativlösung falls das mit der Distanzscheibe nicht klappt wäre sicherlich nicht verkehrt.

  37. #37

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Zum Beispiel:

    ISA Racing oder Sandtler:
    https://www.isa-racing.com/fahrzeugt...?number=2034-2
    ok, ist keine Linsenkopf aber die haben da noch andere.

    Titanvarianten gibt´s da:
    https://www.probolt-germany.com/hohlschrauben-1/?page=3

    Aus Bike Shops:
    https://www.screws4bikes.de/Hohlschraube-Titan

    Wichtig ist es natürlich erstmal zu schauen welches Gewinde und welche Länge die Schraube/Gewinde hat.

    So im Nachgang würde ich es aber nicht empfehlen auf solche "Spezial-Teile" zu gehen. Wenn du da Bedenken wegen der Zulässigkeit hast dann musst du aber auch bei den Verbreiterungen Bedenken anmelden.
    Ein aufmerksamer TÜV Prüfer wird sicher die mangelnde Freigängigkeit zwischen Felge und Bremssattel bemerken (auch oder gerade wegen der dann verbauten Verbreiterungen).

    Ich hätte ja noch einen Vorschlag

    Tausche doch die Bremsanlage komplett gegen die "normale" 255er Bremse aus. Dann passt alles.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  38. #38

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel:

    ISA Racing oder Sandtler:
    https://www.isa-racing.com/fahrzeugt...?number=2034-2
    ok, ist keine Linsenkopf aber die haben da noch andere.

    Titanvarianten gibt´s da:
    https://www.probolt-germany.com/hohlschrauben-1/?page=3

    Aus Bike Shops:
    https://www.screws4bikes.de/Hohlschraube-Titan

    Wichtig ist es natürlich erstmal zu schauen welches Gewinde und welche Länge die Schraube/Gewinde hat.

    So im Nachgang würde ich es aber nicht empfehlen auf solche "Spezial-Teile" zu gehen. Wenn du da Bedenken wegen der Zulässigkeit hast dann musst du aber auch bei den Verbreiterungen Bedenken anmelden.
    Ein aufmerksamer TÜV Prüfer wird sicher die mangelnde Freigängigkeit zwischen Felge und Bremssattel bemerken (auch oder gerade wegen der dann verbauten Verbreiterungen).

    Ich hätte ja noch einen Vorschlag

    Tausche doch die Bremsanlage komplett gegen die "normale" 255er Bremse aus. Dann passt alles.
    Bei mir ist die 270er Bremse Serie wie ich mittlerweile mitbekommen habe. Ich fahre nen 2004er NBFL, ab 2002-3 wurden die überall verbaut. Außerdem selbst wenn das möglich wäre, es wäre mir zu teuer die komplette Bremse zu wechseln nur für ein paar Winterräder.

  39. #39

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Naja, mit "Tauschen" meinte ich dass es im Forum sicher so einige gibt die gerne auf die große Bremse umrüsten möchten

    Noch ein Vorschlag:

    was hältst du von der NB Serienfelge?

    hier:
    https://www.kleinanzeigen.de/s-anzei...84634-223-1455

    mit Winterreifen (älterer Typ!)

    die Felgen gibt´s zum Teil auch noch weitaus günstiger!

    Und die passen auf die große Bremse (fahre ich selbst). Sofern die Wuchtgewichte richtig positioniert sind!

    Nachtrag: Was steht eigentlich in der Bedienungsanleitung und den Fahrzeugpapieren als mögliche Bereifung?
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  40. #40

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Naja, mit "Tauschen" meinte ich dass es im Forum sicher so einige gibt die gerne auf die große Bremse umrüsten möchten

    Noch ein Vorschlag:

    was hältst du von der NB Serienfelge?

    hier:
    https://www.kleinanzeigen.de/s-anzei...84634-223-1455

    mit Winterreifen (älterer Typ!)

    die Felgen gibt´s zum Teil auch noch weitaus günstiger!

    Und die passen auf die große Bremse (fahre ich selbst). Sofern die Wuchtgewichte richtig positioniert sind!

    Nachtrag: Was steht eigentlich in der Bedienungsanleitung und den Fahrzeugpapieren als mögliche Bereifung?
    Mir gefallen die Serienfelgen nicht. Sind außerdem gammlig und viel zu weit weg.
    Maximal würd ich mir noch die vom Sportive gefallen lassen. Aktuell sind welche auf Kleinanzeigen, jetzt will ich aber erstmal abwarten ob das mit den Distanzscheiben passt.

    Hab keine Bedienungsanleitung. Im Fahrzeugschein steht 195/50 R15 drin.

  41. #41
    Avatar von GAFCOT
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    19.603
    Danke Dank erhalten 597 in 437 Posts  Bedankt 941
    Die Felgen vom Sportive sind doch 16"?
    Jörg (Kürschrauber)

  42. #42

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von GAFCOT Beitrag anzeigen
    Die Felgen vom Sportive sind doch 16"?
    Ja, wäre ja aber kein Problem.

  43. #43

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    Zitat Zitat von derLeon33 Beitrag anzeigen
    Ja, wäre ja aber kein Problem.
    Die Sportive Felge passt natürlich problemlos, zudem gehört sie auch zu den leichtesten 16" Felgen überhaupt.
    Großer Nachteil: Die passenden Reifen (205/45-16") sind doch deutlich teurer als die 195/50-15"er.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  44. #44
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Bei FlyinMiata ist das Problem wohl auch bekannt:
    https://flyinmiata.com/products/low-profile-banjo-bolts

    Aktuell ausverkauft, man wartet auf Nachlieferung. Wären aber enthalten in den Stahlflex-Kits:
    https://flyinmiata.com/products/brai...line-kit-na-nb
    Do what thou wilt.

  45. #45
    Avatar von TristanL
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    BE, NRW.
    Beiträge
    883
    Danke Dank erhalten 293 in 193 Posts  Bedankt 114
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Bei FlyinMiata ist das Problem wohl auch bekannt:
    https://flyinmiata.com/products/low-profile-banjo-bolts

    Aktuell ausverkauft, man wartet auf Nachlieferung. Wären aber enthalten in den Stahlflex-Kits:
    https://flyinmiata.com/products/brai...line-kit-na-nb
    Etwas umständlich aus den Staaten. Bei meinen Spiegler Stahlflex waren auch solche Hohlschrauben mit schmalem Schraubkopf dabei.

  46. #46
    Moderator Avatar von sampa
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    D-40789
    Beiträge
    8.701
    Danke Dank erhalten 174 in 88 Posts  Bedankt 340
    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    Die Sportive Felge passt natürlich problemlos, zudem gehört sie auch zu den leichtesten 16" Felgen überhaupt.
    Großer Nachteil: Die passenden Reifen (205/45-16") sind doch deutlich teurer als die 195/50-15"er.
    Alternativ kann man doch auch 215/40-16 auf den Sportive Felgen fahren. Sind WIMRE einfach zu bekommen, aber auch teurer als 195/50-15.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von TristanL Beitrag anzeigen
    Etwas umständlich aus den Staaten. Bei meinen Spiegler Stahlflex waren auch solche Hohlschrauben mit schmalem Schraubkopf dabei.
    Bei dem Alter des Autos ist der Wechsel der Bremsleitungen sicher nicht falsch und damit der Wechsel auf Stahlflex ne gute Lösung des Problems.
    Bis bald Axel

  47. #47

    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    51149
    Beiträge
    652
    Danke Dank erhalten 176 in 107 Posts  Bedankt 96
    So wie ich das verstanden habe sollen Winterreifen montiert werden. Da würde ich trotz der höheren Kosten zu den schmäleren und höheren Reifen tendieren. Weichere Flanken und schmalere Lauffläche sind in meinen Augen bei rutschigen Verhältnissen von Vorteil. Außerdem sind die eintragungsfrei.
    Hier wird es aber auch andere Meinungen geben.

    Und ja , bevor ich bei besagtem Vorhaben anfange andere Hohlschrauben, Bremsleitungen, Spurverbreiterungen oder ähnliches zu verbauen, nur um eine "einfache" 15" Felge im Winter zu fahren, würde ich dann doch auf das größere Sportive Rad (o.ä.) gehen. Aussehen sollte zweitrangig sein, nach den winterlichen Streusalzattacken wird jede Felge unschön werden.
    Zweitaccount User aka "perfekter NA" :-)

  48. #48

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von sampa Beitrag anzeigen
    Alternativ kann man doch auch 215/40-16 auf den Sportive Felgen fahren. Sind WIMRE einfach zu bekommen, aber auch teurer als 195/50-15.


    Beitrag automatisch zusammengeführt




    Bei dem Alter des Autos ist der Wechsel der Bremsleitungen sicher nicht falsch und damit der Wechsel auf Stahlflex ne gute Lösung des Problems.
    Bremsleitungen wurden bei mir vor einiger Zeit schon mal gemacht, leider ohne Stahlflex Leitungen. Ich hatte vor auf Stahlflex zu gehen, wenn irgendwann mal ein Big Brake Kit verbaut wird.
    Ich werd jetzt schauen ob das mit den Spurplatten klappt, ansonsten werd ich wohl warten müssen bis Flying Miata wieder welche dieser Schrauben auf Lager hat.


    Beitrag automatisch zusammengeführt


    Zitat Zitat von mimisbester Beitrag anzeigen
    So wie ich das verstanden habe sollen Winterreifen montiert werden. Da würde ich trotz der höheren Kosten zu den schmäleren und höheren Reifen tendieren. Weichere Flanken und schmalere Lauffläche sind in meinen Augen bei rutschigen Verhältnissen von Vorteil. Außerdem sind die eintragungsfrei.
    Hier wird es aber auch andere Meinungen geben.

    Und ja , bevor ich bei besagtem Vorhaben anfange andere Hohlschrauben, Bremsleitungen, Spurverbreiterungen oder ähnliches zu verbauen, nur um eine "einfache" 15" Felge im Winter zu fahren, würde ich dann doch auf das größere Sportive Rad (o.ä.) gehen. Aussehen sollte zweitrangig sein, nach den winterlichen Streusalzattacken wird jede Felge unschön werden.
    Glücklicherweise wird bei uns kein Salz gestreut.

  49. #49
    Avatar von HansHansen
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    DE-Süd
    Beiträge
    7.435
    Danke Dank erhalten 734 in 537 Posts  Bedankt 871
    Mal bei Bremsenteile Ralf Schmitz anrufen?
    Do what thou wilt.

  50. #50

    Registriert seit
    04.08.2023
    Beiträge
    110
    Danke Dank erhalten 2 in 1 Post  Bedankt 13
    Zitat Zitat von HansHansen Beitrag anzeigen
    Mal bei Bremsenteile Ralf Schmitz anrufen?
    Ich kenn Ralf Schmitz, aber was hat der mit Bremsenteilen zu tun?

Ähnliche Themen

  1. NBFL, Gutachten für Enkei Phoenix Felgen
    Von manuel484 im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2021, 12:00
  2. Phoenix Felgen Pulvern
    Von Cdfreak im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 15:15
  3. Radmuttern für Phoenix Felgen
    Von camaroburner im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2004, 13:10
  4. Gewicht Phoenix-Felgen?
    Von GAFCOT im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2002, 22:26
  5. Phoenix Felgen inkl. Reifen neu für 500 EUR
    Von sampa im Forum Fahrwerk, Räder, Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2002, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •